Recht

Was ist die Dunkelziffer bei George Floyds krimineller Karriere?

Wir bekommen immer noch verwirrte Anfragen von Personen, die anscheinend nicht in der Lage sind, Google oder Wikipedia im englischen Sprachraum zu bemühen, um Informationen zu finden über George Floyds Vorstrafenregister.

Eine einfache Abfrage im Register von Harris County ergibt folgende Liste:

Unter “Type of Offense” finden sich die entsprechenden Kürzel wie “Poss W/INT” (Drogenbesitz mit Absicht des gewerbsmäßigen Handels) und insbesondere “AGG Robbery Deadly WPN” (schwerer Raubüberfall mit ener tödlichen Waffe).

Der Raubüberfall ist hier näher geschildert. Mehrere Personen waren beteiligt und die ganze Aktion war geplant, routiniert und brutal.

Im Bericht heißt es, dass der größte Teil der Gruppe, den das Opfer später als Floyd identifizierte, “in die Wohnung eindrang, eine Pistole an den Unterleib der Beschwerdeführerin hielt und sie in den Wohnzimmerbereich der Wohnung zwang”. “Dieser große Verdächtige durchsuchte daraufhin die Wohnung, während ein anderer bewaffneter Verdächtiger die Beschwerdeführerin bewachte, die von diesem zweiten bewaffneten Verdächtigen mit seiner Pistole am Kopf und an den Seiten geschlagen wurde, während sie um Hilfe schrie.

Sich dumm stellen im Bezug auf seine Vergangenheit funktioniert also nicht. Bleibt also nur noch das politisierte Herunterspielen des Vorstrafenregisters. Die Mengen an Drogen seien gering gewesen und bei dem Raubüberfall versucht die Plattform Snopes beispielsweise, es so aussehen zu lassen, als sei Floyd praktisch komplett unschuldig und zu Unrecht verurteilt worden.

Auch die in der Autopsie gemessenen Werte an verschiedenen harten Drogen werden abgetan. Woher er als Arbeitsloser (und vormaliger Türsteher) sich Drogen leisten konnte? Vielleicht war er abseits des brutalen Überfalls ein Engel, vielleicht aber auch nicht.

Nur ein winziger Bruchteil an Verbrechen endet überhaupt jemals in einer Verurteilung. Manche schätzen, dass nur jedes hundertste Verbrechen überhaupt gemeldet wird.

Ein wichtiger Indikator ist das Umfeld der jeweiligen Person. Floyd umgab sich mit einigen Männern, die in schwere Verbrechen verwickelt waren. Es gibt somit keinen Anlass, ihn als “sanften Riesen” um bekehrten Moralprediger zu beschreiben.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Betreiber von illegaler Auktionsseite soll sogar SECHS Morde in Auftrag gegeben haben

AlexBenesch

Russland verbietet NICHT wirklich Gentechnik

AlexBenesch

Verfassungsrechtliches Gutachten: Geplantes “Masernschutzgesetz” ist verfassungswidrig

AlexBenesch

2 comments

Avatar
Frank Rellstab 17. Juni 2020 at 0:29

ZUm Kommentar zu Niemand: Jo, so sieht das aus!

Reply
Avatar
Niemand 16. Juni 2020 at 14:23

Genauso wie der andere Schwarze der jetzt erschossen wurde… Hatte gerade den Geburtstag seine 8 jährigen Tochter gefeiert. Aber wer bitte säuft sich so zu am Geburtstag seiner Tochter und fährt dann zu wendys, schläft dann ein weil er so betrunken war?
Wer dann noch die Polizisten angreift, muss sich leider nicht wundern, wenn etwas passiert…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz