Sicherheit

Der US-Bürgerkrieg war ein abgekartetes Spiel – und drehte sich nicht wirklich um die Sklaverei

Viele reden während den Unruhen in den USA nach der Tötung von George Floyd über Bürgerkriege und die Versklavung von Afroamerikanern. Was praktisch niemand weiß: Der US-Bürgerkrieg war ein abgekartetes Spiel.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Rechter Okkultismus und Nationalsozialismus sind nicht deutsch

AlexBenesch

USA, Russland und EU profitieren durch Paris-Anschläge

AlexBenesch

Hauptverdächtiger im Fall Nemzow wahrscheinlich gefoltert, wie so viele andere Menschen auch

AlexBenesch

1 comment

Avatar
WELTÜBERGANG 7. Juni 2020 at 20:29

Ich habe heute gelesen, eigentlich wollte Abraham Lincoln den General Robert Lee für seine Nordamee haben. Aber Lee verneinte, weil er dem Süden treu war. Lee führte erst Nord Virginia und dann das gesamte konföderierte Heer.

Es klingt sehr seltam, dass diese Feinde an der Spitze so eng gewesen sein sollen.

Beneschs Theorie des abgekarterten Spiels macht zwar Sinn. Ich wundere mich nur, dass die gesamte amerikanische libertäre Szene noch nicht auf diese Theorie gekommen ist. Das sind gebildete Experten, die 100 mal so viele Bücher über diesen Krieg gelesen haben dürften wie Benesch.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.