Medien

BILD poltert mit Video-Doku gegen die “gefährliche Allianz der Corona-Hetzer”

Kommentar

Im Kern sind wir doch alle Verschwörungstheoretiker. Die WELT, also die Springerpresse von den Altlantiker-NATO-Medien, attackierte kürzlich vehement China und erklärte, dass der Lockdown in Deutschland hätte verhindert werden können, wenn die Chinesen frühzeitig ehrliche Informationen an die WHO geliefert hätten. Wochenlang wiegelte die deutsche Regierung ab, COVID sei keine ernste Gefahr. China ist kommunistisch und auch der WHO-Chef Adhanom. Diese Hypothese einer kommunistischen Vertuschungsaktion entspricht der derzeitigen Linie der Republikanischen Partei in den USA.

Die “alternativen Medien” hingegen kopieren im Prinzip was auch immer die russischen Massenmedien bringen oder was der Kreml sonst noch so suggeriert. Dazu kommen noch allerhand ideologischer Stuss. Die alternativen Medien blieben einfach von Anfang an stur bei der Position, COVID sei harmlos und titulierten folglich die Lockdowns als Verschwörung gegen die Völker. Über den russischen Lockdown sprechen sie nicht, oder haben nur lahme Ausreden parat.

Die BILD (ebenfalls Springerpresse) könnte sich nun Mühe geben, weiter aufzudröseln, warum zweieinhalb Monate verstreichen mussten, bevor endlich etwas unternommen wurde gegen die Pandemie. Stattdessen attackiert die BILD das viel einfachere Ziel: Die alternativen Medien.

Der Video-Bericht hat den Titel “Impfgegner, Reichsbürger, Weltverschwörer – Die gefährliche Allianz der Corona-Hetzer”. Man kennt die Pappenheimer inzwischen. Es wird hauptsächlich auf sozialen Medien amateurhaft herumgestusst, es wird demonstriert und nichts kommt bei heraus. Aber manchmal ist ein Vollverstrahlter darunter, der nichts mehr zu verlieren hat und/oder sich als Auslöser einer Revolution begreift:

Im Interview mit BILD warnt Jörg Müller, Präsident vom Landesamt für Verfassungsschutz Brandenburg: „Diese völlig wirren und nicht nachvollziehbaren Mythen können Auslösetrigger für Einzelne sein. Dann wird’s gefährlich.“

Solange Einzelne im Internet oder im Hörweite eines Spitzels herumstussen vor der Tat über ihre Absichten, können sie rechtzeitig aus dem Verkehr gezogen werden. Ansonsten wird es schwierig. Der Verfassungsschutz kann als winziger Laden ja nicht einmal wirklich wirksame Spionageabwehr betreiben gegen die Russen. Wie soll man dann einzelne Vollversager rechtzeitig finden, die eine Synagoge zusammenschießen wollen?

Die Verschwörungs-Fanatiker, Reichsbürger und “alternativen” Medien verfahren nach Standard-Programmen des Agitprop und der Aufstandstechniken. Soll heißen, man provoziert die Behörden und will Märtyrer schaffen. Die Behörden behandeln im Gegenzug die Aufwiegler streng nach Dienstweg. Die Behörden wollen sich ein gewisses Drohpotenzial nicht nehmen lassen. Den Russen wiederum käme ein neuer Fall wie Ohnesorg gerade recht; hauptsache es resultiert Chaos.

Jedes Mal, wenn ein Vollverstrahlter einen Anschlag begeht, kann der deutsche Staat die Waffengesetze verschärfen und die Überwachungsmaßnahmen. Prinzipiell ergibt sich für einen Geheimdienst das Dilemma: Wenn man jemanden rechtzeitig aus dem Verkehr zieht, nimmt das Volk keine Bedrohung war. Knallt es hingegen, könnte man staatliche Maßnahmen umsetzen, die vielleicht künftig deutlich mehr Leben retten.

Im Vergleich zum Kalten Krieg, inklusive RAF, russischer Einmischung, militanten Demos gegen US-Raketen oder den Vietnamkrieg, sind die Corona-Demos bisher noch Kindergeburtstag. Aber die unzufriedenen Bürger werden nun durch die Wirkungslosigkeit von den Demos und dem Gerede auf sozialen Netzwerken vielleicht militanter. COVID verschärft vorhandene Probleme wie etwa Freiheitsrechte vs. Spahns Masern-Impfzwang, die Wirtschaft usw.

Die Doku

Man lässt die Demonstranten einfach reden. Um Kopf und Kragen reden. Es sind völlig unterschiedliche Gestalten dabei. Von links über die Mitte bis rechts, Neonazis, Reichsbürger, Esos usw. Momentan sind diese Leute vereint durch das gemeinsame Feindbild Merkel/Gates und durch das Problem der Lockdowns, aber es ist klar, dass bei den Demonstranten der Streit untereinander vorprogrammiert ist. Wenn selbst die AfD mit sich selbst im Krieg ist, wie soll dann erst eine stabile Querfront-Konstellation zustandekommen und halten?

Einer der Demonstranten erfährt durch einen Passanten Ablehnung. Sofort zeigt der Demonstrant die einprogrammierte Reflexreaktion und unterstellt dem Passanten, er sei doch bestimmt hier im Auftrag der Pharma-Industrie.

Besonders gescmacklos und dreist von BILD: Unmittelbar nachdem ein Rechter den vermeintlichen Corona-Schwindel vergleicht mit dem NSU-Fall, kommt der Schnitt zum Verfassungsschutz Brandenburg, der seinen Senf dazu gibt. Für die, die hinter dem Mond lebten in den letzten Jahren, sei daran erinnert, dass der Verfassungsschutz auffällig viele V-Leute führte im Umfeld des NSU, dass ein waschechter Agent fast zeitgleich an einem der Tatorte war, dass Akten verschwanden und Zeugen verstarben.

Wie stark ist das Terrain der Reichsbürger, militanter Verschwörungstheoretiker usw. mittlerweile infiltriert durch die deutschen Behörden? Und durch internationale Behörden die hier eigentlich gar nicht operieren dürfen? Das goldene Maß für die Amerikaner scheint bei 25% der wichtigen Mitglieder einer Gruppe zu liegen, die man kontrollieren will.

Es folgt die unvermeidbare Montage aus Video-Schnipseln der Verschwörungs-Youtuber mit gruseligem-Synthesizer-Gedröhne untermalt. Die üblichen Verdächtigen und selbsternannten Experten für Verschwörungen. Es folgt die unvermeidliche Frage, warum Leute diesen “Rattenfängern” hinterherlaufen und die unvermeidlichen Antworten eines Akademikers. Eigentlich müsste man die Frage umformulieren: Warum trauen immer mehr Menschen den Regierungen und Konzernen jede Schandtat zu? Antwort: Wegen vergangener realer Schandtaten, weil die Regierungen uns zu Tode besteuern und Geld verprassen und Schulden fabrizieren, und weil weder die Zwangs-Schulen oder die Öffentlich-Rechtlichen Medien wirklich den Reichen und Mächtigen hinterhersteigen.

Akademiker oder pseudo-alternative Medien oder die BILD können dieses Vakuum nicht füllen, und deshalb haben es die Rattenfänger so leicht, unbeackerten Acker zu beackern.

Eine BILD-Reporterin klingelt bei Ken Jebsen (alias Kayvan Soufi Siavash), der einen halben Anfall bekommt und sich hinter der Türsprech-Anlage verschanzt. Weiß Jebsen, dass sein “Bill Gates kapert Deutschland”-Video voller eklatanter Fehler ist? Kann er deshalb nur verlieren in einem Interview, wenn die Reporterin einfach nur darum, dass Jebsen/Siavash einfach mal Beweise gegen Gates auf den Tisch legt? Ich traue Gates auch nicht über den Weg, aber er ist einfach jemand, der redet und Geld verteilt, kein Entscheidungsträger.

Auch der SPIEGEL klingelte vergeblich bei Jebsen und outete nicht nur seine Deckadresse, sondern den realen Namen hinter dem Tarnnamen. Selbst will Jebsen/Siavash mächtig austeilen, aber sobald Reporter ihm selbst auf den Zahn fühlen, verhält er sich wie ein paranoider Diktator im Palast.

Auf meine eigene Frage in der Kommentarsektion von Siavashs Youtube-Kanal, warum er den harten Lockdown in Siavashs hochverehrtem Russland ignoriert, bekam ich nur den Verweis auf ein gewöhnliches Corona-Leugner-Video.

Der Rapper Sido äußerte sich recht allgemein zum Thema Verschwörungen und bekam prompt einen Überraschungs-Besuch von BILD-Reportern, die anscheinend in sein Grundstück hineinfilmten. Er bekommt einen Koller, die Reporter flüchten. Wir sehen deutlich: Die Massenmedien attackieren lieber Anhänger von unprofessionellen Verschwörungsmedien als das Establishment. Die unprofessionellen Verschwörungsmedien taugen aber auch nicht als Informationsquelle, sondern richten hauptsächlich Chaos und Verwirrung an.

Schnitt zu dem Akademiker, der etwas von Endorphinen redet, die freigesetzt würden bei Esoterikern und Verschwörungs-Gläubigen. Es stimmt, dass Online-Videos wie eine Droge wirken und Leute sich regelmäßig ihren Fix abholen. Aber das gilt für ALLE Videos und auch für den spießigen Mainstream, dessen Haupt-Wohlfühl-Dogma die (scheinbare) Ordnung und Stabilität durch die die herrschenden Strukturen ist. Die ganze BILD-Doku selbst ist ein Wohlfühl-Fix für den Mainstream. Die Corona-Demonstranten symbolisieren Chaos und Umsturz-Fantasien. Die Verfassungsschutz-Leute (in Anzug und Krawatte) und Akademiker (gefilmt vor einer Bücherwand in Echtholz) hingegen sollen Ordnung und Stabilität ausstrahlen.

Es geht weiter zu Xavier Naidoo, der vollends in der Truther-Sekt gelandet ist und von der Szene schamlos benutzt wird, egal wie er damit sich und seiner Karriere schadet. Vielleicht saß er einfach lange depressiv und zurückgezogen vor dem Rechner und hat sich binge-mäßig zugeballert mit amateurhaften aber überzeugend wirkenden Verschwörungsvideos. So wurde er programmiert, was er selbst als “Aufwachen” oder Erleuchtung begreift.

Nun macht er selber Videos, mit denen sich andere Leute zudröhnen, darunter ein Video in dem er Kinder beweint, die einer satanischen Verschwörung zum Opfer gefallen sein sollen. Er hätte auch die realen bestätigten Fälle von Kindesmissbrauch in Deutschland sowie die extrem hohe BKA-Dunkelziffer-Schätzung beweinen können. Aber um solche Realitäten geht es denjenigen Truthern, von denen sich Naidoo hat programmieren lassen, nicht. Missbrauch durch gewöhnliche Leute interessiert da nicht, egal ob es massenhaft stattfindet und die Behörden viel zu wenig tun dagegen. Nur wenn verhasste (linke) Prominente Täter sind oder zumindest beschuldigt werden, ist das Interesse da. Die Truther ignorieren auch den grassierenden Menschenhandel in ihrem geheiligten russischen Regime. Diesen Kindern weint kein Truther eine Träne nach.

Naidoo fiel herein auf das Q-Theoriegebäude, ein PR-Stunt aus dem Umfeld der Republicans, mit dem die Klientel der rechten Verschwörunsgtheoretiker bei der Stange gehalten werden sollen, weil das Märchen von Trump als einzelnen Heilsbringer nicht mehr gezogen hat. Trump und ein angebliches Team aus mächtigen Patrioten (das noch nie jemand identifiziert hat) sollen gerade jetzt dabei sein, Kinder von den Satanisten zu befreien aus unterirdischen Basen. Auch in Deutschland. Dass Trump selbst Sex-Partys hatte mit jungen Damen, dass er mit Dershowitz und Epstein befreundet ist bzw. war, dass er ausgerechnet Barr Justizminister machte, dessen Familie Jeffrey Epsteins Karriere begründet hatte, all das wird ausgeblendet.

Der Verfassungsschutz kommentiert am Ende, dass ja einzelne gewaltbereite Personen Anschläge hinbekommen könnten, wenn schon die große Revolution zwangsläufig ins Wasser fallen muss. Zu einem früheren Punkt in der Doku sahen wir einen Rechte, der den NSU-Skandal ansprach. Wie viele V-Personen und Agenten hat der Verfassungsschutz in den Reihen der verschiedenen (Corona-)Rebellen? Hat man das überhaupt unter Kontrolle? Fließen da auch Unsummen, wie einst bei Tino Brandt und dem “Thüringer Heimatschutz”? Wenn es knallt, stochert man dann auch im Dunkeln herum, bis dann herauskommt, dass zig V-Personen im Umfeld der Täter waren?

Der Verfassungsschutz-Mann warnt, dass “Trigger-Events” Einzelpersonen dazu treiben können, einen Anschlag zu begehen. Trigger-Events können der Verlust eines Arbeitsplatzes oder persönlicher Beziehungen sein, Schulden, Insolvenz usw. Mit amateurhaften Verschwörungstheorien isoliert man sich schnell, riskiert Beziehungen und den Arbeitsplatz. Und durch die Lockdowns wegen COVID hat sich die finanzielle Lage ja verschlechtert. Die Lockdowns, die nicht nötig gewesen wären, wenn die Chinesen und der kommunistische WHO-Chef frühzeitig Deutschland korrekt informiert hätten. So erklären es zumindest die Springer-Medien-Kollegen der BILD von der WELT aktuell.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Orwells 1984 war Propaganda für Sozialismus light

AlexBenesch

Dramatisch erweitertes US-Kapitel verzögerte den Druck von “Die tiefsten Geheimnisse der drei Supermächte”

AlexBenesch

Bringt Mueller Alex Jones in den Knast wegen….Russen?

AlexBenesch

7 comments

Avatar
Emma 19. Mai 2020 at 12:53

Stecken alle unter einer Decke.

2014: Antisemitische Kundgebung am Adenauerplatz
Als Redner treten auf Ken Jebsen (Spektrum der Montagsmahnwachen für den Frieden), Martin Lejeune (Freier Journalist) und Fuad Afane Klarname Fuad Musa, Vorstand vom PNC Berlin (Palestine Network Communication).

https://www.berliner-register.de/vorfall/charlottenburg-wilmersdorf/antisemitische-kundgebung-am-adenauerplatz/1775

Reply
Avatar
Emma 19. Mai 2020 at 12:39

Wer steckt hinter den Verschwörungstheorien zu Covid-19?

Die wollen Unruhe und Terror in Deutschland verbreiten!

– Xavier Naidoos Eltern kommen aus Südafrika und Indien.
– Attila Hildmann hat türkische Wurzeln.
– Ken Jebsen hieß ursprünglich Kayvan Soufi Siavash und wurde als Iraner geboren.

https://de.euronews.com/2020/05/10/wer-steckt-hinter-den-verschworungstheorien-zu-covid-19

Reply
Avatar
Killuminati 19. Mai 2020 at 16:10

Attila Hildmann ist ein adoptiv kind von Deutschen Eltern. Wie ken jepsen früher hieß juckt auch heftig. Trutherdepp

Reply
Avatar
Killuminati 19. Mai 2020 at 16:12

Das Xavier Naidoos eltern aus südafrika und indien kommen ist auch die beste info ever

Reply
Avatar
Emma 19. Mai 2020 at 12:37

COVID-19-DESINFORMATION ZUR VERBREITUNG VON TERROR, POLITISCHER RADIKALISIERUNG

Rechtsextreme und Linksextreme Mitglieder nutzen die Desinformation von COVID-19, um die politische Radikalisierung zu fördern, und erklären: “Revolutionen können sich zu verzweifelten und chaotischen Bedingungen entzünden.”

https://ent.siteintelgroup.com/Bioterrorism-and-Public-Health/disinformation-of-covid-19-complications-spread-to-escalate-terror.html

Reply
Avatar
Emma 19. Mai 2020 at 12:23

“Ken Jebsen” Kayvan Soufi Siavash, auf Foto siehe unten hier mit dem Bundestagsabgeordneten der Linkspartei Diether Dehm früher Stasispitzel IM „Dieter“ und IM „Willy“

2014: Rechte, Linke, Verschwörungtheoretiker – die neue “Querfront”
In ganz Deutschland kommen Rechte, Linke und Verschwörungstheoretiker zu “Friedensmahnwachen” zusammen.

https://www.tagesspiegel.de/politik/friedensmahnwachen-rechte-linke-verschwoerungtheoretiker-die-neue-querfront/11165150.html

Reply
Avatar
Emma 19. Mai 2020 at 12:10

Hisbollah -Mafia-Methoden!

Ermittler prüfen Zusammenhang
Spur bei Angriff auf TV-Team führt zu KenFM

Bei dem Angriff auf ein Kamerateam der “Heute-Show” soll eine Verbindung zu Verschwörungstheoretiker Kayvan Soufi Siavash Deckname Ken Jebsen bestehen.

https://www.n-tv.de/politik/Spur-bei-Angriff-auf-TV-Team-fuehrt-zu-KenFM-article21790070.html

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz