Gesundheit

Trump sagt, er würde das Militär mobilisieren, um den Coronavirus-Impfstoff zu verteilen

US-Präsident Trump sagt, er würde das Militär mobilisieren, um den Coronavirus-Impfstoff zu verteilen. Trump äußerte sich dazu in einem Interview mit Maria Bartiromo von Fox Business.

“Wir mobilisieren unser Militär und andere Kräfte, aber wir mobilisieren unser Militär auf der Grundlage, dass wir einen Impfstoff haben. Wissen Sie, es ist eine gewaltige Aufgabe, diesen Impfstoff zu geben. Unser Militär wird jetzt mobilisiert, so dass wir am Ende des Jahres in der Lage sein werden, ihn vielen Menschen sehr, sehr schnell zu verabreichen”,

sagte der Präsident.

“Wir werden eine gewaltige Streitmacht haben, denn wenn wir ihn bekommen, dann müssen Sie ihn verteilen”,

fügte er hinzu.

“Und wenn Sie nicht mobilisiert und bereit sind, werden Sie es für lange Zeit nicht tun können. Also fangen wir jetzt an.”

Das Verteidigungsministerium hat einen Vertrag über vorgefüllte Spritzen für den künftigen Impfstoff gegen COVID-19 vergeben: Mehr als 100 Millionen Spritzen zur Verteilung in den Vereinigten Staaten bis Ende 2020, mit dem „endgültigen Produktionsziel von über 500 Millionen vorgefüllten Spritzen (Dosen) im Jahr 2021.

Die Aussagen sorgten für Panik bei diversen Unterstützern von Trump, die die Pandemie immer noch als Schwindel bezeichnen:

COVID zerstört den letzten Rest des Mythos von Trump als rebellischen Präsidenten, der gegen die Oberschicht kämpft und das Wohl des kleinen Mannes abstrebt.

Die amerikanischen Patrioten haben die Nase voll:

Beachten Sie, dass wir unter Trump jetzt die Einführung eines quasi-universellen Grundeinkommens sehen, eine wahnsinnig hohe Staatsverschuldung, den Aufkauf aller Vermögenswerte im ganzen Land durch die US-Notenbank, eine sich rapide verschlimmernde Zensur und Big-Tech-Tyrannei, keine Kennzeichnung von GVOs, keine Untersuchungen der Impfstoffindustrie und buchstäblich nichts, was die menschliche Freiheit oder Freiheit verteidigen würde.  Unter Präsident Trump sind wir weniger frei, mehr unterdrückt, weniger gesund und weniger informiert geworden.

Präsident Donald Trump hat jetzt ein neues Ziel: Operation Warp Speed. Dabei handelt es sich um eine Partnerschaft mit “Pharmaunternehmen und dem Militär” in höchster Eile, um einen Coronavirus-Impfstoff zu entwickeln, der obligatorisch sein könnte. Er tritt damit in die Fußstapfen von Bill Gates.

Trump meinte bereits zuvor wortwörtlich, dass die Bürger “sich impfen lassen müssen” gegen Masern.

Der ranghohe Beamte im Weißen Haus und Trump-Schwiegersohn Jared Kushner erhält nun eine weitere wichtige Aufgabe: Er soll helfen, in Rekordzeit einen Impfstoff gegen die Krankheit zu entwickeln. Kushner arbeitet an der Seite von Peter Navarro, dem Seniorberater des Weißen Hauses, der die Operation “Warp Speed” bereits im Februar dieses Jahres per Memo an die Coronavirus-Task Force des Präsidenten vorgeschlagen hatte.

Innerhalb des Weißen Hauses besteht die Hoffnung, dass Kushner seine Beziehungen im privaten Sektor nutzen kann, um den normalerweise langwierigen Entwicklungsprozess zu beschleunigen, sagen zwei Quellen, die mit Kushners Beteiligung vertraut sind.

So hob Trump den Konzern Johnson & Johnson und dessen Ankündigung hervor, dass es mit dem Aufbau seiner Produktionskapazität beginnen werde, um eine Milliarde Impfstoffdosen herzustellen, noch bevor sein Impfstoff-Kandidat in die klinische Erprobung geht. Das Unternehmen sagte jedoch, dass der Impfstoff, selbst wenn er sich als wirksam erweisen sollte, nicht vor Anfang 2021 zur Verfügung stehen würde.

Trump benimmt sich wie ein ganz gewöhnlicher Präsident der Republican Party. Dies zerstört das illusionäre Weltbild, das “alternative” Medien in den letzten Jahren verbreiteten.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Forderte ein führender Biologe wirklich Bevölkerungsreduktion durch Ebola?

AlexBenesch

Russlands Gesundheitsministerium: Wir haben zuwenig Personal, zuviele Kranke, bereits 1000 Militär-Ärzte im Einsatz

AlexBenesch

Neue Stanford-Studie zeigt: Coronavirus tötet 1,04% aller Fälle

AlexBenesch

5 comments

Avatar
Tannhaeuser 18. Mai 2020 at 14:57

Immerhin sagt Trump auch folgendes: https://www.youtube.com/watch?v=HoeSSKcbbKQ
Er spricht von Impfung für jeden, der eine haben will und ergänzt „nicht jeder wird eine haben wollen.“

Reply
Avatar
T-Jay 15. Mai 2020 at 10:06

kann ja auch nur Wahlkampf geklimper sein.

Alex hast du das Video vom Walter Steinmeier gesehen wo er die Maske abnimmt, als er dachte, die Kamera sei aus?
Das sind Mühlen für die Covid Gegner

Reply
Avatar
Niemand 15. Mai 2020 at 22:48

Naja eigentlich dachte er nicht, dass die Kamera aus ist, denn er hat danach ja noch eine Rede am Pult gehalten… Diese Situation war trotzdem komisch. Auch das er die Maske abnimmt und sie irgendeiner Person ohne Handschuhe in die Hand drückt.

Reply
Avatar
Ben Esch 17. Mai 2020 at 13:55

Sind wir nicht alle „Covid Gegner“? …. oder gibt es welche die froh über diese Pandemie sind?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 28. Februar 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.