Gesundheit

Los Alamos National Laboratory: Neue Version von SARS-Cov-2 ist aggressiver und man kann mehrmals erkranken

Wissenschaftler haben einen neuen Stamm des Coronavirus identifiziert, der sich weltweit durchgesetzt hat und anscheinend ansteckender ist als die Versionen, die sich in den frühen Tagen der COVID-19-Pandemie ausbreiteten.

Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die von Wissenschaftlern des Los Alamos National Laboratory geleitet wurde. Neben der schnelleren Ausbreitung könne die Mutation Menschen nach einer ersten Erkrankung auch anfällig für eine zweite Infektion machen, warnte der Bericht.

Der 33-seitige Bericht wurde am Donnerstag auf BioRxiv veröffentlicht, einer Website, die Forscher nutzen, um ihre Arbeit vor der Begutachtung durch Fachkollegen vorzustellen, um die Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, die an Impfstoffen oder Behandlungen gegen COVID-19 arbeiten, zu beschleunigen.

Die im neuen Bericht identifizierte Mutation wirkt sich auf die inzwischen berüchtigten Spitzen auf der Außenseite des Coronavirus aus, die es ihm ermöglichen, in menschliche Zellen einzudringen.

Das Team von Los Alamos, unterstützt von Wissenschaftlern der Duke University und der University of Sheffield in England, identifizierte 14 Mutationen.

Drei miteinander zusammenhängende Faktoren machen diese Krankheit so gefährlich: Menschen haben keine direkte immunologische Erfahrung mit diesem Virus, so dass wir anfällig für Infektionen und Krankheiten sind; es ist hochgradig übertragbar; und es hat eine hohe Sterblichkeitsrate.

Seine rasche globale Ausbreitung bietet dem Virus reichlich Gelegenheit, dass die natürliche Selektion seltene, aber günstige Mutationen hervorbringt.

Wenn die Pandemie nicht abklingt, könnte dies das Potenzial für einen Antigen-Drift und die Anhäufung immunologisch relevanter Mutationen in der Bevölkerung im Laufe des Jahres verschlimmern. Die Häufigkeit von der Mutation G614 nahm im Laufe des März in alarmierendem Tempo zu, und es zeigte sich deutlich eine immer größere geographische Ausdehnung.

Die früheste D614G-Mutation in Europa wurde in Deutschland identifiziert. Wir waren besorgt, dass die D614G-Mutation, wenn sie die Übertragbarkeit erhöhen kann, sich auch auf den Schweregrad der Krankheit auswirken könnte.

Wir haben mit solch dramatischen Ergebnissen nicht so früh in der Pandemie gerechnet. Dieser Forschungs-Ansatz zeigt, dass Viren mit der Mutation Spike D614G die ursprüngliche Wuhan-Form des Virus weltweit schnell und wiederholt verdrängen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die Pandemie-Übungen “Clade X” und “Dark Winter” mit bis zu 900 Millionen simulierten Todesfällen

AlexBenesch

Telepolis: Climategate war “Luftblase”

AlexBenesch

Genau hinsehen beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln

AlexBenesch

5 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 6. Mai 2020 at 17:56

Die Neue Viel Mehr Tödlicherere Version des “COVID-19-CORONAVIRUS (SARS-COV-2-CORONAVIRUS)” kommt jetzt erst richtig in Fahrt, Während die Dummen Massen die FALSCHE LÜGE verinnerlicht haben, So sei Alles so harmlos !

https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.04.29.069054v1

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 6. Mai 2020 at 18:08

Die Wissenschaftler sollten diese Neue Viel Mehr Tödlicherere Version des “COVID-19-CORONAVIRUS” lieber Als “SARS-COV-3-CORONAVIRUS” oder “SARS-COV-4-CORONAVIRUS” Bezeichen ! Denn ES ist JA im Grunde schon wieder eine Neue Art des “COVID-19-CORONAVIRUS” !

https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.04.29.069054v1

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 6. Mai 2020 at 18:31

Hier dass Ausführliche Fachwissenschaftliche PDF zum Neuste Version des “COVID-19-CORONAVIRUS (SARS-COV-2-CORONAVIRUS)” !

https://www.biorxiv.org/content/10.1101/2020.04.29.069054v1.full.pdf

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz