Politik

Mut zum Russen-Stuss: Geheimdienstkampagne gegen das Ausland, Jagd auf COVID-Truther im Inland

Wäre die COMPACT ein Magazin in Russland, würde der Chefredakteur und rüstige Beinahe-Rentner Jürgen Elsässer verhaftet, mitsamt seiner Redaktion in einen Polizei-Bus geprügelt und in einer nach Fäkalien riechende Zelle geworfen werden. Nach der fünfjährigen Haft wegen “COVID Fake News” wäre er ein gebrochenes Wrack, das den Rest seiner Tage mit Schnaps und unter 200€ Rente verbringt. Wenn er die Haft überleben würde. Aber er lebt ja in Deutschland. In das vermeintliche russische Wunderland will er nicht ziehen. Er würde alles für Russland tun. Wirklich alles. Außer dort wohnen. Gäbe es keinen harten Lockdown in Russland, würde die COMPACT jeden verdammten Tag darüber berichten, wie toll seine Heiligkeit Zar Putin I. doch sei, und wie grandios er den Westen und die “Fake-Pandemie” entlarvt.

Audio-Player:

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Wie sich westeuropäische Gladio-Faschisten nach 1990 für die Russen erwärmten

AlexBenesch

Trump traute Giuliani und will gar nicht unbedingt mehr antreten

AlexBenesch

Die unterschlagenen Fakten zur Armenien-Resolution über Genozid im Bundestag

AlexBenesch

2 comments

Avatar
ulli 27. April 2020 at 15:57

Gute Idee! Russland wär noch ne Option, quasi unsere letzte Hoffnung. I love Putin!!! Und die Compact find ich auch klasse!

Reply
Avatar
Emma 27. April 2020 at 8:57

Elsässer braucht Geld. Seit der Verfassungsschutz seine sozialistische Russen-Postille beobachtet, brechen die Verkaufszahlen ein. Die Schuld wird erstmal Corona zugeschoben!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 28. Februar 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.