Medien

Verharmlosende Lügenpropaganda der US-Regierung während der Spanischen Grippe klingt exakt wie COVID-Truther heute

In dem Buch “The Great Influenza” von John Barry erfährt man anschaulich, wie die zweite Welle der Spanischen Grippe vor rund 100 Jahren die amerikanischen Städte verwüstete und die US-Regierung den Zeitungen befohlen hatte, die Lage mit schamlosen Lügen zu verharmlosen.

Die erste Welle schien noch handhabbar. Die zweite war die Hölle, da das Virus sich durch den Mechanismus namens “Passage” besser an den Menschen angepasst hatte, nachdem er durch zig Menschen hindurchgegangen war.

Am 10. Oktober 1918 starben 759 Tote Tote in Philadelphia. Früher hatte man 485 Tote pro Woche (alle Ursachen inklusive). Die Leichen stapelten sich oder wurden in Massengräbern verscharrt. In immer mehr Städten war es das gleiche Bild. In Camp Pike, Little Rock gab es 8000 neue Patienten in vier Tagen. Die Namen der Toten wurden nicht mehr veröffentlicht. In der Stadt meldete die Zeitung Arkansas Gazette:

„Die Spanische Influenza ist nur eine normale Grippe – das altbekannte Fieber und Schüttelfrost.“

Tausende und abertausende Zeitungen im Land brachten exakt den gleichen Talking Point, es sei nur eine gewöhnliche Grippe.

Genauso verbreiten heute Kommunisten, moskautreue Neurechte, russische Geheimdienste und zahllose Nachplapperer bei uns im Westen, bei COVID handle es sich nur um eine normale Grippe. Vor Wochen bereits wurde völlig verfrüht diese extreme Sichtweise in den Sozialen Medien herumgeblasen und zu einem regelrechten Mantra gemacht, einem “Talking Point” der endlos kopiert und weiterverbreitet wurde. Man könne den Virus einfach ignorieren, aufhören zu testen, und man würde nichts Ungewöhnliches bemerken, vor allem keine Übersterblichkeit. Inzwischen haben wir Daten zu einer deutlichen Übersterblichkeit und darüber wie das Virus die Lungen aggressiver befallen kann als viele gewöhnliche Erreger. Die COVID-Verschwörungstheoretiker krallen sich an jede noch so schwache Studie oder Einzelmeinung, die die Gefährlichkeit der Krankheit möglichst niedrig einschätzt und irgendwie zu dem vorgestanzten Talking Point passt. Alles was nicht passt, wird ignoriert oder blitzschnell verworfen. Zeitweise nutzte man die zeitlich stark hinterherhinkenden EuroMOMO-Zahlen, wo noch keine Übersterblichkeit herauslesbar war. Inzwischen sieht man auch bei MOMO die Übersterblichkeit und die COVID-Truther suchten deshalb schleunigst woanders nach Bestätigung.

Die Verleger wurden damals bei der Spanischen Grippe bedroht von der US-Regierung: Druckt nur Konstruktives, wie etwa Empfehlungen zu Präventivmaßnahmen. Der Los Angeles public health director meinte: Es gäbe keinen Grund zum Alarm, wenn gewöhnliche Schutzmaßnahmen eingehalten werden. Wascht euch einfach die Hände etc. und das reicht. 48 Stunden später ließ er panisch alle öffentlichen Veranstaltungs und Treffpunkte schließen.

Die COVID-Truther klingen heute identisch mit ihren Beteuerungen, dass man mit Händewaschen und etwas Abstand seine Pflicht getan hätte, genauso wie bei der normalen Grippe. Auch mit diesem Talking Point wird unterstellt, man hätte nie einen Lockdown machen dürfen. Die COVID-Truther hätten anscheinend, wären sie an der Macht, nur dumm zugeguckt bei der Pandemie, und auf das beste gehofft.

The Bronxville , New York, Review Press und der Reporter berichteten damals gar nichts eine lange Zeit zur Spanischen Grippe. Dann beklagte man Alarmismus. Die Angst sei das größere Problem als die Krankheit. Der Illinois superintendant of public health wollte in vertraulichem Treffen vorschlagen, alle Firmen zeitweise dichtzumachen. Er wurde rigoros abgeblockt. Angst töte mehr Leute als die Epidemie, hieß es. Im Cook County Hospital gab es eine Todesrate von rund 40% bei Influenza. Literary Digest, eine der am weitesten verbreiteten Publikationen im Land, meinte: Die Angst ist der größte Feind. Zig andere Zeitungen brachten exakt das gleiche Mantra.

Die COVID-Truther haben sich heute regelrecht in einen Wahn hineingestusst mit dem Mantra, man solle bloß keine “Panik” haben und “Panikmache” akzeptieren. Wenn jemand das Virus ernst nimmt und wenn Standard-Maßnahmen ergriffen werde, dann schreien sie, das wäre Panik. Gleichzeitig verbreiten die Truther Panik vor einer vermeintlichen COVID-Diktatur in Deutschland, für die aber das notwendige Personal fehlt. Die echte COVID-Diktatur in Russland ignorieren sie.

Viraler Stuss der US-Regierung

In den Werbeanzeigen von Vicks Vapo Rub hieß es damals, die Krankheit sei “nur die altbekannte Grippe, unter neuem Namen.” Bürgermeister und Gouverneure ließen sich mit exakt den gleichen Statements zitieren am laufenden Band. Der Public Health Service der US-Regierung ließ gebrauchsfertige Druckerplatten herstellen mit identischer Propaganda und verschickte die Platten an zehntausende Zeitungen. Millionen Pamphlete und Poster mit dem Stuss wurden zusätzlich gedruckt mit dem Geld des Roten Kreuzes. Als Gesundheitstipps gab es Weisheiten wie “Seien Sie hygienisch. Kauen Sie ihr essen gründlich.” Immerzu hieß es, die Situation sei unter Kontrolle.

Die COVID-Truther benutzen heute die Sozialen Medien und versuchen, den Eindruck zu erwecken, viele individuelle Meinungen abzubilden. In Wirklichkeit bringen sie immer die gleichen vorgestanzten Talking Points. Sie verdienen nicht einmal den Begriff “Verschwörungstheoretiker”, weil sie die plausiblen Verschwörungshypothesen weitgehend ignorieren und stattdessen sich eingeschossen haben auf die schwächste Verschwörungshypothese, es handle sich um einen Schwindel (englisch: “Hoax”) bei dem eine “normale Grippe unter neuem Namen” durch “Panikmache” aufgebauscht wurde, um einen Lockdown umzusetzen, den es gar nicht bräuchte, weil “gewöhnliche Vorbeugemaßnahmen wie Händewaschen völlig ausreichend wären” und “Angst das größere Problem sei als das Virus”.

Das Journal der American Medical Association wusste es besser und verwarf samt und sonders die offizielle, gefährliche und fahrlässige Verharmlosungspropaganda. Die Menschen konnten sowieso mit ihren eigenen Augen beobachten, wie ihre Mitmenschen in alarmierender Zahl wegstarben. Die Verharmlosungskampagne hatte eher den gegenteiligen Effekt auf das Publikum.

Moskaus Stuss

Die fanatischsten COVID-Verharmloser, die gleichzeitig in aller Regel Russlandpropagandisten sind,  stückelten aus den vorgegebenen, vorgestanzten Talking Points zahllose Berichte zusammen und zitierten selektiv Einschätzungen und Meinungen, die zu den Talking Points passten oder zumindest zu passen schienen. Alles, was den Talking Points widersprach, wurde verworfen als niederträchtige Propaganda der Eliten oder schlichtweg ignoriert. Insbesondere der harte Lockdown in Russland wurde totgeschwiegen.

Das Recherchenetzwerk Deutschland meldet aktuell:

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz hat angesichts der Corona-Krise vor Verschwörungstheoretikern gewarnt. Zuvor hatte Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang vor Falschinformationen über die Corona-Krise aus dem Ausland gewarnt. „Für viele Staaten ist die Corona-Pandemie eine Gelegenheit, um sich global vorteilhaft zu positionieren. Dabei verbreiten sie Desinformation, die in die bisherigen Narrative eingepflegt wird.“

Gemeint ist Russland. Auch die Europäische Union hatte beklagt, dass insbesondere russische Medien in der Corona-Krise weiter mit Desinformation Stimmung machen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Neue Funktionen und bessere Bildqualität in der Recentr Tube

AlexBenesch

COMPACT will Covid-Aufstand, verschweigt nach wie vor harten Lockdown und Virus-Chaos in Russland

AlexBenesch

Alex Jones: Zweite Ehe kaputt, Frau ruft Cops wegen Alkoholfahrt und Vorwürfen häuslicher Gewalt

AlexBenesch

7 comments

Avatar
sers 26. April 2020 at 20:55

der alkoholversifft grüne Vizekanzler reagiert in min 3:40 & 5:20 mit der Merkel-Route und Schulterzucken auf die Kritik des Oppositionspolitikers.
so auf die Art: ich muss halt mitspielen

https://www.youtube.com/watch?v=gpdIUunAPys

https://www.youtube.com/watch?v=iHdKzyWdxU0

Reply
Avatar
christian a.d.F. R e i c h e 26. April 2020 at 18:56

Gode
Der Artikel hat leider nichts mit Wahrheit und “Logik” zu schaffen .
Die Werbebanner an den Seiten verraten eine Menge.

Bleiben wir bei Fakten: ich sehe keine Toten … und die “gezeigten” sind falsche Bilder und die Zahlen Müll.
Es starben in den letzten Jahren insgesamt (INSGESAMT) mehr Menschen als im gleichen Zeitraum jetzt.

Corona ist also sowas wie ein Verjüngungselexier – rein mathematisch … genau, wie ein negativer Ölpreis.
Vielleicht begibt sich der Schreiber in die Tiefen der Wahrheit und erforscht, was das ganze mit Impfungen von Soldaten im 1.WK zu tun hat.

Ich würd sagen : dumm-gelesen / dumm-studiert ODER … ??
Die Zusammenhänge sind zusammengereimt –

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 26. April 2020 at 20:56

Geh halt zum COMPACT-Magazin: Mut zum Russen-Stuss. Was willst du hier?

Reply
Avatar
Ben Esch 26. April 2020 at 16:29

Das Gefährliche ist:
wenn die Globalisten merken, daß die Menschen nicht auf den Coronaschwindl reinfallen, dann könnten sie hergehen und einen wirkilch gefährlichen Virus freisetzen. Damit könnten die ganzen Coronapropagandisten (Medien/Politik) behaupten:
schaut her, wir haben euch immer gesagt, daß es einen gefährlichen Virus gibt – also akzeptiert gefälligst die neu Welt.
Die angebliche ” Verharmlosende Lügenpropaganda der US-Regierung während der Spanischen Grippe” mit den unterdrückten “Coronaleugnern” zu vergleichen ist einfach lächerlich.

So wie an vielen anderen Themen erkennt man auch an diesem Artikel sehr gut, dass er ein Systempropagandist ist, der die Truther & VTheoretiker bearbeiten soll.
Die Truther-Propaganda-Blogs hauen zu Gunsten ihres jeweiligen Regimes einen Coronaartikel nach dem anderen raus.
Seine Forschungen bezieht er wieder einmal aus einem Buch.
Seine alte Propaganda wie: Deutschland könnte aus dem Ausland massiv Hilfe anfordern um Aufstände niederzuschlagen – oder die Russen seien Teil des Imperiums und spielen brav mit, gelten auf einmal nicht mehr.
Alleine mit Hilfe der NATO-Besatzer könnte DE locker ein 100%-Teil einer EU-Diktatur werden.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 26. April 2020 at 17:47

Du machst die übliche 0815-Paranoia und Hexenjagd, weil ich nicht deine Meinung teile. Wegen Leuten wie dir nimmt niemand die Truther ernst. Ich bin ein “Systempropagandist”? Warum nicht ein Alien-Reptiloid vom Planeten Aldebaran? Es sind angloamerikanische und russische Geheimdienste die die Truther “bearbeiten” weil das so leicht ist wie einen geistig Behinderten an der Nase herumzuführen.

Reply
Avatar
Ben Esch 26. April 2020 at 20:17

” Du machst die übliche 0815-Paranoia und Hexenjagd, weil ich nicht deine Meinung teile.”

Das könnte man einem wie dir vorwerfen, der jeden als Russenagenten, VTheoretiker, Nazi, Kommunisten, Stusser, Nachplapperer, Volldepen, usw, usw, ….. bezeichnet, nur weil er deine BRD-Propaganda nicht runter schluckt.
” Alien-Reptiloid vom Planeten Aldebaran” … LÄCHERLICH!
Willst mich damit in deine Nazischublade stecken?

DEINE EU/BRD-KONFORME CORONAPROPAGANDA NIMMT DIR DEN LETZTEN REST AN GLAUBWÜRDIKEIT! Außer sie verbreiten in naher Zukunft einen echten-gefährlichen Virus, dann darfst du dir auf deine Schultern klopfen.

Wann bringst du eine Sendungen in voller Anticorona-Schutzausrüstung? … kannst damit weiter Angst schüren und Kunden lukrieren.

Von was für einem Geheimdienst bist du als Truther bearbeitet worden? – sorry, du bist ja kein Truther sondern ein Forscher.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 26. April 2020 at 20:55

Ja, verpiss dich halt endlich hier. Und geh zu deinen wertlosen, belächelten Idioten. Genieß deinen Russen-Stuss. Fuck Off.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz