Medien

Wohlhabende Pseudo-Revoluzzer Michael Moore und Alex Jones stussen gefährlichen Unsinn zu COVID

Bild: New York City, 11/12/2016 | wasikphoto.com,Creative Commons Attribution 2.0 Generic

Kommentar

Eine Reihe an wohlhabenden Pseudo-Revoluzzern versucht aktuell, politisches Kapital aus der COVID-Pandemie zu ziehen und die kommenden Präsidentschaftswahlen zu beeinflussen.

Das Thema Klimawandel ist momentan ziemlich tot und unpopulär. Die Menschen sehnen sich nach Jobs und Stabilität, nicht nach grün-sozialistischen Experimenten. Der linke Dokumentarfilmer und Multimillionär Michael Moore realisiert, dass Windräder und Voltaik letztendlich nichts bringen. Stattdessen meint er, bliebe nur noch die Eugenik:

“Ich ging davon aus, dass Sonnenkollektoren ewig halten würden. Ich wusste nicht, wie sie hergestellt werden”,

fügte Moore hinzu und bezog sich dabei auf die Rohstoffe, darunter Quarz, und die fossilen Brennstoffe, die für die Herstellung der Module benötigt werden. Moore und seine Kollegen sagten anlässlich des neuen Dokufilms “Planet of the humans”, die COVID-Maßnahmen und der Rückgang des Flugverkehrs hätten gezeigt, wie schnell der Planet von einer Veränderung profitieren könne.

Der wirtschaftliche Stillstand könnte dazu führen, dass die Kohlendioxidemissionen in diesem Jahr um den größten Betrag seit dem Zweiten Weltkrieg sinken, sagte der Vorsitzende des Global Carbon Project Anfang dieses Monats.

“Die Tatsache, dass innerhalb weniger Tage die Tiere zurückkehren und der Himmel blau ist, sagt uns, dass wir nicht eine Million Quadratmeilen an Sonnenkollektoren bauen oder eine Zillion Elektroautos kaufen müssen. Wenn wir einfach langsamer werden und anhalten, können wir sofort einen gewaltigen Unterschied machen”,

sagte Moores Kollege Gibbs. Das ist im Prinzip die gleiche “Malthus-” Argumentation wie die der mächtigsten, hochadeligen Kreise des angloamerikanischen Imperiums: Mit Eugenik-Mechanismen und einem schrittweisen Abriss der Zivilisation soll man die Zukunft sichern.

Viele Minderjährige und junge Erwachsene erleben momentan in der Pandemie die Besorgnis, dass ihre Existenzen und beruflichen Zukunftsaussichten massiv gefährdet sind. Solche Bedrohungslagen machen Menschen oft konservativer. Präsident Trump und die Zentralbank drucken momentan (vereinfacht dargestellt) einfach massiv Geld und machen Bailouts. Genau das, was die Democrats machen würden. Können die Democrats die Wähler überzeugen, dass man mit linksgrüner Agenda eine stabile Zukunft hinbekommt?

Jones schüttelt Hände und spielt den Revoluzzer

Der Multimillionär Alex Jones (Infowars) wechselte bislang ständig hin und her bei COVID: Mal heißt es, es sei eine gefährliche chinesisch-kommunistische Biowaffe gegen die USA (speziell um Trump zu sabotieren), dann heißt es wieder, es sei ein Schwindel (Hoax). Momentan ist man wieder bei Hoax, ohne dass man dabei angemessen den harten Lockdown in Russland bespricht, die russische Kooperation mit dem westlichen Impfstoffhersteller GSK und die Arbeit an einem russischen COVID-Impfstoff durch das russische VEKTOR-Institut. Neuer Lowpoint: Jones macht einen öffentlichen Auftritt zum Publicity Stunt, heizt den Pöbel auf zum Protest gegen den Lockdown (obwohl sogar Putin meinte ein Lockdown sei alternativlos) und schüttelt dabei Hände mit Demonstranten ohne Gesichtsmaske und ohne Sicherheitsabstand.

Jones ist relativ alt, hat hohen Blutdruck, ist übergewichtig. Kurzum: Er hat Risikofaktoren, die bei COVID sehr gefährlich sind. Viele Fans von Jones sind alt und haben Risikofaktoren. Wenn diese Fans sich an Jones orientieren, begeben sie sich in unnötige Gefahr. Jones wurde verklagt von Angehörigen der Sandy Hook-Schießerei weil er den Vorfall als “Hoax” abgetan und die Angehörigen für Schauspieler hielt. Jetzt meint er, COVID sei ein Hoax. Verklagen ihn bald Menschen, die Angehörige wegen COVID verloren haben?

Die Meinungsfreiheit in den USA ist stark ausgeprägt. Man kann den gröbsten Stuss verbreiten den lieben langen Tag lang. Wenn aber Jones eine Hexenjagd gegen spezifische Personen im Zusammenhang mit dem COVID-Lockdown in Gang setzt, wie damals gegen die Sandy-Hook-Angehörigen, dann könnte es sich unter zwei Bedingungen um illegale Verleumdung bzw. üble Nachrede handeln: Bewusste Verbreitung von Falschinformationen oder extreme Fahrlässigkeit (“reckless disregard for the truth”) bei der Recherche.

Grusel-Szenario aus der NY Post 

Die NY Post erklärt, wie die Obamas im Weißen Haus landen könnten:

Im nächsten Monat oder so würde Joe Biden Michelle Obama als seine Vizekandidatin ankündigen. Mit ein wenig Reverse Engineering der Obama-Biden-Stoßstangenaufkleber der Jahre 2008 und 2012 sind sie PR-technisch einsatzbereit. Michelle würde sofort die unsterbliche Verehrung des nationalen Pressekorps auf sich ziehen. Barack Obama, der seine Frau in all ihren Bemühungen unterstützt, würde Witze darüber machen, der “First Husband” zu werden, und seine Vertrautheit mit dem Weißen Haus als Qualifikation anführen. 3. November: Mit den Stimmen der Afroamerikaner und dem festen Rückhalt des Bernie Sanders-Flügels der Partei würde das Biden-Obama-Team Donald Trump sowohl in der Volksabstimmung als auch im Electoral College besiegen, Pennsylvania, Michigan, Wisconsin, Arizona und North Carolina umdrehen und Senat und Kongress erobern. 20. Januar 2021: Joe Biden wird als 46. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt. 21. Januar: Im Live-Fernsehen verkünden Joe und Dr. Jill Biden unter Tränen, dass der 78-jährige Präsident “nicht in der Lage ist, die Befugnisse und Pflichten seines Amtes auszuüben”, und dass gemäß dem 25. Artikel Michelle Obama nachrückt als Präsidentin der Vereinigten Staaten. 22. Januar: Präsidentin Obama gibt ihre Entscheidung über ihren Vizepräsidenten bekannt: Barack Obama.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die COMPACT sollte ganz leise sein zum Thema linke Gewalt

AlexBenesch

Compact-Magazin probiert es wieder mit Marx und Querfront für Moskau

AlexBenesch

COMPACT will Covid-Aufstand, verschweigt nach wie vor harten Lockdown und Virus-Chaos in Russland

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz