Gesundheit

dpa: Russland ist gezwungen, seine Schulen zu schließen, Putins “Krönung” in Gefahr

Die Presseagentur dpa-AFX (zugehörig zur Deutschen Presse-Agentur) meldet dass Russland gezwungen ist, seine Schulen zu schließen wegen dem hochansteckenden Coronavirus.

Die Schüler werden vom kommenden Montag an drei Wochen lang in die verlängerten Frühlingsferien geschickt, sagte Bildungsminister Sergej Krawzow am Mittwoch der Agentur Interfax zufolge. Einige Schulen haben aber bereits jetzt schon geschlossen.

Die Russenpropaganda für den Westen tönt bislang noch, der Virus sei nicht wirklich gefährlich, sondern hingegen die Maßnahmen der europäischen Regierungen zur Eindämmung.

Putin erklärte gestern noch, die Situation in Russland sei unter Kontrolle. Seine Kommentare kamen nach einem Rundgang durch ein neues “Coronavirus-Informationszentrum” in Moskau, das IT-Ressourcen, darunter Überwachungskameras und künstliche Intelligenz, zusammenführt, um soziale Medien auf “gefälschte Nachrichten” über das Coronavirus zu überwachen, leere Supermarktregale zu erkennen und Quarantänen durchzusetzen.

Diese Art von staatlich verordneter Propaganda führte in der jüngeren Vergangenheit dazu, dass sich HIV/AIDS in Russland unkontrolliert ausbreiten konnte, was mehr als 200.000 Menschenleben kostete. Nach der atomaren Tschernobyl-Katastrophe 1986 beschwichtigte die sowjetische Obrigkeit eine ganze Weile lang und schickte damit tausende Bürger unnötig in den Tod.

Putin möchte bald seine Amtszeit verlängern und weiterherrschen wie ein Zar, aber der Virus bedroht nun diese Pläne. Am Sonntag präsentierte das Bolschoi-Theater mit 1600 Plätzen den Schwanensee, doch am Montag beschloss Russlands großes Theater, alle Vorstellungen abzusagen. Die Moscow Times meldet heute, dass die Stadt Moskau alle öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen bis zum 10. April verboten hat.

Medizinische Experten stellen nun in Frage, ob Russlands offizielle Coronaviren-Statistik die Realität im Land widerspiegelt – das im vergangenen Jahr im Global Health Security Index für die “Erkennung” von Pandemien auf Platz 116 stand. 

Die staatliche Gesundheitsüberwachung “Rospotrepnadzor” wollte sich nicht zu der Frage äußern, ob die in Russland verwendeten Tests auf das Virus unzureichend sind. Diese basieren auf der üblichen PCR-Methode, reagieren aber nicht sensibel genug auf Viren-Erbgut. Dies kann dazu führen, dass Infizierte als gesund eingestuft werden und diese Personen sich dann ungehindert bewegen können. Die Labore sind überfordert und die bürokratischen Hindernisse hoch.

Am Dienstag berichtete das Meduza-Nachrichten-Medium, dass die Krankenhäuser in St. Petersburg bereits jetzt ihre volle Kapazität ausgereizt hätten, während Moskaus Bürgermeister Sergej Sobjanin Putin mitteilte, dass die Stadt innerhalb eines Monats ein neues Krankenhaus für Coronavirus-Patienten bauen werde.

“Die Infektion kann nicht in der Kirche verbreitet werden”,

sagte Priester Aleksander Paschkow vor Journalisten. Die Coronavirus-Pandemie sei “eine kirchenfeindliche Kampagne”. Im Zuge der jüngsten Entwicklungen haben aber die russischen Behörden die Grenze zu Belarus geschlossen und empfohlen, dass alle Universitäten auf den Online-Fernunterricht umstellen sollten.

“Wir unterzeichneten eine Geheimhaltungsvereinbarung, so dass wir Journalisten keine Informationen geben können”,

sagte ein Arzt gegenüber The Daily Beast. Auf die Frage nach Gerüchten, dass es etwa 6.000 Russen gibt mit Coronavirus-Symptomen, dementierte der Arzt nicht.

Bislang sind nach offiziellen Angaben nur 110 Corona-Fälle registriert. Allerdings sind die Tests in Russland auf das Virus schlechter als die im Westen und es herrscht eine rigorose Zensur in den Medien. Wenn ein Russe an einer Lungenentzündung stirbt, wird dieser nicht unbedingt auf COVID-19 getestet. Russland ist stärker bedroht als andere Länder wegen dem maroden System.

Der russische Präsident Wladimir Putin erklärte kürzlich, dass ausländische, gegnerische Mächte Fake News verbreiten würden auf Social Media, um Chaos zu schüren.

Die zuständige Behörde habe deshalb “manche” Postings auf den sozialen Medien unterbunden.

“Der Bundessicherheitsdienst berichtet, dass sie (die Fälschungen) hauptsächlich vom Ausland aus organisiert werden. Aber leider passiert uns das immer wieder. Der Zweck solcher Fälschungen ist klar: Panik unter der Bevölkerung zu säen.”

Unter anderem hätte man die Behauptungen wegzensiert, dass tausende Menschen in Moskau sich bereits angesteckt hätten. Offiziell behauptet das Regime, dass sich keine einzige Person auf dem Staatsgebiet infiziert hätte, sondern dass man lediglich sechs Patienten behandeln würde, die sich die Krankheit im Ausland einfingen. Da Russland aber einen erheblichen Austausch an Waren und Personen mit China hatte, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sich der Virus längst verbreitet hat.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Plutonium in Zigaretten von angloamerikanischen Großkonzernen

AlexBenesch

Los Alamos National Laboratory: Neue Version von SARS-Cov-2 ist aggressiver und man kann mehrmals erkranken

AlexBenesch

Gutachten bestätigt: Masernimpfquoten in Deutschland sind ausreichend

AlexBenesch

4 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 20. März 2020 at 3:52

Grossbritannien gibt dem Russischen Presidenten PUTIN Rückendeckung für PUTIN’S Vorschlag eines Neuen Fünf Mächte Konferenz !!!!

Great Britain backs Putin idea of five-way summit of world powers – UK embassy !

By Alexander Marrow

https://www.nasdaq.com/articles/britain-backs-putin-idea-of-five-way-summit-of-world-powers-uk-embassy-2020-03-13

Great Britain backs Putin idea of five-way summit of world powers – UK embassy !

Britain said on Friday it supported Russian President Vladimir Putin’s idea to hold a summit between the leaders of the permanent members of the U.N. Security Council to discuss international peace and security measures.

Reply
Avatar
Adolf 18. März 2020 at 15:08

Ein Zeichen polnischen Deutschen-Hasses:

https://amp.focus.de/panorama/welt/torgau-polnische-delegation-verwuestet-hotelzimmer-exkremente-hinterlassen_id_11417404.html

Soros-finanzierte Antideutsche, Ulrike Guerot, fordert arabische “Flüchtlinge’ sollten sich nicht integrieren, sondern man solle ihnen auf deutschem Boden eigene Städte bauen.

https://www.deutschlandfunk.de/integration-lassen-wir-fluechtlinge-eigene-staedte-nachbauen.694.de.html?dram:article_id=346590

Reply
Avatar
Rudolf 18. März 2020 at 14:44

Wenn der Öl- (und damit auch Gaspreis). dauerhaft niedrig bleibt, geht es rund in Russland.
Revolution ist kaum möglich, da Geheimdienste alles unter Kontrolle haben und zur Not die Nationalgarde bereitsteht. Also muss noch mehr gegen den Westen gehetzt werden.
Wenn die Misere aber allzugroß wird, könnten Neo-Stalinisten putschen und die Oligarchen vertreiben.

Reply
Avatar
WELTÜBERGANG 18. März 2020 at 13:43

Putin hat gerade verkündet, dass jeder der Mittelschicht angehört, der 17.000 Rubel verdient.
Das sind gerade mal 200 Euro.
Das wären 70% der Bevölkerung.
Laut einer Befragung der Sberbank bezeichnen sich selbst nur 47% als Mittelschicht.
Eine HSE Studie kommt zum Urteil, nur 38% der Russen seien Mittelschicht.

(via Pavel Lokshin per Twitter)

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz