Image default
Politik

Eine in die Ecke gedrängte CDU ist weitaus gefährlicher als die kollabierende SPD

Kommentar

Eine in die Ecke gedrängte CDU ist weitaus gefährlicher als die kollabierende SPD. Politik ist kein Spiel mit offenen Karten und auch die aktuellen Ereignisse in Deutschland werden bisher nur oberflächlich betrachtet.

Wenn die BILD aktuell titelt, Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer seien gründlich gescheitert, dann ist dies bereits eine Irreführung. Die beiden haben länger, als viele erwartet haben, Deutschland gemäß den Wünschen von Brüssel umgestaltet. Und die CDU ist immer Teil eines langfristig angelegten Projekts innerhalb der NATO-Sphäre gewesen, was bedeutet, dass längst vorgeplant wurde für den Fall, dass Merkel sich abnutzt und die Wähler davonlaufen.

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der amerikanische Geheimdienst CIA die CDU/CSU geschaffen hatte und dass die Amerikaner sich äußerst ungern damit abfinden, ihre Kontrolle schwinden zu sehen. Egal ob Donald Trump eine zweite Amtszeit machen kann oder nicht; dass US-Außenministerium wird nicht einfach nur zuschauen, was in Deutschland passiert.

Deutschland mag die Heimat von Donald Trumps Großvater gewesen sein, aber für den US-Präsidenten ist Deutschland heute nur noch ein Fleck innerhalb der europäischen Union, der gefälligst sein Rüstungsbudget verdoppeln soll. Der britische Star-Journalist Ambrose Evans-Pritchard gab im Telegraph zu, dass die EU immer ein Projekt des amerikanischen Geheimdienstes CIA gewesen sei.

Es könnte über die nächsten Monate und Jahre verteilt höchst problematische Leaks geben über Führungsfiguren aus der AfD. Material, das so aussehen soll, als sei es erst nach der Designation der AfD als “Beobachtungsobjekt” durch den Verfassungsschutz gefunden worden. AfD-Unterstützer müssen also hoffen, dass insbesondere Mitglieder des rechten “Flügels” sich auch dann nicht um Kopf und Kragen reden, wenn sie glauben, sie seien unbeobachtet. Das gilt auch rückwirkend für die letzten Jahre und Jahrzehnte, in denen kompromittierendes Material gesammelt worden sein könnte; auch eventuell durch “befreundete” Geheimdienste aus dem Ausland. Dabei geht es auch um Russland-Kontakte der AfD. Falls bestimmte Führungsfiguren der AfD tatsächlich heikelste Dinge gesagt und getan haben, würden sie erwischt werden, es sei denn, ihre Spionageabwehr-Kapazität reicht aus, um sich gegen die besten Geheimdienste der Welt abzuschirmen.

Wäre die AfD nicht der NPD ähnlicher geworden in den letzten Jahren, hätte sie weitaus mehr Wähler abgreifen können. Die Gefahr ist gewachsen, dass Geheimdienste Führungspersonal der AfD rekrutiert haben.

Friedrich Merz aus den einschlägigen Atlantiker-Organisationen könnte mit dem stillen Segen des amerikanischen Außenministeriums CDU-Vorsitzender und Kanzlerkandidat werden und ein Kabinett vorstellen mit Personal aus dem Umfeld der “Werteunion”. Alternativ ist es möglich, eine Werteunions-Schwesterpartei zu starten, die der AfD die Wähler abfischt und Koalitionen eingehen kann mit der CDU.

Bei den Grünen halten sich die gewöhnlichen Mitglieder und Wähler zwar für rebellisch und anti-establishment, und es gibt bei den Grünen wohl immer noch eine gewisse Quote an Russenagenten, aber insgesamt handelt es sich doch um eine westliche Establishment-Partei mit Führungsfiguren, die Elite-Universitäten besuchten und entsprechenden Netzwerken im Hintergrund, die auf dasselbe angloamerikanische Establishment zurückgehen wie die Netzwerke hinter der CDU.

Selbst bei DIE LINKE sehen wir Gestalten wie Bodo Ramelow, die aus einer elitären Familie abstammen und als Wessis ohne besonderen kommunistischen Hintergrund große Karriere machen konnten bei dem Nachfolger der SED.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Österreichische Logenwahl: Briefwahl fälschen – kann jeder!

AlexBenesch

Ron Paul und führende Ökonomen loben das Grundsatzprogramm der Partei der Vernunft

AlexBenesch

Demo bei Bilderberg 2015 dominiert von Kommunisten

AlexBenesch

5 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 12. Februar 2020 at 16:19

Lieder “Friedrich Merz” als “Habeck” !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 12. Februar 2020 at 16:51

Die AfD sollte “Beatrix von Storch” als Bundeskanzlerkandidaten aufstellen !

Beatrix von Storch: Merkels AfD-Ausgrenzung wird nicht länger funktionieren !

Berlin, 12. Februar 2020. Der designierte Ostbeauftragte der Bundesregierung Marco Wanderwitz fordert, den CDU-Beschluss über die Abgrenzung von AfD und Linken auch in den Bundesländern einzuhalten. Der Unvereinbarkeitsbeschluss gelte auch auf Landesebene und damit auch für Thüringen, sagte Wanderwitz heute im ZDF.

Dazu erklärt Beatrix von Storch, stellvertretende Bundessprecherin:

„Auch ein willfähriger Ostbeauftragter von Merkels Gnaden wird die Annäherung der CDU an die AfD in den Ostbundesländern nicht aufhalten können. Die Diskussion, wie man mit bürgerlichen Mehrheiten Rot-Rot-Grüne-Bündnisse verhindern kann, ist längst im vollen Gange. Die CDU muss sich jetzt entscheiden, nicht nur in Thüringen: Entweder für eine Politik der Linksfront unter Einschluss der kommunistischen SED-Erben oder für eine bürgerliche Mehrheit mit der AfD ! Die CDU im Osten muss sich von Merkels Gängelung befreien. Sonst wird die CDU im Osten untergehen !“

https://www.AfD.de/beatrix-von-storch-merkels-AfD-ausgrenzung-wird-nicht-laenger-funktionieren/

Reply
Avatar
qty 12. Februar 2020 at 3:23

Also China kommt mir vor wie ein groß angelegtes Experiment… Überwachungsstaat, Social Credit Points, 1-Kind-Politik und nun die “Entlastung” der Rentenkassen 😉

Reply
Avatar
qty 12. Februar 2020 at 3:18

Corona Todesfälle: Männer über 60
Ntv hat außerdem eine schön übersichtliche Tabelle über die weltweiten Ansteckungen vs. Todesfälle. Bin echt mal gespannt auf deine Bücherreihe, vor allem Band 3. Hab leider kaum Zeit zum Lesen 🙁
Link siehe Website, kann hier nichts einfügen…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz