Image default
Politik

Oldschool-Alex Jones erklärt, wie fake links gegen rechts und das Parteiensystem ist

Infowars predigte 20 Jahre lang, dass beide Parteien für dieselbe Elite arbeiten, aber nun soll alles irgendwie anders sein.

Der Immobilien-Hai Trum sei eine patriotische Ausnahmeerscheinung und habe quasi den “guten” rechten Deep State hinter sich, während die Democrats den “bösen” linken Deep State hinter sich hätten.

Für einen “guten rechten” Deep State hinter Trump gibt es aber null Beweise, sondern nur leeren Hype.

Das amerikanische Establishment hätte mit Leichtigkeit verhindern können, dass Trump überhaupt erst ins Weiße Haus gelangt. Die Republicans nutzten dieselben Techniken des Wahlbetrugs wie schon zugunsten von Bush in den Jahren 2000 und 2004, was Infowars bekannt sein muss, da man den wichtigsten Investigativreporter zu der Angelegenheit, Greg Palast, sehr gut kennt. Die Democrats machten keine nennenswerten Anstalten, den getürkten Wahlsieg der Republicans anzufechten.

Eigentlich hätten die Democrats 2016 alle Hebel in Bewegung setzen müssen nach dem Wahlbetrug der Republicans mit Donald Trump, aber wieder einmal tat sich fast nichts. Warum? Weil das politische System in den USA komplett fake ist an der Spitze. Das Establishment entscheidet, dass sich Democrats und Republicans regelmäßig im Weißen Haus und in den Parlamenten abwechseln und dass somit die Bürger bei der Stange gehalten werden. Wie die Wähler tatsächlich abstimmen, ist dem Establishment egal.

Gary Allen durchschaute in seinem Millionen-Bestseller-Buch “Die Insider” (None Dare Call It Conspiracy) bereits 1971 das Links-gegen-Rechts-Spiel in der amerikanischen Politik, mit dem die Wähler bei der Stange gehalten und betrogen werden.

“Die Insider” wurde eines der wichtigsten Fundamente der Verschwörungsforschung, aber anscheinend hat das so gut wie jeder inzwischen vergessen. Die clevere Strategie bei der Kampagne von Donald Trump 2016 war, dem verschwörungsinteressierten Segment der Wähler zu erzählen, was es hören wollte: Den Sumpf austrocknen, die krummen Clintons ins Gefängnis zu bringen, die Federal Reserve zu entmachten, gegen die Saudis wegen 9/11 zu ermitteln und vieles mehr. Natürlich wurden all diese Versprechen inzwischen gebrochen, aber der aktuelle Skandal mit der Ukraine wird wieder dazu benutzt, dem Trump-Wählerklientel vorzugaukeln, dass Trump heldenmutig gegen die Verschwörungen der linken Democrats kämpft.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Merkel gegen Steinbrück: Kleine Stasi-IMs oder unschuldig Verdächtigte oder doch treue Westagenten?

AlexBenesch

Putin leugnet live im TV gegenüber Snowden die Überwachung der Russen

AlexBenesch

7 schnelle Gegenargumente für die Überzeugungen von Anarchisten

AlexBenesch

1 comment

Avatar
SVEN GLAUBE 3. Dezember 2019 at 16:20

Der Medienunternehmer “Michael Bloomberg” hatte seinen REPORTERN befohlen NICHT zu Überprüfen die Democrats Persidentschafts-Kandidaten bei den Wahlen 2016 und Wahlen 2020 !

Dass hat jetzt eine Ehemalige Ex-Mitarbeiterin des Nachrichten-Medienunternehmen’s “Bloomberg” bekannt gegeben !

https://ca.yahoo.com/news/ex-bloomberg-editor-decision-against-investigating-candidates-220310062.html

Bloomberg Media has decided it won’t investigate its founder and 2020 candidate Michael Bloomberg or other Democratic hopefuls but will continue to report on President Trump. Kathy Kiely, who quit the company because of this policy, says it’s problematic !

https://twitter.com/ReliableSources

Interressant dass der Linke George Soros TV-Sender “CNN” diesen Bericht Verbreitet in dem Berichtet wird dass Michael Bloomberg’s “Bloomberg Television” einseitig gegen die Rechten Republicans berichtet hat !

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz