Image default
Geheimdienste

Der mickrige Verfassungsschutz hatte zuwenig Personal – aber vielleicht Hilfe von ausländischen Diensten?

Der Terrorist von Halle bezog Hartz4, wie man nun erfahren hat, bestritt seinen Lebensunterhalt also durch den Staat, erhielt bei der Bundeswehr zusätzlich noch vom Staat die Ausbildung an der Waffe. Die schlechten Verschwörungsmedien gab es gratis im Netz. Und dann war da noch eine Spende von 01, Bitcoin, etwa 750 €.

Wie sollen Behörden so einen “einsamen Wolf” frühzeitig bemerken und aus dem Verkehr ziehen? Wenn die Person nicht gerade in einschlägigen Foren seine Absichten andeutet oder in Gegenwart einer V-Person über seine Pläne spricht?

Das Bundeskriminalamt hat laut der BILD vor rund einem Jahr in einer internen Lageeinschätzung gewarnt vor einer „hohen“ Gefährdungslage, wonach man „jederzeit“ mit einem Anschlag eines selbstradikalisierten Einzeltäters rechnen müsse. Worauf basierte diese Lageeinschätzung? Gutdünken?

Auch der Verfassungsschutz warnte vor Nachahmern des Christchurch-Anschlags oder des Norwegers Breivik. Auch diese Einschätzung liegt auf der Hand. Nur, wie findet man vorzeitig den nächsten Breivik oder Tarrant?

Der ohnehin winzige Verfassungsschutz forderte immer wieder neue Stellen und bekam nur einen Bruchteil davon. Laut einer internen Prognose des Verfassungsschutzes fehlen bundesweit eine dreistellige Zahl von Mitarbeitern, allein im Bereich Rechtsextremismus. Vor allem gebe es nicht genügend IT-Fachleute und Daten-Auswerter.

Der kleine Dienst soll also neben Rechtsextremisten auch noch Linksextremisten, ausländische Agenten und Islamisten jagen. Wie soll das gehen ohne Hilfe von “befreundeten Diensten” aus dem Ausland? Wie abhängig sind die deutschen Behörden vom Ausland? Je größer die Abhängigkeit, umso mehr würde das Ausland bestimmen, wer frühzeitig entdeckt wird in Deutschland und wer nicht.

Der Halle-Täter verwendete Computer und besuchte anscheinend das DarkNet wegen diversen Waffenteilen. Sollen wir glauben, dass die NSA solche Personen nicht längst automatisiert aufspüren kann? Die USA schufen das gesamte Internet und bezahlten die Entwicklung des Anonymisierungsprotokolls für das Darknet.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

“Operation Mincemeat”: Der Erfolg des schlechtesten Ablenkungsmanövers im Zweiten Weltkrieg

AlexBenesch

Kalbitz, der Herumtreiber, und sein strengstens überwachtes Umfeld

AlexBenesch

Vorsicht vor Falschinformationen zu MK ULTRA und MONARCH im Netz

AlexBenesch

5 comments

Avatar
Mike H. 14. Oktober 2019 at 13:37

Die Englische Adel’s Weltverschrönung zusammen im Verbund mit der Welfen-Hochadel’s Weltverschrönung beherrscht die ganze Welt aus dem Hintergrund !

Die “Rothschilds” sind nicht keine echten Juden ! Die “Rothschilds” sind Unstandesgemäße Nachkommen des Welfen-Adel’s die sich nur fälschlich als Juden ausgeben tuen ! Wie So “Rothschilds” auf einmal aus den Nicht’s aufgetaucht ?!

Wenn man mittels eines Gentest’s die Abstammung der “Rothschilds” überprüfen würde, dann würde man schon richtig feststellen dass diese “Rothschilds” sind NICHT von Jüdischer Abstammung sondern von Welfen-Adel’s Abstammung oder Salier-Adel’s Abstammung !

Die Englische Adel’s Weltverschrönung zusammen im Verbund mit der Welfen-Hochadel’s Weltverschrönung beherrscht die ganze Welt aus dem Hintergrund !

Und Die können wir so wie so nicht aufhalten dafür ist Zeit schon abgelaufen !

Die Vorsetzen Uns jetzt den Habeck vor mit Hilfe von Höcke der die Leute zum Habeck hin die Fäng herein treiben tut und kommt die Grüne-Massenmord-Diktatur die Uns Alle Abschlachtet, Und dann danach dann werden die richtig Übermütig und Angreiffen die USA-Militär-Basen in Deutschland an und Kommt der Putin mit seiner Roten-Armee nach hier in Deutschland herüber und dann kommt der ganz richtig grosse Grüne Dritte Weltkrieg in Deutschland und schickt der Englische Adel der USA und Grossbritannien’s seine US SPACE FORCE (USSF) hier herüber und weg säubern dann hier Alles mittels THOR-RODS-IMPACTER-Waffensysteme !

UND DANN BEGINNT DER NEUE WELTORDNUNG OHNE UNS UND AUCH OHNE UNSERE GRÜNEN MÖRDER DIE UNS RECHTER PLATT GEMACHT HABEN WERDEN UND ERST DANN DANACH WERDEN DIE GRÜNEN UND ROTEN PLATT GEMACHT VON DER US SPACE FORCE DES ENGLISCHEN ADEL’S UND DANN BEGINNT DER NEUE WELTORDNUNG OHNE UNS !

Reply
Avatar
Nefastus 14. Oktober 2019 at 13:26

Stammt dieser hinein -RETUSCHIERTE KOPF aus einem Jugendfoto von George W. Bush?
Excuse… nur ein Späßchen am Rande.

http://www.szdaily.com/content/2019-03/22/content_21494086.htm

Reply
Avatar
Mike H. 14. Oktober 2019 at 13:32

Russischer Geheimdienst Terrorist von Halle hatte Finanziellen Unterstützer aus Russland ! | Ex-ZDF-Kameramann Filmte Tat !

https://www.bitchute.com/channel/oliverjanich/

Reply
Avatar
Nefastus 14. Oktober 2019 at 13:09

“Nur, wie findet man vorzeitig den nächsten Breivik oder Tarrant?”
Die Dienste haben genug Figuren oder Strukturen um solche Fake-Anschläge durchzuführen – um damit der jeweiligen Regierung der sie dienen einen Gefallen zu tun.
Jeder der das aus dem Verkehr gezogene Tarrant-Video gesehen hat und noch immer an die offizielle Version glaubt, der glaubt wahrscheinlich auch an den Osterhasen.

Der Halleschütze hat genauso wie Tarrant für längere Zeit unbehelligt auf offener Straße herum geschossen, und er war genauso auffällig ausgestattet die Tarrant usw usw…..
Daß Ganze passiert einige Stunden nach der LKW-Amokfahrt eines abgelehnten Asylwerbers, dessen Tat man nicht vertuschen konnte.

Auffällig ist, daß diese “rechten Terroristen” überleben und danach von der Außenwelt abgeschirmt werden – diese künstlichen Sündenböcke wollen sich scheinbar nicht von ihren Vorgesetzten verheizen lassen.

Reply
Avatar
Mike H. 14. Oktober 2019 at 13:29

Wo bei solche Fake-Terroranschläge auch echte richtige Terroranschläge sind mit echten richtigen Toten, nur dass die wahre Chef-Boss-Drazieher die ganz andere Leute die man gar nicht täter vermutet hinter diesem Terroranschlag so wie Putin und Wechselberg !

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz