Image default
Sicherheit

Ein neues Tschernobyl kann jederzeit passieren

Deutsche Pilze und Wildschweine, besonders in Bayern, sind immer noch radioaktiv belastet durch Cäsium 137 aus der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl. Das Fleisch ist Sondermüll. Die neue Fernsehsendung zu dem Vorfall zeigt, wie Techniker sehr kreativ werden mussten, um zu verhindern, dass eine viel größere Explosion stattfindet und halb Europa unbewohnbar macht:

Kürzlich explodierte eine experimentelle Superdrohne mit vermutetem Nuklearantrieb in Russland. Kaum einer blickte die letzten Jahre dort auf die Atomindustrie:

1993 beschädigte ein Sturm auf der Halbinsel Kola die Stromleitungen, die Reserve-Dieselgeneratoren des AKW sprangen nicht an und das Werk stand kurz vor einer Havarie, die sich zu einem Unfall wie in Tschernobyl hätte auswachsen können. Des Weiteren wurden im Jahr 2000 wegen einer Störung des Energienetzes die Reaktoren des Kombinats »Majak« im Tscheljabinsker Gebiet sowie das Kernkraftwerk Belojarsk, 60km vor Jekaterinburg, abgeschaltet. In diesen Fällen entging man nur durch großes Glück einem Szenario, welches wir nun vom AKW Fukushima Daiichi in Japan kennen.

22 von 32 der russischen Reaktoren sind alt und unsicher.

Allein 2009 (aus diesem Jahr stammen die letzten zugänglichen Daten der Aufsichtsbehörde Rostechnadsor) haben Inspektoren 491 (!) Norm- und Rechtsübertretungen in den Strukturen festgestellt, die für die Projektierung und Herstellung von Anlagen für Kernkraftwerke zuständig sind. E

Die Atomreaktoren in Russland sind nicht stabil genug, um verschiedene eventuelle Umweltkatastrophen auszuhalten – einschließlich Erdbeben.

Es gibt keinerlei Garantie, dass die vorgeschriebenen Sicherheitssysteme so arbeiten wie gefordert, um dem japanischen Szenario einer Atomkatastrophe zu entgegen. 

»Bestandteile einer Reihe von Reaktorblöcken (z. B. bei den Kernkraftwerken Balakowskaja und Kalininskaja) zeigen Materialermüdung sowie unzulässige Schwankungen von Druck und Temperatur, was zu ihrer Zerstörung führen kann«, und außerdem »die Neigung der Fundamentplatte des Gebäudes mit dem Behälter für abgebrannte Brennelemente des Kursker AKW, offenbart durch geodätische Beobachtungen, kann zu seiner Zerstörung führen«. 

An separater Stelle heißt es im Bericht des Staatsrats, dass »Konstruktionsmängel und -fehler« zu Unfällen in Blöcken des Typs RBMK-1000 (ein solcher explodierte 1986 in Tschernobyl) führen können. Außerdem werden eine Reihe spezifischer Mängel verschiedener Reaktortypen benannt.

Das Thema wurde lange Zeit besetzt von linken Agitprop-Brigaden und ihren Mitläufern, während im vielgepriesenen Osten die Sicherheitsstandards noch miserabler waren. Heute ist klar: Man muss ohne Ideologiebrille verstehen, wie unsere Sicherheit gefährdet wird.

Die Menschen horchen heute wieder auf, wenn sie mit Meldungen wie den Folgenden konfrontiert werden: Im Atomreaktor in Jülich (NRW) wurde ein Störfall von 1978 vertuscht. Ein Sicherheitsschalter war manipuliert worden und 27.000 Liter Wasser landeten durch ein Leck im Reaktorkern. Aus einem Vorfall der höchsten oder zweithöchsten Meldekategorie wurde per Lüge ein Vorfall der niedrigsten Einstufung gemacht.

Ein anderer Störfall am Block II des AKWs Neckarwestheim im Jahr 2013 wurde nun von EnBW “nachgemeldet“.

Das Ereignis sei in der Rückschau als gefährlicher eingestuft worden als unmittelbar nach seinem Bekanntwerden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Karlsruhe mit.

Bei einem Notfall wäre das Kühlwasser nicht mehr richtig geflossen.

Das AKW Fessenheim im französischen Elsass, unmittelbar an der Grenze zu Baden-Württemberg, wurde wegen einem Störfall komplett vom Netz genommen. Angeblich gebe es keine Gefahr für nichts und niemanden.

In Europa sind am Netz 93 Kernkraftwerke mit 196 Reaktorblöcken und einer installierten Bruttogesamtleistung von 179.384 MW in 18 Ländern, im Bau sind 13 Reaktorblöcke in fünf Ländern mit einer Bruttogesamtleistung von 14.386 MW (12.246 MW). 84 Reaktorblöcke in 13 Ländern und mit einer Bruttogesamtleistung von 26.412 MW sind bereits stillgelegt.

Wie könnten Stresstests für alle 196 Europäischen Reaktorblöcke konkret aussehen? Wird jeder Europäische Reaktor nun unter Wasser gesetzt und beobachtet, was danach geschieht? Wohl kaum. Der Experte Werner Eckert vom SWR schreibt:

Atomunfälle werden in Deutschland im Umfeld jedes Atomkraftwerkes und über Ländergrenzen hinaus geübt. Im Schnitt alle vier Jahre. Aber: das sind weit überwiegend Stabs-Rahmenübungen. D.h. da checken Top-Beamte die Einsatzpläne und die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit. Realistische Übungen, an denen wirklich Hunderte von Helfern und Tausende von mutmaßlich betroffenen Menschen teilnehmen, die sind rare Ausnahmen. Welche Szenarien überhaupt zu Grunde gelegt werden, das ist Geheimsache. Die Bundesregierung hat 2006 auf eine Anfrage von Abgeordneten der Grünen im Bundestag so geantwortet:

„Die für kerntechnische Anlagen zu unterstellenden Szenarien wurden zwischen BMU, den atomrechtlichen Aufsicht- und Genehmigungsbehörden, den Innenbehörden des Bundes und der Länder, dem Bundesamt für Strahlenschutz, den Sicherheitsbehörden des Bundes sowie Sicherungsexperten abgestimmt und basieren auf den aktuellen Erkenntnissen. Diese „Lastannahmen“ werden nicht veröffentlicht, um den Schutz der Anlagen nicht zu gefährden. Sie sind Grundlage der Sicherungs- und Schutzmaßnahmen bei den kerntechnischen Anlagen.“ http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/16/012/1601249.pdf

Der “Wissenschaftliche Ausschuss der Vereinten Nationen zur Untersuchung der Auswirkungen der atomaren Strahlung” (UNSCEAR) behauptete nun ersnthaft in einem aktuellen Bericht, dass die Reaktor-Katastrophe von Fukushima im Jahr 2011 keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Gesundheit der Bevölkerung gehabt hätte, es kein erhöhtes Krebsrisiko gäbe und es auch in Zukunft keine statistisch nachweisbaren Gesundheitsfolgen geben werde.

Das klingt zunächst wie die Beteuerungen japanischer Staatsfunktionäre im Delirium und irre gewordener TEPCO-Manager. Sogar die Sowjetunion war ehrlicher im Hinblick auf Tschernobyl.

Die japanischen Behörden ließen einst TEPCO das Zurechtpfuschen eines Atomreaktors und die Nicht-Erfüllung von Sicherheitsbestimmungen für Erdbeben und Tsunamis durchgehen. Greg Palast, Investigativreporter und ehemaliger Regierungsermittler für Kernkraftwerke, schrieb:

Als ich am 12. März 2011 zusah wie Fukushima schmolz, wusste ich: Die “SQ” [seismische Unbedenklichkeitsbescheinigung] war fake gewesen. Ich war kurz davor mich zu übergeben, denn ich wusste wer die Anlage entworfen hatte, wer sie gebaut hatte und wer sie für Tokyo Electric Power erneuern sollte: Shaw Construction. Aber ich hatte das Notizbuch, das Tagebuch des Erdbebeninspekteurs für die Firma. SQ bedeutet in dem Jargon der Atomindustrie “seismische Qualifikation”. Ein seismisch qualifiziertes Atomkraftwerk hat keine Kernschmelze wenn es durchgeschüttelt wird. Man darf ohne SQ keinen Nuklearreaktor in den USA, Europa oder Japan betreiben.

Aus den handschriftlichen Aufzeichnungen:

“Wiesel war sehr aufgeregt. Er schien sehr nervös. Sehr aufgebracht. Die Anlage hatte dermaßen viele Probleme dass sie niemals einem Erdbeben standhalten könnte. Das Team an Ingenieuren die man reingeschickt hatte zur Inspektion fanden heraus dass die meisten der Komponenten ‘komplett kaputtgehen’ könnten bei einem Erdbeben.”

Gordon Dick’s Unterling bei dem Kraftwerk, Robert Wiesel, führte die standardmäßige seismische Prüfung durch. Wiesel ließ seine Firma durchfallen. Dick befahl dann Wiesel, den Bericht an die Nuclear Regulatory Commission von durchgefallen auf bestanden zu ändern.

Die gleichen Medien und Organisationen, die die Harmlosigkeit des Ganzen für Menschen außerhalb Japans betonen, versicherten einst dass das das Tschernobyl-Desaster nur zu 9000 Todesopfern führte. In Wirklichkeit wurden fast 550 Millionen Europäer und zwischen 150 und 230 Millionen anderer Menschen in der nördlichen Hemisphäre ernster Strahlung ausgesetzt und der Unfall bedingte innerhalb von 25 Jahren beinahe eine Million vorzeitiger Todesfälle.

Angesichts der Tatsache, dass die japanische Obrigkeit eine klare Vertuschung des Ausmaßes der aus dem Fukushima-Kraftwerk entweichenden Strahlung betrieben hat und dass das Weiße Haus und die amerikanische Umweltschutzbehörde EPA eine ähnliche Informationspolitik in der Vergangenheit bewiesen haben, sind die Beteuerungen der Vereinten Nationen äußerst suspekt.

Die Beteuerungen, dass der Großteil der Strahlenwolke sich über dem pazifischen Ozean auflösen werde, sind ebenfalls fragwürdig. Die Tschernobyl-Wolke hatte sich innerhalb einer Woche über die gesamte nördliche Hemisphäre ausgebreitet. Experten nannten den schlimmstmöglichen Fall in Japan “Tschernobyl hoch drei”.

Die Geschichte von 3 Mile Island und Tschernobyl sind warnende Beispiele dafür, dass Regierungen und Behörden gewohnheitsmäßig lügen über die Bedrohung durch radioaktive Strahlung um “Paniken zu vermeiden”. Die falsche Behauptung, dass es “keine Todesfälle oder langfristige gesundheitliche Auswirkungen in Verbindung zu dem Unfall” an der Atomanlage an 3 Mile Island gegeben hätte, wird nun erneut von den Massenmedien aufgewärmt und basiert auf den irreführenden Aussagen der Behörden seinerzeit.

Die Krebsraten bei Kindern in Dauphin County ist hingegen bedeutend höher als der landesweite Durchschnitt. Auf ähnliche Weise wurden die Auswirkungen des Tschernobyl-Desasters heruntergespielt. Ein 2010 von der New York Academy of Sciences veröffentlichtes Buch dokumentiert:

“Fast eine Million Menschen auf der Welt starben durch die Auswirkungen der Strahlung des Atomdesasters 1986 am Tschernobyl-Reaktor.”

Das Buch von Alexey Yablokov vom Center for Russian Environmental Policy in Moskau sowie von Vassily Nesterenko und Alexey Nesterenko vom Institute of Radiation Safety widerspricht deutlich den Behauptungen der WHO und der Internationalen Atomernergiebehörde, dass nur 9000 Todesopfer zu beklagen waren.

“Basierend auf weitreichendem Datenmaterial schätzen die Autoren die Anzahl der Toten weltweit auf Grund des Tschernobyl-Fallouts von 1986 bis 2004 auf 985.000, eine Zahl die seitdem gestiegen ist.”

Dr. Janette Sherman, die Ärztin und Toxikologin die das Buch editiert hat, betont dass die Konsequenzen von Tschernobyl “viel schlimmer waren als einige Forscher glaubten”. Zahlreiche Regierungen, darunter die französische, “hielten bewusst Informationen zurück über die Verbreitung des radioaktiven Fallouts”. In manchen Teilen Frankreichs vervielfachten sich die Fälle von Schilddrüsenkrebs, da die Bürger wegen all den Entwarnungen keine Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. In dem Buch heißt es:

“Amerikaner konsumierten belastete Nahrung, die aus Nationen importiert wurde die von dem Desaster betroffen waren. Vier Jahre später waren 25 Prozent der importierten Nahrung immer noch kontaminiert.”

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Nazi-Forschung war die Basis für Israels Atomwaffenprogramm

AlexBenesch

BILD: Internet laut BKA der "größte Tatort der Welt", Nationales Cyberabwehr-Zentrum ist „totale Luftnummer“

AlexBenesch

Ebola-Panik wegen Flüchtlingen, geheime Lebensmittelbunker

AlexBenesch

33 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 17. August 2019 at 14:43

Zum Abschuss (Abstrutz) der Russischen Atomrakete in Njonoska in Russland am Weissen Meer:

Entweder

1.) Russland hat Selber mit einer Seiner Eigenen RÖNTGEN-LASER-WAFFEN seine Atomrakete in Njonoska in Russland Abgeschossen und Anhängt jetzt Fälschlich die Täterschuld der NATO an, Dass NATO-Militär’s hatten angeblich mittels einer WELTRAUM-LASER-WAFFEN diese Atomrakete in Njonoska in Russland Abgeschossen um Dass als einen Falschen Vorwandt Kriegsanlass zu benutzen und für einen Russischen Angriffskrieg gegen die NATO und Dass Russland durch diese Neuen Feindlichen NATO-Raumweltraum-LASER-WAFFENSYSTEM Bedrohnt ist die Kontrolle über Seinen Eigenen Russischen Luftraum zu verlieren !

2.) USA, Grossbritannien, Frankreich, NATO-Militär’s haben Wirklich einen Solchen Angriffe gegen Russland gemacht, USA, Grossbritannien, Frankreich, NATO-Militär’s haben Wirklich mit Seinem Ihrer WELTRAUM-RÖNTGEN-LASER-WAFFENSYSTEME diese Russischen Atomrakete in Njonoska in Russland am Weissen Meer Abgeschossen Um Russland, Russland’s Regime Aufzuzeigen, Russland bereits schon jetzt die Kontrolle über Seinen Eigenen Russischen Luftraum tatsächlich wirkliche VERLOREN HAT schon jetzt und Russland mit Militärischen Geräten schon jetzt NICHT mehr in der Lage ist Testfluge zu machen und NICHT mehr die Kontrolle über Seinen Eigenen Russischen Luftraum NICHT zurück gewinnen kann NIEMALS mehr und ES für Russland immer Schlimmer werden wird Sich in einem Krieg überhaupt noch Behaupten zu können und dass sich dass niemals nicht mehr für Russland NICHT verändern zum besseren Sondern immer NUR NOCH MEHR ZUM SCHLECHTEREN für Russland und Russland’s Regime verändert, UM SO DADURCH RUSSLAND ZU EINEM VORZEITIGEN START SEINES RUSSISCHEN ANGRIFFSKRIEGES AUF WEST-EUROPA ZU ZWINGEN, Bevor West-Europa und Deutschland durch INNERE DESTABILISIERUNGEN in Bürgerkriege versetzt sind und NOCH NICHT SCHLACHTE-REIF SIND FÜR EINE EROBERUNG DURCH RUSSLAND !

Ich denke dieser Abschuss (Abstrutz) der Russischen Atomrakete in Njonoska in Russland am Weissen Meer WIRD Der Anlass zum NATO-RUSSLAND-KRIEG WERDEN !!!! Man kann auch als Russland’s Regime auch immer noch, NOCH EINIGE JAHRE SPÄTER IMMER SAGEN, DASS DIE NATO DIESE RUSSISCHE ATOMRAKETE ABGESCHOSSEN HAT, UNSERE JAHRELANGEN ERMITTELUNGEN ZUR WAHREN URSACHE DES ABSCHUSSES (ABSTRUTZES) UNSERER ATOMRAKETE WAR EIN FEINDLICHER ANGRIFF DURCH DIE NATO MITTELS EINES WELTRAUM-LASER-WAFFENSYSTEM’S GEGEN UNSERE ATOMRAKETE !

Vladmir Putin Selbst hatte Gesagt dass RUSSLAND Auch Eigene RÖNTGEN-LASER-WAFFENSYSTEME entwickelt und einsetzen will zur Raketenabwehr und Luftabwehr\Flugabwehr und dann Jetzt wird eine Russischen Atomrakete in Njonoska in Russland am Weissen Meer ABGESCHOSSEN VON EINER RÖNTGEN-LASER-WAFFE !

https://www.youtube.com/watch?time_continue=5950&v=cdR_o1_mSqE

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. August 2019 at 10:26

Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) hätte seine General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge mit Bagger-Maschinen Ausgerüstet und Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) hätte mit seine General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge mit Bagger-Maschinen Ausgerüstet Alle Radioaktiven Stoffe Ausgegrabben, Ausgebaggert lassen und zurück geführt in Strahlenschutz-Containern im Gesamten Umland vom KKW Fukushima !

Die General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge haben eine Panzerung aus Mehrensichten Siliciumcarbid, Wolfram, Beryllium, Gadolinium und weiteren Werkstoffen welche die Radioaktive Ionisierende Strahlung genau so Stark ABSCHIRMT wie eine 2 Meter Dicke Blei-Wand !

Die General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge haben Filteranlagen für Atemluft Welche Radioaktiven Feinstaub und Radioaktive Edalgase herausfiltern und enfernen aus der Atemluft !

Dass US-Militär, US ARMY, USMC, FEMA, Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF), Das Israelische Militär und Saudi-Arabische Militär haben einen Sehr Grosse Anzahl dieser General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge in Ihrem Dienst !

Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) hätte seine General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge mit Bagger-Maschinen Ausgerüstet und Dass JAPANISCHE MILITÄR (JSDF) hätte mit seine General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge mit Bagger-Maschinen Ausgerüstet Alle Radioaktiven Stoffe Ausgegrabben, Ausgebaggert lassen und zurück geführt in Strahlenschutz-Containern im Gesamten Umland vom KKW Fukushima !

General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge

http://gdls.com/products/stryker-and-specialty/stryker-NBCRV.html

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. August 2019 at 14:20

Hier nachreiche Ich den Richtigen Web-Link zu diesen ABC-ABWEHR-STRAHLENSCHUTZ-PANZERFAHRZEUGEN !

General Dynamics STRYKER-NBCRV-Strahlenschutz-Panzerfahrzeuge

https://www.gdls.com//products/stryker-and-specialty/stryker-NBCRV.html

ES kann SEIN, dass Firewall des General Dynamics Servers, Dass AN SURFEN dieser Web-Sites zum Panzerfahrzeug von der RECENTR-Sites aus BLOCKIERT ?!

Reply
Avatar
abgelehnt83 14. August 2019 at 19:06

der fiktive Mr. Burns ist übrigens mitglied bei skull & bones, hat für die nazis gearbeitet, hat kontakte zu islam. extremisten etc.
natürlich alles nur fiktiv 😉
denn was haben nazis, islamisten und die Knochenköppe von Yales schon miteinander zu tun 😉
gar nix hat mit nix was zu tun und zwar gar niemals nie nicht !!

aus Zeichentrickserien zu “lernen”, das ist eh ein Privileg der besser – menschen 😉
vor allen Dingen, wenn es um den popanz äähm den potentaten Onkel Donald ähm Trump geht
ja
wir sind zu doff dazu

apropos doff
trägt in einer Folge nicht bart simpson als er von Mr Burns “adoptiert” wird einen donald Trump anzug?
also hängt mal wieder alles mit allem zusammen
aber offiziell hat natürlich nichts mit gar nix zu tun 😉
türlich

Reply
Avatar
Thrasher 30. April 2014 at 1:33

Jeder normale Reaktor in einem Land das Potential, ein ganzes Land mit seinen Spaltprodukten so verseuchen zu können, dass dort ein Leben nicht mehr möglich ist. Mit ein paar Terroristen kann man das machen.

Jedes Land, welches herkömmliche Reaktoren hat, ist damit erpressbar!

Wenn ich Sr90 nehme, welches zu ca. 6 Gew.% an den Spaltprodukten beteiligt ist und welches 2,8 MeV freisetzt, bedeutet das 2,8/204*.06=0,0008 der Reaktorleistung als Spaltproduktleistung.

Ein 1 GWel Reaktor hat dann ca. 3 GWthermisch und 2,4 MW Sr90 Leistung und das entspricht ca. 8000 Tote/s Potential durch Sr90 (300 J je Person bzw. 5 Sv a 60 kg)!

Ein Reaktor, der 3 Jahre durchgelaufen ist, birgt in sich dann eine Sr90 Menge, welche für 750 Mrd. Leute tödlich ist.

Gleiches gilt natürlich für den Atommüll, der zwangsweise zu einem Bruchteil in die Umwelt dringen wird. Absolute Dichtigkeit gibt es nicht.

Der Anteil, welcher in die Umwelt entlassen wird, ist proportional zu der Menge Dreck, welche erzeugt wurde. Daher sind die Phantasien, mit Kernenergie auch die anderen Energieformen ersetzen zu wollen, für die Menschheit tödlich.

Spaltprodukte gehören in einen möglichst dichten Behälter (Beton?), der tief (>4000 m) im Meer versenkt wird und vielleicht 200 m über Grund im Wasser schwebt. Da kann ihm nichts passieren und er wird durch das Wasser gekühlt. Außerdem kann er auch in andere Gebiete manövriert werden, wenn das Gebiet tektonisch gefährlich werden sollte.

http://imageshack.com/a/img27/769/radio20bqsr90c.png

http://imageshack.com/a/img829/976/radio1000bqcs137c.png

Reply
Avatar
Harry 30. April 2014 at 14:58

Ja, ich weiss – Robert Jungk, 1977: “Der Atomstaat”. Nimmt man Thorium-Reaktoren stimmt davon gar nichts mehr.
Es ist auch seit Mitte der 1950er-Jahr bekannt, dass Kernstrahlung abschaltbar ist. Aber da in den arrivierten Staaten, von denen es langsam aber sicher immer mehr gibt, immer weniger Leute Bock auf Krieg haben, lachen wir solche Erkenntnisse weg bis alle gelernt haben dass Krieg keine Alternative ist.

Und Terroristen? Einen WTC-Turm aus einer 180°-Kurve heraus zuverlässig zu treffen schaffen allenfalls topgun-Piloten nachdem sie das mit dem entsprechenden Flugzeug in real life trainiert haben, und die 270°-Abwärts-Spirale mit anschliessendem Tiefflug in 5 Meter Höhe hinein in’s Pentagon ist noch schwieriger. Und auch der WTC-Anflug über Upper-Manhattan, der im Übrigen ein klassischer ILS-Anflug war, ist schwierig, denn man kann das Ziel leicht mit anderen Türmen verwechseln oder gegen solche knallen beim Korrigieren des Anflugs.
Das ist alles völlig unmöglich mit laptop-Simulatorpiloten, von denen in real life lediglich einer eine einmotorige Cessna geradeso in der Luft halten konnte.

Schätze dass die Herren Terroristen gedacht haben, dass Allah die Flugkontrolle übernommen hat, als die Amis die Autopiloten auf flugplanmäßige VOR- oder GPS-Navigation geschaltet und zum Endanflug auf ihre in WTC-7 und im getroffenen Abschnitt des Pentagon befindlichen ILS-Anflugsender aufgeschaltet haben.

Schau Dir mal den Film “Four Lions” an.

Reply
Avatar
Thrasher 1. Mai 2014 at 12:40

Bei Thorium passiert genau dasselbe! Kein Unterschied. Der einzige Unterschied ist ein wirtschaftlicher bzw. es gibt mehr Brennstoff.
Abschaltbar? Hahahaha

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. August 2019 at 11:16

Bereits seit dem Jahre 1981 Besitz dass US-Militär Technologische-Fährigkeiten um Schwersten Hoch-Radioaktive Verseuchten Gebiete ERFOLGREICH WIEDER ZU SÄUBERN !

Bereits im Jahre 1981 hatte dass US-Militär ES zum Ersten mal Erfolgreich Geschafft ZU WIEDER SÄUBERN ein Schwersten Hoch-Radioaktive Verseuchtes Ex-Atombomben-Testgebiet im Westen der USA wieder ZU SÄUBERN von Allen Radioaktiven-Stoffen: https://www.youtube.com/watch?time_continue=309&v=BntV2vqD4lM !

https://www.youtube.com/watch?time_continue=309&v=BntV2vqD4lM

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. August 2019 at 9:13

NEIN, AtomKernreaktoren haben NICHT das Potential, ein ganzes Land mit seinen Spaltprodukten so verseuchen !!!!!

Dass tatsächliche verseuche Gebiet, Dass mit seinen Spaltprodukten so verseuchen ist viel kleiner NUR die Grösse einer Grosstadt ! ABER NICHT DIE GRÖSSE EINES GANZEN STAAT’S !!!!!

Reply
Avatar
Harry 27. April 2014 at 15:48

Mit Blick auf die Entwicklung gerade dieses spezifischen Alarmismus’ scheint mir doch erst einmal zu klären zu sein, ob der Betrieb von Kernkraftwerken nicht systematisch verstörfallisiert worden ist.

Reply
Avatar
ein mensch 26. April 2014 at 15:03

apropos 3 mile island…hier was für die filmfreunde

http://www.ofdb.de/film/7561,Das-China-Syndrom

der film nahm 3 mile island quasi vorweg…nur 2 wochen nach start des films passierte die katastrophe die erstaunliche parallelen zum film hatte…tja, wie war das noch mit hollywood und hirne programmieren? 😉 🙂

Reply
Avatar
Weltenwanderer 25. März 2011 at 22:32

Tschernobyl – jetzt wirds komisch

http://nuoviso.tv/dokumentationen/medien-propaganda/296-der-wahre-grund-fuer-tschernobyl

Wie jetzt – doch keine Bedienfehler?

Belastung in Europa doch größer als bei Wisnewski angegeben?
(angeblich geringe Bealstung)

Reply
Avatar
Lydia 25. März 2011 at 21:21

Erneut sehr interessant und aufschlußreich:

Interview mit Herrn Holger Strohm (Author von “Friedlich in die Katastrophe”) über das Lügenhaus der Atom-Industrie.

http://www.bewusst.tv/

Der dritte “Weltkrieg” wütet schon seit Jahrzehnten nur merken und verstehen es die meisten Menschen nicht, weil sie unter Krieg ganz andere Bilder im Kopf haben.

Politik: verseucht durch geistesgestörte Verbrecher, Machthungrige und Mörder.

Lebensmittel: ein Großteil der Produkte ist schädlich für den Körper.

Bildungswesen: unterlaufen von Desinformationen und Vergewaltigung des menschlichen Verstands.

Medien: einheitlich gesteuerte Diktatur

Medizin: die Pharmaindustrie generiert Abhängigkeit und weitere Krankheiten. Es besteht kein Interesse zur Heilung sondern nur zur Abhängigkeit.

Täglich sterben mehrere Zehntausende Menschen an generierten Krankheiten …

Wer braucht da noch ein traditionelles Schlachtfeld, wenn unser “Leben” schon eins ist?

Reply
Avatar
AugenAuf 25. März 2011 at 14:10

Was ist der Grund warum alle meine Kommentare gelöscht wurden?
Dürfen Muslime hier nicht Kommentare schreiben?

Reply
Avatar
blechtrommler 24. März 2011 at 3:36

Na freilich! Der (die) Gewinner steht längst fest; warum denn sonst die Verrenkung, deren Lebenszeit bis 2050 zu berechnen. Nur Monopole garantieren die Unterdrückung, die DIE brauchen.

Reply
Stresstest für europäische AKWs wieder nur heimliche Veranstaltung ? 23. März 2011 at 23:08

[…] für europäische AKWs wieder nur heimliche Veranstaltung ? *** Quelle und weiter hier lang ! *** Blog this! Recommend on Facebook Buzz it up Share via MySpace Tumblr it Tweet about it Buzz it up […]

Reply
Avatar
peet 23. März 2011 at 21:33

auch aufschlußreich ….!!

http://video.google.com/videoplay?docid=-2356294432956497061#

wer etwas englisch versteht….

Langzeiteffekte durch atomare Kriegsführung …..

Reply
Avatar
Blaumann 23. März 2011 at 21:31

Vielleicht angegiere ich mich in Zukunft als freier Fotograf in Kernkraftwerken? xD

Reply
Avatar
Blaumann 23. März 2011 at 21:28

Habe einmal die pro und Contras, wirklich Neutral abgefasst.

Damals gab es, das war 1998, von OTIS eine Aktion, deutsche Fahrstuhlknöpfe auszutauschen, die so verstrahlt waren, dass Geigerzähler in einem Fahrstuhl auf das 500 Fache ausschlagen ließ.

Mehr kann hier man dazu lesen:

http://www.crowroyal.de/index.php/nuetzliches/blog

Ich frage mich, wie Weit Frau Dr. chem. Merkel die Leute noch verarschen will. Sie kennt sich vortrefflich in Angelegenheiten der Radioaktivität aus, aber scheint immer noch mit dem Geld was wir ihr ihr in den Arsch blasen verblendet zu sein.

Ich bin Übrigens gespannt, auf die Wahlen in RLP. IN Sachsen-Anhalt waren ja genug Deppchen dabi, die entweder nicht Wählen gingen oder die Schwarzen rein wählten! -.-

Irgendwie kriege ich bei der ganzen Diarrhoe immer mehr Hass und ich weiß zurzeit nicht wie ich diese Kompensieren soll.

Reply
Avatar
niels 23. März 2011 at 21:11

Nun ja wer Merkels Stellungnahme gelesen oder TV gesehen hat der wird auch wissen das die Ergebnisse für jeder Mann/frau ein sehe bar sein sollen! Presse Konferenz von Merkel und Konsorten zu Kernkraftwerken Untersuchung! dies gilt aber nur für Deutschland!

nun wenn die grünen solcher fragen stellen ist das für mich Populismus sie wahren 7j lang an der Schnittstelle der macht und sollten auf hören Fragen zu stellen die sie schon haben warum fragen sie sich nicht selbst dar zu? Sie wahren doch 7j an der macht oder was =?

Habe wohl nicht auf gepasst.

Reply
Avatar
Blume 24. März 2011 at 1:51

Ne, da hast du wirklich nicht aufgepasst. Unter rot-grün wurde der Atomausstieg beschlossen, der aber von schwarz-gelb wieder rückgängig gemacht wurde.

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 21. August 2019 at 11:51

Aus der Atomenergie kann man So wie so NICHT aussteigen, RUSSLAND und USA benutzen von Atomenergie angetriebe Militär-Flugzeuge Die werden im Kriegsfall auch im Deutschen Luftraum herum !

THW, Feuerwehren und Bundeswehr haben NICHT gar KEINE Modernen ABC-Abwehr-Strahlenschutz-Technologien, Gerade Weil man JA meint man brauch diese Modernen ABC-Abwehr-Strahlenschutz-Technologien NICHT mehr in Deutschland !!!!

Reply
Avatar
niels 23. März 2011 at 21:08

nun ja wer merkels stelungsname gelesen hatt der wird auch wissen das die er gebnise für jeder man/frau ein sehe bar sein solten!presse konferenz von der artommeiler untersuchung für die reagtoren!

nun wenn die grünnen solcher fagen stelen ist das für mich popolimus sie wahren 7j lang an der schnitt der macht und solten auf hören fragen zu stellen die sie schon haben warum fragen sie sich nicht selbst dar zu sie wissen es doch nach 7j oder =?

nun dar heer ist dies bericht wohl er

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 23. März 2011 at 20:20

United States Patent 5,068,669, November 26, 1991

“Power beaming system”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=5068669.PN.&OS=PN%2F5068669&RS=PN%2F5068669
—————————————–

United States Patent 4,686,605, August 11, 1987

“Method and apparatus for altering a region in the earth’s atmosphere, ionosphere, and/or magnetosphere”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=4686605.PN.&OS=PN%2F4686605&RS=PN%2F4686605
——————————————

United States Patent 5,984,239, November 16, 1999

“Weather modification by artificial satellites”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=5984239.PN.&OS=PN/5984239&RS=PN/5984239
——————————————

United States Patent 4,712,155, December 8, 1987

“Method and apparatus for creating an artificial electron cyclotron heating region of plasma”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=4712155.PN.&OS=PN%2F4712155&RS=PN%2F4712155
——————————————

United States Patent 5,038,664, August 13, 1991

“Method for producing a shell of relativistic particles at an altitude above the earths surface”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=5038664.PN.&OS=PN%2F5038664&RS=PN%2F5038664
——————————————

United States Patent 5,041,834, August 20, 1991

“Artificial ionospheric mirror composed of a plasma layer which can be tilted”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=5041834.PN.&OS=PN%2F5041834&RS=PN%2F5041834
——————————————

United States Patent 4,999,637; March 12, 1991

“Creation of artificial ionization clouds above the earth”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=4999637.PN.&OS=PN%2F4999637&RS=PN%2F4999637
——————————————

United States Patent 3,899,144, August 12, 1975

“Powder contrail generation”

http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=3899144.PN.&OS=PN%2F3899144&RS=PN%2F3899144
—————————————-

Reicht erstma.. :)..

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. August 2019 at 13:08

@Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

Werter Herr Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

Alle diese Technologien die Sie da aufgezählt haben sind Technologien zur Elektrischen-Energie-Übertragung, Dass sind Alles Technologien zur KabelLosen-Elektrischen-Energie-Übertragung, Aber dass sind NICHT KEINE Technologien zur Elektrischen-Energie-Erzeugungen !

Reply
Avatar
peet 23. März 2011 at 19:45

interssant,finde ich…

Haarp ….Erdbeben….Hurrikane..usw.

http://www.youtube.com/watch?v=5WxmeOqYtB0

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. August 2019 at 13:14

USA, RUSSLAND und CHINA benutzen von AtomKernreaktoren als Energie-Quellen für Ihre HAARP-WAFFEN !

Wenndie Heutigen Deutschen Schlau wären Sie sich auch Eigene Deutschen HAARP-WAFFEN-ANLAGEN mit ATOMKERNKRAFTWERKEN als Energie-Quellen betreiben So wie USA, RUSSLAND und CHINA dass JA auch selber machen tuen !

Nur So könnten die Deutschen den Klimawandel in Deutschland wieder unter Ihre eigene Kontroll kriegen, Der JA immer Schlimmer in Deutschland herum wüten tut !

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 15. August 2019 at 13:15

USA, RUSSLAND und CHINA benutzen von AtomKernreaktoren als Energie-Quellen für Ihre HAARP-WAFFEN !

Wenn die Heutigen Deutschen Schlau wären Sie sich auch Eigene Deutschen HAARP-WAFFEN-ANLAGEN mit ATOMKERNKRAFTWERKEN als Energie-Quellen betreiben So wie USA, RUSSLAND und CHINA dass JA auch selber machen tuen !

Nur So könnten die Deutschen den Klimawandel in Deutschland wieder unter Ihre eigene Kontroll kriegen, Der JA immer Schlimmer in Deutschland herum wüten tut !

Reply
Avatar
peet 23. März 2011 at 18:57

interessant,meine ich ….

http://www.youtube.com/watch?v=5WxmeOqYtB0

Haarp …usw. ……… !!

Reply
Avatar
Danny 23. März 2011 at 14:38

Am Ende der Untersuchungen wird uns die Bundesregierung erzählen, das die Mehrheit der Atommeiler sicher sind und es nur ein ganz paar Ausnahmen gibt, wo noch nachgebessert werden muß. Bla, bla, bla

Reply
Avatar
Holger 27. März 2011 at 21:00

UNBEDINGT ANSCHAUEN! EINFACH IRRE!
BITTE WIDERLEGEN!

http://www.youtube.com/user/jberni2

Reply
Avatar
asdf 26. April 2014 at 12:52

“Dieser Kanal ist nicht vorhanden.”

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz