Image default
Zivilschutz

So funktioniert Funk: Ohne Handy-Netz, ohne Provider, ohne Stromnetz

Kommunikation und Medien haben sich total auf das Internet verlagert: Leute kommunizieren über Skype, Facebook, Whats App und E-mail. Sogar “Festnetz”-Telefone funktionieren heute oft mit Voice over IP-Technologie. Meistens hängen Telefon und Internet heute an derselben Box, am selben Router. Wie oft hören wir von Hintertüren in solchen Routern die es ermöglichen, einzubrechen? Wie leicht können die Router aus der Distanz lahmgelegt werden?

Klassische Handys benutzt keiner mehr, nur noch Smartphones. Unsere Fernseher sind smart, horchen uns aus und bringen uns Internet-TV über Chromecast, Apple TV, itunes, amazon Prime, Netflix und Youtube. Es sind keine teuren, komplizierten Satellitenenanlagen mehr nötig, keine Empfangsantennen auf dem Dach, keine teuren Sendemasten, keine teuren Kabelanschluss-Leitungen im Boden. Über die Infrastruktur des alten TV-Kabelnetzes wird heute Internet Angeboten. Alles, aber auch wirklich alles, hängt vom Internet ab für den Normalbürger.

PMR446/DualBand

Funkgeräte, mit denen Sie jederzeit und überall kostenlos kommunizieren können. Jetzt im Recentr-SHOP

PMR446 und Dual Band Funkgeräte entsprechen der neuesten europäischen Technologie zur kostenlosen Kommunikation mit mehreren Personen. Der Gesprächsaufbau erfolgt sofort, ohne Nummern wählen zu müssen, ohne Klingelsignale oder sonstige Verfahren. Alle, die den gleichen Kanal und die gleiche Kodierung eingestellt haben, empfangen den Anruf und können sofort miteinander sprechen.

Drücken Sie einfach die Sendetaste (PTT, Push-to-talk) und schon können Sie sprechen! Die MIDLAND und ALBRECHT Funkgeräte sind einfach in der Handhabung, leicht und kompakt, in einem ansprechenden Design, und perfekt geeignet für Funkgespräche mit mehreren Personen, um Zeit und Geld zu sparen.
PMR446 Funkgeräte arbeiten auf Frequenzen um 446 MHz (8 Kanäle) und mit einer Sendeleistung von 500 mW bei einer maximalen Reichweite von 4 – 5 km. Dual Band Geräte arbeiten auf 2 Frequenzbereichen, PMR446 und LPD. LPD arbeitet in dem Frequenzbereich um 433 MHz(max.69 Kanäle) mit einer Sendeleistung von 10 mW.

Funkreichweite von PMR 446 Funkgeräten

Die maximal erzielbare Reichweite hängt wesentlich von den Umgebungsbedingungen ab. Auf freiem Feld oder von Bergen oder hohen Gebäuden aus ist die Reichweite am größten. Die Reichweite wird im wesentlichen nur durch Hindernisse im Ausbreitungsbereich begrenzt, wie Gebäude, Baumbestand, Hügel oder größere Metallkonstruktionen. Innerhalb von Fahrzeugen oder Stahlbetonkonstruktionen kann die Reichweite geringer werden. Normalerweise erreicht man in städtischer Umgebung mit Gebäuden und ähnlichen Hindernissen 1 bis 2 Km. Im Freien mit wenigen Bäumen, Büschen oder kleineren Häusern kann man maximal 4-6 Km erzielen. In offenem Gelände, ohne Hindernisse in der Sichtverbindung, z.B. von Bergen, Türmen oderBrücken aus sind bei guten Bedingungen auch mehr als 12 Km möglich.

CB-Funk

Der CB-Funk (engl. citizens’ band radio) ist eine Jedermannfunkanwendung, ein öffentlicher, kostenfrei nutzbarer Sprech- und Datenfunk, dem ein Frequenzband um 27 MHz (11-Meter-Band) zugewiesen ist. 1996 wurde der Frequenzbereich um die Kanäle 41 bis 80 erweitert, so dass der CB-Funk in Deutschland heute über 80 Kanäle verfügt, die teilweise auch für digitale Betriebsarten und die Modulationsart SSB freigegeben sind.

Seit Dezember 2011 darf – zunächst befristet bis 31. Dezember 2015 – auf den Kanälen 1 bis 40 mit 4 Watt in AM und FM sowie mit 12 Watt in SSB gesendet werden. CB-Funk wird für alle Arten von privater, nichtkommerzieller Funkkommunikation benutzt. Er ist als Jedermannfunk zum persönlichen Informations- und Meinungsaustausch gedacht. Ähnlich wie in Internetchatrooms kann hier jeder mit jedem kommunizieren, ohne ihm jemals begegnet zu sein. So weiß man nie genau, wer gerade mithört und kann häufig neue Menschen kennenlernen.

Die mit CB-Funkgeräten erzielbare Reichweite ist von verschiedenen Faktoren wie z. B. Sendeleistung, Antennenbauart, Antennenstandort und umliegender Bebauung abhängig.

Mit auf dem Hausdach montierten Stationsantennen, meist Vertikalstrahlern, deren mechanische Länge 5,50 m und 6,50 m, entsprechend 1/2 bis 5/8 der Wellenlänge beträgt, sind Reichweiten von ca. 20 km bis 80 km möglich. Durch den Einsatz von Richtantennen kann die Reichweite erheblich gesteigert werden.

Bei Verwendung von Mobilantennen (meist verkürzte 1/4-?-Strahler) beträgt die Reichweite normalerweise etwa 10–30 km. Mit langen Mobilantennen (ca. 1,50 m bis 2,65 m) können – abhängig von Standort und Montagehöhe – manchmal fast so große Reichweiten wie mit Stationsantennen erzielt werden.

Damit Sie auch unterwegs bei einer evtl. Kontrolle Ihr Funkgerät mit den richtigen Papieren und Unterlagen präsentieren können, hat ALBRECHT für jeden Gerätetyp einen passenden Gerätepass herausgebracht, der über alle Betriebsbedingungen umfassend informiert und ständig (www.service.alan-electronics.de) aktualisiert wird. Natürlich kann der Gerätepass nicht die in manchen Ländern noch erforderliche Anmeldung ersetzen! Für Ihre Funkgenehmigung sind Sie als Betreiber eines Funkgerätes selbst verantwortlich. Selbstverständlich dürfen Sie bei umschaltbaren Geräten auch nur die Schalterstellungen bzw. Programmierungen benutzen, die im betreffenden Land erlaubt sind!

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

DIRECT ACTION wird eigene Marke und mit polnischen Special Forces entwickelt

AlexBenesch

Chef des Bundesamts für Katastrophenschutz ist ein Weichei von der SPD!

AlexBenesch

Biometrische Schlösser für Waffen führen ins Desaster

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz