Image default
Featured Gesundheit

Die verschiedenen Implikationen von 5G und Mobilfunk insgesamt

Der neue Mobilfunkstandard 5G sorgt für allerhand Befürchtungen; von Krebs über Nervenschäden bis hin zur Zombie-Apokalypse.

Neben den bisherigen Mobilfunk-Standards kommt also noch ein weiteres Netz aus Antennen mit elektromagnetischer Strahlung, damit Leute bald unterwegs Netflix in 4K-Auflösung konsumieren können. Dazu kommen noch digitales und analoges Radio, digitales Fernsehen und einige weitere Antennen, die uns befeuern.

Einige Wissenschaftler und diverse Länder wollen bei 5G auf die Bremse drücken, weil die gesundheitlichen Gefahren erheblich sein könnten. Die militärische Forschung zu dem Thema unterliegt strenger Geheimhaltung und auch die relevanten Konzerne und Wissenschaftsverinigungen gehören zur selben Elite die auf den Welfen-Hochadel zurückgeht. Es gab immerzu Ideen, wie man ganze Landstriche zudröhnen könnte mit Strahlung auf diversen Frequenzen, um die Bevölkerung damit stimmungsmäßig zu beeinflussen.

Man darf aber nicht vergessen, dass neben diesem Sci-Fi-Zeugs der Hauptzweck des Internets darin besteht, die Leute davon abzuhalten, Bücher zu lesen, Konversationen zu führen und klare, strukturierte Gedanken zu fassen. Hier ist ein grober Überblick über die Implikationen von 5Gund Mobilfunk allgemein:

Deine DNS und Gesundheit ist längst unter Beschuss aus verschiedenen Richtungen

Es wäre nicht zielführend, seinen Fokus schwerpunktmäßig auf Mobilfunk zu verengen und die Auswirkungen des Rauchens, Alkohols, Nährstoffmangels von Chemikalien und einer Aversion gegen Sport zu vernachlässigen. Es wäre für die Betreiber von Mobilfunk-Technologie ziemlich dumm, wenn Mobilfunk für sich genommen zu schädlich wäre und man diese Schädlichkeit relativ einfach nachweisen könnte. Meistens folgt aus der Summe vieler verschiedener Gefahren erst die Beeinträchtigung der Gesundheit. Viele Menschen haben diffuse Beschwerden mit unzähligen Ursachen. Wir können uns nicht alle in den Wald verkriechen auf der Flucht von Mobilfunk. Paul Chartess, das Pseudonym eines Geheimdienstlers und Forschers, empfahl hohe Mengen Nährstoffe als Schutz. Wenn das Problem komplex ist, sind es die Lösungen notwendigerweise auch.

Mittelalterliches Brimborium wird dich nicht schützen

Aus der Esoteriker-Ecke werden Waren angeboten, die an mittelalterliche Schutzzauber erinnern. „Magische“ Steine oder Apparate, die dich schützen sollen vor dem Mobilfunk. Die Produktionskosten davon sind meistens sehr gering, die Endverkaufspreise dagegen sehr hoch.

Du sollst vom Bücherlesen, Denken und von Konversationen abgehalten werden

Das klassische Internet mit Kabeln ist bereits eine riesige Ablenkungs-Maschine. Mit dem Hightech-Mobilfunk wird lediglich eine Lücke geschlossen, nämlich die Verfügbarkeit von Ablenkung unterwegs. Unterwegs lasen Leute Bücher, beispielsweise in der U-Bahn oder in oberirdischen Zügen. Oder sie unterhielten sich mit anderen Menschen. Oder sie dachten gezielt über Dinge nach. Mobilfunk hingegen gibt dir die Möglichkeit, unterwegs Game of Thrones zu schauen. Würde ein Verbot von Bücherlesen erlassen werden, würden die Bürger aus Trotz mit Bücherlesen reagieren und einen Aufstand proben. Wenn man die Leute hingegen von Lesen ablenkt mit Unterhaltung und Microtargeting, sind sie zufrieden.

Antennen können benutzt werden, um deine Stimmung zu beeinflussen 

Militärs forschten an allerhand Möglichkeiten, die Stimmung von Menschen zu beeinflussen mit elektromagnetischer Strahlung. Dieser Einsatzzweck kann intern gerechtfertigt werden als Maßnahme des Bevölkerungsschutzes, um beispielsweise die Menschen in einer Notsituation passiv zu machen.

Strahlung kann benutzt werden, um städtische Kriegsführung zu vermeiden

Städtische Kriegsführung ist lästig und teuer. In Experimenten gelang es bereits, aus einzelnen hochaggressiven Häftlingen gelangweilte Lämmchen zu machen mit Hilfe von implantierbaren Geräten, die Strahlung emittierten. Sobald sich Probleme andeuten bzw. von Algorithmen errechnet wird, dass sich in einer Gegend oder Stadt Ausschreitungen oder gar städtische Kriegsführung abzeichnet, könnte Strahlung subtil eingesetzt werden, um Leute passiv zu machen und die Stimmung abflachen zu lassen.

Funktürme sind quasi wie Signal-Blocker

Wenn bald alle Frequenzbänder besetzt sind, kann die Bevölkerung die Frequenzen nicht mehr benutzen.

Funktürme können benutzt werden, um Personen und Objekte zu tracken, die nicht verbunden sind

Inzwischen wissen wir, dass der Körper WLAN-Strahlung reflektiert und die wieder aufgefangenen Signale einen Menschen eindeutig anhand dessen Puls-Muster erkennen können. Ebenso könnte Mobilfunk für diese Strategie eine Rolle spielen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Massive Säuberungen in Russlands militärischem und geheimdienstlichem Apparat

AlexBenesch

Recentr NEWS (06.11.17) Nur genug, um sich in Schwierigkeiten zu bringen

AlexBenesch

Adam Lanza war laut Presse auf Antipsychose-Medikament mit schweren Nebenwirkungen

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz