Image default
Featured Medien

Warum kaufen Milliardäre die alternativen Medien und steuern die alt.right?

Die Konservativen freuen sich über all die Hilfe, die sie gegen die betäubende linke ideologische Verrücktheit erhalten können. Aber bestimmte Arten von Hilfe sind so problematisch, dass sie mehr Schaden als nützliche Ergebnisse anrichten.

Die Konservativen brauchten nach dem Fiasko der Bush-Adminstration neue Ideen und Gesichter, um Respekt zu gewinnen und ein breites Spektrum der Bevölkerung anzuziehen, aber was sie letztendlich bekamen, war ein gealterter Showbiz- und Immobilienmogul namens Trump und die Modeerscheinung, die wir “alt.right” oder “new right” nennen.

Nichts daran war wirklich neu oder alternativ. Muslime hassen und vom muslimischen Extremismus besessen sein? Wir hatten das während fast der gesamten Bush-Regierung. Die Linke hassen und von der kommunistischen Subversion besessen sein? Wir hatten das alles jahrzehntelang im Kalten Krieg. Die Idee eines reinen weißen Ethno-Staates und einer absolutistischen weißen Herrschaft? Das klingt nach der britischen Psychopathie im Kolonialstil der alten Schule. Die Idee, dass das russische Regime zur Rettung kommen wird, eine globale Führungsrolle und ein Vorbild sein wird? Klingt wie das, was westliche Kommunisten glaubten, bis die Sowjetunion zusammenbrach.

Klassische Verschwörungsmedien wie das Buch von Gary Allen boten zumindest in der Vergangenheit neue Blickwinkel und Erkenntnisse: Reiche Familien können es sich leisten, die gesamte politische Sphäre und die Medien zu kaufen, um die Bevölkerung aufzuwühlen und beschäftigt zu halten. Dieses Grundprinzip ist leider sehr real, aber glücklicherweise leicht zu verstehen.

Während die alt.right von dem Mogul George Soros besessen ist, der Geld an Linke wie Süßigkeiten verteilt, aber keine Entscheidungen trifft, wird die alt.right sehr nervös, wenn man nach den milliardenschweren Spendern des Rightwing-Sektors wie der Familie Mercer, den Shillmans oder den Rosenwalds fragt.

Einige Anhänger klassischer Verschwörungs-Medien verfolgen diese Verbindungen und sind besessen von der Tatsache, dass diese Milliardäre jüdisch und gut vernetzt sind, elitäre Zionisten, also nicht durchschnittliche Juden, die einfach nur happy darüber sind, dass Israel existiert und sich selbst schützen kann. Gewöhnlich glauben Anhänger klassischer Verschwörungsmedien an das Märchen, dass es einer winzigen kleinen jüdischen Bankiersfamilie namens Rothschild gelungen war, das britische Imperium unbehelligt zu stehlen, während in Wirklichkeit der Hochadel wie Hessen-Kassel die Rothschilds langsam und methodisch als Marionetten aufbaute, um die Aufmerksamkeit von den königlichen Familien wegzulenken. Das Volk sollte das Märchen glauben, dass 5 kleine Brüder, deren Vater noch in einem Frankfurter Ghetto leben musste, zu Anführern der Bankenwelt oder sogar zu neuen Quasi-Königen einer neuen kapitalistischen Weltordnung werden konnten. Schon in den 1300er und 1400er Jahren benutzten europäische Könige jüdische Mittelsmänner, um den Zorn, den Neid und das Misstrauen der Bevölkerung vom Thron wegzulenken.

Es sind nicht nur jüdische Milliardäre, die Geld in die alt.right pumpen, und es ist nicht nur ein einfacher Trick, um die rechte Szene abzubringen vom Antisemitismus und hinzubringen in Richtung Islamophobie.

Der nebulöse Club “Council for National Policy” ist ein Netzwerk, in dem reiche und einflussreiche Menschen rechte Gruppen finden, um Geld in sie zu investieren. Das Spektrum reicht von republikanischen Mainstream-Gruppen bis hin zu Clowns wie David Duke und sogar den frühen Verschwörungsmedien der John Birch Society. Nicht jedes CNP-Mitglied ist automatisch und bewusst Teil einer Verschwörung. Es kann davon ausgegangen werden, dass viele gutgläubige Mitglieder einfach beobachtet und indirekt gesteuert werden. Steve Bannon ist nur eines von mehreren Mitgliedern, die sich mit der Trump-Administration überschneiden und Quellen sagen uns, dass der Council maßgeblich dazu beigetragen hatte, Trump erfolgreich an Konservative zu bewerben, obwohl Trump keine Glaubwürdigkeit als Konservativer hatte, nur Tweets.

Breitbart mag inzwischen in Ungnade gefallen sein und Bannon flog aus dem Weißen Haus, aber die elitären Kreise haben genug Geld, um den Trumpismus und die alt.right in Gang zu halten. Stars wie Milo können aufgebaut werden und wenn sie fallen, können neue Stars sehr schnell gebastelt oder adaptiert werden.

Was mich zu Infowars und Alex Jones bringt. Früher, als Infowars einen soliden Job machte, die Lügen der Bush-Administration und des falschen Konservatismus zu demontieren, waren einige Verschwörungs-Fans enttäuscht, dass Jones nicht von Juden besessen war, und brachten sofort die standardmäßige Anschuldigung, dass Jones mit der blutrünstigen jüdischen zionistischen Verschwörung im Bunde sein müsse, aber keine wirklichen Beweise. Jones’ Ex-Frau hat einen jüdischen Vorfahren? Das ist unglaublich langweilig. Ein paar jüdische Angestellte im Laufe der Zeit? Gähn.

Heutzutage hat sich Infowars zu einem Hybrid entwickelt, der ein paar klassische Verschwörungsmedien-Attribute beibehält, aber weitgehend die Säulen der alt.right-Ideologie übernimmt. Man schaut sich heutzutage Infowars an und bemerkt kaum, dass es die Website des führenden Verschwörungstheoretikers Amerikas ist. Alles, was Sie finden werden, sind Trump-Werbung, Ausreden für Trump, Märchen über Trump und große Erwartungen an Trump, Hass auf die Gegner von Trump, unfaire verallgemeinerte Stereotypen über Muslime und natürlich Angst vor kommunistischer Subversion. Jones hatte früher die Leute über das links-rechts Paradigma aufgeklärt. Jetzt tut er genau das, was er für falsch und irreführend hielt. Alles, was gegen die Linke gerichtet ist, wird nun als “gut” eingestuft. Sogar Internierungslager.

Und Jones hat Leute wie Posobiec, Tommy Robinson und Laura Loomer, die mit den oben genannten elitären zionistischen Milliardärspendern verbunden sind oder waren, stark gefördert. Jones überlegte sogar, sie einzustellen. Unnötig zu erwähnen, dass eine Reihe von klassischen Verschwörungstheoretikern nicht begeistert war.

Vergessen Sie die Märchen, laut denen die Rothschilds das Britische Imperium unbehelligt gestohlen hatten. Hier haben wir ein Netzwerk und einige sehr reiche Jungs, die Teil des mächtigen Neocon-Nexus sind. Habe ich erwähnt, dass Jones jetzt für FOX News wirbt, das dem Milliardär Rupert Murdoch gehört? Als Trump zum ersten Mal seine Präsidentschaftskandidatur ankündigte, lachte Infowars über diesen affigen New Yorker Mogul, der keine konservativen Referenzen hatte. Weiter entlang in der Kampagne lachte Infowars nicht mehr, sondern warnte, dass Trump außerhalb der republikanischen Partei antreten und die konservativen Wähler spalten könnte, sodass Hillary Clinton den Sieg einfährt. Dann geschah die wirklich krasse Veränderung: Infowars begann, Trump als genuinen Patrioten zu promoten, den Retter von Americana, den glänzenden Ritter gegen die linke tiefe Staatsverschwörung, der den Segen von Gott und dem heiligen Geist hatte. Es wurden keine glaubwürdigen Fakten geliefert, um dieses Märchen zu beweisen, und niemand erwartete wirklich, dass Trump gewinnt. Die Idee war anscheinend, auf einer Hype-Welle zu schwimmen, Trump zu einer achtbaren Niederlage gegen Hillary zu gratulieren, und dann einen brutalen konservativen Medienfeldzug zu beginnen, der die gesamte Präsidentschaft Hillarys andauern sollte. Möglichst viel Angst zu schüren, würde Infowars und einem möglichen Trump-TV-Sender viel Umsatz einbringen.

Und dann gewann Trump die Wahl. Und die Angst setzte bei Infowars ein. Ein narzisstischer Populist im Weißen Haus mit einem alt.right-Hype dahinter? Dies würde Infowars viel Aufmerksamkeit und Geld kosten.  Die amerikanische Öffentlichkeit glaubte, dass alles in Ordnung kommen würde, Amerika würde wieder an erster Stelle stehen, die Arbeitsplätze würden zurückkehren und die Kriegstreiberei würde enden, und es würde eine glückliche Zusammenarbeit mit den Russen geben. Kein Weltuntergang mehr. Keine kommunistische Übernahme mehr. Das Ende von Infowars.

Neue teure Büros waren zuvor von Alex Jones angeschafft worden, Leute wurden eingestellt, Ausrüstung gekauft. Konnte Infowars einen finanziellen Schlag überleben? Konnten sie die Konkurrenz durch Breitbart überleben? Konnten sie sich gegen die optimistische Idiotie und die Pepe-Memes auf Social Media behaupten? Konnten sie es sich leisten, gegen den Trend zu gehen und den Trump-Wählern zu sagen, dass alles eine Täuschung ist? Das bezweifle ich. Eine Buzzfeed-Geschichte zitierte ehemalige Mitarbeiter von Infowars anonym mit der Behauptung, dass Jones über den Sieg von Trump entsetzt war und sich Sorgen um die Zukunft seines Unternehmens machte. Infowars wurden zu Trump Cheerleadern, eine Art FOX News für einen Teil der Bevölkerung, der FOX noch während der Bush-Regierung misstraute. Und dann kam Roger Stone, der sich nun in die Mueller-Untersuchung verstrickt hat und einmal an Jerome Corsi schrieb:

“Sag Rebecca, sie soll uns ein paar $$$$ schicken.”

Dies bezog sich wahrscheinlich auf Rebekah Mercer aus der einflussreichen Spenderfamilie. Infowars verhökert seine Nahrungsergänzungsmittel und scheint damit ein angemessenes Einkommen zu generieren. Aber ist es genug? Vor allem, wenn Alex Jones die Klagen der Eltern von Sandy Hook vor Gericht verliert? Ein Richter entschied kürzlich, dass Infowars seine Geschäfts- und Marketinginformationen herausrücken muss. Bald werden Jones und seine Mitarbeiter vielleicht Aussagen machen müssen. Und es fängt an, sich ein wenig nach der Mueller-Untersuchung anzuhören. Wie lange dauert es, bis ein Mitarbeiter umfällt und etwas Verrücktes zugibt?

Wir haben bisher keine wirklichen Beweise dafür, dass Jones Geld von den Mercers oder einem anderen großen Spender nimmt, und wir haben keine Beweise dafür, dass Jones Dinge für Geld nach den Wünschen der Spender sagt.

Aber Jones hat sich bei so vielen wichtigen Themen geandelt, dass es sehr beunruhigend ist: Das russische Regime, Trump, FOX, ein Irankrieg, Internierungslager, das links-rechts-Paradigma etc. Wenn man heute clevere Einblicke haben will, ist Infowars einer der letzten Orte, an dem man suchen sollte. Infowars ist beliebig, langweilig und vorhersehbar. Wenn etwas in einen Sieg für Trum umgedeutet werden kann, dann wird es zurechtgebastelt. Wenn etwas Trump wie eine komplette Marionette und inkompetent aussehen lässt, wird eine Verschwörungstheorie konsruiert, die ihn als Krieger für das amerikanische Volk darstellen wird.

Im Jahr 2013 hatte ich Alex Jones bei der Bilderberg-Konferenz in Großbritannien gefilmt und er hat gesagt, dass er bis 2018 quasi in den Ruhestand gehen und nicht mehr auf Sendung sein will. Er war in den Folgejahren damit beschäftigt, neue “Talente” wie Owen Shroyer aufzubauen, und er dachte über die Einstellung von Typen wie Tommy Robinson nach. Wenn Infowars bei den Sandy Hook-Prozessen verliert  und 20 Millionen Dollar blechen muss, kann Jones nicht in den bequemen Ruhestand gehen, es sei denn, er wird von seinen Fans oder einigen großen Spendern gerettet. Wenn er finanziell überlebt, kann er in den Ruhestand gehen und seine Marionetten vor der Kamera für ihn tanzen lassen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die ganz genaue Untersuchung des Magnitz-Videos

AlexBenesch

Jetzt vorbestellen: Adel, Geheimdienste, Militär – Band I: 1776 – 1945 von Alex Benesch

AlexBenesch

Eine ehrliche Diskussionstechnik ist überlebenswichtig

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz