Featured Migrationskrise Politik

WELT leakt Geheimpapiere zur Grenzöffnung 2015, schubst Merkel unter den Bus

Kommentar

Schubst die WELT (Springerpresse) jetzt Kanzlerin Merkel, die auf ihrem Weg nach draußen ist, unter den Bus? Jetzt wo es opportun ist? Oder schubst man sie eher nach Drehbuch sanft in Rente? Neue Recherchen und Geheimpapiere in dem Dossier “Verschlusssache Grenze” hätten zur Sache mit der Grenze 2015 ergeben:

“Die Entscheidung, die Grenze im Herbst 2015 offen zu lassen, war eine rein politische, getroffen von den damaligen Spitzenpolitikern.”

Eine “politische” Entscheidung ist aber normalerweise eine, die politische Vorteile bietet, und Ideologie und Recht vernachlässigt. Die CDU hat aber unter der Entscheidung massiv gelitten und ist auf das historische Tief von 24,5% abgesackt.

Es seien 2015 bewusst weniger und weniger schriftliche Aufzeichnungen erstellt worden. Das  “Gemeinsame Analyse- und Strategiezentrum Illegale Migration” (Gasim) von den Sicherheitsbehörden war  entsetzt.

Die rechtliche Debatte ergab – wenig überraschend – dass man die Grenze schließen und Asylbewerber abweisen dürfe. De Maizière hätte sogar ohne die Kanzlerin die Grenzschließung in sogenannter Ressortverantwortung anordnen können.

Das Vertrackte: Immer weniger und weniger wurde schriftlich festgehalten und die existierenden Dokumente bekamen keine Kennzeichnung. Die Grenzöffnung ist wegen dem legalen Kauderwelsch rechtlich gedeckt gewesen. Man wird kaum jemanden direkt zur Verantwortung ziehen können.

Die WELT versucht es mit einer dünnen Entschuldigung für das Handeln der Beteiligten: Nur für eine Woche wäre Personal verfügbar gewesen. Asylbewerber hätten Gewalt angewandt und die deutschen Behörden hätten gezögert, um schlimme Bilder zu vermeiden. Der ein oder andere Asylbewerber hätte Märtyrer-Aktionen gebracht. Sitzblockaden. Hungerstreiks. Hunderttausende hätte in Zelten und Barracken auf dem Balkan den Winter verbringen müssen. Erfrorene Kinder wären eine menschliche und natürlich politische Katastrophe gewesen. Die EU-Kommission hätte gemault. Österreich auch. Keine dieser Entschuldigungen überzeugt.

Ein gleichzeitig konsequentes und humanes Vorgehen hätte andere EU-Staaten gezwungen, sich an der Lösung zu beteiligen. Die CDU könnte inzwischen in Umfragen bei über 40% stehen. Es war also keine “politische” Entscheidung. Was dann für eine? Ideologisch? Merkel ist eine Opportunistin, die vor Jahren noch vor der Migration gewarnt hatte. Was dann? War es gar nicht ihre Entscheidung? Wessen war sie dann und wer hatte den Einfluss, sie dazu zu bewegen, diese Entscheidung zu übernehmen?

Was wussten Merkel und die Behördenchefs überhaupt von den Finanziers des Syrienkriegs und des arabischen Frühlings, wodurch überhaupt erst eine Flüchtlingsmasse in Bewegung kam? Warum wurde ewig zugelassen, dass Deutschland Russengas kaufte, wo doch die Russen die Assad-Seite des Konflikts bezahlen?

Es gibt keine persönlichen Konsequenzen für Entscheidungen wie die von Merkel, abgesehen davon, dass sie halt nicht auf ewig Kanzlerin bleiben kann. Ansonsten kann sie entspannt in Rente gehen.

Man darf nicht vergessen, dass Merkel ohne ihre Wähler nichts geworden wäre. Es wäre zu einfach, ihre Wähler zu verfluchen, die eigentlich zum großen Teil nur eine dominante SPD verhindern wollten. Die Wähler wissen nicht recht, was sie tun sollen. Der AfD trauen viele Wähler nicht, was zum Großteil am “Höcke-Flügel” liegt.

Wichtige AfD-Funktionäre sprachen sich wiederholt aus für eine Freihandelszone “von Lissabon bis Wladiwostok”, ohne darüber zu sprechen, was dies für Auswirkungen auf die Migration hätte. Ostblock-Migranten werden von der AfD umworben.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Andrew Yang von den Democrats verspricht ein Grundeinkommen von 1000$, bezahlt von Tech-Firmen

AlexBenesch

Das unsinnige Verhältnis der extremen Rechten zu Trump

AlexBenesch

Bertelsmann-Luftschlösser: “Migranten schaffen Millionen Jobs in Deutschland.”

AlexBenesch

14 comments

Avatar
SVEN UNGLAUBE 14. November 2018 at 2:17

@RECENTR

ES gibt noch einen Vierten Bewerber für dass Amt des CDU-Parteichef’s Herr Jan-Philipp Knoop ! Über den in Allen Medien NICHT Berichtet wird !

Der Jurastudent Jan-Philipp Knoop bewerbt sich auch für den CDU-Chef-Parteivorsitzenden !

CDU-Politiker “Jan-Philipp Knoop” im Interview: ImMigrations-Pakt muss Abgelehnt werden !

https://www.wochenblick.at/cdu-politiker-im-interview-migrations-pakt-muss-jetzt-abgelehnt-werden/

https://www.wochenblick.at/wp-content/uploads/2018/11/btb-181112-knoop-interview.jpg

CDU-Politiker “Jan-Philipp Knoop” im Interview: ImMigrations-Pakt muss Abgelehnt werden ! Ein Interview von Johannes Schüller

In der CDU brodelt es: Der Kampf um den CDU-Parteivorsitz ist nach dem Rückzug der stark umstrittenen Bundeskanzlerin Angela Merkel entbrannt! Auch der Politiker und Berliner Jurastudent Jan-Philipp Knoop (26) bewirbt sich dafür. Er spricht sich klar gegen den UN-Migrationspakt aus und fordert eine klare Polit-Wende – unter anderem bei den Themen Innere Sicherheit und Asyl!

„Debatte über Migrationspakt verpasst“

Wochenblick: Die CDU-Bundestagsfraktion hat sich jetzt einheitlich für den Migrationspakt ausgesprochen. Und Sie – davon gehe ich aus – lehnen ihn trotzdem weiterhin ab! Warum?

Knoop: Ich denke, dass wir es verpasst haben, eine Debatte über den Migrationspakt als solchen überhaupt zu beginnen – sowohl in der Öffentlichkeit als auch in der Partei selbst. Wir haben ja auch im Sommer erlebt wie die Diskussion in Deutschland verlaufen ist, als es darum ging, ob wir nationale Maßnahmen in der Asyl-Politik ergreifen sollten oder nicht. Angela Merkel hoffte, das auf europäischer Ebene klären zu können, weil das der Weg der Zukunft sei. Wir sehen aber aus deutscher Sicht, dass die europäischen Abkommen mit Spanien und Griechenland nicht wirklich wirkungsvoll sind, und auch keine Besserung der Zukunft versprechen.

Wenn wir diese Debatte auf die höchst mögliche Stufe heben, nämlich auf die Bühne der Vereinten Nationen, dann auch dort diskutieren – mit Ländern die es natürlich auch in 50 Jahren nicht einhalten werden – dann entsteht glaube ich der Eindruck für viele Menschen, dass die Debatte vollkommen an der Realität vorbeigeht!

https://www.wochenblick.at/wp-content/uploads/2018/09/btb-180924-un-migrationspakt-widerstand.jpg

Österreich wird den UNO-Pakt NICHT unterzeichnen, wie die Bundesregierung Ende Oktober erklärte!

Österreichische Argumentation „nachvollziehbar“

Sind Sie prinzipiell gegen den Migrationspakt? So wie die österreichische Regierung?

So, wie die österreichische Regierung argumentiert, würde ich deren Position unterschreiben. Das ist auch nachvollziehbar. Mir gefällt auf der einen Seite der Terminus nicht – also die Definition als Pakt beziehungsweise Vertrag.

Viele sagen, es sei eine Absichtserklärung, aber er ist eindeutig geregelt und man sollte eindeutiger und ehrlicher sagen, dass es Ziele sind, die sich die Staaten auferlegen und alles dafür leisten sollen. Aber der Charakter eines Pakts, der teilweise sehr deutliche Aussichten bietet, gefällt mir auch nicht. Das führt auch zu der Unzufriedenheit einiger Menschen.

https://www.wochenblick.at/cdu-politiker-im-interview-migrations-pakt-muss-jetzt-abgelehnt-werden/

https://www.wochenblick.at/wp-content/uploads/2018/11/btb-181112-knoop-interview.jpg

Komplettes in der aktuellen Ausgabe: Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 43/2018, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS

https://www.wochenblick.at/cdu-politiker-im-interview-migrations-pakt-muss-jetzt-abgelehnt-werden/

Reply
Avatar
SVEN UNGLAUBE 13. November 2018 at 15:50

WELT leakt Geheimpapiere zur Grenzöffnung 2015, schubst Merkel unter den Bus

https://www.youtube.com/watch?v=zI2iYBy1VsY

Reply
Avatar
SVEN UNGLAUBE 13. November 2018 at 15:59

Das Komplott Merkel’s 2015 – Geheimpapier beweist: Deutsche Grenze hätte geschlossen werden können!

https://michael-mannheimer.net/2018/11/13/das-komplott-merkels-2015-geheimpapier-beweist-deutsche-grenze-haette-geschlossen-werden-koennen/

Reply
Avatar
justus willert 13. November 2018 at 1:08

Es gab eine Volkszählung , und der BRD fehlten 2 Mill Bürger, also haben wir die Grenzen offen gelassen.
Also hier im Norden ohne zeitarbeiter ( Spätschicht / Naher Osten , Asien, Afrika ) würde die Wirtschaft überhaupt nicht mehr laufen, die Deutsche Bevölkerung ist ständig krank, in Urlaub oder arbeitet nur noch 3-4 Tage.

Reply
Avatar
Nefastus 13. November 2018 at 13:28

Die Standartrechtferigung aller Multikultibefürworter: die Deutschen sind angeblich zu wenig, alt, krank, dumm, faul oder wollen nicht mehr ihren eigenen Untergang mitfinanzieren, deshalb brauchen wir jetzt massenweise den Ausschiss aus der südlichen Mittelmeerunion.
Wenn arbeitswillige Fachkräfte importiert werden, dann gibt es im Norden diesen angeblichen Arbeitermangel nicht mehr. Wieviel arbeitlose Anerkannte-Arbeitslose- Asylwerber habt ihr im Norden? Wann gab es diese Volkszählung?

Reply
Avatar
Nefastus 13. November 2018 at 16:32

Justus tut halt genaus wenig gerecht urteilen wie unsere Justiz in manchen Fällen.

Reply
Avatar
SVEN UNGLAUBE 13. November 2018 at 0:11

Die Böse HOCHADELIGE-GEHEIMGESELLSCHAFTEN Die die WELT immer und wieder immer Ins UNGLÜCK STÜRZT !

https://michael-mannheimer.net/2018/03/15/video-die-grenzenlose-macht-der-bilderberger/

https://www.youtube.com/watch?v=ZMenXf32MD4

Reply
Avatar
SVEN UNGLAUBE 13. November 2018 at 0:13

DIE IHRE VORGÄNGER, DIE HABE SCHON MEHRFACH VIELE MALE IHRE NEUEN NEUE-WELTORDNUNG (NWO) DURCHGEZOGEN GEGEN GANZE MENSCHHEIT IMMER WIEDER UND WIEDER UND IMMER WIEDER !!!!

https://www.youtube.com/watch?v=gHPU_pcguew

DER WERKZEUGKASTEN UND WELT-FAHRPLAN WIE ES WO HIN GEHT !!!!

https://www.youtube.com/watch?v=gHPU_pcguew

Reply
Avatar
SVEN UNGLAUBE 13. November 2018 at 0:43

Dass Von PUTIN NICHT die Rettung gar NICHT Kommen kann ist Guten Besseren Alternativen-MEDIEN Schon doch auch Bekannt !!!!!

Auch PUTIN wird FERNGESTEUERT VON DENEN ! Von PUTIN kann also NICHT KEINE RETTUNG NICHT KOMMEN !!!!

https://michael-mannheimer.net/2018/06/07/alles-was-sie-ueber-freimaurer-wissen-muessen/#comment-301382

Russland: „Islamisierung“ bis Ende des 21. Jahrhunderts befürchtet !!!!!

https://michael-mannheimer.net/2018/06/11/russland-islamisierung-bis-ende-des-21-jahrhunderts-befuerchtet/

Avatar
Nefastus 12. November 2018 at 19:15

Die UN hat anfang der 90er verlautbart, daß jedes Jahr ca. 2Millionen Leute aus Afrika und dem Mittleren-Osten nach Europa immigrieren müssen.
Also, warum haben die europäischen Politmarionetten alle gleichzeitig die Grenzen offen gelassen? und warum wollen sie alle ohne zu murren den UN-Migrationspakt unterschreiben?
Warum so kompliziert denken? Probleme an der Wurzel anpacken!

Reply
Avatar
Nefastus 12. November 2018 at 19:09

“Man darf nicht vergessen, dass Merkel ohne ihre Wähler nichts geworden wäre.”

lol, Mutti wurde gemacht und am Ruder gehalten (so wie Macron, Junker usw.) … wer traut heutzutage noch dem komplizierten Computerstimmen-Auswertungsprogramm im erleuchteten Innenministerium? …. ach ja, das blöde Stimmvieh. Die unbekannte Nummer Macron gründet eine Partei und wird mit ihr ein Jahr später Präsident – na klar….
Kauft man immer noch Russengas? – Mutti hat das im Sinne von USISRAEL ja schon lange verboten, oder….

Reply
Avatar
KIDWITDEGUN 12. November 2018 at 18:58

Gut erkannt, dass es gemessen an heutigen Umfragewerten „keine politische Entscheidung“ war.
Allerdings wären die Umfragewerte vielleicht nicht bei 40%, weil man ja keine Katastrophe hätte, vor der man die eigenen Bürger beschützen muss.
Linke Parteien und Medien hätten Geschichten und Bilder erzeugt, welche die CDU auch Punkte gekostet hätte.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz