Image default
Sicherheit Featured

Clash der Supermächte in Zeiten von Mediengeschrei, Fakes und Zensur

Typisch für einen Konflikt und die Vorbereitung auf einen Konflikt ist Informationschaos. Die Qualität der “alternativen” Medien ist ziemlich schlecht, aber dennoch erscheinen diese als einzige Alternative zum Mainstream und wirken angesichts der aktuellen Zensurwelle noch attraktiver auf ein bestimmtes Publikum. Verherrlichungen des russischen Regimes und unnötige ideologische Grabenkämpfe sind genau das, was die Linken einst im Kalten Krieg versuchten, ohne damit ihre Ziele zu erreichen. Die neurechten Medien versuchen im Endeffekt die gleiche unsinnige Strategie, wirken aber wegen der Zensur auf ihr Publikum als ungemein revolutionär. Auch die Linken nutzten damals diesen Effekt; als McCarthy Jagd machte auf Kommunisten und Leute wegen Meinungsäußerungen vor dem Ausschuss für unamerikanische Umtriebe landeten. Der Sozialismus und die Glofizierung Moskaus waren grober Unfug, wirkten aber auf ein bestimmtes Publikum attraktiver wegen den Zensurmaßnahmen. Wenn etwas zensiert wird, ist es noch lange nicht wahr oder nützlich.

Der Geopolitik-Experte Joel Skousen warnte bereits lange vor dem aktuellen Informationschaos vor solchen Dynamiken und der Unfähigkeit, die Supermächte einzuschätzen:

Die Kunst der Desinformation wird immer komplexer. Die US-Regierung unterhält ein Vollzeit-Team an Spezialisten für Desinformation an der McDill Luftwaffenbasis in Florida. Diese Leute sind im Internet unterwegs, geben sich als Konservative aus und platzieren Falschinformationen. Man verbreitet falsche Verschwörungstheorien, um damit seriöse Informationen zu deskreditieren. Die rational denkenden Bürger lehnen deshalb oft alles ab, was in Richtung von Verschwörungstheorien geht. Man arbeitet oft mit Fälschungen. Man fälscht ein Dokument, das eine Verschwörung zu belegen scheint, und entlarvt es dann als Fälschung. Obwohl das Dokument auch echte Informationen enthalten kann, werden solche Informationen diskreditiert. Man muss sich also hüten vor Material, das zu gut scheint, um wahr zu sein. Die alternativen Medien sind nicht sonderlich kompetent dabei, Informationen zu bewerten und zu unterscheiden. Sie lassen sich ständig täuschen und das liegt zum Teil daran, dass sie so dringend Beweise haben wollen, zum Beispiel Beweise dafür, dass nächste Woche das Kriegsrecht verhängt wird. Desinformanten können sich deshalb leicht als Mitglieder des Ministeriums für Heimatschutz oder des Militärs ausgeben und sagen, sie hätten gehört dass bald Dissidenten verhaftet werden oder dass das Militär in zwei Wochen Obama stürzen wird. Ich bin einer der wenigen, die in den alternativen Medien immer wieder erklärt haben, dass solche Behauptungen falsch sind. In einer totalen Überwachungsgesellschaft wie der unseren ist es ausgeschlossen, dass jede Woche jemand aus der Regierung geheime Informationen an Leute wie Alex Jones weiterleitet, oder an Steve Quayle oder Doug Hagman, ohne gestoppt zu werden. Diese Leaker verbreiten bewusst Falschinformationen um den konservativen Flügel der alternativen Medien zu diskreditieren. Manche wie Dave Hodges oder Alex Jones sind bekannt für ihre ständigen, übertriebenen Proklamationen unmittelbarer Bedrohungen. Wenn dann das angekündigte Ereignis nicht eintrifft, heißt es, ich lag nicht falsch, sondern die Sache wurde einfach verschoben. Man sucht sich sofort jemanden, der eine neue Story liefert. Eine energetische Story voller Hype. Jede Woche tischt man den Konservativen eine neue Sensations-Story auf über eine angeblich unmittelbare Bedrohung für die Verfassung. Das meiste davon ist falsch.

Russland und China versuchen, die neueste Generation von Massenvernichtungswaffen zu bauen, während Europa und Amerika nuklear abrüsten. Ich denke, die Globalisten wollen Russland und China dazu verleiten, einen lange geplanten Atomschlag durchzuführen gegen nukleare Ziele in den USA und Großbritannien. Die Globalisten wissen, dass beispielsweise die EU-Integration nicht sonderlich populär ist. Bei den letzten Wahlen hat sich gezeigt, wieviel Opposition zu der Macht der EU existiert. In Amerika gibt es Gruppen wie die Tea Party, die für Souveränität einstehen. Die Globalisten brauchen also einen Krieg der groß genug ist, um alle in Panik zu versetzen und die Zustimmung zu erreichen für eine militarisierte Weltregierung. Die UNO entstand nach dem zweiten Weltkrieg, hatte aber keine militärische Macht und keine Macht zu besteuern. Die Globalisten wollen globale Militärmacht, globale Besteuerung und eine Weltwährung. Um das zu erreichen, braucht es einen ausreichend großen Feind. Man mischt sich im mittleren Osten ein, um der NATO den Ruf eines Tyrannen zu geben. Man gibt China und Russland den Vorwand, den großen Tyrannen anzugreifen. China und Russland wollen keine zivilen Ziele in Amerika und Europa mit Atomwaffen angreifen, sondern nur militärische Ziele. Danach will man den Westen erpressen. Die westlichen Globalisten kommen aber dann aus ihren großen Bunkeranlagen hervor und sagen: Weil das amerikanische Militär enthauptet wurde, können wir uns nur dann behaupten, wenn wir alle im Westen zusammen eine globale Militärmacht bilden, unter dem Banner der NATO.

Ich denke, dass das NATO-Hauptquartier das Zentrum für das globale Militär werden wird. Laut meinen Informationen haben die Amerikaner viele geheime Superwaffen. Diese wird man erst nach dem Atomangriff aus dem Osten einsetzen. Ich denke, viele davon sind Weltraumbasierte Waffen, die feindliche Atomraketen aufhalten können und Zeit verschaffen, damit sich der Westen neu gruppieren kann. Es wird wohl eine Landinvasion russischer Truppen in Europa geben und die alten Sowjetstaaten werden erobert. Ich glaube nicht, dass sie ganz Europa einnehmen werden. Die Globalisten wollen Europa nicht komplett aufgeben.

Nach einem Atomangriff aus dem Osten wird der Westen wohl irgendwann einen Deal mit China machen. Man wird den Chinesen ein ähnliches Geschäft vorschlagen: China verrät Russland und bekommt im Gegenzug eine Menge Hilfe. China wird vorher im Krieg Japan einnehmen und auch Australien und Neuseeland, um eine Pufferzone zu haben, um später Russland in den Rücken zu fallen. Russland kann keinen Zweifrontenkrieg gewinnen, genauso wenig wie Hitler das konnte.

Ich denke, diejenigen US-Patrioten, die im Moment irrigerweise Putin als Retter vor der Neuen Weltordnung betrachten, werden diese Haltung sofort aufgeben, wenn Russland und China einen Atomschlag gegen die USA durchführen. Niemand in den USA wird dann noch eine prorussische Haltung einnehmen. Die Globalisten überwachen mit der NSA sämtliche Internetinhalte und pflegen Listen von Dissidenten. Deswegen wird auch Desinformation verbreitet, wie etwa die Falschmeldung, dass das Heimatschutzministerium zwei Milliarden Patronen kauft. Man überwacht dann, wer diese Meldungen weiterverbreitet. Wenn der Krieg mit einem EMP beginnt und die Kommunikation neben dem Verkehr und der Stromversorgung erst einmal ausfällt, wird alles nach und nach wieder repariert und die Regierung wird sagen: Es gibt Leute unter uns, die unsere Truppen nicht unterstützen, die uns verantwortlich halten für diesen Krieg und für 9/11. Es wird wohl einen neuen Treueeid geben, einen neuen Bürgerstatus. Jeder, der dann nicht Loyalität auf diese neue Weltbürgerschaft schwört und jeder, der nicht dem militärischen Einberufungsbefehl folgt, ist eine Zielscheibe. Ich denke, man wird die sogenannten Verschwörungstheoretiker isolieren.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Bekannter von mir räumt Emmy-Award ab für Irak-Doku

AlexBenesch

Neues Geld und neue Befugnisse für EU-Streitkräfte wegen Paris-Terror

AlexBenesch

Pentagon-Frontmann al-Awlaki soll Bin Ladens Nachfolger werden

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz