Image default
Featured Medien

Youtube, Facebook etc. löschen Alex Jones dauerhaft nach Jahren der kostenlosen Förderung

Kommentar

In einer konzertierten Aktion haben Tech-Giganten wie Youtube, Facebook und Apple innerhalb eines Tages die Kanäle und Inhalte von Alex Jones’ Infowars dauerhaft gelöscht und gesperrt. Viel dramatischer als die Sperrungen sind die Selbstzerstörung und Irreführung, die Jones jahrelang betrieben hat. Man kann nicht ernsthaft erwarten, als Über-Rebell gegen das Establishment dauerhaft kostenloses Videostreaming milliardenfach von Youtube geschenkt zu bekommen. Wenn nun weitere konservative Figuren oder Verschwörungsmedien gesperrt werden, dann stehen sofort irgendwelche reichen Gönner aus dem Umfeld des CNP und der CIA bereit, um eine neue “rechte” Konkurrenz-Videoplattform zu etablieren. Das hieße dann, dass die Spaltung in der Bevölkerung noch größer wird. Die einen glotzen künftig nur noch das bereinigte Snowflake-Youtube ohne Waffenkanäle und kritisch-konservative Gedanken, und die anderen glotzen dann nur noch die Neurechts-Tube, wo kein Funken an Kritik mehr heranreicht und der blanke Irrsinn durch die Echokammer schallt.

Youtube hatte rund 10 Jahre lang Jones’ Videos mehrere Milliarden Mal (!) an Nutzer gestreamt und laut einem ehemaligen Google-Programmierer wurden Jones-Videos 15 Milliarden Mal durch den Algorithmus an neue Nutzer empfohlen.

The algorithm I worked on at Google recommended Alex Jones’ videos more than 15,000,000,000 times, to some of the most vulnerable people in the nation.

Kostenlos. Und während der Phase der ungehinderten Videomonetarisierung wurde Jones sogar noch von Youtube bezahlt. Hört sich das an, als sei Jones die Speerspitze einer Revolution gegen das Establishment gewesen? Es sieht eher so aus, als hätte Google die Inhalte von Jones bereitwillig quersubventioniert, damit das Publikum seine Zeit vor dem Monitor verbringt, anstatt richtige Sachbücher zu lesen. Der eigentliche Sinn und Zweck von Youtube und Social Media ist Zeitverschwendung, sodass die Nutzer von Sachbüchern fernbleiben. Bücherlesen ist (noch) nicht verboten, aber die Tech-Giganten bieten soviel Ablenkung, dass kaum noch jemand ein Sachbuch lesen will.

Jones gab in seiner eigenen Sendung zu, dass er in den vergangenen 10 Jahren so gut wie gar keine Sachbücher gelesen hatte.

Kein Wunder, dass die Qualität von Infowars immer schlechter wurde, bis hin zu dem Punkt an dem die Programme keine Bedrohung mehr darstellten fürs Establishment, sondern Verwirrung stifteten und Ablenkung boten.

Selbst wenn man 10 Jahre lang Alex Jones’ Sendungen gehört hat, ist man ziemlich planlos, was die Geschichte der Imperien anbetrifft, Spionage, Psychopathologie, Politikwissenschaft, Kriminologie usw. Es ist nicht revolutionär, irgendwelches halbgares Zeug auf Social Media zu teilen oder selber Schund auf Youtube zu posten. Es ist revolutionär, diesen Youtube-Scheiß auszuschalten und gute Literatur in die Hand zu nehmen. 

Zusätzlich bekam Jones noch Werbung von Donald Trump und dem russischen Regime. War diese Werbung auch kostenlos? Oder Pay for Play? Getarnt als “Beratervertrag” und getarnt durch Offshore-Firmenkonstrukte und Mittelsmänner hätte Jones theoretisch sich verkaufen können an die Trump-Administration und das Putin-Regime.

Was kennzeichnete Jones vor dem Jahr 2008?

  • Er entlarvte das Links-Rechts-Denkmuster und brachte verschiedenste Leute zusammen
  • Er war höchst kritisch gegenüber dem Putin-Regime, das direkt aus dem kommunistischen Regime herausgewachsen war
  • Er unterstützte keine Präsidentschaftskandidaten der Republikaner, abseits von Ron Paul
  • Er hielt sich an gewisse Qualitätsstandards und hielt sich fern von trendigen aber unrealistischen Verschwörungstheorien
  • Er appellierte diplomatisch an gemäßigte Muslime und Linke
  • Er war gegen Folter
  • Er machte den Polizeistaat zu einem Hauptthema

Folgendes kennzeichnete Jones seit dem Jahr 2008:

  • Der böse Deep State sind für ihn fast nur noch die Linke und George Soros. Er hetzt dermaßen platt gegen links, dass es die Linken weiter radikalisiert
  • Er bezeichnet den russischen Moloch als Vorbild und als Rettung gegen die West-Eliten
  • Er macht Dauerwerbesendungen für Trump vorbei an jeder Realität.
  • Die Qualität stürzte ins Bodenlose und dadurch fing er sich mehr als 10 gerichtliche Klagen ein. Der Tiefpunkt war eine Hetzkampagne gegen die Eltern von Sandy Hook-Opfern
  • Er ätzt pauschal gegen Muslime und Linke, wodurch jene sich immer mehr von den Konservativen abwenden
  • Er toleriert inzwischen Folter gegen den IS
  • Er mault nur über Zensur gegen ihn, aber er ignoriert das Thema Polizeistaat weitläufig, weil Trump nichts daran verbessert hat.

Inzwischen befürwortet Jones sogar Fema-Internierungslager in den USA. Sie haben richtig gelesen. 20 Jahre lang hatte er gewarnt vor diesen Einrichtungen, in denen konservative Patrioten eingesperrt werden können. Jetzt erzählt er, er habe sich geirrt und die Lager seien damals unter Reagan gestartet worden, um Linke notfalls einzusperren. Jetzt sei es Trumps Plan, mit solchen Lagern Amerika zu retten.

Das Establishment wollte immerzu “Verschwörungstheoretiker” als irre und labil porträtieren. Jones agierte irre und labil. Und er hat eine narzisstische Störung. Das Establishment wollte Verschwörungstheorien als irrational porträtieren. Jones verbreitete in den letzten Jahren einige irrationale Verschwörungstheorien. Das Establishment wollte Verschwörunsgtheorien als rechtsextrem porträtieren. Jones ist weit nach rechts gewandert und auch noch Fan vom Putin-Regime. Das Establishment wollte Verschwörungstheorien als Zersetzung porträtieren. Jones empfahl seinem Publikum das russische Regime als große Hoffnung und Rettung.

Selbstverständlich war das Lebenswerk von Jones nicht komplett für die Katz. Er konnte eine Weile lang eine Menge Leute dazu animieren, außerhalb künstlicher Rahmen zu denken. Da er jetzt die seltsamsten Denkrahmen vorgibt an sein Publikum, ist es längst überfällig, ihn links liegen zu lassen. Er hat erschreckend wenig Ahnung von der Materie und blufft sich durch seine Sendungen hindurch. Sein Publikum merkt es nicht, weil es ebenfalls keine Bücher liest.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Auch im Handel kommt Zensur wie in Social Media

AlexBenesch

Alle politischen Gruppen in der Asyl-Krise neutralisieren sich gegenseitig

AlexBenesch

Linke gegen rechte CIA, Ostflügel gegen Westflügel

AlexBenesch

3 comments

Jimmi die Rakete 7. August 2018 at 15:52

wer nur Hass, Hetze und ein falsch verdrehtes Weltbild in die Köpfe anderer einpflanzen will sollte sich (und seinen Schäferhund) entweder selbst erschießen oder der gehört eben abgestellt.

Alex Jones und sein Team sind solche Agitatoren

Reply
abgelehnt83 7. August 2018 at 14:07

Ich möchte nun auchmal meine Meinung zu den sog. “Krisenschauspielern” bzw. false flag-Vorwürfen bei mutmaßlichen islamistischen Terroranschlägen zum besten geben:
Selbstverständlich gibt es da draußen viele – mehr oder weniger zu Recht – angepisste Leute, welche man durchaus als choleriker oder sogar als potenzielle Amokläufer bzeichnen könnte. Jedoch: da haben momenten (auf D-Land) bezogen ja die Mittelständischen, die Biodeutschen, die verarschten Familienväter, die von der antideutschen Politik verprellten und die ganzen anderen “Wutbürger” ja einen noch triftigeren Grund auszurasten – selbst wenn man herausrechnet, dass die Spießer ja eher was zu verlieren hätten und einen besseren Bildungshintergrund haben als irgendein 20jähriger Musel aus Fickifackistan der kurz vor der Abschiebung steht.
kurz: Dass wir sowenig “rechten” Terror haben, werte ich so, dass die Dienste und die Sokos ihren Job – zumindest dort – ganz gut machen
Um so “erstaunlicher”, dass dann ein 20jähriger Musel aus Fickifackistan kurz vor der Abschiebung dann wieder und wieder und immer wieder (der zumal eh unter Beobachtung steht, weil er dumm genug war, auf youtube den Dschihad anzukündigen oder weil er ein typischer Saulus-Paulus-Islamist gewesen ist) abgehen kann..
Dann natürlich die Berichte, dass es mehrere Schützen gegeben haben soll (wer sind diese Zeugen?)
Dann all die anderen Ungereimtheiten…
Dann die Berichterstattung darüber durch die sog. “alternativen Medien”, welche zwar hier und dort wegzensiert werden, aber so lückenhaft, dass es doch sein Publikum findet!
Dann evtl. Kurzschlussreaktionen von “besorgten Bürgern” gegen sog. “Krisenschauspieler”
Wenn man alles berücksichtigt, dann ist das wahrscheinlichste Szenario für mich folgendes:
– Die Täter und die Tat sind echt, wurden aber vom System von der Leine gelassen.
– Es werden möglichst viele Dienste und Organisationen darin verwickelt, um die Sache zu verkomplizieren
– man lässt professionelle Schützen mitballern, wenn es ein Amoklauf ist – auch um die Opferzahl zu erhöhen und evtl. Gegenwehr durch Privatwaffenbesitzer oder Ausgebildete Leute zu verhindern
– dann heuert man Krisenschauspieler an, ob diese zum Einsatz kommen, ist dann sekundär – hauptsache falsche Spuren
– Man pusht bzw. lässt zu: eine schlechte Berichterstattung
– evtl. lässt man irgendwelche – ebenfalls Labile und aktenkundige – Spinner dann irgendwelche Pizzabuden stürmen, mutmaßliche “Krisenschauspieler” stalken etc.
Wohlgemerkt, das ist nur eine grobe Betrachtung, denn beim NSU-Fall gibt es – je tiefer man sich damit befasst, immer mehr Nutznießer und weitere “Motive”, sodass selbst alte Hasen den Überblick verlieren – der Bundesmichel eh, der gibt sich mit der Mainstreammeinung “ein paar Nazis haben Ausländer umgebracht und die Behörden haben Mist gebaut” zufrieden und zum Wetter…
Aus diesem Wust und MOloch findet man m.E. nur heraus, wenn man
– den Informationsfluss/freie Rede zulässt
– wirklich ALLEN Medien misstraut
– das System auch von Grund auf ändern will, nämlich eine transparente, minimalstaatliche Ordnung auf liberalen und wehrhaften Grundsätzen basieren. Aber allein der (fake) Brexit hat ja gezeigt, wie super einfach das ist, sich aus dem Filz des Systems zu lösen
– den Aspekt Charakter/Psychologie berücksichtigt
– nicht rüberkommt wie der allwissende neunmalkluge Oberguru!
– vom bekannten auf das unbekannte schließen (klingt wie ein Allgemeinplatz, aber das macht wirklich keiner)
– auch die Folgedebatten (Islamkritik, schluss mit Kuscheljustiz, Waffenverbote) muss in grundsätzliche Debatten münden, welche alle möglichen Lösungsansätze von allen möglichen “Lagern” sofern gesund – einschließt
– also auch eine Überwindung des Linksrechtshirnknastes
– mehr Solidarität mit kompetenzen Leuten, die was zu verlieren haben und sich “weit aus dem Fenster” lehnen, wenn sie etwa ihren Job riskieren, weil sie es wagen ein “aluhut” zu sein
– generell mal den gemeinsamen Nenner finden, was die Menschheit eigentlich will
Nichts davon sehe ich in der Lügenpresse, der alternativen Lügenpresse und bei den Nazis ist es noch verquerer, weil diese den Sprung vom braunen zum schwarz-weißen Gürtel nicht schaffen können – oder wollen!
im Gegenteil, wenn ihr die PUnkte durchgeht, werdet ihr bemerken, wie diese systematische missachtet und zerstört oder ins Extreme gebracht werden.
Wenn du z.B. sagst, dass man hinter den Anschlägen auch die Ursachen psychologischer Natur oder der schwierigen Herkunft der Musels betrachten solltest, da werden doch einige getriggert (oder tun so!), und halten dich für einen dieser Linksgrünspinner welche für jeden geisteskranken Intensivtäter noch verständnis haben, weil das ja “arme Kinder” seien und – keine Konsequenzen für solche Kriminellen zu erwarten sind!
Dann wird aus jedem Ponerologen osä eine “liberale Schwuchtel”
oder wenn du dann – aufgrund deiner Ursachenforschung – du die Narzissten und Psychopathen in einer Gäng härter bestrafen willst als die Mitläufer wird es genügend Schleimer geben, welche dich dafür für einen “nazi” oder “faschisten” halten – bzw. dann kommen noch ein paar sog. “Rechte” angerannt und machen dich platt, weil du die Mitläufer nicht ebenfalls bestrafst!!
Extreme
Perversionen
fehlende, zerstörte Mitte
Schaffung einer Pseudomitte
keine Grundsätze
Linksrechtsdenken
Kultmentalität
Gruppennarzissmus
Paranoia und Naivität total vermengt
Provokationen
Dressur
Freiheitsfeindlichkeit
Faulheit, Feigheit!!
Verwirrung
Und in solch einem Kollektiv, da ist es dann klar, wenn die Berichterstattung so lausig ist!

abgelehnt83

Reply
abgelehnt83 7. August 2018 at 11:42

(sehr) Frei nach Martin Niemöller:
“Als sie die Vollnazis holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Nazi.
Als sie die Reichsdeppen einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Reichi.
Als sie die Aluhutträger holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Truther (mehr).
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.”
Statt sich zu freuen, dass Unsympath XY jetzt durch die big player wegzensiert wird (allerdings im Falle Jones erst nach Jahren, also ihm jetzt den Nimbus der unterdrückten Wahrheit verpasst haben, damit dieser Kindergartenscheiß Trump + Qanon vs. Soros + Clinton in die nächste Runde gehen kann. Bei dieser unsäglichen Killerbiene sagt-Bloggerin war es dasselbe; erst großwerden lassen mit ordentlicher Fanbase und dann plötzlich “zensieren” = man konnte die eigentliche Seite nicht mehr angoogeln, aber dafür Seiten, wo der Link dorthin geschrieben stand – toll!!) sollte man jetzt mal alle, die noch was liberales in sich haben, mobilisieren und für eine Redefreiheit einstehen, deren einzige Grenzen sind
– Aufruf zu konkreten Straftaten gegen Leben, Freiheit, Eigentum gegen konkrete Personen – klar!
– Kommentare und subjektive Meinungen werden entsprechende optisch herausgestellt (wie in der Zeitung)
– … (euer Vorschlag)
m.E. ist diese massive Einschränkung der Redefreiheit durch § 130, Telemediengesetz (Impressumspflicht, übrigens: lt. diesem WBS-Anwalt muss auf dem YouTube-Kanal gleich oben rechts der Begriff Impressum zu sehen und nicht erst auf der Kanalinfo-Seite – das ist dann auch generell super, wenn man bei jedem Video überlegen muss: hm, welchen gestörten Antifanten, Fundamentalisten oder Feminazischreckschraube könnte ich jetzt mit meinem Video “triggern”??), der ganze schwammige “Hassrede”-Scheiß, NetzDG (allein die Abstimmung darüber :muhahahar: geil) und jetzt die DSGVO (irgendein kleiner Dödel wurde mit ü12.000 € abgemahnt weil das Kontaktformular nicht SSL-verschlüsselt war!!) nur noch die reinste Faschoscheiße gegen das Internet der kleinen Leute während die Großen mit ihren Rechtsabteilungen darüber nur lachen; natürlich alles wieder “pseudoliberal” verharmlost (“das sind freie Unternehmen, die können machen was sie wollen ahahahahahaha” blabla meinen dann irgendwelche Linksgrünversifften, welche uns den freien Markt bzw. Freiheit allgemein erklären wollen).
Und gegen diese Zensur (auch wenn sie mal den richtigen treffen mag – s.o.) muss jeder Freiheitsliebende Farbe bekennen.
Wehret den Anfängen!
Wer hier nicht mitmacht ist entweder verstrahlt und arbeitet sich weiter ab an den Symptomen unserer Zeit oder ist Teil des Systems.
Weil irgendwann geht es dann aus wie in dem Zitat von oben, dass sie selbst den harmlosesten Musterbürger für irgendeinen Kleinscheiß abführen, dann würde wohl immer noch ein größerer Spießer sagen: “ach, hättest du halt dein Maul gehalten und die Meinungsfreiheit nicht überstrapaziert!”
Moment mal, so denken die Leute ja heute schon, oder?
Orwell ist real.
übrigens:
Wo sind eigentlich die ganzen Heinis, die ständig sagen “wir schaffen das” und “das sind Einzelfälle” bzw. “das müssen wir aushalten”, wenn aufgrund der pöhsen Meinungsfreiheit irgendein Spinner z.B. nach einem flache Erde-Video die NASA stürmen wollte??
Müssen wir das nicht auch aushalten?
kann die NASA den Penner nicht verklagen?
Ist die NASA nicht jetzt auch selbst für ihre Sicherheit verantwortlich – wie der Michel in unserer neuen “liberalen” Gesellsschaftsordnung??
Verbieten wir doch gleich sämtliche Filme, es gab mal in den 1950ern einen Frauenmörder, der sich später auf den Film “die 10 Gebote” berufen hat! Kein Scheiß! Also ist dieser Film verantwortlich für die Morde?? LÄCHERLICH!!
und und und
Und als nächstes krallen sie sich das Recht auf Waffenbesitz, die letzten Reste an freiem Unternehmertum usw. usf.
Nö, also, hier kann man gar nicht radikal genug sein. Beachtlich, dass sich noch keine große Anti-Zensur-Kampagne gegründet hat… Sind wohl in der Tat 90 % der großen Namen Faker und falsche Fuffziger, wie es scheint!
Und anscheinend gibt es gute Ideen immer nur von oben befohlen (mit entsprechenden Hintergedanken) – J.G. Seume hatte auch hier mal wieder Recht
Selbstverständlich ist mir klar, dass dieser Kahlschlag bzgl. Redefreiheit – nachdem man zuvor im Rahmen die Leute hat machen lassen, Teil eines großen Masterplans ist. Die haben nicht die kontrolle verloren a la “oy vey the goyyim know shut down da internet” und so einen Altright-Dreck, den sie jetzt wieder erzählen… nein nein, das ist mir schon klar. Aber nur weil eine gute Sache jetzt ein Werkzeug des Bösen geworden ist, kann man es doch nicht in Frage stellen??
Der Grund, warum die Redefreiheit so missbraucht werden konnte, liegt doch daran, dass auch der Themenkomplex Verschwörung und das Miteinander zu naiv angegangen wurde, aber eben nur mithilfe der Redefreiheit kann man heikle Themen wie Narzissmus, Pathokratie und Geheimdienstaktionen überhaupt anreißen! oder?
Ich würde soweit gehen, zu sagen, dass die freie Rede die Mathematik einer freiheitlichen Welt ist.

abgerechnet83

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz