• Home
  • Globalismus
  • Die kommentierte & sortierte Teilnehmerliste von Bilderberg 2018
Globalismus Featured

Die kommentierte & sortierte Teilnehmerliste von Bilderberg 2018

Wir ergänzen die Liste nach und nach. Laden Sie deshalb diese Seite regelmäßig neu in Ihrem Browser

Die von Bilderberg veröffentlichte, alphabetisch geordnete Auflistung wirft die einflussreichen Personen aus zahlreichen Ländern bunt durcheinander und liefert fast keinen Kontext. Dies soll verhindern, dass während der Konferenz die ganzen Namen überhaupt von der langsam arbeitenden Presse ordentlich zugeordnet werden können. Deshalb ordne ich die Namen nach Branchen und kommentiere sie. Dies zeigt viel deutlicher, um was für eine Elefantenrunde es sich handelt. Außerdem kann man anhand dieser „Metadaten“ abschätzen, was tatsächlich hinter den verschlossenen Türen abgesprochen wird.


Politik

Anglade, Dominique (CAN), Deputy Premier of Quebec; Minister of Economy, Science and Innovation

Eher unauffällige Politikerin, dennoch in sehr wichtigen Funktionen.

Berx, Cathy (BEL), Governor, Province of Antwerp

Christdemokratin und Gouverneurin von Antwerp. Ihre Karriere bekam einen Push durch den Premierminister von Belgien Yves Leterme. Sie führt außerdem das Institute of Tropical Medicine Antwerp (vormals benannt nach Prinz Leopold) das sich mit den gefährlichsten Viren auskennt.

Blanquer, Jean-Michel (FRA), Minister of National Education, Youth and Community Life

Französischer Bildungsminister im Kabinett Philippe. Typischer Vertreter von Elite-Unis.

Brnabic, Ana (SRB), Prime Minister

Premierministerin Serbiens. Parteilos. Sie studierte in den USA und arbeitete danach für das suspekte USAID. Zudem ist sie Direktorin der serbischen Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Windkraftfirma Continental Wind, bei der im Vorstand interessante Personen sitzen: Mark Crandall (ex-Morgan Stanley, Glencore und Trafigura), Alex Hewitt /ex-Bechtel) usw.

Helgesen, Vidar (NOR), Ambassador for the Ocean

Wichtiger norwegischer Politiker, großer EU-Fan.

Donohoe, Paschal (IRL), Minister for Finance, Public Expenditure and Reform

Irischer Politiker und Minister. Studierte am Trinity College in Dublin. Arbeitete für Procter & Gamble und die große Schnaps/Bier-Firma Diageo.

Ecker, Andrea (AUT), Secretary General, Office Federal President of Austria

Van der Bellens Kabinettsdirektorin. Stammt eigentlich aus dem Kultursektor.

Champagne, François-Philippe (CAN), Minister of International Trade

War nach seinem Studium bei dem Groß-Konzern ASEA Brown Boveri (mit Leuten wie Peter Sutherland und Donald Rumsfeld früher im Vorstand). Den größten Anteil an ABB hat die schwedische Wallenberg-Familie, die auch bei Bilderberg vertreten ist. Später ging er zum britischen Konzern Amec Foster Wheeler plc.

Hickenlooper, John (USA), Governor of Colorado

Ein Democrat. 2018 darf er nicht mehr antreten. Wozu ist er also bei Bilderberg? Will man ihn noch groß rausbringen? Er ist Geschäftsmann gewesen, was bei den Wählern gut ankommt. Unter seinen Vorfahren befinden sich ein General und ein Bundsrichter. Will dauernd Waffenverschärfungen, obwohl Colorado ein Cowboy-Staat ist.

Kaag, Sigrid (NLD), Minister for Foreign Trade and Development Cooperation

Niederländische Politikern, die schon Quasi-Außenministerin und UN-Diplomatin war. Studierte an der American University in Kairo und Britischen Unis wie Oxford. Sie arbeitete für die Firma Royal Dutch Shell.

Lepomäki, Elina (FIN), MP, National Coalition Party

Aus dem “libertären” Think Tank Libera.

Michel, Charles (BEL), Prime Minister

Belgischer Premierminister. Hat den Leopoldsorden.

Mitsotakis, Kyriakos (GRC), President, New Democracy Party

Oppositionsführer im griechischen Parlament und anscheinend die neue Hoffnung von Bilderberg. Entstammt einer der großen Politikerfamilien. Studierte an Harvard und Stanford, arbeitete für die Chase Manhatten Bank.

Netherlands, H.M. the King of the (NLD)


Vor ein paar Jahren dankte Königin Beatrix der Niederlande nach 33 Jahren ab und reichte die Herrschaft weiter an Kronprinz Willem-Alexander. Die Linie stammt wie alle Königlichen in Europa von vorwiegend deutschen Häusern des Mittelalters ab. Das alte Haus Nassau näherte sich dem Haus Orange an, ein eher obskures Fürstentum aus Südfrankreich mit starken deutschen Bindungen. Die Webseite der niederländischen Monarchie verlautbart: „DIE VERBINDUNGEN ZWISCHEN DEM HAUS NASSAU UND DEN NIDERLANDEN GEHEN BIS IN DAS JAHR 1403 ZURÜCK.“ Das neue Haus Orange-Nassau heiratete mit großem Eifer in andere Adelsfamilien ein. Der preußische Prinz Bernhard, Gründer der Bilderberg-Gruppe, bahnte sich vor dem 2. Weltkrieg seinen Weg in das niederländische Königshaus und fügte jenem noch mehr Preußenblut an. Königin Beatrix‘ Ehemann Claus von Amsberg war ebenso deutscher Adel. Die Söhne von Beatrix sollen nun die Agenda weiterführen. Das gemeinsame Ziel ist das Gleiche wie in vergangenen Jahrhunderten, nur die Methoden wurden der aktuellen Zeit angepasst. König William I gründete 1824 die Netherlands Trading Society, eine Organisation für Opiumhandel in den Kolonien. Das enorme Familienvermögen der Oranges geht zurück auf diese Ära. Es wurde enthüllt, dass der persönliche Anwalt von Königin Beatrix, Frits Salomonson, Millionen an Bruinsma-Drogengeldern mit Hilfe von börsennotierten Scheinfirmen gewaschen hatte. Der Politiker der diese Enthüllungen verbreitete, Maarten van Traa, starb kurz darauf an einem mysteriösen Autounfall. Gegen Solomonson wurde im Zuge der Rolodex-Untersuchung ermittelt, dabei ging es um SM-Parties und rituelle Aktivitäten mit Minderjährigen. Er brachte den Ehemann von Beatrix, Claus, in die New Yorker Homosexuellenszene. Seine Neigungen galten lange als Geheimnis, dann verschwand er er 1982 aus der öffentlichen Wahrnehmung, zog sich in die schweizer Berge zurück und erreichte nie wieder einflussreiche Positionen. Der Urgroßvater von Frisos mütterlicher Seite, ein deutscher Prinz namens Hendrik, soll seine eigene Tochter vergewaltigt und geschwängert haben, die Mutter von Königin Beatrix. Es existieren Anschuldigungen gegen die Familie im Hinblick auf den Tod einer jungen Frau in Friesland 1999. Der Fall Marianne Vaatstra ist der ungelöste Mordfall schlechthin. Thronfolger Willem-Alexander hält sich viel bedeckter als seine zwei Brüder. Offiziell beschäftigt er sich mit „globalem Management von Wasser“ für die Vereinten Nationen. Die Welthandelsorganisation soll ein globales Rahmenwerk schaffen für die Kontrolle über Trinkwasser. Bei einem Treffen 2004 des Internationalen Instituts für nachhaltige Entwicklung im Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York saß er neben dem deutschen Bilderberger und Executive Director der UNEP Klaus Töpfer und besprach mit ihm die „Implementierung von Agenda 21. Derselbe Töpfer gestand 2000 ein, dass es einen „internationalen Konsens über weltweite Bevölkerungskontrolle“ gebe.

Oettinger, Günther H. (INT), Commissioner for Budget & Human Resources, European Commission

War mal Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg und war mit einem Wirt der italienischen Mafia befreundet. Durch seine Verhandlung konnte der Gasstreit zwischen der Ukraine und Russland im sogenannten Ukraine-Konflikt beendet werden. wikipedia berichtet: “Im Zusammenhang mit dem geplanten Bau zweier neuer Kernreaktoren am Kernkraftwerk Paks in Ungarn (Paks II) für ca. 12 Mrd. Euro durch das russische Atom-Konsortium Rosatom mit einer durch Russland ohne Ausschreibung angebotenen und geplanten Finanzierung wurde die damit verbundene Kritik angeheizt durch einen Flug des bis September 2014 für Energiefragen zuständigen EU-Kommissars Günther Oettinger im Privatflugzeug des Russland-Lobbyisten Klaus Mangold im Mai 2016 nach Budapest.”

Parolin, H.E. Pietro (VAT), Cardinal and Secretary of State


Ein römisch-katholischer Kurienkardinal, Diplomat des Heiligen Stuhls und seit Oktober 2013 amtierender Staatssekretär. Wahrscheinlich der nächste Papst.

Ratas, Jüri (EST), Prime Minister

Ministerpräsident der Republik Estland, die jederzeit innerhalb weniger Stunden von den Russen erobert werden könnte.

Rendi-Wagner, Pamela (AUT), MP (SPÖ); Former Minister of Health

Studierte an der London School of Hygiene and Tropical Medicine, die mit Biowaffen in Verbindung gebracht wurde. Dann machte sie noch einen Abschluss am gleichermaßen gruseligen „Diploma of Hygiene and Tropical Medicine“ am Royal College of Physicians. Gastprofessorin im Department of Epidemiology and Preventive Medicine an der Tel Aviv University in Israel.

Rivera Díaz, Albert (ESP), President, Ciudadanos Party

War letztes Jahr schon bei Bilderberg.

Rudd, Amber (GBR), MP; Former Secretary of State, Home Department

Ihr Vorfahre war ein Baron. Queen’s College, Edinburgh. JP Morgan.  Sie war Direktorin von zwei Firmen, die im Steuerparadies Bahamas registriert waren. Sie ist Mitglied in Her Majesty’s Most Honourable Privy Council. Sie will 15 Jahre Haft zum Standard machen für das Betrachten von Webseiten radikalislamischer oder rechtsextremer Natur. In ihrer Amtszeit wurde bei der Polizei gekürzt.

Rutte, Mark (NLD), Prime Minister

Ministerpräsident der Niederlande. Arbeitete bei Unilever. Totaler Establishment-Typ.

Sáenz de Santamaría, Soraya (ESP), Deputy Prime Minister

Kommissarische Regierungschefin der Region Katalonien, die sich selbstständig machen wollte mit einer halbgaren Aktion.

Simsek, Mehmet (TUR), Deputy Prime Minister

Kurdische Abstammung (!) und hat doppelte Staatsbürgerschaft türkisch-britisch (!). Hatte einen Englandaufenthalt, studierte an der University of Exeter, arbeitete für UBS, Deutsche Bank und Merrill Lynch. Ist jetzt zuständig für die türkische Zentralbank.

Schneider-Ammann, Johann N. (CHE), Federal Councillor

Schweizer Unzernehmer (Baugeräte) und bei der schweizer FDP. Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF). War Oberst im Generalstab der Schweizer Armee.


Banking/Investment

Rossi, Salvatore (ITA), Senior Deputy Governor, Bank of Italy

Vizechef der italienischen Zentralbank und Präsident der Aufsichtsbehörde für die Versicherungen. Keine Frage, warum er bei Bilderberg ist: Italien ist pleite und kann selbst die Zinsen für die ganzen Schulden nicht mehr zurückzahlen. Bilderberg wird irgendeine kreative Art Bailout aushecken und dann den Bevölkerungen Europas einen Haufen streitender Politiker und Funktionäre vorsetzen, damit niemand schnallt, wer schuld ist und was eine angemessene Lösung wäre. Rossi studierte beim IWF und dem MIT.

Achleitner, Paul M. (DEU), Chairman Supervisory Board, Deutsche Bank AG; Treasurer, Foundation Bilderberg Meetings

Seit dem 31. Mai 2012 Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank. Nach Stationen bei der Unternehmensberatung Bain & Company und der Investmentbank Goldman Sachs, dort zuletzt als Geschäftsführer der Deutschland-Niederlassung, wechselte er 2000 in den Vorstand der Allianz AG. Die Deutsche Bank bekam kürzlich von der FED eine Strafe wegen angeblicher Geldwäsche für Russen. Die Bank soll Trump über 300 Millionen geliehen haben.

Barroso, José M. Durão (PRT), Chairman, Goldman Sachs International; Former President, European Commission

Chairman, Goldman Sachs International: Ex-Kommunist, portugiesischer Politiker und Mitglied der EVP. Von 2004 bis 2014 war Barroso für zwei Amtszeiten Präsident der Europäischen Kommission. Von 2002 bis 2004 war er Ministerpräsident Portugals. Am 17. Juni 2013 verkündete Barroso zusammen mit US-Präsident Barack Obama, Präsident des Europäischen Rates Herman Van Rompuy und UK Premierminister David Cameron auf einer Pressekonferenz am Rande eines Treffens der G8 die Aufnahme der Verhandlungen zwischen EU und USA zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) als „machtvolle Demonstration der Absicht, eine freie, offene und auf vereinbarten Regeln beruhende Welt zu schaffen

Botín, Ana P. (ESP), Group Executive Chairman, Banco Santander

Executive Chairman, Banco Santander: Spanische Managerin und Aufsichtsratsvorsitzende der Banco Santander. Erste Führungserfahrungen sammelte sie während ihrer siebenjährigen Tätigkeit in den USA bei JPMorgan. Santander war nach Marktkapitalisierung im Jahre 2012 das zweitgrößte Finanzinstitut Europas und gemessen am Gewinn weltweit die drittgrößte Bank.

Carney, Mark J. (GBR), Governor, Bank of England


Chef der britischen Zentralbank. Die üblichen suspekten Abschlüsse (Harvard, Oxford), 13 Jahre bei Goldman Sachs.

Sabia, Michael (CAN), President and CEO, Caisse de dépôt et placement du Québec

Versicherungen und Renten. War vorher Chef bei dem gigantischen Telekommunikationskonzern Bell Canada Enterprises. Studierte an der Yale University und ist vielleicht Mitglied einer der elitären Verbindungen wie Skull & Bones oder Scroll & Key.

Leysen, Thomas (BEL), Chairman, KBC Group

Belgischer Geschäftsmann, war bei verschiedenen Großkonzernen.

Agius, Marcus (GBR), Chairman, PA Consulting Group: Agius ist verheiratet mit Katherine Juliette (* 1949), die älteste Tochter von Edmund de Rothschild aus der englischen Bankiersfamilie, und hat zwei Kinder. PA Consulting Group (PA) ist eine internationale Unternehmensberatung. Agius studierte Wirtschaftswissenschaften an der Trinity Hall, University of Cambridge in Cambridge und danach an der Harvard Business School. Von 1972 bis 2006 war er für die US-amerikanische Investmentbank Lazardtätig. Von 2006 bis 2012 war Agius Vorsitzender der britischen Großbank Barclays. Aufgrund des LIBOR-Manipulationsskandals kündigte Agius am 2. Juli 2012 als Chef des Barclays-Verwaltungsrates seinen Rückzug aus dem Unternehmen an. Auch als Aufsichtsratschef der British Bankers’ Association(BBA), die verantwortlich dafür ist, den Interbankenzinssatz LIBOR per Umfrage unter Großbanken zu ermitteln, trat er zurück. Der Rücktritt von Agius erhöhte den Druck auf Barclays-Vorstandschef Bob Diamond. Einen Tag später traten Bob Diamond und Chief Operating Officer Jerry del Missier mit sofortiger Wirkung von ihren Ämtern zurück. Agius war Director der britischen Rundfunkanstalt BBC Vorstandes und einer der drei Treuhänder im Lenkungsausschuss (steering committee) der Bilderberg Gruppe.

Fischer, Stanley (USA), Former Vice-Chairman, Federal Reserve; Former Governor, Bank of Israel


US-Zentralbank, Israels Zentralbank. Ex-Chefökonom der Weltbank. Er war schon 1996, 1998 und 1999 bei Bilderberg. Mitglied im Council on Foreign Relations (CFR).

Petraeus, David H. (USA), Chairman, KKR Global Institute

Große börsennotierte Beteiligungsgesellschaft (Private Equity Investment Company) mit Firmensitz in New York. Hält viele Beteiligungen in Deutschland. Petraeus war vom Sommer 2011 bis zum 9. November 2012 Direktor der CIA und zuvor Offizier der United States Army, zuletzt in Dienstgrad eines Vier-Sterne-General. Er trat wenige Tage nach der US-Präsidentschaftswahl 2012 im Zuge der nach ihm benannten Petraeus-Affäre zurück.

Kravis, Henry R. (USA), Co-Chairman and Co-CEO, KKR

US-amerikanischer Investor. Er ist Mitbesitzer der großen Beteiligungsgesellschaft (Private Equity Investment) Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR), die 2006 in Deutschland durch die gemeinschaftliche Übernahme (mit Permira) der ProSiebenSat.1 Media bekannt wurde. Sein Vermögen wurde 2008 von Forbes auf 5,5 Mrd USD geschätzt. Vom 11. bis 14. Juni 2015 nahm er an der 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs-Buchen in Österreich teil. In New York arbeitete er unter Jerome Kohlberg, Jr. mit seinem Cousin George R. Roberts bei Bear Stearns, wo er schnell Partner wurde.

Hobson, Mellody (USA), President, Ariel Investments LLC

President, Ariel Investments LLC: Ist im Vorstand von DreamWorks Animation und bei Ariel Investments. Heiratete den Star Wars-Produzenten George Lucas.

Jacobs, Kenneth M. (USA), Chairman and CEO, Lazard

Kenneth M. Jacobs ist ein amerikanischer Manager und seit 2009 Vorstandsvorsitzender (CEO) der Investmentbank Lazard. Sie ist eine der weltweit größten Investmentbanken mit Büros in 26 Ländern und begründete in den 1960er Jahren das Mergers & Acquisitions-Geschäft als Spezialgebiet des Investment Banking

Knot, Klaas H.W. (NLD), President, De Nederlandsche Bank

Niederländische Zentralbank, EZB, IWF. Mitglied der Trilateralen Komission.

Makan, Divesh (USA), CEO, ICONIQ Capital

Leitet Iconiq Capital, eine Art exclusiver Club für Milliardäre aus Silicon Valley. Einer seiner Kunden ist Mark Zuckerberg.

Thiel, Peter (USA), President, Thiel Capital

US-amerikanischer Investor deutscher Herkunft. Im Jahre 2003 war er Mitbegründer von Palantir Technologies, einer Firma, die Datenanalyse-Software entwickelt, welche von der US-amerikanischen Regierung unter anderem für Geheimdiensttätigkeiten und die Terrorbekämpfung eingesetzt wird. Gleichzeitig ist er Vorsitzender und seit Ende 2014 größter Anteilseigner dieser Firma. Im Juni 2004 stieg Thiel als erster Investor mit einem Darlehen von 500.000 US-Dollar bei Facebook ein. 1987 gründete er die libertäre, wöchentlich erscheinende Campuszeitung The Stanford Review. Schon im Wahlkampf 2008 unterstützte er Ron Paul, einen Verfechter der Österreichischen Schule, für die Nominierung zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten. Im Präsidentenwahlkampf 2012 war er der größte Einzelspender von Paul, er spendete 2,6 Millionen Dollar in Pauls Super-PAC und auch die Tea-Party-Bewegung erhielt Geld von ihm. Seit Anfang des Jahres 2015 investiert Thiel in den wachsenden Cannabis­markt der USA. Für die 2016er Republican National Convention ist Thiel designierter Delegierter für Donald Trump. Thiel ist Mitglied im Steering Committee der Bilderberg-Konferenz.

Wallenberg, Marcus (SWE), Chairman, Skandinaviska Enskilda Banken AB

Die alteingesessene schwedische Familie Wallenberg. Besitzt Beteiligungen an einigen großen schwedischen Unternehmen. Zwischen 2000 und 2015 nahm Jacob Wallenberg jedes Jahr an der Bilderberg-Konferenz teil.

Wahlroos, Björn (FIN), Chairman, Sampo Group, Nordea Bank, UPM-Kymmene Corporation

Multitalent bei einer großen Versicherung, Bank etc. Pflegt einen Ruf als Libertärer und ist Mitglied bei Libera (Mont Pelerin Society)

Pichette, Patrick (CAN), General Partner, iNovia Capital

War vorher Chief Financial Officer bei Google. Oxford-Abschluss und Rhodes Scholar.


Verteidigung/Sicherheit

Leyen, Ursula von der (DEU), Federal Minster of Defence


Unsere Verteidigungsministerin ist schon wieder bei Bilderberg? Wo doch ihr Ruf eigentlich inzwischen beim Wähler sehr mau ist? Geboren mit dem Namen Albrecht wurde sie nicht in Deutschland, sondern ausgerechnet im belgischen Brüssel, dem Herz der zentralistischen EU. Dort ist sie auch aufgewachsen. Ihr Vater Ernst Albrecht war war von 1976 bis 1990 Ministerpräsident von Niedersachsen, zuvor ein totaler Insider bei den Vorläufer-Organisationen der EU: 1954 Abgesandter der Montanunion, 1958 Kabinettschef bei der EWG-Kommission, 1969 Generaldirektor der EG. Ernst Albrecht ist ein Ururenkel des Bremer Großkaufmanns Baron Ludwig Knoop, der seinen Adelstitel vom russischen Zar Alexander II. bekam. Der Landsitz Mühlental der Knoops war Treffpunkt für viele gehobene Gäste (u. a. der preußische Feldherr Graf von Moltke)Ursula Albrecht erhielt den Namen “von der Leyen” durch ihren Ehemann, den Biotech-Unternehmer und Medizinprofessor. Die Familie geht zurück bis ins 12. Jahrhundert und war ein von der Mosel stammendes Geschlecht des Hochadels. Die gebürtige Brüsselerin Ursula mit ihrem EU-Vater kommandiert nun den kläglichen Rest der deutschen Streitkräfte. Ziel der EU-Eliten ist die Schaffung einer EU-Armee zu Lasten der nationalen Armeen.

Stoltenberg, Jens (INT), Secretary General, NATO

Er besuchte ein Waldorfschule (!), hatte eine unscheinbare Karriere als linker Politiker und endete aus fragwürdigen Gründen als NATO-Generalsekretär. Außer Grundwehrdienst keine militärische Erfahrung. Seine Schwester war Kommunistin in der Gruppe “Rote Jugend”. Er demonstrierte gegen die US-Botschaft in Oslo zur Vietnamzeit und mehrere seiner Freunde wurden verhaftet. Der sowjetische KGB versuchte einst, ihn anzuwerben, allerdings entstand daraus wohl nur eine Vorlaufakte. Schwer vorstellbar, dass Stoltenberg ohne Arbeit für westliche Geheimdienste so weit aufsteigen konnte. Sein Heimatland Norwegen ist nun akut bedroht von Russland. Die West-Globalisten haben in den letzten 25 Jahren Nordeuropa extrem abgerüstet und die Bevölkerung zu linken Waschlappen umerzogen. Jetzt soll er als NATO-Generalsekretär Russland begegnen.

Turpin, Matthew (USA), Director for China, National Security Council

Der China-Experte im Nationalen Sicherheitsrat der USA. Ausgebildet an West Point. Die Situation heizt sich seit einer Weile immer mehr auf und er dürfte sich auch mit Nordkorea sehr gut auskennen.

Baker, James H. (USA), Director, Office of Net Assessment, Office of the Secretary of Defense

Nicht zu verwechseln mit dem Uktra-Neocon James Baker III. James ist Mitglied im CFR,w ar bei Harvard und ist ein absoluter Militärexperte. Das Office of Net Assessment begann unter Präsident Nixon als interner Think Tank des Militärs.

Émié, Bernard (FRA), Director General, Ministry of the Armed Forces

Karrierediplomat von den Top-Unis.

Ischinger, Wolfgang (INT), Chairman, Munich Security Conference

Deutscher Jurist und Diplomat. Er war Beamteter Staatssekretär im Auswärtigen Amt sowie Botschafter in Washington, D.C. und London. Seit 2008 leitet er die Münchner Sicherheitskonferenz. 1978 war er Absolvent des „Young-Leader-Programms“ beim American Council on Germany (ACG). Er war beteiligt an den Erweiterungsprozessen der Europäischen Union und der NATO. Er war ausgerechnet Mitglied der von Bundeskanzler Gerhard Schröder und Präsident Putin eingesetzten hochrangigen Deutsch-Russischen Strategischen Arbeitsgruppe für Wirtschaft und Finanzen (SAG) im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie mit dem Ziel einer verstärkten bilateralen Zusammenarbeit. Durch den Osthandel konnte Russland sein Militär erneuern.

Karp, Alex (USA), CEO, Palantir Technologies

Milliardär, Chef von Palantir, ein US-amerikanisches Softwareunternehmen, das Sicherheits- und Finanzsoftware entwickelt. Seit Gründung im Jahr 2004 ist sein Stammsitz in Palo Alto im kalifornischen Silicon Valley. Einer weltweiten Öffentlichkeit wurde es bekannt durch die Kontroverse um WikiLeaks. Zu den Hauptnutzern von Palantirs Anwendungen gehören Sicherheitsbehörden wie der amerikanische Geheimdienst CIA.

Schadlow, Nadia (USA), Former Deputy National Security Advisor for Strategy

Deputy Assistant to the President, National Security Council: Sie arbeitet unter Trump und McMaster (siehe oben) für die Nationale Sicherheit. Sie ist ein Vollmitglied des mächtigen Council on Foreign Relations (CFR) und hat Ahnung von Russland mit ihrem B.A. degree in Government and Soviet Studies von der Cornell University und M.A. and Ph.D. Abschlüsse von der John Hopkins Nitze School of Advanced International Studies (SAIS). Ihre Kollegin im Nationalen Sicherheitsrat ist Fiona Hill (CFR, Soros, Brookings und Eurasia Foundation).


Industrie

Altman, Roger C. (USA), Founder and Senior Chairman, Evercore

Investmentbanker, Ex-Finanzminister unter Clinton. Mitglied des Lenkunsausschusses von Bilderberg. Evercore macht Beratung für Investmentbanking.

Beurden, Ben van (NLD), CEO, Royal Dutch Shell plc

Chef von Royal Dutch Shell. War schon mal bei Bilderberg. Der Konzern ist ständig vertreten.

Sawers, John (GBR), Chairman and Partner, Macro Advisory Partners


Große Beraterfirma. Ein britischer Diplomat. Von November 2009 bis zum 1. November 2014 leitete er den Secret Intelligence Service (MI6). 1996 trat er in den Auswärtigen Dienst der britischen Botschaft in Washington. Dort leitete er bis 1998 ein Team, das sich mit Außen- und Verteidigungsfragen beschäftigte. Von Januar 1999 bis Sommer 2001 zur Zeit des Kosovokonfliktes war er außenpolitischer Berater von Tony Blair, des Weiteren wurde er im Nordirlandkonflikt mit der Umsetzung des Karfreitagsabkommen beschäftigt. Von 2001 bis 2003 war Sawers Botschafter Ihrer Majestät in Ägypten zur (unter Muhammad Husni Mubarak), anschließend war er besonderer Vertreter der britischen Regierung im Irak zur Unterstützung der Koalitions-Übergangsverwaltung nach dem SturzSaddam Husseins. Von August 2003 bis 2007 war Sawer politischer Generaldirektor im Foreign and Commonwealth Office. Sawers beschäftigte sich mit der Politik des Vereinigten Königreichs im Iran, Irak, Afghanistan und den Balkanländern. Von August 2007 bis November 2009 war er ständiger Vertreter der Regierung des Vereinigten Königreichs bei den Vereinten Nationen. Sawers leitete das britische Team der EU-3 Verhandlungen zum iranischen Atomprogramm. Er gehört zu den 89 Personen aus der Europäischen Union, gegen die Russland im Mai 2015 ein Einreiseverbot verhängte. Vom 11. bis 14. Juni 2015 nahm er an der 63. Bilderberg-Konferenz in Telfs-Buchen in Österreich teil.

Kleinfeld, Klaus (USA), CEO, NEOM

Deutscher Manager. Er war vom Januar 2005 bis zum Juni 2007 Vorstandsvorsitzender der Siemens AG. Während der Aufdeckung einer Korruptionsaffäre im Unternehmen verweigerte der Aufsichtsrat die von ihm geforderte vorzeitige Vertragsverlängerung, woraufhin Kleinfeld zurücktrat. Seit Mai 2008 ist er Chief Executive Officer des US-amerikanischen Aluminiumkonzerns Alcoa. Seit Ende 2006 befand sich Siemens im Zentrum einer Schmiergeldaffäre mit einem Umfang von mindestens 1,5 Milliarden Euro. Kurz vor Weihnachten 2006 musste Kleinfeld gegenüber der Financial Times zugeben, bereits seit Ende Januar von den Schmiergeldkonten gewusst zu haben, zudem sei er bereits bei der Durchsuchung von Siemens-Büros Mitte November von einem Zusammenhang ausgegangen. Während Kleinfeld laut Recherchen der Financial Times im Rahmen der staatsanwaltlichen Befragung seine Kenntnis von der Existenz derartiger Transaktionen einräumte, relativierte er diese Aussage später durch die Behauptung, „das Ausmaß der vermutlichen Schmiergeldzahlungen habe er aber nicht geahnt“

Kudelski, André (CHE), Chairman and CEO, Kudelski Group

Die Firma Kudelski macht Hardware und Software. Mitglied im Lenkungsausschuss von Bilderberg.

Hodgson, Christine (GBR), Chairman, Capgemini UK plc

Firma, die für Großkonzerne arbeitet wie amazon, Google, IBM usw.

Massolo, Giampiero (ITA), Chairman, Fincantieri Spa.; President, ISPI

Ex-Diplomat, eingesetzt in Moskau. Jetzt bei einem Schiffbauunternehmen. Mitglied vom Aspen Institute Italia und Trilaterale Kommission.

Brandtzæg, Svein Richard (NOR), President and CEO, Norsk Hydro ASA

Internationaler Aluminiumproduzent mit Sitz in Oslo. Zum 100-jährigen Jubiläum von Norsk Hydro im Jahre 2005 erschien eine von unabhängigen Historikern ausgearbeitete dreibändige Firmengeschichte, die unter anderem die intensive Zusammenarbeit mit der deutschen Besatzungsmacht kritisch hinterfragt. So beschäftigte die Firma im Werk Porsgrunn im Sommer 1943 auch ca. 1000 Zwangsarbeiter sowie 300 jugoslawische und sowjetische Kriegsgefangene. Die Werksanlagen wurden zeitweise von norwegischen SS-Soldaten bewacht. Hydro kooperierte außerdem eng mit dem deutschen Chemiekonzern I.G. Farben. Zu Beginn der 1970er Jahre machte sich die Firma einer massiven Umweltverschmutzung, vor allem in der Nähe des Standorts Porsgrunn, schuldig. Erst 1974 entspannte sich die Lage aufgrund neuer gesetzlicher Vorschriften. Dennoch wurde Norsk Hydro noch in den 1980er Jahren mehrfach das Ziel von Protestaktionen militanter Umweltschützer.

Cohen, Jared (USA), Founder and CEO, Jigsaw at Alphabet Inc.

Rhodes Scholar von Oxford. Mitglied im CFR. War im Policy Planning Committee im US State Department. Jigsaw hieß mal Google Ideas. “Conversation AI” heißt die Software, die von Jigsaw “entworfen [wurde], um das maschinelle Lernen zu verwenden und um automatisch die Sprache des Missbrauchs und der Belästigung zu erkennen.” Jared gilt als Experte für Regimewandel und veröffentlichte mit Google-Boss Eric Schmidt ein Buch vor wenigen Jahren. Darin erklärten sie, dass jeder Technologie wird benutzen müssen, um relevant zu bleiben. Aber den”Bösewichtern” würden dann natürlich Fehler passieren, weil die Technologie für sie zu komplex ist.

Amorim, Paula (PRT), Chairman, Américo Amorim Group

Geschäftsfrau. Energiesektor. Sie ist die älteste Tochter des Geschäftsmannes Américo Amorim, seinerzeit der reichste Mann Portugals.

Hajdarowicz, Greg (POL), Founder and President, Gremi International Sarl

Polnischer Unternehmer, Fimregisseur und Zeitungsverleger.

Topsøe, Jakob Haldor (DNK), Chairman, Haldor Topsøe Holding A/S

Dänischer Topkonzern (Chemie, Brennstoffe).

Colao, Vittorio (ITA), CEO, Vodafone Group

Harvard Business School, Morgan Stanley, Unilever usw. Vodafone ist der britische Telekom-Gigant, der auf General Electric und militärische Funktechnologie zurückgeht.

Bouverot, Anne (FRA), Board Member; Former CEO, Morpho

Morpho ist eine französische Firma für elektronische Sicherheit. Auch Verbindung zu General Electric: Man kaufte von GE das Produkt “GE Homeland Protection”. Die Firma stellt eigentlich alles her, was man für Grenzschutz, Identifikationsdokumente, Biometrik und Überwachung braucht. Wahrscheinlich kriegen die bald neue, riesige Aufträge für Europa, verdienen ein Vermögen, die Migranten werden gründlich katalogisiert und wir leben alle dann unter High-Tech-Überwachung.

Rankka, Maria (SWE), CEO, Stockholm Chamber of Commerce

Schwedische Handelskammer. Sie war Mitarbeiterin von dem bekannten Politiker und Insider Carl Bildt, der aus einer alten adeligen Familie stammen soll.

Barbizet, Patricia (FRA), President, Temaris & Associés

Business-Managerin die bei verschiedenen Firmen gearbeitet hat.

Mundie, Craig J. (USA), President, Mundie & Associates

Chefberater bei Microsoft. Dauergast bei Bilderberg.

Elkann, John (ITA), Chairman, Fiat Chrysler Automobiles

Italienischer Manager und Unternehmer. Er ist der Sohn von Margherita Agnelli und dem französischen Publizisten Alain Elkann und Enkel von Gianni Agnelli. Sein Bruder Lapo ist Unternehmer und Modedesigner. Elkann, genannt Jaki, gilt als Nachfolger seines Großvaters Gianni auf dem Platz des Oberhauptes der Familie Agnelli. Aktuell ist er Präsident des Fiat-Konzerns sowie Präsident bzw. Vizepräsident der Investmentgesellschaften Exor und IFIL, die das Vermögen der Familie verwalten. John Elkann ist seit 2004 mit Donna Lavinia Borromeo verheiratet. Borromeo ist der Name eines alten italienischen Adelsgeschlechts, das ursprünglich aus der Gegend von Rom stammte.

Enders, Thomas (DEU), CEO, Airbus SE

Deutscher Manager. Er war von Mai 2004 bis August 2007 Vorstandsvorsitzender der EADS (heutige Airbus Group). Am 27. August 2007 wurde er zum Unternehmensleiter des europäischen Flugzeugherstellers Airbus ernannt. Seit 1. Juni 2012 ist er Vorstandsvorsitzender der Airbus Group. Von 1989 bis 1991 war Enders unter Verteidigungsminister Gerhard Stoltenberg Mitglied des Planungsstabes des Verteidigungsministeriums in Bonn. Von Mitte 2005 bis zum 30. Juni 2009 war er Vorsitzender der Atlantik-Brücke e. V.

Gilvary, Brian (GBR), Group CFO, BP plc

Verbrachte seine ganze Karriere bei British Petroleum. Mitglied der Trilateralen Kommission. War auch interessanterweise Director of Rosneft International Holdings Limited.

Cazeneuve, Bernard (FRA), Partner, August Debouzy; Former Prime Minister

Große Anwaltskanzlei.

Hassabis, Demis (GBR), Co-Founder and CEO, DeepMind

Neurowissenschaftler, Über-Geek und seit diesem Jahr auch Mitglied der Royal Society. Seine Firma DeepMind, die eine künstliche lernfähige Intelligenz hervorbringen soll, wurde von Google gekauft.

Ferguson, Jr., Roger W. (USA), President and CEO, TIAA

Einer der größten Finanzdienstleister der Welt.

Herlin, Antti (FIN), Chairman, KONE Corporation

Die reichste Person in Finnland. Die Firma KONE ist riesig und baut Aufzüge etc.

Hoffman, Reid (USA), Co-Founder, LinkedIn; Partner, Greylock Partners

US-amerikanischer Unternehmer und Autor. Hoffman ist bekannt als Mitgründer von LinkedIn. Im Silicon Valley ist Hoffman als Person bekannt, die auf jedem Stuhl am Tisch bereits Platz genommen hat. Er war Junior Produktmanager bei Apple und Fujitsu, Führungskraft des Internetdienstleisters PayPal, ein Privatinvestor, ein institutioneller Investor, Gründer und Firmenchef des mit Risikokapital finanzierten Unternehmens LinkedIn sowie unabhängiges Vorstandsmitglied sowohl privater als auch öffentlicher Firmen.

Koç, Ömer M. (TUR), Chairman, Koç Holding A.S.

Das mächtige türkische Koc-Konglomerat ist stark mit dem Westen verbunden und regelmäßig bei Bilderberg vertreten. Koc ist sehr dominant in der türkischen Wirtschaft. Der ehemalige Familienboss starb unter mysteriösen Umständen. Er war Erdogans Rivale.

Neven, Hartmut (USA), Director of Engineering, Google Inc.

Über-Nerd. Beschäftigt sich mit Quantencomputern, Robotik und computerisierter Neurowissenschaft. Bei Google ist er verantwortlich für das “Quantum Artificial Intelligence Laboratory”. Arbeitete mit D-Wave zusammen, die Firma die schon für den Markt Quantencomputer verkaufte.

O’Leary, Michael (IRL), CEO, Ryanair D.A.C.

Irischer Geschäftsmann und Vorsitzender der Billigfluggesellschaft Ryanair. Unter seiner Führung ist Ryanair von einer defizitären Regionalfluggesellschaft zu Europas größter Billigfluggesellschaft und der größten europäischen Fluggesellschaft nach Zahl der Passagiere gewachsen. O’Leary gilt durch seine extravaganten Auftritte und Eskapaden als „enfant terrible“ der Luftfahrtbranche.

Papalexopoulos, Dimitri (GRC), CEO, Titan Cement Company S.A.

War früher Berater for McKinsey & Company, ist jetzt Chef eines Zement-Konzerns. Er ist außerdem Berater vieler Industrieorganisationen. Ihr Mann Gerry Schwartz

Pouyanné, Patrick (FRA), Chairman and CEO, Total S.A.

Total ist der französische Öl- und Gas-Gigant.

Rubesa, Baiba A. (LVA), CEO, RB Rail AS

Managerin. Plante das Multi-Milliarden-Projekt für Eisenbahnen im Baltikum.


Medien

Caracciolo, Lucio (ITA), Editor-in-Chief, Limes

Totaler Atlantiker. War schon mehrfach bei Bilderberg.

Cebrián, Juan Luis (ESP), Executive Chairman, El País

Medienunternehmer und betreiber von New World-Order-Blättchen. El País ist Gründungsmitglied der Leading European Newspaper Alliance (LENA), in der sie zurzeit mit den Tageszeitungen Die Welt, die italienische La Repubblica, Le Figaro aus Frankreich, Le Soir aus Belgien usw. redaktionell kooperiert. Sein Name fiel im Zusammenhang mit den Panama Papers. Die Mediengruppe PRISA gehört der Polanco-Familie und Nicolas Berggruen (CFR).

Cook, Charles (USA), Political Analyst, The Cook Political Report

Einflussreiche Figur, berichtet über verschiedenste Wahlen in den USA.

Döpfner, Mathias (DEU), Chairman and CEO, Axel Springer SE

Ein deutscher Manager. Er ist Vorstandsvorsitzender des deutschen Medienunternehmens Axel Springer SE. Döpfner gilt als enger Vertrauter der Großaktionärin des Springer-Konzerns und Witwe des Konzerngründers Axel Springer, Friede Springer, die Patin seines zweiten Sohnes ist. Im August 2012 schenkte Springer Döpfner anlässlich ihres 70. Geburtstags einen Aktienanteil von 2 Prozent im Wert von rund 73 Millionen Euro. Zu seinen Mandaten in Non-Profit-Organisationen zählen Mitgliedschaften in den Aufsichtsgremien des European Publishers Council (EPC), der American Academy in Berlin, dem American Jewish Committee und Mitglied im Global Board of Advisors des US-amerikanischen Think Tanks Council on Foreign Relations. Döpfner ist Mitglied des Vereins Atlantik-Brücke, dessen „Young Leader“-Programm er abgeschlossen hat. Döpfner war Kuratoriumsmitglied des Berliner Aspen-Instituts.

Fallows, James (USA), Writer and Journalist

Moyo, Dambisa F. (USA), Global Economist and Author

Gruber, Lilli (ITA), Editor-in-Chief and Anchor “Otto e mezzo”, La7 TV

War schon mal bei Bilderberg.

Micklethwait, John (USA), Editor-in-Chief, Bloomberg LP

War bei Oxford und der Chase Manhattan Bank. Bekam den Britischen Orden.

Minton Beddoes, Zanny (GBR), Editor-in-Chief, The Economist

Chefredakteurin von The Economist. Sie gehört zum Carnegie Endowment for International Peace.

Noonan, Peggy (USA), Author and Columnist, The Wall Street Journal

Verbunden mit der Bush-Familie (Skull and Bones). Das WSJ gehörte den Bencrofts, aber inzwischen untersteht alles der Murdoch NewsCorp.

Osborne, George (GBR), Editor, London Evening Standard

War (pseudo-)konservativer Politiker. Oxford und Bullingdon Club. Typisches Briten-Establishment. Er ist gegen den Brexit und arbeitet neben seinem Zeitungsjob auch für das Finanz-Monstrum BlackRock.

Patino, Bruno (FRA), Chief Content Officer, Arte France TV

Schaut jemand arte? Er arbeitete bei den wichtigsten französischen Medien.

Skartveit, Hanne (NOR), Political Editor, Verdens Gang

Journalistin.

Yetkin, Murat (TUR), Editor-in-chief, Hürriyet Daily News

Chefredakteur der englischsprachigen Hürriyet News. Die  zugehörige Dogan-Mediengruppe wurde 2018 von der Erdogan-nahen Demirören Holding aufgekauft.

Zeiler, Gerhard (AUT), President, Turner International

Medienzar, u.a. für CNN verantwortlich, den Sender der Trump hasst. Zuvor Bertelsmann, RTL Group. Bekam von Jean-Claude Juncker sogar den Landesorden Luxemburgs verliehen. Turner Broadcasting, das er jetzt leitet, ist auch so eine Nummer.


Academia/Forschung

Alesina, Alberto (ITA), Nathaniel Ropes Professor of Economics, Harvard University

Wirtschaftswissenschaftler. Top-Universitäten.

Applebaum, Anne (POL), Columnist, Washington Post; Professor of Practice, London School of Economics

Schreibt gute Bücher über die Sowjetzeit, verschweigt aber die wichtigen westlichen Einflüsse.

Burwell, Sylvia M. (USA), President, American University

Oxford, Rhodes-Stipendium. War zuvor Präsidentin der Walmart-Foundation und davor Präsidentin des globalen Entwicklungsprogramms der Bill & Melinda Gates Foundation. Mathews diente 1997 bis 1998 gemeinsam mit John Podesta Präsident Bill Clinton als stellvertretende Stabschefin des Weißen Hauses.

Dagdeviren, Canan (TUR), Assistant Professor, MIT Media Lab

Forscht an Möglichkeiten, Medikamente direkt ins Gehirn zu schicken.

Pring, Benjamin (USA), Co-Founder and Managing Director, Center for the Future of Work

Experte für die Zukunft der Arbeit, also wenn Roboter alle möglichen Jobs übernehmen.

Cattaneo, Elena (ITA), Director, Laboratory of Stem Cell Biology, University of Milan

Senatorin auf Lebenszeit. Beschäftigt sich mit neurodegenerativen Erkrankungen, insbesondere mit Chorea Huntington.

Ferguson, Niall (USA), Milbank Family Senior Fellow, Hoover Institution, Stanford University

Britischer Historiker und Laurence-A.-Tisch-Professor of History an der Harvard University. Er lehrte unter anderem auch am Jesus College der Oxford University und an der Stanford University. Im akademischen Jahr 2010/2011 lehrte er außerdem an der London School of Economics and Political Science als Philippe Roman Professor of International History. Er gilt als ein Spezialist für Finanz- und Wirtschafts- und europäische Geschichte sowie für die Familiengeschichte der Rothschilds. Er ist ebenso Senior Fellow der Hoover Institution und assoziiert mit dem von George Soros mitfinanzierten INET, dem Institute for New Economic Thinking. Im Jahr 2004 wurde er vom Time Magazine als eine der 100 einflussreichsten Personen der Welt gelistet. 1998 sorgte er mit seinem Buch The Pity of War (dt. 2001: Der falsche Krieg) für Furore, in dem er die Ursachen für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs untersuchte. Dabei kam er zu dem Schluss, dass nicht, wie auch von vielen deutschen Historikern (etwa Wolfgang J. Mommsen) vermutet, Deutschland, sondern das Britische Empire für die Eskalation im Sommer 1914 hauptverantwortlich sei.

Goldstein, Rebecca (USA), Visiting Professor, New York University

“Philosophin” und Top-Autorin.

Halberstadt, Victor (NLD), Professor of Economics, Leiden University; Chairman Foundation Bilderberg Meetings

War bei Goldman Sachs, Daimler Chrysler usw. Im Vorstand der Organisation International Centre for Missing & Exploited Children. Lenkungsausschuss von Bilderberg.

Horowitz, Michael C. (USA), Professor of Political Science, University of Pennsylvania

Polit-Experte. Harvard-Abschluss.

Hwang, Tim (USA), Director, Harvard-MIT Ethics and Governance of AI Initiative

War mal bei Google. Künstliche Intelligenz und Machine Learning.

Köcher, Renate (DEU), Managing Director, Allensbach Institute for Public Opinion Research

Top-Meinungsforscherin. Mit neuen Algorithmen kann man wohl noch besser in die Köpfe blicken als jemals zuvor.

Kotkin, Stephen (USA), Professor in History and International Affairs, Princeton University

Experte für Stalin und die Sowjets.

Kragic, Danica (SWE), Professor, School of Computer Science and Communication, KTH

Robotik und Computer.

Mazzucato, Mariana (ITA), Professor in the Economics of Innovation and Public Value, University College London

Wirtschaftswissenschaftlerin.

O’Neill, Onora (GBR), Emeritus Honorary Professor in Philosophy, University of Cambridge

Baronin. Hat Orden des Britischen Imperiums. Life Peeress im House of Lords.

Özkan, Behlül (TUR), Associate Professor in International Relations, Marmara University

Experte für die Tüekei.

Sikorski, Radoslaw (POL), Senior Fellow, Harvard University; Former Minister of Foreign Affairs, Poland

Polnischer Journalist und Politiker der liberal-konservativen Bürgerplattform (PO). Von Oktober 2005 bis Februar 2007 war er parteiloser Verteidigungsminister und von November 2007 bis September 2014 Außenminister der polnischen Regierung. Sikorski besuchte in seiner Heimatstadt das Gymnasium und leitete während der Solidarność-Zeit ein innerschulisches Streikkomitee. Nach dem Abitur verließ er 1981 die Volksrepublik Polen und studierte u. a. bei Leszek Kołakowski Philosophy, Politics and Economics am Pembroke College der Universität Oxford. Während seines Studiums war er Mitglied der exklusiven Studentenvereinigung Bullingdon Club. 1986 bis 1989 arbeitete Sikorski als Auslandskorrespondent für den Spectator und den Observer in Afghanistan, Angola und Jugoslawien. Für eine seiner Fotografien wurde ihm 1987 der World Press Photo Award verliehen. 1990 bis 1991 war er Polen-Korrespondent des Sunday Telegraph sowie Polen-Berater des Verlegers Rupert Murdoch. Sikorski ist mit der amerikanischen Historikerin und Pulitzer-Preisträgerin Anne Applebaum verheiratet und hat mit ihr zwei Kinder.

Summers, Lawrence H. (USA), Charles W. Eliot University Professor, Harvard University

Politiker und Professor für Wirtschaftswissenschaften. Von 1991 bis 1993 war Summers Chefökonom der Weltbank. MIT, Harvard, London School of Economics. Summers war von 1995 bis 1999 Stellvertretender Finanzminister unter Robert Rubin und von 1999 bis 2001 US-Finanzminister im Kabinett von Bill Clinton.

Woods, Ngaire (GBR), Dean, Blavatnik School of Government, Oxford University

Rhodes Trustee, also British Empire.


Supranationale Organisationen

Azoulay, Audrey (INT), Director-General, UNESCO

Französische Verwaltungsbeamtin.

Beerli, Christine (CHE), Former Vice-President, International Committee of the Red Cross

Schweizer Politikerin.

Brende, Børge (INT), President, World Economic Forum

Norwegischer Politiker.

Brennan, Eamonn (IRL), Director General, Eurocontrol

Ein Ultra-Experte für Flugverkehr. Eurocontrol ist zuständig für die Vereinheitlichung des EU-Luftraumes. Wichtig für Drohnen und Luftwaffe. Brennan war vorher Chief Executive of the Irish Aviation Authority (IAA)

Mota, Isabel (PRT), President, Calouste Gulbenkian Foundation

Komische Stiftung.


Think Tanks

Burns, William J. (USA), President, Carnegie Endowment for International Peace

US-amerikanischer Diplomat, der vom 28. Juli 2011 bis zum 3. November 2014 als Vizeaußenminister (Deputy Secretary of State) den zweithöchsten Posten im Außenministerium der Vereinigten Staaten bekleidete. Im November 2005 wurde Burns, der auch für den Council on Foreign Relations tätig war, als Nachfolger von Alexander Vershbow Botschafter in Russland. Das Carnegie Endowment hatte sogar einst den Kommunistenspion Alger Hiss als Präsidenten. Der Gründer der Carnegie Institution for Science war Mitglied von Skull and Bones.

Castries, Henri de (FRA), Chairman, Institut Montaigne; Chairman, Steering Committee Bilderberg Meetings

Der Vorsitzende der Bilderberg-Konferenzen und Axa-Chef Henri de Castries spricht aktuell über den „Mythos“. Die Meldung wird u.a. über die Deutsche Presseagentur (dpa) verteilt, wird aber nur von ein paar wenigen großen Zeitungen aufgegriffen und tief begraben im Regionalteil veröffentlicht. Castries spricht von der „Überzeugung, dass die individuelle Freiheit wichtig ist, und dass jedes Individuum die anderen respektieren muss.“ Er hat den Adelstitel eines Grafen, besuchte Sein Vater hatte eine Militärkarriere in Frankreichs Kolonien. Man findet ein Buch eines Jean Francois de la Croix de Castries on 1772, das einen Artikel über den Rosenkreuzerorden enthält. Der Titel lautet überstezt „Wörterbuch der religiösen Kulte aus aller Welt. Die Familiengeschichte zeigt einige Grafen und Barone. Er besuchte zwei Elitehochschulen: 1976 schloss er sein Studium an der Wirtschaftshochschule École des hautes études commerciales de Paris (HEC Paris) ab. Die weitere Ausbildung an der ENA beendete er im Jahr 1980 mit einem Abschluss in Rechtswissenschaften, gleichzeitig mit Dominique de Villepin, François Hollande und Ségolène Royal. Von 1980 bis 1989 übernahm er unter unterschiedlichen Regierungskonstellationen verschiedene Aufgaben im französischen Finanzministerium. 1989 wechselte er in die Hauptverwaltung des Versicherungskonzerns AXA, wo er 1991 zum Generalsekretär mit Verantwortung für die rechtlichen Fragen der Umstrukturierung und Integration der übernommenen Compagnie du Midi ernannt wurde. 1993 wurde er Generaldirektor der AXA mit Verantwortung unter anderem für den Immobilienbesitz und die Finanzanlagen. Ab 1994 übernahm er die Verantwortung für den Bereich Nordamerika und Großbritannien. Ab 1996 war er bei der Fusion mit der Union des assurances de Paris mit der Zusammenlegung der beiden Gesellschaften befasst. Ab 1997 war er Vorsitzender des Verwaltungsrates der späteren AXA Financial. Im Jahr 2000 wurde er zum Vorstandssprecher der AXA ernannt. Zwischen 2003 und 2008 war De Castries Präsident der Geneva Association, einer internationalen Forschungsorganisation im Versicherungsbereich. De Castries wollte  zum 1. September 2016 seinen Posten als CEO der AXA Group niederlegen und sich in den Ruhestand begeben.

Hedegaard, Connie (DNK), Chair, KR Foundation; Former European Commissioner

Dänische Journalistin und Politikerin der Konservativen Volkspartei. Von 2010 bis 2014 war sie EU-Kommissarin für Klimaschutz in der Kommission Barroso II.

Kissinger, Henry A. (USA), Chairman, Kissinger Associates Inc.

US-amerikanischer Politikwissenschaftler und ehemaliger Politiker der Republikanischen Partei. Der Deutschamerikaner Kissinger spielte in der Außenpolitik der Vereinigten Staaten zwischen 1969 und 1977 eine zentrale Rolle; er war Vertreter einer harten Realpolitik wie auch einer der Architekten der Entspannung im Kalten Krieg. Von 1969 bis 1973 war Kissinger Nationaler Sicherheitsberater, von 1973 bis 1977 Außenminister der Vereinigten Staaten. 1973 erhielt er gemeinsam mit Lê Đức Thọ den Friedensnobelpreis für ein Waffenstillstands- und Abzugsabkommen mit Nordvietnam. Von 1977 bis 1981 war Kissinger Direktor der amerikanischen Denkfabrik Council on Foreign Relations. Er war maßgeblich beteiligt an der Föderung von China durch eine Öffnung westlicher Märkte.

Kravis, Marie-Josée (USA), Senior Fellow, Hudson Institute; President, American Friends of Bilderberg

Kanadische Geschäftsfrau. Sie dient im internationalen Beraterstab der Federal Reserve Bank of New York. Seit 1989 war sie praktisch bei jeder Bilderberg-Konferenz anwesend und ist Mitglied im Council On Foreign Relations. Sie heiratete den Milliardär Henry Kravis. Mitbesitzer der großen Beteiligungsgesellschaft (Private Equity Investment) Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR), die 2006 in Deutschland durch die gemeinschaftliche Übernahme (mit Permira) der ProSiebenSat.1 Media bekannt wurde. Sein Vermögen wurde 2008 von Forbes auf 5,5 Mrd USD geschätzt. In New York arbeitete er unter Jerome Kohlberg, Jr. mit seinem Cousin George R. Roberts bei Bear Stearns, wo er schnell Partner wurde.

Mead, Walter Russell (USA), Distinguished Fellow, Hudson Institute

Kissinger Seniro Fellow, CFR. Das Hudson Institute ist ein Think Tank der auf RAND-Mitglieder zurückgeht.

Rubin, Robert E. (USA), Co-Chairman Emeritus, Council on Foreign Relations; Former Treasury Secretary

US-amerikanischer Bankier, Geschäftsmann sowie Politiker (Demokratische Partei). Rubin schloss ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Harvard University mit einem Bachelor mit dem Prädikat summa cum laude ab. Danach besuchte er die London School of Economics und erlangte 1964 den Bachelor of Laws an der Yale Law School. Später arbeitete er unter anderem von 1964 bis 1992 bei der US-Investmentbank Goldman Sachs. In leitender Verantwortung war dort ab 1966. Unter Präsident Bill Clinton von 1995 bis 1999 als 70. Finanzminister der USA tätig. Rubins Stellvertreter war sein späterer Nachfolger im Amt des Finanzministers, Larry Summers. Die an der Politik des ausgeglichenen Staatshaushalts orientierte Wirtschafts- und Wettbewerbspolitik der Clinton-Regierung wurde später nach ihm mit dem Begriff „Rubinomics“ bezeichnet. Während Rubins Amtszeit kam es u. a. zur Aufhebung des Glass-Steagall Act, einem Gesetz zur Trennung von Kredit- und Investmentbanken. Diese Reform ermöglichte etwa die Fusion der Travelers Group und der Citicorp zurCitigroup. Seit 1999 – nach seinem Rücktritt als Finanzminister – bis zum Januar 2009 war Rubin als Berater bzw. Direktor für die Citigroup tätig. Für diese Tätigkeit erhielt Rubin über 126 Mio. Dollar. Im Zuge der Finanzkriseerhielt die Citigroup von der US-Regierung 45 Milliarden Dollar und eine Bürgschaft in Höhe von 300 Milliarden Dollar, um das Unternehmen vor der Insolvenz zu bewahren. Im April 2010 musste er als Zeuge vor einem Untersuchungsausschuss zur Finanzkrise erscheinen. Heute zählt Robert Rubin neben Paul Volcker, Austan Goolsbee und Jason Furman zum engeren Kreis der wirtschaftspolitischen Berater des demokratischen Präsidenten Barack Obama.

Sadjadpour, Karim (USA), Senior Fellow, Carnegie Endowment for International Peace

Grusel-Think Tank.

Scholten, Rudolf (AUT), President, Bruno Kreisky Forum for International Dialogue

War Mitglied des Vorstandes und Generaldirektor der Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) und war von 1990 bis 1997 als Minister der Republik Österreich prägender Kulturpolitiker des Landes. Mitglied im Exekutivkomitee der Bilderberg-Konferenz. Im Jänner 2010 wurde Scholten zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der notverstaatlichtenden Hypo Group Alpe Adria bestellt.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Karl Marx: V-Mann, Zersetzer und Verwirrer

AlexBenesch

Vertrieben Medien Bilderberg-Konferenzen aus Europa?

AlexBenesch

Walter Hallstein – der völlig absurde EU-Gründervater

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz