Der kommentierte Newsblitz (17.04.18)

Von Alexander Benesch Laden Sie diese Seite bzw. die neueste Ausgabe regelmäßig neu in Ihrem Browser! 17. April 2018 Und schon wieder neue Millionenklagen gegen Alex Jones: Dieses Mal...

Von Alexander Benesch

Laden Sie diese Seite bzw. die neueste Ausgabe regelmäßig neu in Ihrem Browser!

17. April 2018

  • Und schon wieder neue Millionenklagen gegen Alex Jones: Dieses Mal sind es Eltern von Opfern der Sandy-Hook-Tragödie, die seit Jahren belästigt und bedroht werden von Verschwörungstheoretikern die glauben, dass bei Sandy Hook gar niemand gestorben sei, sondern nur Schauspieler am Werk waren. Obwohl längst alle Verschwörunsgtheorien zu Sandy Hook widerlegt sind, hackte Jones immer weiter auf der Sache herum mit einer krankhaften Rechthaberei. Beispiel: Die Eltern sagten in einem Interview, dass sie ihr totes Kind in Händen hielten. Die Amateure von Infowars lasen aber irgendwo, dass die Eltern die toten Kindern anhand von Fotos identifizierten. Anstatt diesen scheinbaren Widerspruch näher zu untersuchen, schrie Infowars, dass man eine heftige Ungereimtheit gefunden hätte. In Wirklichkeit bekamen die Eltern nach der ursprünglichen Identifizierung der Leichen via Fotos die Leichen zurück und durften sie halten, um Abschied zu nehmen. Außerdem ist die Vorstellung absurd, dass irgendwelche Profis eine solche Inszenierung versuchen würden und dabei hunderte Mitwisser (Schauspieler, Polizisten, Sanitäter, Krankenhauspersonal usw.) managen müssten. Alex Jones ist aber unbelehrbar und wurde laut der Berichterstattung über seinen Gerichtsprozess gegen seine Ex-Frau mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung diagnostiziert. Er wird sich also nie ändern. Vielleicht klagt als nächstes noch der Besitzer des “Pizzagate”-Restaurants, der von einem Verschwörungstheoretiker einen Besuch mit einem Sturmgewehr abgestattet bekommen hatte. Wenn man ein Millionenpublikum hat und den “deep state” herausfordern will, muss man halt ein gewisses Qualitätsniveau einhalten, sonst geht man unter. Jones gibt dem Establishment und vielen anderen Leuten jedes Sprungbrett für Attacken gegen ihn.
  • Wieder mal Razzia bei vermuteten Rechtsextremisten aus verschiedenen Bundesländern. Hört sich wieder mal an wie eine typische abgehobene geschlossene Chat-Gruppe, die ganz große Dinger reißen wollte. Wie üblich endet das mit einem Besuch der Polizei. Die goldenen drei Regeln der Computersicherheit: Keinen Computer benutzen. Wenn man einen hat, nicht anschalten. Wenn man ihn anschaltet, nicht mit dem Netz verbinden. Wahrscheinlich grasen Agenten der Behörden das Netz ab, posieren als gewaltbereite Extremisten und lassen andere sich um Kopf und Kragen labern.
  • Hessen nutzt jetzt die gruselige Software Palantir, um Terroristen und Verbrecher zu jagen bzw. deren nächsten Schritte vorherzusagen. Bei der Diskussion um Cambridge Analytica fragten sich viele, wie effektiv sowas ist. Es gibt natürlich unterschiedlich heftige Versionen von solchen Programmen und Algorithmen. Soldaten meinten im Auslandseinsatz, Palantir sei der totale Hammer.
  • Bei uns heulen Blogger, wenn sie mal zeitweilig auf Facebook oder Youtube gesperrt werden. In Russland fliegen Journalisten aus dem Fenster und klatschen auf den Asphalt. Aber die Russenpropagandisten weinen ja um ihre ideologischen Gegner keine Träne. Oder erklären, dass die CIA hinter solchen Mordfällen stecken müsse, mit der Absicht, Putin schlecht aussehen zu lassen.
  • Im neuen Psycho-Gesetz steht, dass man gegen seinen Willen in eine Einrichtung gesteckt werden kann wenn eine Gefährdung der „Rechtsgüter anderer, des Allgemeinwohls oder sich selbst“ vorliegt. Haben wir bald russische Zustände? Oder beschränkt sich das auf gerechtfertigte Fälle von Schizophrenie, starke Psychosen, suizidale Depressionen? Warum dürfen Psychopathen und Leute mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung unerkannt bleiben und sogar staatliche Ämter bekleiden? Die COMPACT mault natürlich, ohne zu erwähnen, wie Kritiker der russischen Besatzung auf der Krim zwangspsychiatrisiert werden.
  • Die AfD beschwert sich über den Mangel an Fitness bei der Bundeswehr und will die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Schön und gut, aber warum setzt sich die AfD nicht weiträumig ein für eine drastische Ausweitung der deutschen Verteidigungsfähigkeit unabhängig von jeglichen Supermächten? Weil das den Russen missfallen würde?
  • Die Briten verbreiten nun Panik, dass Russland eine Cyber-Attacke durchführen könnte. Angeblich sollen massenhaft Router und verschiedenste Netzwerke in Großbritannien lahmgelegt werden. Ausfälle der Infrastruktur usw. Ob nun größere oder kleinere solcher Attacken kommen, ob diese Attacken von Russland oder Nordkorea oder von den britischen Geheimdiensten selbst ausgehen, es wird massive Konsequenzen haben. Cyberattacken und/oder Bioattacken in Form von üblen Supergrippen werden ein Informationschaos auslösen, weil wieder alle möglichen Behauptungen im Raum stehen werden über die Urheber der Attacke.
  • Trump begnadigt Scooter Libby, den Ultra-Neocon (Yale, Bush-Administration, Wolfowitz war sein Professor). Natürlich hat Trump keinen blassen Schimmer von Libby und der Plame-Affäre. Ich weiß noch, wie hoch und heilig versprochen wurde, dass Trump es den Neocons zeigen wird. Nach diesem haltlosen Geschwätz von “Q Anon” sollen doch Insider verhaftet werden. Jetzt werden schon inhaftierte Insider begnadigt.

06. April 2018

  • Die Skripals erholen sich erstaunlich schnell nach der Vergiftung durch unbekannte Täter. Haben die Briten geheime Mittel, um die Effekte von Nowitschok-Giften abzumildern? Nach dem gewaltigen diplomatischen Streit sind alle mächtig gespannt auf die Aussagen der beiden.
  • Der saudische Kronprinz prahlte, ein besonderes Geschenk von Jared Kushner erhalten zu haben: CIA-Dossiers über seine saudischen Konkurrenten. Kushner streitet das natürlich ab. Mit diesen Infos gab es dann massenhaft Verhaftungen, Berichten zufolge auch Folter und Saudi-Arabien gibt sich nun moderater und moderner. Da hat mal wieder eine Oldschool-Diktatur gelernt, wie man ein modernes Regime führt. Als nächstes gibt es dort vielleicht noch eine Theater-Demokratie.
  • Die Zeitung COMPACT beschwert sich darüber, dass linke und grüne Politiker Anfragen in den Parlamenten stellen, welche Informationen die Regierung hat über COMPACT und verbandelte Organisationen. Als der COMPACT-Chefredakteur Elsässer selbst noch als Kommunist auftrat früher, agitierte er nach Kräften gegen rechtskonservative Veröffentlichungen: In seinem Buch “Wenn das der Führer hätte erleben dürfen” (konkret-Verlag, 1995) erklärte Elsässer noch explizit, dass “SED und CIA recht hatten, Zeitungen und Verlage im Nachkriegsdeutschland einer strengen Zensur zu unterwerfen.” Denn der Piper-Verlag hatte es in den 1990er Jahren gewagt, ein Buch zu veröffentlichen, in dem die Morde an Volksdeutschen und Internierungen von Deutschen nach 1945 heftig kritisiert wurden. Elsässer hatte keine Tränen übrig für diese Deutschen, sondern forderte noch in den 1990er Jahren (!) eine strenge Medien-Zensur. Die internationale Staatenwelt hätte laut Elsässer “einen großen Fehler gemacht”, das deutsche Volk irgendwann aus der “Beaufsichtigung” zu entlassen und den Deutschen Demokratie zu gestatten.

05. April 2018

  • Bob investierte letztes Jahr 200.000$ in Kryptowährungen und machte damit 800.000$ Gewinne. Er trank jede Menge Champagner. 2018 sind seine Kryptocoins aber auf einen Wert von 300.000$ gesunken und das amerikanische Finanzamt will von ihm 300.000$ Steuern haben auf seine Gewinne aus dem letzten Jahr. Bob ist ziemlich am Ende. Es gibt viele Menschen wie Bob inzwischen, die gar nicht mehr wissen, wie sie jetzt das Finanzamt zahlen sollen. Und es gibt diejenigen, die sich Kryptocoins auf Kreditkarte gekauft haben. Und diejenigen, die in ihrer Steuererklärung ihre Coin-Gewinne verschweigen und darauf hoffen, dass das nicht auffliegt.
  • Arrogante Rapper glauben, sie wissen wie die Welt funktioniert und wie die Machtstrukturen aussehen. Dem angloamerikanischen Empire kann es recht sein, wenn Arroganz und Unwissenheit grassieren.
  • Get Youtube-rich or die trying: Neben der Schießerei einer verrückten Youtuberin gab es noch bei anderen Kanalbetreibern tödliche Stunts, Psychoterror gegen die eigenen Kinder für Klicks und Ähnliches. Leute machen ALLES für Klicks. Das sollte das Publikum immer wissen.
  • Rentner in Großbritannien wehrt sich gegen zwei Einbrecher mit einem Messer, einer der Einbrecher verblutet kurze Zeit später. Die Staatsanwaltschaft verhaftet den Rentner wegen Verdacht auf Mord/Totschlag. Das Recht in UK dahingehend ist eine Katastrophe, aber momentan ist die Gewalt so hoch, dass sich der Staat höchst unbeliebt machen würde mit einem harschen Urteil.
  • Nach der herben Enttäuschung für Trump-Wähler in Form des aufgeblähten Bundeshaushalts ohne Finanzierung für eine richtige Mauer zu Mexiko und ohne echte Aufstockung von ICE, gibt es jetzt ein lausiges Trostpflaster: Die Nationalgarde wird an die Grenze geschickt um dort herumzustehen. Interagieren mit illegalen Migranten darf sie aber nicht. Genau das hatten schon Obama und Bush zuvor gemacht während ihrer Amtszeit. FAIL.
  • John Bolton, der schnurrbartige extreme Neocon, will an der Verfassung vorbei um im alten Kolonialstil einen Krieg gegen Nordkorea zu beginnen. Das geht aber nicht ohne dramatisches Vorspiel. Also wie ein neues 9/11 in Form einer massiven Cyberattacke und/oder Supergrippe gegen den Westen. Ein Katalysator, wie der Think Tank “Project for a new American Century” erklärt hatte wenige Jahre vor 9/11. Eigentlich müssten Infowars und ähnliche Medien jeden Tag warnen vor so etwas und vor der eingeplanten Reaktion des US-Heimatschutzes inklusive Truppeneinsätze im Inland. Trumps Heimatschutz-Personal stammt noch aus der Bush-9/11-Ära, wie ich vor einer ganzen Weile warnte. Bush galt vor 9/11 auch als lahme Ente.
  • Das Weiße Haus und die CIA müssen nun Überstunden schuften, um Gina Haspel durchzudrücken als neue CIA-Direktorin. Man betreibt einen hohen Aufwand um zu “erklären”, was sie konkret in einem geheimen Foltergefängnis zu verantworten hatte.
  • Prinz Philip hat nun mit 96 Jahren eine Hüft-Operation überstanden, trotz seiner genetischen Probleme auf Grund von Inzest in seinen Adelsfamilien über Generationen hinweg. Wie schafft er das? Zu welcher Medizin hat er Zugang?

04. April 2018

  • Die Schüler der Marjory Stoneman Douglas High School, wo Nikolas Cruz Schüler erschossen hatte, bekamen was sie wollten: Staatliche Kontrolle zum Schutz. Jetzt beklagen sich die Schüler, dass ihre Schule sich anfühlt wie ein Gefängnis: Durchsichtige Schulrucksäcke, ständige Kontrollen und Wachpersonal. Das ist halt die Folge, wenn man den Staat haben will, um zu schützen und um strengere Waffengesetze durchzudrücken.
  • Die US-Regierung verhängt immer mehr Schutzzölle gegen chinesische Güter. China erstickt zunehmend wegen den Schwächen der eigenen Wirtschaft. Die Wachstumszahlen der letzten Jahre waren ohnehin fake, die Demografie ist ein Desaster und der Druck wächst jeden Tag.
  • Die AfD verharrt jetzt wieder auf 13 Prozent. Wie will sie mit dem derzeitigen Kurs über 20 kommen? Oder über 30? Oder über 50? Ohne eine weitere Flüchtlingsschwemme aus muslimischen Ländern in den nächsten Jahren wird ein signifikantes Wachstum in den Umfragen unmöglich. Das Thema Islam beschäftigt die Deutschen laut Umfragen immer weniger. Das wichtigere Thema ist der Ost-West-Konflikt.
  • Die Russen rüsten gewaltig auf in Kaliningrad und der Ostsee. Gleichzeitig will die EU Verkehrswege vereinheitlichen für militärische Transporte. Und die Propagandisten beider Seiten verzerren bis sich die Balken biegen. Das wird noch richtig groß knallen.
  • Die WELT bringt wieder Militärgeschichte: Die materielle Überlegenheit der Briten war erdrückend in Nordafrika gegen Rommel. Aber warum war das so? Weil Hitler die deutsche Wirtschaft viel zu langsam und viel zu spät und viel zu wenig auf Kriegsproduktion umstellte.
  • Screen Time macht uns übergewichtig. Deshalb stehe ich meistens bei der Arbeit.
  • Russland baut der Türkei das erste Atomkraftwerk. Eine fragwürdige Angelegenheit. Ankara will eigene Atomwaffen, was die NATO konsequent abgelehnt hat. Selbst mit ein paar Nukes kann die Türkei aber nicht mithalten mit Russland (im Besitz von tausenden Nukes). Die Türken denken sich vielleicht, ihren Machtbereich ausdehnen zu können zu Lasten des angloamerikanischen Empires. Aber letztendlich braucht die Türkei Verbündete, die nicht zu groß sind (wie etwa Russland) oder komplett irre (Wie Nordkorea).
  • Was bedeutet das, wenn die britischen Chemiewaffenexperten schlussfolgern, dass man das Nervengift, das gegen Skripal eingesetzt wurde, nicht eindeutig russischer Produktion zuordnen kann? Gar nichts. Wenn jemand Skripal auf der Straße erschossen hätte, würden wir auch keine Erkenntnisse gewinnen, wenn wir die Geschosse und die Hülsen am Tatort untersuchen. Man kann sich von überall her Munition verschaffen, genauso wie verschiedenste Einrichtungen ein Nowitschok-Gift herstellen können. Der Fall ist nach wie vor offen und die Öffentlichkeit bekommt nur kleine Details erzählt. Eine neue Spur soll ein Russe sein, der im selben Flugzeug wie die Skripal-Tochter flog. Man untersucht die Passagierliste und das Flugzeug auf Giftspuren. Irgendwie seltsam. Warum sollten die Russen eine ähnlich dämliche Nummer bringen wie bei Litwinenko, wo russische Agenten überall radioaktive Spuren hinterließen? Ein russischer Agent hätte Skripal einfach abknallen oder einen Einbruch nachts inszenieren können für einen Mord. Stattdessen kam ein Gift zum Einsatz, das nur in Spezialeinrichtungen hergestellt werden kann. Und welcher Agent ist blöd genug, ein solches Gift zu hantieren?
  • Gutes Interview mit Alex Jones’ Ex-Frau auf einem großen YT-Channel (ca. 500.000 Subscriber). Sie meint, es seien 6 Millionen $ verblasen worden für den Sorgerechtsstreit. Alex konnte ihr jahrelang die Kinder vorenthalten und die Kinder mental bearbeiten. Sie spricht von organisierter Korruption in Travis County. Auch andere Opfer haben sich zusammengeschlossen. Wenn sich daraus was ergibt, wären das theoretisch mehrere felonies (schwere Verbrechen) und jahrelange Haft. Nochmal zum Mitschreiben: Falls Jones Millionen verblasen hat, um u.a. eine Richterin und Therapeuten zu bestechen, und um seine Kinder kontrollieren und hirnwaschen zu können, und wenn noch ein paar andere Sachen dazukommen, dann wandert er in den Knast für 10+ Jahre.

03. April 2018

  • Das Demographie-Monster, nachgefragt von der WELT: für das Jahr 2016 Wanderungsverlust von 135.000 Bürgern, 880.000 gestorbene Staatsbürgern, nur 600.000 Geburten von Müttern mit deutscher Staatsbürgerschaft. Macht netto 400.000 Staatsbürger, die in einem Jahr an Verlust zu verzeichnen sind. Der interviewte Experte verweist darauf, dass die Migranten uns halt auffüllen und das kein Problem sei. Die Leser der WELT sehen das anders.
  • In Deutschland und Großbritannien, wo das Recht für Schusswaffenbesitz extrem eingeschränkt ist, holen sich Kriminelle einfach Messer für ihre Verbrechen. Der Staat ist mal wieder hilflos. Ist ja kein Geld da für die Polizei und der Grenzschutz ist nicht möglich wegen den EU-Regeln und der politischen Klasse. Also schreien die Medien und die politische Klasse nach einem Messerverbot. Sollen jetzt die paar wenigen Polizisten, die noch herumlaufen, jeden Hinz und Kunz nach Messern absuchen? Sollen die überarbeiteten Gerichte künftig zehntausende Fälle im Jahr bearbeiten, bei denen anständige Bürger Messer mit sich führen weil sie Angst haben, Opfer eines Verbrechens zu werden? Nichts wie Unsinn. In vielen Ländern ist sogar Schusswaffenbesitz viel lockerer geregelt und es funktioniert. In Deutschland glauben die Leute, der Staat sei für alles zuständig. Aber nur der totale Staat kann für alles zuständig sein und der totale Staat ist dann der größte Räuber und Gewalttäter.
  • Kaum eine Woche vergeht ohne die nächste Million-Dollar-Klage gegen Alex Jones und Infowars. Was ist passiert? Sofort nach dem Parkland-Shooting posteten Leute auf dem berüchtigten Board 4Chan allen möglichen Unsinn. Unter anderem wurde ein altes Bild von einem Mann aus der extremen Linken hervorgekramt und die Fake-Meldung gebastelt, es handle sich wahrscheinlich um den Amokläufer. Infowars brachte einfach dieses Bild in grottigen Sensationsmeldungen. Seitdem erhält der Mann Morddrohungen und er gilt in Kreisen der Verschwörungstheoretiker als “zweiter Schütze” und Teil einer Verschwörung vom “Deep State” oder George Soros oder Hillary Clinton. Der wahre Amokläufer in Parkland war ein neurechter instabiler junger Mann, was Infowars und den anderen Vertretern der neuen Rechten nicht ins Konzept passte. In der heutigen Zeit ist dem Verschwörungspublikum fast schon egal, was Fakt ist und was nicht. Hauptsache eine Theorie wird gesponnen, die gefällt. Das macht aber Infowars und diverse andere Webseiten höchst angreifbar. Der Linke, der fälschlich als möglicher Shooter genannt wurde, kann sich vielleicht keinen teuren Anwalt leisten, sondern irgendwie unterstützt von linken Lobbygruppen, wie schon zuvor bei anderen Klagen gegen Infowars. Früher wurde Jones nicht bzw. nicht in dem Umfang von links verklagt, weil Infowars damals keine neurechte Publikation war.
  • Es sind mehrere Tage vergangen seit der Verhaftung von Rönsch, dem vorgeworfen wird, der Betreiber vom Migrantenschreck-Shop und den beim neurechten Publikum sehr erfolgreichen Seiten Anonymousnews sowie Anonymous.Kollektiv gewesen zu sein. Es herrscht absolute Totenstille in den alternativen Medien zu der Sache. Warum? Normalerweise kommen doch sofort Solidaritätsbekundungen und verbale Attacken gegen die Behörden wegen “Zensur”. Spätestens wenn der Prozess beginnt, werden sich die alternativen Medien dazu äußern. Laut den Massenmedien hätte eine hohe Figur beim COMPACT-Magazin über Rönsch bei den Behörden “ausführlich ausgepackt”. Wird Rönsch umgekehrt über COMPACT auspacken? Die Fahnder und die Staatsanwaltschaft interessieren sich nicht nur für die genannten Anschuldigungen über illegalen Waffenhandel und die Posts auf den Anonymous-Seiten, sondern auch ob Rönsch mit Personen von Interesse aus der russischen Sphäre zu tun hatte. Wobei die allermeisten Neurechten trotz jahrelanger öffentlich geäußerter Sympathien für Russland keine echten, tiefen Verbindungen vorweisen können.

28. März 2018

  • Beispielhafte Übersicht, welche Horden an Daten von Google über dich gesammelt werden. Der blanke Horror. Wenn das von oben herab befohlen worden wäre, hätte es Aufstände gegeben. Aber weil wir hip sein und lustige Videos glotzen wollen, haben wir alles freiwillig preisgegeben.
  • Na da schau an: Christopher Steele, der Autor des berüchtigten Trump-Dossiers, hatte auch eine Analyse gemacht, warum einer der einflussreichsten russischen Medien-Manager in einem amerikanischen Hotel ums Leben kam. Es sei ein Zufall gewesen, dass er von Kriminellen totgeprügelt wurde. Dabei wollte er Berichten zufolge in den USA aussagen über russische Manipulations-Programme. Das Mordmotiv liegt klar beim russischen Geheimdienst.
  • Der nordkoreanische Diktator besucht China und alle fragen sich, was für eine Message das bedeutet. Die Chinesen stellen sich hinter Un trotz dessen Atomwaffen? Die Chinesen schauspielern, sie seien Vermittler? Hinhaltetaktik? Im Endeffekt könnten die USA den Japanern und Südkoreanern ein paar Atomwaffen erlauben usw. denn niemand auf der Welt glaubt, dass Südkorea oder Japan einen Angriffskrieg lostreten würden. Nordkorea würde natürlich durchdrehen, wenn der Süden auch Atomwaffen hätte. Der Norden würde keine Argumente akzeptieren.
  • Britannien dreht nun mächtig auf und will russische Propaganda viel härter bekämpfen. Umgekehrt haben die Russen schon längst westliche Medien bei sich eingedämmt.
  • Noch mehr interessante Querverbindungen: Ein Angestellter von Palantir (Peter Thiels Grusel-Software) hatte etwas zu tun mit Cambridge Analytica. Angeblich soll auch die Tochter von Google-Chef Schmidt eine Verbindung befürwortet haben. Der Whistleblower von CA meinte auch, sein Vorläufer sei getötet worden und ein weiterer Ex-Kollege wäre fast draufgegangen.
  • Angebliche Messerattacke auf den ehemaligen Hollywood-Kinderstar Corey Feldman. Er meint, das sei Rache gewesen für seine Enthüllungen über Pädos in der Filmindustrie. Die Medien aber berichten, dass keine besondere Verwundung aufgetreten sei. Die Polizei von LA ermittelt.
  • Mario Rönsch, möglicherweise eine der einflussreichsten neurechten Medienfiguren im deutschsprachigen Raum, wurde am Mittwochmorgen um 5:59 Uhr im noblen Budapester Stadtteil Pasarét verhaftet. Den verschiedenen Anschuldigungen zufolge soll er der Betreiber der ehemals äußerst erfolgreichen Facebook-Seite “Anonymous-Kollektiv” gewesen sein, der Betreiber des Nachfolgeprojekts Anonymousnews.ru und des Online-Shops “Migrantenschreck”, über den Gummigeschoss-Waffen nach Deutschland an Kunden verkauft wurden, denen die erforderliche Waffenbesitzkarte fehlte. Rönsch selbst bestritt in der Vergangenheit lautstark und mit Hilfe seiner Anwälte, in diese Projekte verwickelt zu sein. Bereits die Blog-Aktivitäten sind ein Sammelsorium, aus dem sich viele Anklagepunkte formen lassen und es haben auch schon in den vergangenen Jahren deutsche Politiker und andere Personen Anzeigen erstattet wegen Verleumdung und Volksverhetzung. Auch Geldwäsche ist ein Thema bei den Ermittlungen.

27. März 2018

  • Zum Mitschreiben: Trump lässt einen aufgeblähten Staatshaushalt zu von 1300 Milliarden Dollar verabschieden. Trotzdem gibt es fast null Geld für die versprochene Mauer zu Mexiko. Nur 25 Meilen Mauer und 8 Meilen Zaun wird es geben. Die Migrationspolizei ICE kriegt nur 100 neue Stellen. Die Abtreibungs-Maschinerie von Planned Parenthood kriegt hingegen ihre Finanzierung. Die Pharmaindustrie darf weiter toxische Impfstoffe verbreiten. Das Trinkwasser in Flint/Michigan und in zig weiteren Orten ist immer noch voller Blei. Sogar Ann Coulter und viele andere Rechtskonservative sind entsetzt. Und der Neocon John Bolton ist jetzt National Security Advisor. Es ist jetzt endgültig Schluss mit der neurechten Trump-Lüge. Selbst Infowars überlegt schon fieberhaft, wie man sich aus dieser Lage herauswinden kann ohne zuviel Publikum zu verlieren. Neurechte Stars wie Steven Crowder stehen bald nackig da, denn sie haben keine tiefer greifenden Antworten, wie man im politischen Sumpf wirklich gewinnen kann. Sie wissen nur, wie man grobe konservative Ansichten auf Youtube in die Kamera spricht und wie man unerfahrene Linke doof aussehen lässt. Sogar Tucker Carlson und Laura Ingraham auf FOX sind mega-angepisst über diesen Verrat:

  • Schräg: Der Vater des Orlando “Pulse Club”-Shooter Omar Mateen war eine vertrauliche FBI-Quelle. Komischerweise gibt es Belastendes gegen den Vater, aber nur gegen die Frau von Omar wird heftig ermittelt. Wollten die Behörden an irgendwelche Hintermänner im Ausland rankommen? Was das ein FuckUp wie bei dem Terroristen vom Berliner Weihnachtsmarkt? The Intercept vermutet, dass der Vater das FBI vor dem Anschlag dazu drängte, die Untersuchung gegen seinen Sohn zu schließen.
  • Ein deutscher Blog hat jetzt sogar schon einen Terroranschlag komplett erfunden. Irgendwann zieht selbst die Dauerberieselung mit Migrantenkriminalität nicht mehr beim Publikum, weil zig Blogger exakt das Gleiche machen und sich nicht mehr voneinander unterscheiden. Mehr Antworten als “AfD wählen” und Putin anbeten wird von den Blogs sowieso nicht geliefert.
  • Polen hat angeblich einen russischen Spion gefasst.
  • Die Massen-Ausweisung russischer “Diplomaten” fügt der Russenspionage erheblichen Schaden zu. Vor 2014 wurde aber alles noch schön unter den Teppich gekehrt und wir kauften russisches Gas zu unnötig hohen Preisen und finanzierten damit Russlands Spionage und Militär. Wenn bald irgendwas Hochdramatisches passiert (Cyber-Angriff, Super-Grippe, Invasion Osteuropas etc.) dann werden die westlichen Regierungen so tun, als hätten sie ja lange versucht, Russland irgendwie aufzuhalten.
  • Stormy Daniels, die Porno-Tante die mit Trump ein Verhältnis gehabt haben will, hatte während ihres großen Interviews mega-große Pupillen, und das trotz der vielen Beleuchtung. Es folgte jede Menge Spekulation auf Twitter. Letztendlich zeigen nur Beweise, wie glaubwürdig sie ist. Der Fall ist also nach wie vor offen.
  • Jetzt gibt es endlich den offiziellen Bericht über den Bombenanschlag auf die Manchester Arena: Es durften tatsächlich nur drei Sanitäter/Notfallärzte zu den dutzenden Verwundeten. Ein Haufen Krankenwagen war zwar vor Ort, aber die Mediziner durften nicht rein. Innen improvisierten Verwundete selbst, um nicht zu verbluten und lagen zwei Stunden nach Eintreffen der drei Einsamen Notfallärzte immer noch am Boden herum.Wir hatten seinerzeit auf diesen Irrsinn hingewiesen. Die Behörden bestehen darauf dass das alles korrekt abgelaufen sei.
  • Da Youtube jetzt Waffen-Kanäle ausbremsen will, entwickelt sich die Plattform zu einem Schnarchnasen-Langweiler-Bingo. Die Waffenkanäle weichen zum Teil aus auf Pornhub. Und es gibt neue Videoplattformen von und für Waffenbesitzer. Ich setzte seit Jahren auf unsere eigene Abo-Plattform, unsere eigene Webseite und eigene Bücher. Jetzt, wo die Kohle weg ist für kontroverse Youtuber und Facebook massiv an Vertrauen verloren hat, gibt es endlich einen Gegentrend zu der Zentralisierung von YT und FB.
  • Das Geschäftsmodell von Youtube ist die Monetarisierung von Zeitverschwendung und die Leute vom Lesen abzuhalten. Über die reine Youtube-Monetarisierung wird nur noch eine Handvoll schräger oder belangloser Typen reich. Selbst Leute, die Millionen Klicks machen, sind nach der Steuer unter der Armutsgrenze. Ich hab im Netz alles schon gesehen und finde alles nur noch langweilig: Die Funny-Compilations, Gun Channels, Top 10-Entertainment-Bullshit-Listen, usw. Ich krieg kaum noch den Zeigefinger hoch um zu klicken.
  • In Russland bewältigt Vergangenheit DICH: Übrig gebliebene Gulag-Gefängnisse aus der Stalin-Zeit werden zu Museen gemacht mit der Leitlinie, das sei alles nötig gewesen damals, um Mütterchen Russland stärker zu machen gegen seine Feinde. Na dann gute Nacht. Ich warne seit Jahren vor einem neuen Gulag-System. Das wird dann auch so gerechtfertigt werden.

21. März 2018

  • Jemand injiziert anscheinend Bilder von Kindesmissbrauch in die Blockchain. Dummerweise kann da auch nicht-finanzielle Information gespeichert werden. also Kiddie Porn, Malware usw. Theoretisch macht man sich somit strafbar, wenn man sich für Kryptowährungen eine Kopie der Blockchain runterlädt.
  • Eine 14-jährige ist in NRW beim Joggen möglicherweise nur knapp einer Vergewaltigung entgangen. Täter mit “südländischem Aussehen” und schwarzem lockigen Haar. Wenn die Polizei nicht die Öffentlichkeitsfahnung dringend nötig hätte, würde man keine solche Täterbeschreibung rausgeben. Aber nicht vergessen: Die Quote an rein heimischem Kindesmissbrauch ist seit jeher extrem hoch, ohne dass sich jemand groß dafür interessiert, am allerwenigsten die Neurechten.
  • Bayer darf nun doch Monsanto übernehmen. Dow Chemical ist mit DuPont zusammengegangen. Wann fusionieren Bayer und Dow/DuPont? Oder ist das längst gar nicht mehr notwendig?
  • Vier Männer werden in der Türkei verhaftet mit 1,4 Kilogramm Schmuggelware. Nicht etwa Drogen, oder Sprengstoff. Sondern radioaktives Californium. Der normale Handelswert geht in die Milliarden und das Zeug ist natürlich strengstens reguliert. Die spannende Frage ist nun, für welchen Endkunden das bestimmt war.
  • Australischer Prepper baut sich selbst krassen atomsicheren Bunker. Zu seinen Preps zählen auch 200 Unterhosen.
  • Trump sollte einfach nur die Klappe halten und nicht Putin zum Wahlsieg gratulieren. Einfach nur die Klappe halten, drängten seine Berater. Was macht Trump? Er gratuliert Putin.
  • Die NSA soll heftig den Nutzern von Bitcoin hinterherspioniert haben, inklusive Schnüffel-Trojaner XKeyScore. Ironischerweise könnte die NSA mit dem MIT zusammen die Blockchain bzw. Bitcoin überhaupt erst erschaffen haben.
  • Fox News kritisierte vor Jahren noch Obama für dessen Russland-Avancen. Jetzt will man den Russigate-Skandal von Trump begraben. Gedächtnisschwund?
  • Alex Jones interviewt einen Kreml-Typen und argumentiert, die Wahlen in Russland seien völlig in Ordnung. Die Argumente? Putin habe ja schließlich über 70% Wahlergebnis. In Russland gäbe es “Christentum” und “freie Märkte”. In Russland würde der Präsident nicht nur die Interessen einer kleinen Clique an reichen Typen vertreten. Noch Fragen? Vor 2008 bezeichnete Jones Putin noch als “Dämonen” der mit einer False Flag-Serie an die Macht kam.
  • Der Paketbomber von Austin (Texas) ist gestoppt – und mausetot. Heute ist sowas eben schwieriger als noch zu den Zeiten vom Unabomber Kaczynski. Seine Opfer waren Latinos und Afroamerikaner; man geht davon aus dass er eine rassistische Motivation hatte. Da er anscheinend kein aussagekräftiges Vorstrafenregister hat, warten wir gespannt auf nähere Informationen, denn der Fall hat längst politische Dimensionen. Wenn er auf alt.right-Webseiten war und er Richard Spencer total geil fand mit der Idee eines rein-weißen Amerikas, dann gibt es wieder mehr Chaos. Selbstverständlich muss man auch die Möglichkeiten in Betracht ziehen, dass es Hintermänner oder schmutzige Tricks gab. Natürlich werden die üblichen “alternativen” Pseudo-Medien gleich wieder schreien, dass es sich ganz bestimmt um eine Deep-State-Soros-Hillary-Verschwörung handeln müsse. Andere Szenarien werden da kaum angesprochen. In der TV-Serie Homeland wird gerade gezeigt, wie russische Geheimdienste sich beispielsweise einmischen, um Chaos zu schüren. Auch sowas muss man untersuchen. Der Austin-Bomber kann aber genauso gut ein narzisstischer Niemand gewesen sein. Die alt.right-Szene wird angeführt von höchst suspekten Figuren mit spendablen Milliardären im Hintergrund, die sehr seltsame Verbindungen haben zum alten CIA-Netzwerk.

18. März 2018

  • Katastrophale Naivität der Deutschen, insbesondere der Ostdeutschen, in Bezug auf Russland.
  • Was treibt das linke Milieu in Thüringen mit 100 Kg Chemikalien zur Sprengstoffherstellung? Bisher gibt es einen Haufen lahmer Erklärungen, sowohl von den Zielen der Razzia als auch von der Politik. Ist möglicherweise einer der Geschnappten ein Spion, der sich weiter nach oben arbeiten wollte in der Szene? Gab es – rein hypothetisch – Politiker die linke Anschläge in Kauf nahmen um die Bevölkerung zu destabilisieren? Gibt es bei Linken die Absicht, hochexplosiven Sprengstoff über Mittelsmänner an Rechte zu verhökern, damit mehr Stimmung aufkommt?
  • Russland verweist 23 britische Diplomaten (i.e. Spione) des Landes. Damit schießt sich der Kreml aber wohl in den eigenen Fuß. Weil diese Briten wurden wohl großzügig abgeschöpft, infiltriert und bearbeitet in der Vergangenheit.
  • Verhökern Kriminelle mit Verbindungen zu den Russen wirklich nukleares Material an islamische Terroristen? Oder gibt es ein größeres Spiel dahinter?
  • Britannien fürchtet, dass Russland das britische Stromnetz angreifen könnte per Cyber-Attacken. Wobei natürlich theoretisch Britannien sich selbst angreifen und einem russischen Angriff zuvor kommen könnte. Die Bevölkerung scheint dermaßen unvorbereitet, dass nach kurzer Zeit das Essen knapp ist und Anarchie ausbricht. Dann spürt jeder Brite den neuen Kalten Krieg. Es würde auch als Angriff auf die gesamte NATO bewertet werden. Eine der Kontermaßnahmen wäre das Abschneiden Russlands vom regulären Internet. Selbst bei einer False Flag wäre Russland aber trotzdem nicht “der Gute” in einem Konflikt. Solches Denken ist kindisch.
  • Die Meinungsforscher von Cambridge Analytica, die sog. Psychometrie beherrschen, also die Vermessung der Psyche eines Individuums anhand von Social Media-Daten usw., wehren sich nun gegen Vorwürfe, sie hätten auf krumme Weise auf die Facebook-Daten von 50 Millionen Nutzern zugegriffen. Insbesondere die Hilfe für die Trump-Wahlkampagne ist hier das heiße Eisen, vor allem weil die steinreiche Mercer-Familie Geld in Cambridge Analytica reingesteckt hat und auch die sog. “Neue Rechte” förderte. Man spielt das häufig stark herunter, auch die generelle Wissenschaft. Ich befürchte schon lange, dass man mehr Kriterien zur Vermessung verwenden kann wie z.B. Narzissmus und Psychopathie.

13. März 2018

  • Britannien und die USA machen nun direkt Russland verantwortlich für den Angriff auf den Überläufer Skripal mit einem militärischen chemischen Kampfstoff. Dummerweise kann dieser Stoff von vielen anderen Ländern bzw. Gruppen hergestellt werden. Sogenannte Novichok-Stoffe sind speziell entwickelt worden, um die NATO-Ausrüstung und die Aufspür-Geräte nutzlos zu machen. Warum sollte Russland Skripal ermorden und dann noch auf diese Art? Das würde neben der miesen PR und Strafsanktionen zusätzlich bedeuten, dass die Briten bzw. die NATO Überläufer aus den eigenen Reihen ebenfalls jagen würde bis ans Ende der Welt.
  • Die Porno-Tante Stormy Daniels soll ein Interview für die Sendung “60 Minutes” gegeben haben und das Trump-Lager versucht laut Gerüchten, die Ausstrahlung zu verhindern. Dann wird noch spekuliert, dass Daniels den behaupteten Sex mit Trump nachstellen will. Oder sie könnte einen weiteren Porno drehen mit einem Typen im Trump-Kostüm. Hätte man mal einen Präsidentschaftskandidaten unterstützt, der nicht vor Jahrzehnten schon auf Sex-Partys ging an der Ostküste.
  • Alex Jones hat sich die nächste Anklage eingefangen. Anscheinend wieder von links und irgendwas mit Charlottesville. Es wurden mehrere Videos darüber gepostet, aber bisher habe ich nur eine Menge Vorlauf-Gerede gesehen, laut dem er die himmlischen Werte vertritt und seine Gegner der Teufel seien. Wie üblich. Dauert also noch, bis ich die ganzen Details herausfinde. Dazu gab es noch Werbung für das neue “Bill Clinton Rape”-T-Shirt. Das könnte dann die nächste Klage werden. Die BBC nennt er einen “giant pedophile cult”. Die nächste Klage? Die BBC und die Clintons kannst du festnageln, ohne dich ständig dabei aufs Glatteis zu begeben. Jones hatte Dollar-Zeichen in den Augen und sprang auf den alt.right-Zug auf und jetzt sitzt er in der Falle und muss bitter dafür bezahlen. Jede einzelne Klage (Ex-Angestellte, Pepe-Zeichner, Charlottesville, Copyright-Holder von “REAL NEWS” und wer weiß wie viele andere noch) kann Millionen kosten an Anwälten, außergerichtlichen Einigungen und Strafzahlungen. Infowars hat nach eigenen Angaben pro Jahr Kosten von 7 Millionen Dollar. Also müsste Jones Kredite aufnehmen, fragwürdige Milliardäre als Gönner finden, oder die haarigsten Geldgeber (Russen?) nutzen. Oder aber den Laden (Eine Limited LLC) dicht machen und in den Ruhestand geben. Oder nach Russland flüchten.
  • Youtube pusht vieles was radikal und extrem ist? Eine NY Times Story bestätigt, was ein Algorithmus-Experte meinte der früher mal bei Youtube arbeitete. Es geht nur um Watch Time und wie schrill und extrem etwas ist. Sucht man nach normalem Sport, dreht YT einem Marathon/Iron Man-Videos an. Sucht man nach politischer Diskussion, kriegt man die Spinner mit hunderttausenden oder Millionen Abonnenten. Auf meinem englischen Kanal hat ein Video über den Dritten Weltkrieg über 1 Million Views. Genauso wichtige Videos von mir ohne reißerische Titel werden vom YT-Algorithmus praktisch ignoriert. Aber auch das Publikum pusht extremes Zeug. Unser Content wird wenig gepusht, weil es Qualität ist. Dafür haben wir nicht den juristischen Ärger und die pausenlosen anderen Attacken. In einer klassischen Diktatur darfst du Medien, die nicht das staatliche Siegel haben, nicht konsumieren und produzieren. Bei uns wirst du angefeuert, endlos zu konsumieren und zu produzieren solange es Müll ist. Soviel Müll, dass man gar nicht mehr Qualität findet. Ich weiß noch wie es 2005 war, als es im deutschen Raum fast gar nichts gab an kritischen Medien im Netz. Heute gibt es einen Ozean an Müll und Halbgarem.

12. März 2018

  • Britannien lässt Martin Sellner von den Identitären nicht einreisen für einen Vortrag. Begründung: Abwehr von Rassismus. Ob Sellner weiß, dass die britischen Geheimdienste die internationale rechte Szene mit den Amerikanern zusammen beherrschen?
  • Es wird gerätselt, was mit dem 15-jährigen ist, der in Berlin eine 14-jährige erstochen hat. Muslim oder nicht? Es ist die Rede von deutscher Staatsbürgerschaft, aber keine weitere Erläuterung. Das wird so oder so durchsickern; spätestens wenn es zu einem Prozess kommt. Ich empfehle den Leuten, sich mal die neue Netflix-Doku-Reihe anzusehen über die Polizei in Flint, Michigan. Da geht’s drunter und drüber. Anscheinend nimmt die deutsche Politik ähnliche Zustände bei uns in Kauf. In Flint haben die Menschen zumindest noch den Vorteil, dass alle englisch sprechen und keine scharfe religiöse Trennung vorhanden ist. Wir sollen uns an Gewalt gewöhnen. In den USA haben sich die Menschen bereits daran gewöhnt. Die Million-$-Frage ist, wie man das bremsen kann, ohne weiter an der Spirale zu drehen.
  • In den USA geht es bald los mit Drohnen-Lieferungen von amazon. Europa wird bald nachziehen. Seit Jahren gibt es die Pläne dafür, Drohnen so alltäglich zu machen wie Smartphones. Mit allen haarigen Konsequenzen.
  • Noch mehr selbstgerechtes Geprolle von Putin mit neuer Hyper-Geschwindigkeits-Rakete. Die USA enthüllen natürlich nicht, welche wahren Abfang-Kapazitäten die NATO hat (HAARP, Laser usw.)
  • Da die Skandale in Großbritannien über organisierten Kindesmissbrauch durch muslimische Gangs dermaßen groß sind und extrem lange keine Behörde eingeschritten war, ergibt sich der Verdacht, dass die Geheimdienste damit irgendwas zu tun hatten. Mit ein wenig Überwachung wären einem zig Männer ins Netz gegangen, die man für irgendwas benutzen kann. Sowas gab es schon bei diversen Kinderheimen, wo Missbrauch gedeckt wurde, um bestimmte Politiker weiter erpressen zu können.
  • Trump bringt doch keine Waffenverbote; kurz nachdem er sich offen zeigte für Verbote von “Sturmgewehren”, Altersbeschränkungen und Konfiszierungen bevor ein Gerichtsurteil gesprochen ist. Was ein Hickhack.
  • Scheint zunächst völlig widersprüchlich zu sein: Großbritannien sollte als NATO-Staat eigentlich in der Lage sein, russische Überläufer zu schützen um weitere Überläufer anzulocken. Aber zahlreiche Überläufer sind in den letzten Jahren ermordet oder zumindest einschlägig bedroht worden. Wie kann das sein? Ist es die Absicht, eine Weile lang sich infiltrieren zu lassen mit Russenagenten und dann überproportional zu kontern mit Massenausweisungen russischer “Diplomaten”? Will man gar keine russischen Überläufer aus fadenscheinigen Gründen? Sind die Überläufer eh fast alle Doppel- bzw. Tripel-Agenten? Haben am Ende die Briten den Überläufer Skripal vergiftet? Theresa May soll sehr bald dicke Sanktionen ankündigen wegen dem vergifteten Überläufer Skripal.

09. März 2018

  • George Nader, laut Berichten ein “kooperierender Zeuge” in der Trump-Ermittlung von Special Counsel Robert Mueller, war 1985 wegen Kinderpornografie verhaftet worden. Die Verfahren gegen ihn wurden eingestellt und er beteuert seine komplette Unschuld. Manche Teile der Akte sind geschwärzt. Hat da vielleicht jemand noch was gegen ihn in der Schublade, könnte man jetzt spekulieren.
  • Jetzt trifft der US-“Handelskrieg” auch China und das zu einer Zeit, wo China an allen Fronten kollabiert. Das ist nicht auf Trumps Mist gewachsen, sondern nur die nächste Stufe in einem lange angelegten Drehbuch von Skull and Bones. China wurde aufgebaut durch Bones-Mitglieder und jetzt dreht man China das Wasser ab um die unter Druck zu setzen, militärische Aktionen zu fahren um den Kollaps zu vermeiden. Dann machen die Amerikaner und Australier eine Seeblockade und dann geht es rund.
  • Schon wieder ein neues Buch über Trump und die Russen. Krasser als der Kalte Krieg. Russenoligarchen und SM-Shows in Vegas….
  • Das russische Staats-TV warnt kurz nach dem Anschlag auf einen Doppelagenten in Britannien, dass Verräter nicht lange zu leben haben und sich einen anderen Ort zum Wohnen suchen sollen. Nicht nur Mr. Skripal liegt im Krankenhaus, sondern auch noch 20 weitere Personen, die wohl mit irgendeinem Gift in Kontakt kamen. Skripal soll in Kontakt gestanden haben mit einem Berater von Christopher Steele (Ex-MI6 und Autor des berüchtigen Trump-Dossiers). Britannien ist tatsächlich zu gefährlich für Überläufer, genauso wie Osteuropa, Deutschland und Italien. Zuviel KGB, ich meine natürlich SWR. Die meiste westliche Spionage gegen Russland zielt wohl eher darauf ab, dass die Russen Geld verblasen müssen. Die russische Wirtschaft ist sehr klein, trotzdem leisten die sich tausende Atomwaffen und einen riesigen Spionageapparat.

07. März 2018

  • ACHTUNG: In Belgien gibt es ja jetzt kostenlose Jod-Pillen von der Regierung für den Fall eines AKW-Unfalls. Die NATO-Sicherheits-Planer befürchten gleichzeitig, dass Terroristen bzw. russische Agenten einen Atomunfall provozieren könnten, um das Chaos in Europa herzunehmen als Vorwand für einen Einmarsch russischer Truppen. Der norwegische Rechtsterrorist Breivik, der Fan von Russland ist, schrieb über nuklearen Terrorismus in seinem Manifest. Islamisten hatten zeitweise Zugang zum AKW-Gelände in Belgien. Es ist bekannt, dass ein Saboteur bereits einen Schaden hervorgerufen hat. Am ehesten würden Terroristen bzw. Russenagenten einen Unfall provozieren, der weniger langlebige nukleare Stoffe freisetzt.
  • Hier ist eine (unvollständige) Liste mit Leuten, die wahrscheinlich in Britannien von russischen Diensten abgemurkst wurden.
  • Boris Reitschuster über mehrere Wege, auf denen das russische Regime Nutzen zieht aus dem Syrien-Krieg. Es sind halt nicht nur Soros und Merkel Schuld an der Flüchtlingsmisere, sondern auch Moskau. Und nicht nur Soros und Merkel wollen die Flüchtlinge benutzen, sondern auch Moskau. Schnallen das die Leute in der AfD? Oder nehmen die das in Kauf?
  • Immer noch unklar, welche Substanz eingesetzt wurde gegen den Doppelagenten Skripal in Britannien und warum und von wem. Möglicherweise war er noch aktiv für die Briten und bearbeitete russische Kontaktleute. Ansonsten würden die Russen es eher vermeiden, ihn auf offener Straße umzulegen, weil das schlechte Presse gibt. Die einschlägigen Dummschwätzer meinen wieder, das seien die Briten selber gewesen, um Putin vor der Wahl schlecht aussehen zu lassen. Die britischen Behörden sehen aber momentan sehr schlecht aus und unfähig, Überläufer zu schützen. Die Behörden sind stinkig und kündigen Reaktionen an gegen Russland. Wahrscheinlich Rausschmiss von russischem Pseudo-Botschaftspersonal (Spione).
  • Putin prollt, dass seine Geheimdienste hunderte feindliche Agenten gestoppt hätten und dass sich die Amerikaner in die russischen Wahlen einmischen. Gleichzeitig hat er natürlich Interesse daran, jeden unzufriedenen Bürger als Handlanger der USA zu brandmarken. Und die Wahlen in Russland sind eh nichts wert.
  • Es ist bestätigt: Der Erschaffer der Figur “Pepe the frog” verklagt tatsächlich Infowars/Alex Jones. Die Anklageschrift kann man hier einsehen (in verständlicher Sprache) und die Sache sieht ziemlich solide aus. Der Schöpfer hatte vergeblich mit Hilfe der ADL versucht, die Leute von der alt.right davon abzuhalten, die Figur Pepe weiterhin für rechtsextreme Memes zu verwenden. Jones reagiert wie immer: Er hätte überhaupt gar nichts falsch gemacht und das sei alles nur eine Verschwörung gegen ihn und die freie Meinungsäußerung und er sowieso der wichtigste Mensch im Universum und Staatsfeind Nummer 1. Viel Glück mit der Ausrede vor Gericht. Vor Jahren benutzte Infowars noch Musik aus Hollywood-Film-Soundtracks für Werbespots. Wahrscheinlich ohne Rechte-Lizensierung. Und so weiter und so fort. Für den Rechtsstreit gegen seine Ex hat er Millionen $ verballert, aber keine 200$ ausgegeben, um einen Anwalt zu fragen, ob er ein Poster mit Pepe verkaufen darf.

06. März 2018

  • Ist das Satire oder echt? Der Schöpfer von der Cartoon-Figur “Pepe the Frog”, die bei der alt.right beliebt wurde, verklagt Infowars wegen Copyright laut einem Bericht in The Wrap. Infowars fängt sich ständig Copyright-Klagen ein. Für den Krieg gegen die Ex-Frau gab Alex Jones Millionen aus an Anwaltsgebühren. Und dann lässt er sich keine 5 Minuten beraten zum Thema Copyright. Infowars hatte auch jahrelang sehr lange Auszüge aus Mainstream-Nachrichtenartikeln gepostet, obwohl die das nicht durften. Irgendwann hatte ich Jones vor Ewigkeiten gehört, wie er meinte, sowas sei legal. You wann be dumb, you gotta be tough. Wenn seine Firma in Grund und Boden geklagt wurde (eine LLC, also sowas wie eine GmbH), dann geht die pleite und Jones haftet nicht mit Privatvermögen. Die Supporter-Kohle ist dann natürlich weg und landet in den Händen von Democrats und Massenmedien und schleimigen Anwälten.
  • Der Sozialismus hat Berlin zielsicher in den Bankrott geführt und ab 2020 ist Schluss mit dem Schuldenbonanza. Ein konkreter Ausweg wäre eine Quasi-Privatisierung der Schulen, damit die baufälligen Pädagogik-Kasernen überhaupt noch renoviert werden können. Da maulen aber die Berliner. “Igitt, Unternehmertum! Pfui! Irgendjemand anders soll per Umverteilung blechen!” Jetzt haben die Berliner aber zu lange das Geld anderer Leute ausgegeben.
  • Hallo Groß-Mufti: Sobald ein Islamisten-Anführer den Russen gegenüber loyal ist, können sich auch wichtige Leute von der AfD mit denen anfreunden.
  • Neues aus der Popkultur: In der Vorschau auf die nächste Folge “Homeland” spekuliert Saul Berenson, dass die Spannungen in den USA “vom Ausland aus” angeheizt werden. Ein unbekannter Agent aus der letzten Folge wird gespielt von einem Mann, der in “The Americans” einen leitenden KGB-Mann mimte. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Präsidentin dreckig ist und die Russen irgendwas gegen sie haben. Sie bremst ihre Generäle aus, verhaftete 200 Geheimdienstler, polarisiert das Land usw. Also alles, was den Russen in die Hände spielt. Ich glaube Wellington ist nur Ablenkung. Er hatte ja auch hinter ihrem Rücken einen militärischen Angriff befohlen und sie tickte aus.
  • Wieder ein Top-Insider-Arzt, der eine neue Super-Pandemie ankündigt. Es ist die Rede von über 30 Millionen Toten in den ersten 200 Tagen. Natürlich sagen die Experten, sie können nichts davon verhindern. Sondern nur hinterher mit medical martial law die Leute zwangsimpfen mit experimentellen Substanzen.
  • Heftiger Vorfall in Britannien: Ein ehemaliger russischer Geheimdienstler, der vor Jahren Geheimnisse an die Briten verkauft hatte, wurde nun anscheinend auf offener Straße mit seiner Tochter vergiftet. Sein Sohn und seine Frau waren bereits an einem Autounfall und Krebs verstorben. Experten aus der Spionageabwehr prüfen nun, ob es sich um Vergeltung der Russen für einen Verräter gehandelt haben könnte. Ein Pizza-Restaurant wurde abgeriegelt, die Medien sprachen zunächst von einer Vergiftung durch Fentanyl, aber möglicherweise ist das nur eine Coverstory für eine heftigere Substanz. Über ein Dutzend Personen am Tatort hatte brennende Augen, Ausschläge, Atembeschwerden. Manche mussten sich übergeben. Klingt nach gefährlicher Chemikalie oder Chemiewaffe. Der Doppelagent war in Russland nach seinem Auffliegen in Haft und wurde getauscht gegen russische Agenten in amerikanischer Haft. Eigentlich hätte die Sache damit abgeschlossen sein müssen und er hat wohl bei den Briten im Debriefing alles ausgeplaudert. Die Russen sind einerseits bekannt, Verräter zu jagen, auch nach langer Zeit. Aber einen zweiten Fall wie Litwinkenko können die Russen gerade überhaupt nicht gebrauchen. Wir bleiben am Ball.
  • Trotz der aktuellen Löschungen wird es aber nicht unbedingt eine solch platte und starre Säuberungsaktion geben in der Youtube-Sphäre, wie von vielen befürchtet wird. Es geht eher um eine Bremsung und Disziplinierung von Youtubern, damit diese in geordneten Bahnen das Informationschaos vergrößern, das Publikum ablenken, in die Irre führen, vom Bücherlesen abhalten und weiter an den Bildschirm fesseln, damit die Algorithmen mehr zum messen haben. Die größeren und extremeren Medienfiguren werden dazu gedrängt, mainstream-konformer zu werden. Die kleineren Youtuber raufen sich die Haare über die Frage, ob sie mit Radikalität punkten und die Nachteile akzeptieren wollen, oder ob sie die erfolgreichen verweichlichten Sell-Outs nachäffen sollen. Das Schlimmste für Youtube ist es, wenn die Eltern ihren Kinden den Glotz-Konsum einschränken oder verbieten wegen all dem extremen Müll, oder dass junge Leute sich von Youtube abwenden, weil sie dort keine Seriösität und Qualität mehr erwarten. Die aktuelle Säuberungsaktion soll das Gleichgewicht herstellen, um Youtube nicht zu anstößig, aber auch nicht zu langweilig zu machen. Es wäre für das amerikanische Regime ein Verlust, wenn beispielsweise der Kanal von Infowars verschwinden würde. Wahrscheinlicher ist eine kurzzeitige Sperre, die einen disziplinierenden und bremsenden Effekt hat. Um nicht pleite zu gehen, wird Infowars sich künftig zurückhalten müssen. Dann aber sucht sich das Publikum radikalere Verschwörungsmedien. Infowars hat in den vergangenen Jahren russische Desinformation reisten Wassers verbreitet, was wiederum das Infowars-Publikum in die Irre führte, was wiederum der US-Regierung in den Kram passt. Die Regierung selbst hätte es nie geschafft, unzufriedene Patrioten in die russische Falle zu locken. Infowars hat es hinbekommen. Die Regierung hätte sich den Mund fusselig reden können, investigative Medien als Spinnerkram abzutun. Alex Jones hat es hinbekommen. Youtube weiß, wie leichtgläubig das Verschwörungs-Publikum ist. Es lässt sich messen, wieviel Zuspruch Unfug und Russenpropaganda bekommt. Und je nachdem, wie schlecht das Publikum denkt, lassen sich psychologische Operationen entwerfen. Für jede Nische im Publikum das Passende.

01. März 2018

  • So geht #MeToo in Russland: Aufweichung der Gesetze zum Schutz der Frauen. Alkoholismus natürlich nach wie vor ein Riesenproblem. “The Russian Interior Ministry has estimated that 40 women a day and 14,000 women a year die at the hands of their husbands, while 600,000 face violent domestic abuse each year. Those numbers are incomplete because research indicates that as many as 60 to 70 percent of Russian women do not report domestic abuse.”
  • Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz geht nach Moskau. Was seine wahren Absichten sind, ist fraglich. Die FPÖ hatte ja auch schon viele Pilgerreisen nach Moskau hinter sich.
  • Die (angeblich russische) Hackertruppe APT28/FancyBear könnte Material über die Planungen zur Weiterentwicklung der Bundeswehr als auch geheime diplomatische Nachrichten ausspioniert haben. Die Presse erklärt, dass die Russen quasi aufwändige Phishing-Attacken machen. Also nicht einfach nur “Hallo, hier ist Schmidt vom Tech-Service, klicke mal auf diesen Link hier/entpacke diese zip-Datei” sondern langwieriges Aushorchen der Zielperson, Anmeldung falscher Webseiten etc. damit das glaubhafter wirkt. Warum aber sollen Computer eines “sicheren” Systems im deutschen Außenministerium usw. in der Lage sein, das normale Internet anzusurfen? Für so einen Quatsch haben die Beamten ihre Freizeit und ihre privaten Gadgets. Wichtige Regierungssysteme dürfen keine normalen 0815-Fähigkeiten haben und schon gar keine gewöhnlichen USB-Ports oder Ähnliches. Ich gehe davon aus, dass Deutschland ohnehin von russischen Spionen unterwandert ist und dass gleichzeitig die Amis den Deutschen Müll-Informationen füttern, um die Russen damit zu täuschen.
  • Die Beatles versuchten, Unternehmer zu sein und ließen sich abzocken von hinten bis vorne.
  • Sieht so aus als würde Trump umkippen und einem Verbot sog. “Assault Weapons” (halbautomatische Gewehre) zustimmen. Die Democrats kippten fast aus dem Stuhl. Ein solches Verbot gab es zuletzt in der Clinton-Ära. Das hätte extrem gefährliche Konsequenzen. Die Konservativen würden durchdrehen, Trump verwünschen und die ganze politische Sphäre. Außerdem werden sich Millionen Bürger weigern und es käme zu gewalttätigen Konfrontationen. Auch Modifikationen zu Background Checks können heikel sein. Wenn irgendein alt.right-Spinner, der auf Social Media abkotzt und ein paar kleine Sachen auf dem Kerbholz hat und mal Psycho-Pillen bekommen hat, sein Waffenrecht verlieren kann, dann könnte das sehr viele weitere Leute treffen, die Trump gewählt hatten. So einen Käse gab es nicht einmal unter Obama.
  • Ich empfehle den Leuten, sich mal einzulesen in die Familie Mosley. Der eine war Formel 1-Chef, politisch weit rechts aktiv, stinkreich und versucht, eine bizarre Orgie aus dem Internet zu tilgen. Der Vater war einer der einflussreichsten Neonazis und darüberhinaus auch eng verbunden mit dem hohen Adel. Trauen Sie keinem (bekannten) Neonazi mit Connections. In meinem Buch “Adell – Geheimdienst – Militär” gibt es viele solche Beispiele.
  • Sehr gelungener Kommentar über Waffenbesitz, der das Land sicherer macht.
  • Zwei ehemalige angestellte von Infowars, darunter der Videoeditor Rob Jacobson der 15 Jahre lang dabei war, haben nun Beschwerde bei den Behörden eingelegt: Vorwürfe über Rassismus und sexuelle Belästigung. Unbedingt durchlesen. Das ist ein Insidereinblick in einen hoffnungslosen Saftladen. Mehrere andere Angestellte hatten anonym zu Buzzfeed ähnliche Horrorgeschichten erzählt. Alex Jones reagiert wir erwartet, nennt die neuen Vorwürfe komplett erfunden und kann sich nicht erklären, warum Beschwerde eingelegt wird. Jones verteidigte sich noch damit, dass seine Ex-Frau ja einen jüdischen Vorfahren gehabt hätte und er deshalb nicht rassistisch sein könne. Die Ex-Frau hat ihre ganz eigenen Horrorgeschichten und kommentierte zu der aktuellen Situation: “He doesn’t get to use my distant heritage to defend himself from the truth of his racism. Alex Jones is a racist bigot who brags about his relation to a founding member of the Texas KKK. He mocks his adopted Korean sister with racist stereotype accented and by “slanting” his eyes. He would emotionally abuse me during our marriage and tell me that he couldn’t wait to start a new family because my genetics were “flawed.” I was horrified when, during our marriage, he would tell me our children should “breed young” and only with white people. His mother is fascinated with Hitler and his whole family disturbingly and archaicly racist. The real fiction story is the story of Alex Jones who is the opposite of what he says he is online. No, Alex Jones may not use my name. I affirm his racism. -Kelly Jones AlexJonesx.com”

28. Februar 2018

  • Donald der Feigling.
  • Knallharte “Russifizierung” ist das, was einen erwartet, wenn man von den Russen “gerettet” wird vor der NATO.
  • Diesel-Fahrverbote werden zu einer endlosen Bürokratie und Prozessflut führen. So kann man wieder Beamte durchfüttern mit Steuergeldern und die Bevölkerung auf Trab halten.
  • Ein Call Girl, das mit Russenoligarchen abhing, bietet für eine Rettung aus Thailand an, Beweismaterial zu liefern über russische Einmischung in die US-Wahlen. Das ist lebensgefährlich. Selbst wenn sie Beweise hat, dann würde das US-Establishment diese nicht unbedingt öffentlich benutzen. Aus meiner Sicht begab sich Trump bewusst auf dünnes Eis. Dieses Call Girl glaubt, dass die US-Behörden ihre Freunde werden können. Jetzt wird sie wohl von zwei Seiten gejagt.
  • Eine Runde Mitleid mit Jared Kushner. Er hat seine Top Secret Clearance verloren. Zig weitere Leute aus der Trump Admin werden das gleiche Schicksal erleben. Donald liest ja die Top Secret Briefings ja ohnehin nicht. Verstehen würde er sie erst recht nicht.
  • David Hogg von der Parkland Schule in Florida macht viele Auftritte in den Medien und verheddert sich dabei. Manches was er sagt, macht Sinn, einiges aber nicht. Er sagte sogar auf CNN, dass er kein Gegner des Zweiten Verfassungszusatzes sei. Er will, dass Leute, die bei Trost sind, Waffen besitzen dürfen. Es geht ihm um Background Checks usw. bei Verrückten. Dann wiederum forderte er Verbote von “Sturmgewehren” wie dem AR15, was keinen Sinn ergibt. Er will außerdem Stimmung machen gegen die NRA und irgendein Gesetz haben gegen Schusswaffen. Er zeigte Verständnis für die Polizisten, die tatenlos außerhalb von der Schule herumstanden, glaubt aber dann wieder an die magische Kraft von Gesetzen gegen Schusswaffenbesitzer und attackiert konservative Politiker. Wenn man als Schüler einen Amoklauf miterlebt, gibt das einem ein außergewöhnliches emotional-traumatisches Erlebnis, aber kein außergewöhnliches Wissen. Die jungen Erwachsenen reden vor den Kameras der Massenmedien genauso wie sie es von professionellen Politikern kennen: In simplen, leeren Slogans. Sie wollen “Wandel” durch Waffenverbote, damit so etwas “nie wieder passiert”. Kennen die sich aus mit Waffenrecht? Nein. Mit psychischen Problemen? Nein. Mit einem konkreten Konzept von Sicherheit? Nein. sie glauben, dass man durch Slogans magische Gesetze bekommt, mit denen dann das Land entwaffnet wird. Dass allein der Versuch einer Entwaffnung der Verfassung widerspricht und zu massiven physischen Kämpfen führen würde, schnallen sie nicht. Dass jetzt Verbote von halbautomatischen Waffen keine messbaren Auswirkungen hätten auf Amokläufe für die nächsten Jahrzehnte, schnallen sie auch nicht. Dass Waffenverbote hauptsächlich ehrliche Bürger schwächen und mehr Verbrechen ermöglichen würden, schnallen sie auch nicht. Die konservativen Medien müssten erklären, dass man die Emotionen der Schüler ernst nimmt, aber deren Ideen nicht. die Verschwörungsmedien bzw. alt.right hat stattdessen einen Kampf losgetreten gegen die Kids und vor allem Hoggan. Youtube hatte kurze Zeit zwei Strikes gegen den Infowars-Kanal wegen dümmlichen Videos über “Krisenschauspieler”. Youtube ist ein Privatunternehmen und muss den Werbeanzeigen schaltenden Firmen glaubhaft machen, dass die Werbung nicht deren Image schaden wird. Infowars brennt lieber alles nieder anstatt zuzugeben, dass sie bei Sandy Hook und Pizzagate usw. voll versagt hatten. Verschwörungsvideos werden heutzutage in 20 Minuten zusammengeschnippelt als Clickbait. Keine Qualität. Über (mögliche) Verschwörungen zu forschen, erfordert massiv Bildung in verschiedenen Bereichen, Ehrlichkeit und stringent logisches Denken. Dennoch glaubt jeder Heinz, nach zwei Wochen Konsum von Müll bereits mitreden zu können. Und das Publikum wiederum verlangt nach mehr Clickbait. Dieser Kreislauf setzt sich fort, bis Verschwörungsmedien pleite und marginalisiert sind.

21. Februar 2018

  • Die AfD erwärmt sich immer mehr für Pegida (Dresden), aber Gauland und manch andere Führungsfigur wollen das an eine Bedingung knüpfen: „Deswegen wäre es klug von Pegida, wenn Herr Bachmann aus dem Schaufenster der Bewegung verschwindet.“ Die Formulierung klingt so, als sei Bachmann unbedeutend, nur eine Schaufensterpuppe. Die Bewegung an sich sei das Wichtige. Andere hohe Tiere in der AfD treffen sich aber mit Bachmann. Ich habe diesen Kerl von Anfang an abgelehnt.
  • Bei dem Rotherham-Missbrauchsskandal sind jetzt 1500 Opfer erfasst. Die Täter sind fast alle Pakistanis (bzw. pakistanischer Abstammung) und die Opfer fast alle weiß. Die Behörden waren links dominiert und schauten jahrelang weg.
  • Es wird noch verrückter: Der Florida-Shooter und sein Bruder hatten eine Erbschaft von 800.000 $ von der Mutter zu erwarten. Mit dem Geld hätten die beiden ein neues Leben anfangen können, anstatt in einem Dollar-Store an der Kasse zu sitzen. Wieso machte er dann den Amoklauf anstatt Urlaub? Eine fremde Frau, die Cruz kurze Zeit aufgenommen hatte, will jetzt dieses Erbe haben.
  • Trump lässt die Tür offen für neue Waffengesetze. Nicht einmal ein neuer Assault Weapons Ban wird ausgeschlossen. Sowas würde die Wähler durchdrehen lassen, denn das hätte man eher von Hillary erwartet. Mal ganz abgesehen von den verfassungsrechtlichen Problemen. Die Bürger, sofern keine Verbrecher oder Irren, sind automatisch Teil der Miliz zur Landesverteidigung bzw. für andere Zwecke. Dafür braucht es Gewehre, die in Konflikten üblich sind. Das ist der Sinn des Zweiten Verfassungszusatzes. Das kann man nicht nach Tageslaune einfach ändern oder extrem einschränken. Es gibt Spinner, die behaupten, der Verfassungszusatz bezog sich nur auf altmodische Gewehre vor hunderten Jahren und dass man moderne Schusswaffen da nicht einkalkuliert hätte. Kompletter Schwachsinn.
  • Britische Millenials glauben, Winston Churchill oder Margaret Thatcher war während dem Ersten (!) Weltkrieg gegen die Franzosen (!) Premierminister. Der Krieg sei ausgebrochen wegen dem Attentat auf JFK. Die Schlacht bei Helm’s Deep (Lord of the Rings) sei dabei die größte Schlacht gewesen.
  • Wie reagiert Kommie-Corbyn auf die Vorwürfe über seine Kontakte zu Ostblock-Agenten? Er droht der britischen Presse.
  • Nach dem Florida-Shooting wird wieder Unsinn verzapft, laut dem Schüler der betroffenen Schule nur “Krisenschauspieler” seien. Gerade die größeren “alternativen” Medien unterstellen dieses Mal nicht wie zuvor bei Sandy Hook und ähnlichen Vorfällen, dass es keine Opfer gab und alles nur Show gewesen sei, sondern man wirft den Schülern vor, nach der Pfeife von linken PR-Beratern aufzutreten. Natürlich sind einige Kids links und haben nicht viel Ahnung. Aber wenn der Täter ein Antifa-Mitglied gewesen wäre, hätten die “alternativen” Medien als PR-Berater gedient für konservative Schüler. Verzerrung und Lügen ist heute auch abseits vom Mainstream gleichbedeutend mit Berichterstattung. Cruz ist ein PR-Problem für die alt.right, das man eigentlich zusammen mit dem Links-Rechts-Denkmuster entsorgen sollte.
  • Da die AfD inzwischen bessere Umfragewerte hat als die SPD, muss man sich fragen, welche Aktivmaßnahmen bzw. aufwändige Spionagemaßnahmen eingesetzt werden, um die Partei entweder abzuwürgen, zu isolieren, oder verdeckt zu kontrollieren. Der Ostblock war früher “links”, jetzt ist er “rechts”. Der Westen galt im Kalten Krieg als konservativ (rechts), heute fährt er ein Linksprogramm. Die Rollen sind vertauscht. Es gibt nur wenige Führungsfiguren in der AfD, die den Einfluss haben, Kurs zu diktieren und über Kandidaten zu entscheiden. Auf deren Vertrauenswürdigkeit fußt die ganze Partei. Wenn es hier Probleme gibt (siehe Verdacht um “Landolf Ladig”), dann ist der potenzielle Schaden umso größer. Die Mitgliederzahl der AfD ist nach wie vor sehr klein.

20. Februar 2018

  • Der Aufreger: Analphabet Ahmad A. mit seinen zwei Frauen und sechs Kindern aus Syrien, der von “Mama Merkel” Asyl und Geld bekommt, das er von der Bank abheben kann. Ich bin ja froh, dass die Kinder nicht in Aleppo oder sonstwo in Syrien überleben müssen. Aber die Linken, Rechten und diejenigen aus der politischen Mitte sollten sich mal gründlich einlesen in die Geschichte Syriens der letzten Jahrzehnte. Ich wette, dass die Schreihälse aus den verschiedenen politischen Richtungen und den Medien wenig bis gar keine Ahnung haben. Die Sowjets (also die damaligen Sugar Daddys der Linken; heute der Rechten) hielten Syrien primitiv. Der Westen querfinanzierte und belieferte die Sowjets.
  • Trump knickt anscheinend doch ein bei den Waffengesetzen. Es ist momentan nur die Rede von Änderungen hinsichtlich der Background Checks bzw. der Eignung. Wer also auffällig ist, könnte das Recht auf Waffenbesitz verlieren. Würde also auch stärker als bisher Veteranen treffen mit PTSD, die ein paar Auseinandersetzungen hatten. Das ist rechtlich aber alles heikel. Jeder Bundesstaat behandelt das anders und der Supreme Court stellt sich seit Jahrzehnten taub und blöd. In dem Urteil D.C. vs. Heller kam nicht viel bei heraus.
  • Die BILD veröffentlicht ein vertrauliches Schreiben über neue Vorwürfe gegen Frauke Petry (ex-AfD). Kreative Buchführung a.k.a. Subventionsbetrug, Steuerhinterziehung und Untreue sind im Verdacht. Selbst im hypothetischen Falle eines Schuldspruchs geht es um kleine Summen, also wäre nur eine Geldstrafe zu erwarten. Gleichzeitig startet sie nach Vorbild des Österreichers Kurz die “blaue Wende”, ein Bürgerforum, aus dem ausgesuchte Leute dann in die neue Partei dürfen.
  • Wird Annegret Kramp-Karrenbauer das politische Erbe von Angela Merkel antreten? Die CDU hat keine Männer mehr zu bieten, die nicht nur langweilige Verwaltungsbeamten sind. Deshalb präsentiert man eine langweilige weibliche Verwaltungsbeamtin und kommt damit aus irgendeinem Grund durch. Die Mobilisierung von weiblichen Wählerinnen?
  • Die Renten sind sicher! Unter der Voraussetzung, dass Sie bis 70 Jahre und darüber hinaus arbeiten. Das ist so wie bei der Jagd nach dem Gold am Ende des Regenbogens. Je mehr man sich annähert, umso weiter entfernt sich das Ziel.
  • Die Münchner Sicherheitskonferenz hält fest: Ein Atomkrieg würde höchstwahrscheinlich auf bzw. über europäischem Boden stattfinden. Wir wären also mittendrin, statt nur dabei.
  • Der Ex-Bürgermeister von London Ken Livingstone hat nun zugegeben, sich mit einem KGB-Agenten getroffen zu haben, der als Journalist getarnt war. Dieser Fake-Journalist organisierte für Livingstone sogar eine zehntägige Reise nach Russland. Höchstwahrscheinlich hatte der MI6 davon Wind bekommen und Livingstone hatte das vorab gemeldet. Die Sowjets hatten zwar ein paar hochrangige Spione in Großbritannien wie die berühmten Cambridge Five, aber Stalin traute selbst denen nicht.
  • Ermittler schnappen einen Pädo, der Opfer online erpresste und ein Faible hatte für Bilder vom Missbrauch von Babys: Uni-Abschluss von Cambridge, Doktortitel. In einer neuen britischen Doku beschreiben Täter an Schulen, dass Missbrauch praktisch eine “Tradition” sei.
  • Es gibt bisher nur unklare Aussagen von zwei Schülern beim Florida-Massaker, laut denen es vielleicht Anzeichen gegen haben könnte für mehr als einen Shooter. Cruz hatte aber sein Gewehr und seine Weste abgelegt und flüchtete zusammen mit den Schülern. Konkretes gibt es also nichts über möglicherweise mehrfache Täter.

19. Februar 2018

  • Die BBC und der guardian ignorieren die krassen Vorwürfe gegen den linken Labour-Anführer Jeremy Corbyn und weitere wichtige Figuren der Partei. Akten und ein Ex-Spion aus Tschechien legen Verrat nahe. Aber Corbyn stammt aus der Ecke der Fabian Society und ist eher ein Spion des MI6.
  • Aktueller Kommentar von Alex Jones’ Exfrau (Hervorhebung von mir): “His [new] wife’s background for hire available through any Internet search. What she helped Alex do to me in family court is unreal.. she was conveniently unable to testify (and perjured herself about her previous profession, the oldest one in the world). Not a nice lady, pushy, loud, chased me through the school parking lot the other day. She was with Alex prior to my filing and had no problem with the other relationships Alex has with women (and possibly men) ongoing. Now that she has her own child and is “living the dream” surely she must know that she is next on his list to do wrong.. if she ever crosses him. Then again, not so likely, as money is her bag, clearly. As she nears 40, I wonder how long until she is replaced with the newest model.”

17. Februar 2018

  • Poggenburg ätzt gegen Türken in Deutschland als Kümmelhändler und Kameltreiber, die hier nichts zu suchen hätten und wird von der AfD abgewatscht. So treibt man die Türken in die Hände des Mainstreams, der Linken und Erdogan. Klar muss eine neue klare Linie her gegen Islamisierung, aber was Poggenburg und andere treiben, ist amateurhaftes Provokateurtum.
  • Die Bundeswehr zeigt ja de facto schon lange Auflösungserscheinungen. Jetzt wird sogar vorgeschlagen, de jure die Truppe aufzulösen. Kein zivilisiertes oder unzivilisiertes Land auf der Welt würde sowas freiwillig machen. Von der Leyen soll in der nächsten Groko ihren Posten behalten oder könnte aufsteigen zur NATO-Generalsekretärin. Die Dame hat nie gezeigt, dass sie sonderlich viel versteht vom Militär.
  • Was machen Prepper, die stinkreich sind? Sich einkaufen in Neuseeland. Mittelerde-Feeling, dünne Besiedlung. Weit ab vom Schuss.
  • Die nächste angebliche Affäre von Trump mit einer Model-Dame. Es wird schon gemunkelt von 100 weiteren Fällen. Melania kann nicht so naiv gewesen sein, zu glauben, dass Donald monogam bleiben wird und dass vergangene Affären unter Verschluss bleiben.
  • Da zieht sich eine Schlinge zu um den Hals von Jeremy Corbyn, dem Russenversteher und Anführer der britischen Sozialdemokraten: Jetzt sagt auch ein ehemaliger Ostblock-Spion, dass Corbyn damals sich hatte rekrutieren lassen und heikle Infos lieferte etc. Akten gibt es auch. Corbyn sagt, er habe nur mit einem Diplomaten zu tun gehabt. Ich vermute Corbyn wegen der Fabian Society eher als Westagent, der zu Schein auf die Sowjets eingegangen war.
  • China arbeitet an speziellen Atombomben, die mehr Fallout haben und Zielorte auf Jahrzehnte radioaktiv verseuchen. Normale Nukes sind nach wenigen Wochen nach Detonation abgeklungen.
  • Was macht man als Geheimdienst, wenn man frühzeitig Wind bekommt von russischen Einflussoperationen? Man lässt das erst mal lange Zeit ungehindert geschehen, sammelt Beweise und nutzt die dann zum geeigneten Zeitpunkt gegen Russland und gegen die Russen-Sympathisanten.
  • 4-Chan-Trolle und Trolle auf Discord-Servern foppen die Massenmedien mit Fakes zum Florida-Shooter. CNN berichtet von Cruz’ Hass-Postings in einer geschlossenen Chatgruppe. Die Mitglieder wollen nicht identifiziert werden. Könnte Fake sein. Genaues wissen wir erst, wenn die Behörden alles Mögliche ausgewertet haben.
  • Der Florida Shooter ist kein Hispanic, kein Dreamer-Migrant, kein Democrat, kein ISIS-Supporter. Dieser Bullshit, der jedes Mal verbreitet wird, ist schon geisteskrank. Man bastelt sich die Scheinrealität, wie es einem gerade passt. Es ist halbwegs gesichert, dass Cruz ein narzisstischer alt.right-Mitläufer war. Das schmeckt dem alt.right-Publikum nicht. Die alt.right-Bewegung ist von Anfang an unter der Kontrolle gewesen von der CIA und diversen Milliardären aus altbekannten Geheimdienstnetzwerken. Siehe Richard Spencers Hintermänner oder die Erkenntnisse über das Netz des CNP. Das Netz verbreitet billigen Narzissmus, auf den dann Typen wie Cruz aufspringen. Wenn die Ermittler auf Cruz’ Computer Material finden, laut dem er aus politischen Motiven die “SJWs” und “Snowflake-Millenials” an seiner alten Schule attackieren wollte, dann ist ihm die Todesstrafe sicher und die Konservativen verlieren massiv Rückhalt in der jungen Bevölkerung.
  • Das FBI hatte recht konkrete Warnungen Wochen vor dem Amoklauf in Florida und es heißt, man hätte das Standardprozedere nicht angewandt. Wieviel Handhabe gab es aber wirklich? Er galt rechtlich zu dem Zeitpunkt nicht als verrückt genug, um ihn gegen seinen Willen in eine Psychiatrie zu stecken. Es gab nicht genug rechtlichen Anlass, ihn zu verhaften oder auch nur festzuhalten. So etwas wie eine “vorbeugende Gefährderhaftung” darf es in einem Rechtsstaat nicht geben. Soll das FBI jetzt jedem Fall hinterherjagen wo ein gestörter junger Erwachsener Andeutungen macht? Dieses Geschrei nach dem Staat ist sinnlos. Es gab genügend Anzeichen dafür, dass Cruz Persönlichkeitsstörungen hatte, aber die Therapeuten sollen nur ADHD und eine leichte Form des Autismus und Depressionen bemerkt haben. Die Tat deutet aber eher auf eine schwere narzisstische Störung hin und dadurch wäre er voll schuldfähig und hätte die Todesstrafe verdient. Seine Anwältin versucht es jetzt mit der Betonung darauf, wie gaga er gewesen sei. Angeblich hätte er dämonische Stimmen gehört. Ohne gesicherte Erkenntnisse über schizophrene Erkrankungen wird er kaum an der Todesstrafe vorbei kommen. Wenn er auf mehr Pillen war als “nur” Ritalin, dann müsste man klären, inwiefern die Pillen (zusammen mit Narzissmus) heftige Nebenwirkungen hatten. Ein Narzisst, der sich nicht mehr regulieren kann, ist brandgefährlich. Als adoptiertes Kind könnte er genetische und frühkindliche Belastungen gehabt haben. Ein DNA-Test und Hirnscan ist nötig. Scans kamen bei Mordprozessen schon mehrfach zum Einsatz. Es wurden in manchen Bundesstaaten schon Leute hingerichtet, die zum Tatzeitpunkt minderjährig waren oder geistig minderbemittelt. Ob man Cruz hinrichtet, ist zu bezweifeln. Vielleicht nach 10 Jahren Death Row, wenn er einen Bart hat.

14. Februar 2018

  • Interessant: Tschechien führt das Schulfach Wehrerziehung ein. Schlecht: Die tschechische Politik ist voller Russlandagenten.
  • Möglicherweise wurden bei Luftangriffen der USA am 7. Februar im Osten Syriens Hunderte russische Söldner von der Firma Wagner zerbombt. Eigentlich ist solches “private contracting” mit dem russischen Gesetz nicht vereinbar. Die USA sagen, sie seien mit der Gegenseite in Telefonkontakt gewesen. Russland hätte keinen Rückzug angeordnet.
  • Der amerikanische Traditions-Waffenhersteller Remington ist pleite, weil die US-Bürger unter Trump weniger Waffen kaufen. Hätte Hillary gewonnen, gäbe es wieder mehr Vorstoße für Verbote und die Bürger würden hamstermäßig kaufen. Es gibt aber mittlerweile so viele Konkurrenten auf dem Markt, dass sich kaum noch jemand vom anderen unterscheidet.
  • Bayerns designierter Ministerpräsident Markus Söder will sich mächtig beliebt machen bei den Wählern mit einer eigenen Grenzpolizei. Das hätte man sogar 2016 nicht gebraucht, denn die Hundertschaften normale Polizei standen bereit, wurden aber dann durch die Kanzlerin zurückgepfiffen. Eine eigene Abschiebebehörde will Söder auch noch haben. Die Wähler wollen endlich Taten sehen, sonst laufen noch mehr über zur AfD.
  • Die barmherzigen Bürger, die für Flüchtlinge eine Bürgschaft übernommen hatten, waren davon ausgegangen, dass sie das nichts kosten wird. Jetzt kommen massive Geldforderungen und man hofft auf eine “politische” Lösung. Also “der Staat” soll jetzt zahlen. Also der Steuerzahler. Wenn die Flüchtlinge später mal nicht selber ins System einzahlen, beläuft sich die Rechnung laut Experten auf 450 Milliarden€ für den Steuerzahler.
  • In der Zelle des Vergewaltigers einer Camperin (der Typ mit der Astsäge) ist ein Feuer ausgebrochen. 30% der Haut verbrannt. Jetzt ist die Frage, ob er selber gezündelt hat oder ob jemand anderes nachgeholfen hat. Vor Gericht gab er ganz den Narzissten, meinte er sei total unschuldig und in seiner Heimat eigentlich ein Prinz.
  • Trumps Anwalt will aus eigener Tasche die Porno-Dame bezahlt haben und dies hätte nichts mit der Kampagne zu tun gehabt. Aha. Die Zahlung war einen Monat vor Beginn der Kampagne. Trump selbst meint also immer noch, das gehe ihn nichts an. Falls, wie vermutet wird, die Zahlung eine Art Schweigegeld war mit NDA (Schweigeklausel im Vertrag), dann hätte die Porno-Dame “Stormy Daniels” das NDA wohl inzwischen gebrochen. Aber wenn Trumps Anwalt auf den Bruch pocht, käme ja raus dass es ein NDA gab. Da könnte aber drinstehen, dass Trump sich ihr Schweigen erkauft hat und die beiden was am Laufen hatten.
  • Der Ausbilder von Prinz William und Ex-Kamerad von Prinz Harry ist auf der Flucht. Wegen Sex mit Kindern.
  • Dänemarks Prinz Henrik beißt ins Gras und nimmt einen Haufen Geheimnisse mit ins Grab. Die Dänen (Schleswig-Holstein-Sonderburg-Glücksburg) sind engstens verbunden mit dem britischen Adel. Henrik arbeitete im “diplomatischen Dienst” und kämpfte zuvor im brutalen Algerienkrieg auf Seiten der Franzosen.
  • Newsweek macht sich (zu Recht) lustig über Trumps Wahlkampfversprechen, die Schulden der USA zu eliminieren und den Haushalt auszugleichen. Stattdessen macht er nun viel mehr Schulden.

13. Februar 2018

  • Trump macht massiv Schulden und hat einen monstermäßig aufgeblähten Haushaltsplan vorgeschlagen. Wie befürchtet spult er das Ronald Reagan-Programm ab: Steuerreform die hintenrum die Leute abzockt, neue Schulden, hohe Ausgaben fürs Militär. Die neuen Typen bei der Fed sind Insider und so schlimm wie die Vorgänger. Alles wie gehabt.
  • General Mattis sagt zu Trump: “Sie haben keine Wahl. Sie werden ein wartime president sein.” Weiß der mehr als der Rest der Welt?
  • Jetzt macht der ehemalige kanadische Verteidigungsminister Paul Hellyer einen auf Verschwörungstheoretiker, redet in Podcasts von den Illuminati und Aliens. Es gibt keinen Grund, ihm einen großen Vertrauensvorschuss zu geben. Er saß ewige Zeiten im Privy Council, dem Leitungsorgan der britischen Krone für Kanada. Wenn er nichts Handfestes liefern kann, dann wäre ich höchst vorsichtig bei ihm. Das britische Empire hat seit 200 Jahren die Hand auf den Verschwörungsmedien und Autoren wie John Robison oder William Guy Carr usw. sind äußerst suspekt.
  • Praktisch kein Amerikaner gibt seine Kryptocoin-Gewinne bei der Steuer an. Viele scheren sich nicht, obwohl das Finanzamt IRS eines der aggressivsten der Welt ist. Das wird ein böses Nachspiel haben.

12. Februar 2018

  • Trump bezweifelt ja die Sicherheit von Impfstoffen und es kursieren Gerüchte, dass sein Sohn Autist ist. Trotzdem hat er sein Versprechen, sich mit der Pharmaindustrie anzulegen, bisher nicht erfüllt.
  • Bayern macht total ernst mit krassen Befugnissen für die Polizei. Das geht echt zu weit und nicht einmal die AfD kann da mithalten. Wie lange wird es dauern, bis Missbrauch geschieht? Klar braucht die Polizei Werkzeuge gegen Pädos, Dealer und Extremisten. Aber dieses Carte Blanche ist ja wie Bushs Patriot Act. Dann zieh ich halt nach Österreich.
  • Sowohl SigSauer als auch Steyr-Mannlicher sind raus aus der Bewerbung für das neue Bundeswehr-Gewehr. Wie kann das sein? Wenn FN auch noch raus ist, dann bliebe fast nur noch HK und das nach dem ganzen Fiasko um das G36. Das wahrscheinliche neue Bundeswehr-Gewehr wird wohl auf der IWA zu sehen sein. Wir gucken es uns mal an:

  • Ach du heilige Kuh: Die Welt (Springerpresse) bringt einen ausführlichen Artikel zur Gefährlichkeit von Uranmunition.
  • Viele Russen pflegen auch heute noch den Deutschenhass, weil wir Millionen russische Kriegsgefangene haben verhungern lassen. Deutschnationale wollen sowas nicht wahrhaben und träumen von Allianzen mit Russland, ohne zu verstehen, dass die Russen immer noch Rache wollen: Unser Land besetzen, die Industrie an sich nehmen, kritische Leute in Lager stecken.
  • Die Amis schickten den Sowjets im Zweiten Weltkrieg also massenhaft Kriegsgerät (Lend-Lease), aber nicht genügend Lebensmittel, um deutsche Kriegsgefangene von Stalingrad zu versorgen???
  • Die Ermittlungen um Russiagate sind viel größer und weiter als die Leute ahnen. Nach dem Verpuffen des Nunes-Memos wollen die Democrats jetzt ein Memo zu Russiagate veröffentlichen. Trump verbietet das. Zu lang, zu politisch heißt es. Wie dreist. Trumps Administration minus Russiagate und Twitterdrama würde sich nicht unterscheiden von einer Jeb-Bush-Administration.
  • Die CDU hat so lange die politische Mitte abgefischt und bei Mitte-Links die Netze ausgeworfen, dass die Partei der SPD zu ähnlich geworden ist. Nur der alt-konservative Ruf hat die CDU noch über Wasser (30%) gehalten. Noch eine Amtszeit und die CDU rutscht unter 30% und landet dort, wo die SPD gerade ist: Im Jammertal. Die Strategen haben jetzt wieder dazu geraten, das konservative Wählerpotenzial wieder anzuschleimen mit Begrenzungen der Zuwanderung und Begriffen wie “Heimat”. Das einzige, was den Verfall der CDU noch bremsen kann, sind die inneren Schwächen der AfD oder ein Krieg in Asien gegen Korea oder ein Proxy-Krieg gegen die Russen.
  • Trumps neuer Mann bei der Federal Reserve ist ein Mann des Sumpfes. Die gesamte Wirtschaftspolitik ist pures Establishment, aber die Lügner der “alternativen” Medien wollen das nicht zugeben. Stattdessen wurde ein kleiner Aufschwung gefeiert als Trumps Verdienst und als Sieg gegen den Deep State. Als jetzt die Märkte abstürzten um 10% hieß es, der Deep State hätte das als Attacke gegen Trump inszeniert. Totaler Realitätsverlust.
  • Woran erkennt man Russenpropaganda? Alles was dem Kreml nicht gefällt, wird als Eskalation beschrieben, die zum Atomkrieg führt. Hier ein Beispiel: Die “Hysterie” (Debatte) über russische Einflussoperationen würde uns dem Atomkrieg näher bringen. Genauso bloggen Leute gerade, dass die neuen Rüstungen der USA zu Atomkrieg führen würden. Im US-Wahlkampf hieß es, dass ein Sieg Hillarys und dem Atomkrieg näher bringen werden. Was ein Schwachsinn. Nie bloggt jemand von den “alternativen” Medien, dass eine Handlung von Russlands Regime uns näher an einen Atomkrieg bringen wird. Neue Nukes in Kaliningrad und nahe dem Baltikum? Das sind friedenssichernde Maßnahmen! Zur Abschreckung gegen die NATO-Faschistenhorden!
  • Das nenne ich mal eine gründliche Vermischung von den Grenzen zwischen staatlich und privat: Ehemalige höhere Beamte von Scotland Yard, der Metropolitan Police und GCHQ haben eine private Polizeifirma gegründet und sind damit sehr erfolgreich. Alles von Nachbarschaftswache bis hin zu heftigen Mordfällen. Reiche Kunden zahlen eine Flatrate und bekommen dadurch bessere Leistungen als von der überforderten staatlichen Polizei. Wer nicht wohlhabend ist, schaut in die Röhre und zahlt viel Steuergeld für miese Leistung. So schön libertär ist die Sache aber auch nicht, weil die Scotland Yard-Typen, GCHQ usw. ja die staatliche Ausbildung erhalten hatten und die Berufspraxis bekamen. Vielleicht ist das auch nur ein heimliches staatliches Projekt unter privatwirtschaftlicher Tarnung. Andere Firmen auf dem freien Markt können da nicht mithalten. Außerdem sind Scotland Yard-Typen meist Freimaurer und nutzen ihre Beziehungen. Ein echter, zumindest teilweise freier Markt wäre nur möglich, wenn die Steuern runtergehen und ein breiteres Angebot möglich ist für die Bevölkerung. Und: Es muss natürlich verhindert werden, dass diverse Netzwerke (Freimaurer, Geheimdienste aus dem Inland uns Ausland, politisch und religiöse Fanatiker usw.) nicht diese Freiheit missbrauchen. ist halt alles nicht so einfach wie es sich die Theoretiker á la Hoppe machen.
  • In Großbritannien werden jetzt zwei Männer wegen Irreführung der Polizei bzw. Verschwendung von Polizeiressourcen belangt. “Darren” und “Nick” hatten berichtet von Kindesmissbrauch durch Politiker in London und Morden. Ermittlungen förderten nichts zutage. Kann auch sein, dass jemand aus Täterkreisen die beiden Typen bezahlt hat, um erfundene Geschichten zu erzählen, um das ganze Thema zu diskreditieren. In Britannien hat man es zur Kunstform erhoben, in heiklen Ermittlungen nutzlose Aktenberge anzuhäufen um hinterher erklären zu können, man hätte jeden Stein umgedreht. Vielleicht waren Darren und Nick auch nur Spinner, die Aufmerksamkeit suchten.

03. Februar 2018

  • Gerücht: Petry und Pretzell (ex-AfD) könnten bis zur Europawahl mit finanzieller Unterstützung der französischen Partei Front National eine Konkurrenzpartei zur AfD hochziehen. Aber wieviel Geld hat die Front National dafür übrig? Die mussten sich doch schon Geld leihen von fragwürdigen Ostbanken und es schwirrt der Geist der CIA um so manche Leute aus der Geschichte der FN. Mal schauen was daraus wird.
  • “Ohne Mampf kein Kampf” heißt der alte Spruch. Und der Bundeswehr geht jetzt das Essen aus. Weil der bürokratische Prozess so langsam ist. Schon bei den neuen Uniformen hatte man sich in der eigenen Bürokratie verrannt und verheddert, anstatt einfach amerikanische ACUs zu kaufen, die man weltweit jederzeit bekommt. Wir würden ja der Bundeswehr gerne amerikanisches Legacy Food verkaufen, das unserer Meinung nach den EPAs haushoch überlegen ist. Aber die Bundeswehr schickt uns ein endlos langes PDF mit dem bürokratischen Prozess, der notwendig wäre.
  • Es beginnt mit Jahren Verzögerung der Prozess gegen den Paris/Brüssel-Terrorführer Salah Abdeslam. Das wird ein Zirkus. Terrorprozesse sind fast ein Ding der Unmöglichkeit, weil viel Beweismaterial geheim ist und Berge von Akten existieren, die die Verteidigung gar nicht lesen kann, selbst mit Jahren an Lesearbeit nicht. Bei Abdeslam sind es bereits hunderttausende Seiten Akten. Er soll noch nie den Koran gelesen haben, sondern nur ein paar Auszüge und er wird als ausgesprochen dumm beschrieben. Das passt alles nicht zusammen.
  • Putin feiert mit Tussis in Kommunisten-Uniformen anlässlich des Stalingrad-Sieges über die Deutschen. Sowas rahmt sich Jürgen Elsässer ein und hängt es an die Wand.
  • Das Nunes-Memo, um das ein Riesen-Hype veranstaltet wurde, ist jetzt veröffentlicht und wie erwartet schreien sowohl Trump-Unterstützer als auch Gegner, dass sie total recht hatten. Das Verrückte an der Sache ist, dass über nichts gesprochen werden darf, das immer noch der Geheimhaltung unterliegt. Es geht um viel mehr als nur das Steele-Dossier, wegen dem dann die Durchsuchungsbeschlüsse angefordert wurde. Von zig anderen Seiten bzw. Geheimdiensten gab es ähnliche Hinweise und Informationen. Das Gesamtbild war Rechtfertigung genug, um Carter Page, Manafort etc. näher unter die Lupe zu nehmen. Trump hätte theoretisch (und hat wahrscheinlich auch) vor Jahren einen Kontakt zum Geheimdienst gefragt, ob seine Deals mit den Russen ein Problem sind. Damals wurde sowas noch befürwortet und die westlichen Geheimdienste kamen dadurch an viele Russen ran. Eigentlich verdient Trump wohl eine Dankes-Torte plus Orden vom FBI, CIA und NSA.
  • Normalerweise ist ein starker Kurseinbruch bei den Kryptowährungen immer der Anlass, mehr zu kaufen, weil ja bisher immer der Kurs wieder schön nach oben manipuliert wurde von Insidern. Aber jetzt haben sich Regierungen und Großbanken zusammengerottet, um den Kryptos die Luft abzudrehen. Ohne Kursmanipulation im großen Stil gibt es keine Kurssteigerungen, sondern es geht nur abwärts. Wenn den Leuten jetzt klar wird, dass es keine wundersamen Steigerungen mehr gibt, will jeder nur noch verkaufen und dann bricht alles zusammen. Die Insider, die am meisten abkassiert haben, werden erklären, dass nun die Wildwest-Phase beendet sei und nun die Phase kommt, in der Kryptos nur noch wenig wert aber stabil sind und tatsächlich als Währung zum Kauf von Gütern und Dienstleistungen taugen. Dann sind Kryptos aber so langweilig, dass sich ein Massenpublikum nicht dafür interessiert.
Categories
Newsblitz
9 Comments on this post.
  • hinsehen
    26 Februar 2018 at 20:04
    Leave a Reply

    Das Wissen um Geschichte und Politik ist nicht nur bei den “Inselaffen” reichlich löchrig und ungenügend, auch die “Amis”, die ja bekanntlich bis zur “Wiedervereinigung” hier ,stationiert waren, bewiesen oft genug dass sie nullkommanull Ahnung von “Good old Germany”, und dem Rest Europas hatten. Ein damals (war 1985), junger GI, erzählte mir freudestrahlend, dass er vor Kurzem in Schloss Neuschwanstein gewesen sei, dort würde Hitler wohnen, aber weil Eva Braun ja vor kurzem gestorben ist, so sagte er, würde das Schloss jetzt verkauft, Er sagte noch, dass er echt froh sei, dass der dritte !!! Weltkrieg vorbei sei, ausserdem denke er nur daran Back to the world,(irgendwo in Alabama)zu kommen.
    Aber wahrscheinlich war das nicht nur bei den Soldaten aus den Besatzungsnationen so, das ist bestimmt heute bei so manchem Jungspund/in, der hier lebt, nicht viel besser. Was juckt denn auch, wer wo regiert,oder Kriege führt, weil das eh`alles eine Bagage ist. Hinter den Kulissen sind die meisten ehemals deutschen Industrie u. andere Konzerne, lange schon in den Händen ausländischer Zerstückelungsspione. Das ist selbstverständlich im Rest Europas genauso, dass Traditionsbetriebe, einst in Familienhand, an Russen, Chniesen o. Japaner verscherbelt worden ist. Neuestes Beispiel ist Mercedes Benz, das nun einen Anteil von 10 %, was “nur” mal eben DAS grösste Aktienpaket/ Anteil, in einer Hand, sein soll, einem ? oder den Chinesen zum Frass vorgeworfen worden ist, ist das nicht schön? Natürlich will “der” Typ, ha,ha, alles hübsch und brav zum Vorteil Deutschlands, weiterführen. Natürlich!
    Warum ist so etwas erlaubt? Ja sind wir hier denn die Einzigen, die da Schnappatmung bekommen? Oder ist das schon alles so in Ordnung und ich bin paranoid? Ts,ts

  • justus
    23 Januar 2018 at 18:36
    Leave a Reply

    Die Russen haben immer wieder gezeigt, dass sie Stärke respektieren und Schwäche ausnutzen.

    Es ist die Schwäche, die Rußland gefährlich macht: Die Bevölkerung schrumpft, und seine Wirtschaft wäre ein hoffnungsloser Fall, aber für Öl und Gas.

  • Micha
    14 November 2017 at 15:25
    Leave a Reply

    Der F-35 ist ein weiterer Pannenflieger für die BW. Nehmen sie mal die USA Brille ab Herr Benesch. Dieser Flieger funktioniert bis heite nicht richtig und muss ständig nachgerüstet werde

  • Nachtschatten
    13 November 2017 at 13:14
    Leave a Reply

    Warum wird dieses “nur” nur in Gänsefüßchen gesetzt! also ich will ja nicht, dass Menschen in Kriegen sterben! Wie gut, dass wir Genossin Merkel haben, die Friedenskanzlerin und Flüchtlingshelferin vom Dienst, welche uns vor den Faschistenhorden der AfD beschützt! Wow!!
    Und was soll die Panik, wegen einer radioaktiven Wolke aus dem “bösen” Russland oder Kasachstand?? Bring mal lieber mehr über die rape culture hierzulande; das interessiert!! Wahnsinn!
    Wow!

  • abgelehnt83
    23 Oktober 2017 at 13:17
    Leave a Reply

    Petry kann noch so sehr die “Verschwörungstheoretiker” und “Rechten” rauswerfen… bevor sie nicht ein weiterer DUSPDFDPC-Klon geworden ist, bestehend aus Bücklingen, Bürokraten und Bescheißern, wird sie immer als “nazi” – mehr oder weniger explizit – in der Lügenpresse gehandelt.

    Es gibt Fragen, da kann und darf es KEINE KOMPROMISSE GEBEN!
    Verbrechen gegen Leben, Freiheit und Eigentum müssen brutalstmöglich geahndet werden – alles andere ist Utopismus und/oder Faschismus
    Und das gilt auch für die FREIE REDE
    Wenn ich sage, dass Kennedy von Roger Rabbit umgebracht wurde, dann ist das mein verdammtes Recht! Ihr Faschisten
    und wem das zu hoch oder gaga ist, der soll sich mal an die eigene Nase packen oder die ganzen anderen Freaks, die als “normal” gelten anschauen!

    Ansonsten hätten wir wirklich nur noch unwählbare Leute im Bundestag.
    Langweilig!
    Nervtötend!!
    Und dann muss man sich nicht über all die Reichsdeppen und Wutbürger wundern!
    Selbst Schuld.

  • Schwitzerland
    27 September 2017 at 22:13
    Leave a Reply

    Fachbücher hierzu sind auch erhältlich …ich empfehle zum Anfang ein Buch was sich mit Digital Subscriber Line beschäftigt…
    …zum 251th…

  • Schwitzerland
    27 September 2017 at 21:54
    Leave a Reply

    Windows 10 ist am sichersten ist gut…

  • abgelehnt83
    17 September 2017 at 0:50
    Leave a Reply

    ja schon wieder ich, pardon:
    zu diesem Deepweb-Krempel:
    ist man da nicht massiv in einer juristischen Grauzone, wenn man TOR verwendet?
    man stellt da ja seinen Rechner zur Verfügung, sodass andere darüber ins deepweb können
    – und eben dann auch auf die ganz abartigen Seiten! richtig?
    macht man sich also nciht sogar strafbar?
    mein Tipp: lieber nen gutes Buch lesen (die Kinder-Bibel, V wie Vendetta, recentr shop) und mehr real life, wenn das “alte” Internet dann bald verreckt

  • abgelehnt83
    25 August 2017 at 18:36
    Leave a Reply

    “Das Innenministerium hat entschieden, die linke Internetseite linksunten.indymedia.org zu verbieten.” Die erste gute Nachricht in diesem … seit Jahren -,- Danke Merkel!

  • Leave a Reply

    *

    *

    Der Recentr Shop
    0%-Finanzierung

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen