Einige wünschten sich mehr Diskussionen zwischen mir und Leuten, die meine Einschätzungen nicht teilen. Am besten natürlich live und auf Youtube. Ich bevorzuge aber die schriftliche Debatte und bin ein Fan von “Denken vor dem Reden”. Zudem bietet eine schriftliche Debatte die Möglichkeit, die üblichen lausigen Debattier-Tricks effektiver zu entlarven. Jeder Tölpel kann, ausgestattet mit ein paar Tricks, sich immer als Gewinner wähnen.

In der Kommentarsektion von Youtube ergab sich spontan eine Debatte über die äußerst wichtigen Fragen nach Rassismus, Gewalt und Kulturleistungen, die quasi das Evangelium des neurechten Denkens berühren. Mir ist klar, dass es unterschiedliche Neurechte gibt. Und ich selbst bin ein Vertreter der souveränen Republik, westlicher Werte und der klassischen Familie. Ich selbst HABE eine klassische Familie. Aber eine bestimmte Quote an Neurechten sind das rechte Gegenstück der linken Snowflake-SJW-Szene: Verbohrt, missinformiert und kontraproduktiv bis es raucht.

Mein Video über Bleivergiftungen und andere Vergiftungen in typischen Herkunftsländern von Migranten sowie in afroamerikanischen Communities beleuchtete einen äußerst wichtigen Faktor für Gewalt, abseits der üblichen politischen und religiösen Erklärungsversuche. Wohlgemerkt, ich erklärte, dass Vergiftungen im Kindesalter nur EIN Faktor für gewalttätiges Verhalten sind und nicht DER EINZIGE oder der EINZIG BEDEUTENDE oder DER BEDEUTENDSTE Faktor. Natürlich haben Gehirnschäden durch Blei auch verringerte Intelligenz und weniger (Kultur-)Leistungen für die Zivilisation zur Folge. Störungen der Gehirnentwicklung machen Menschen anfälliger für primitive Propaganda und Aufrufe zur Gewalt. Wir haben es also mit einem Gemisch aus vielen Faktoren zu tun, darunter natürlich auch Psychopathie und Narzissmus. Eine differenzierte Sichtweise passt aber nicht in das gängige Evangelium des durchschnittlichen Neurechten. Für wissenschaftlich erforschte Störungen der Gehirnentwicklung durch Blei und andere Giftstoffe in Ländern Afrikas oder in der muslimischen Sphäre oder in afroamerikanischen Communities interessieren sich die Neurechten nicht. Die Mühe, überhaupt näher auf die Frage einzugehen, machen sie sich erst recht nicht. Sarkasmus muss reichen:

“Jetzt wissen wir es also: Nicht der Islam ist die Ursache der Verblödung ganzer Erdteile, sondern BLEIROHRE….”

Wir Weißen mitteleuropäischer Abstammung waren auch lange genug blöd und destruktiv. Und hatten unsere Ausreden. Wir haben massenhaft Leute massakriert, weil wir glaubten, sie hätten die Ernte verhext. Wir haben jeden blöden Krieg mitgemacht, der uns befohlen oder empfohlen wurde. Wir sind genauso Untertanen in den großen, psychopathischen Imperien (Angloamerika, Russland, China) wie die Moslems. Wie sollen pauschale Beleidigungen gegen Moslems uns Deutschen weiterhelfen? Oder anderen Völkern weiterhelfen? Und warum sollen wir kein Interesse daran zeigen, wenn Menschen massenhaft vergiftet werden?

Habe ich irgendwo gesagt, dass der Islam kein Faktor sei bei Gewalt oder ein vernachlässigbarer? Nein. Ich habe einen weiteren Faktor angesprochen. Aber der hat ja nichts mit Islam und Hautfarbe zu tun. Und weil das den Neurechten nicht in den Kram passt, unterstellt man mir Positionen, die ich gar nicht geäußert habe. Das klassische Strohmann-Manöver.

Die Eliten sind den Neurechten zehn Schritte voraus. Die Neurechten können ohnehin keine platte Konfrontation gegen den Islam gewinnen. Der harte Kern der Neurechten ist eine kleine, chancenlose Minderheit im Vergleich zum Islam in Deutschland. Und mit pauschalen Beleidigungen und Rassismus treibt man die gesellschaftliche und politische Mitte in die Hände der Linken und treibt jeden vernünftigen Moslem in die Hände der Radikalen. Also fördern solche Neurechte eigentlich die Probleme. Der nächste Neurechte versuchte es mit exakt dem gleichen sarkastischen Kommentar:

“Blei ist daran schuld, dass Araber & Afrikaner so gut wie nichts erfunden haben.”

Ich fragte zurück: “Hast DU großer Held schon mal etwas Bedeutendes erfunden?” Die Person konnte/wollte auf mehrmaliges Nachfragen nichts vorweisen, was sie denn Bedeutsames zur Zivilisation beigetragen und im Leben geleistet hat. Als Ausweichmanöver kamen nur sarkastische, bedeutungslose Wortwitze mit “Blei” und der Vorwurf, ich würde ihn persönlich angreifen. Er meint also, er kann Araber und Afrikaner pauschal beleidigen, aber wenn man von ihm wissen will, was er selber denn kulturell oder wissenschaftlich zur Zivilisation beigetragen hat, fühlt er sich beleidigt. Ich sei narzisstisch und größenwahnsinnig. Aha. Der nächste Typ brachte exakt den gleichen sarkastischen Einzeiler in Bezug auf Afroamerikaner/Afrikaner:

“Deswegen sind schwarze in Gangs auch immer unter sich. Ohne die Bleiverschiebung bei armen schwarzen und reichen weissen wären wir alle gleich.”

Sind die Neurechten gleichgeschaltet? Reagieren die immer gleich? Ich frage mich, ob die Person selbst mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit in einer Gang gelandet wäre, wenn sie in einem Sozialviertel aufgewachsen wäre und als Kind mit Bleirohren, Bleifarbe an den Wänden und Blei in der Luft zu stark in Kontakt geraten wäre. Gift-Schäden am Gehirn bedeuten natürlich noch nicht, dass eine Person für ihr Handeln nicht verantwortlich ist. Ich finde Gangs auch schrecklich. Einer der Neurechten versuchte es dann sogar mit einem Argument, wieder verpackt als sarkastischer Einzeiler:

“Obama hatte das Glück, fast komplett ohne Blei aufzuwachsen, deshalb wurde er US-Präsident!”

Obama ist nicht als Kind in Chicago aufgewachsen, wo in den Schwarzenvierteln massive Bleivergiftungen auftreten. Seine Eltern hatten beide einen hohen Bildungsgrad (viel höher als die gewöhnlichen Neurechten) und dementsprechend konnten sie es sich leisten, Barack zu schützen. Der nächste versuchte, etwas ausführlicher das neurechte Evangelium herunterzubeten:

“Bei hochentwickelten Säugetieren (Hunde, Pferde, Katzen, Kühe usw.) gibt es z. T. massive charakterliche Unterschiede zwischen den Rassen. So sind z.B. die Huskies (Schlittenhunde) ständig wie unter Steroiden und wollen rennen, rennen, rennen. Die französische Bulldogge ist dagegen eine faule Sau und will den ganzen Tag liegen, liegen, liegen und ist zudem noch absolut ungehorsam, im Gegensatz zu so gut wie allen anderen Hunderassen. Es gibt Jagdhundrassen, wo so gut wie alle Tiere der betreffenden Rasse zum Jagdhund ausgebildet werden können. Aber unter hundert Berner Sennerhunden (Bernhardienern) wird man keinen einzigen finden, der für die Wildsauhatz geeignet ist. Aber bei den Menschen soll es ganz anders sein?! Are you serious?! Manche Menschen behaupten sogar, es gäbe keine Menschenrassen! Antirassismus ist eine dumme Ideologie.”

Demzufolge müssten dieser Herr und die anderen beweisen, dass sie selbst Bedeutendes im Leben für die Kultur und die Zivilisation geleistet haben. Können sie nichts Besonderes vorweisen, bekämen sie den Stempel “wenig bedeutend für die Zivilisation” aufgedrückt, den sie pauschal anderen Menschen aufdrücken wollen. Haben diese Neurechten mehr geleistet für die Zivilisation als der durchschnittliche Mittelschicht-Mensch in Afrika oder im mittleren Osten? Oder weniger? Es nützt nichts, sich als weißer Mitteleuropäer mit den fremden Federn von Beethoven und diversen Erfindern zu schmücken.

Was die Affinität zu Gewalt anbetrifft: Weiße mitteleuropäischer Abstammung und Slawen ermordeten sich im Zweiten Weltkrieg gegenseitig massenhaft. Auch die im Schnitt sehr intelligenten Asiaten haben bestialische Kriege geführt. Jedes Land hatte dafür seine “Erklärungen” und Ausreden. So wie auch die muslimische Welt Ausreden und Erklärungen benutzt. Wir halten uns in Deutschland für zivilisiert, aber Experten wissen dass wir nur wenige fehlende Mahlzeiten entfernt sind von purer Anarchie. Die ach so zivilisierten Weißen können in der Krise schnell primitive Verhaltensweisen zeigen. Anstatt diesen offensichtlichen Punkt einzugestehen, lästern die Komiker noch über Zivilschutz-Lebensmittel im Recentr Shop. Ich möchte mir mal vorstellen, was die Herren machen, wenn die Supermärkte leer sind und/oder kein Hartz4 und keine Löhne mehr ausbezahlt werden. Verzweifeln? Das Putin-Unser beten? Ihre Schuhsohlen auskochen? Andere Leute überfallen? Sich gegenseitig essen?

Für massenhaften Kindesmissbrauch durch einheimische Biodeutsche interessieren sich die Neurechten natürlich auch einen Dreck. Das passt nicht in ihr rassistisches Evangelium. Das bringt ja die Schwarz-Weiß-Malerei ganz durcheinander. Wie Rassismus uns helfen soll, uns gegen die Imperien zu wehren, können sie auch nicht schlüssig erklären.

Anonym auf Youtube rattern sie ihre rassistischen Meinungen herunter. Aber sie trauen sich nicht, ihre Identität preiszugeben und ihre eigenen Leistungen oder Einträge ins Strafregister. Ich fragte nochmals: “Deine schlechten Witze werden nicht besser, indem du sie ständig wiederholst. Ich dachte , du wärst so viel intelligenter als diese “anderen” Menschen. Aber von dir kommen immer nur der gleiche Witz und Ausweichmanöver. Ich habe wenigstens eine berufliche Ausrede, warum ich tagsüber auf Youtube kommentiere. Aber du? Keinen Job? Hartz4 vielleicht? Und das als Herrenrasse? Bitte klär uns doch auf, welchen Job du hast und welche Leistungen du bisher im Leben erbracht hast. Sonst siehst du aus wie ein Niemand, der neurechte Propaganda im Netz gefunden hat.”

Immerhin brachte jemand einen besseren Einwand, ohne ihn allerdings konkret zu Ende zu denken:

“Und was ist eigentlich mit den Migranten, die in 2. und 3. Generation in DE leben? Laut Rainer Wendt sollen diese im Schnitt deutlich krimineller sein als die Flüchtlinge. Ist auch daran Blei schuld?”

Mir wird schon wieder unterschwellig unterstellt, ich würde außer Bleivergiftungen andere Faktoren für Gewalt und primitives Verhalten ignorieren. Ich ignoriere aber die anderen Faktoren nicht, sondern beschreibe einfach einen weiteren Faktor. Die Frage nach den Kindern und Enkeln von Migranten ist hingegen relevant. Diese sind ja schließlich nicht im Herkunftsland der Vorfahren den Kontaminationen wie u.a. Blei ausgesetzt gewesen.

Blei etc. schädigt aber die DNA und das zieht sich dann durch die nächsten Generationen durch. Wenn die ursprünglichen Migranten bereits solche Schäden hatten, dann erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder in Deutschland Gewalt und primitive religiös-politische Indoktrination erleben. Ist ja logisch. Wenn die Eltern bleigeschädigt sind, haben sie weniger Intelligenz, weniger Bildung und weniger Kontrolle über ihre Emotionen. Kein sonderlich förderliches Elternhaus. Wenn die Eltern versagen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit für Kriminalität. Vergiftungen sind ein Faktor, der bisher viel zu wenig Beachtung erhält. Es nützt auch nichts, auf Strohmann-Argumente einzuhauen, die ich gar nicht vorgebracht habe. Die Neurechten versuchen, es so aussehen zu lassen, als würde ich Vergiftungen überbewerten als Faktor für Gewalt und den radikalen Islam unterbewerten. Hauptsache, sie können dann wieder ihren üblichen Senf runterleiern. Sie sollten verstehen, dass die Kreise, die die Migranten hier reinlassen, auch die neurechte Szene kontrollieren und das Denken der Neurechten. Und dass das Establishment alle möglichen anderen Vergiftungen zulassen, auch bei uns. Die Reaktion der Neurechten? Wortwitzchen:

“Die kontrollieren uns alle mit Bleigeräten.”

Und:

“Das ist ja mal das dümmste, was ich jemals gehört habe! “Wer Blei zu sich nimmt will Frauen nach islamischen Regeln Schlagen”??