NASA versucht verzweifelt, Ausbruch von Supervulkan in den USA zu verhindern

Der Ausbruch eines Supervulkans kann genauso verheerend sein wie ein atomarer Weltkrieg oder der Einschlag eines Asteroiden. Laut NASA-Wissenschaftlern ist ein solcher Vulkanausbruch auch deutlich wahrscheinlicher. Die NASA hat nun...

Der Ausbruch eines Supervulkans kann genauso verheerend sein wie ein atomarer Weltkrieg oder der Einschlag eines Asteroiden. Laut NASA-Wissenschaftlern ist ein solcher Vulkanausbruch auch deutlich wahrscheinlicher.

Die NASA hat nun abenteuerliche Pläne, um den drohenden Ausbruch des gewaltigen Yellowstone Caldeira zu verhindern, indem man Bohrungen vornimmt und Maßnahmen zur Kühlung unternimmt. Aber genau solche Versuche könnten den überfälligen Ausbruch auslösen.

Was passiert, wenn der Supervulkan in den USA ausbricht? Mehrere Bundesstaaten würden komplett ausgelöscht werden, die Erde würde verdunkeln und nach 74 Tagen des Asche-Winters gingen die Nahrungsmittel aus.

 

Categories
Technologie
2 Comments on this post.
  • Edwin
    20 August 2017 at 18:12
    Leave a Reply

    Und was passiert in Deutschland? Der Katastrophenschutz ist nicht darauf vorbereitet, wenn in der Eifel ein Vulkan ausbricht. Es wird spontan irgendwie gehandhabt werden. Ich erinnere mich noch daran, dass selbst in Ostwestfalen ein Erdbeben spürbar war aus dem Rheinland ausgehend. Es gibt also keinen Katastrophenplan. Und wird auch nicht richtig eingeschätzt. Man ging früher jedenfalls davon aus, dass Erdbeben durch die sich reibenden Erdplatten passieren, allerdings kann Magma auch Erdbeben hervorufen, bzw. wird es. Im Laacher See steigen schon Gase auf, wie auch im Rhein ohne dass da spezielle Messgeräte angebracht werden um es noch genauer zu überwachen. Das schlimme an der Eifel ist allerdings, dass die Lavawege in der Erde verstopft sein werden und die nach oben steigende flüßige Lava enormen Druck aufbaut. Wird alles in der RTL-Doku „Was wäre wenn – Vulkanausbruch in Deutschland“ dargelegt. Was darin aber nicht erwähnt wird, ist wie gefährlich neben der erwähnten Vulkanasche ein bestimmtes Gas ist, das mit den Wolken über das Wetter transporiert wird und herabfällt. Das wird wiederum in der Doku „World’s Deadliest Volcano Ever Seen“ (bzw. Doomsday Volcanoes) besonders anschaulich gemacht. In Island gibt es mehrere aktive Vulkane, die näher beleuchtet werden. Ein versiegter wird sogar von Innen untersucht. Von Island aus wäre die nördliche Hemisphäre betroffen.

  • Leave a Reply

    *

    *

    Neuauflage 2017

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen