Image default
Politik

Alternative Reporter-Revolte gegen Trump und seine Administration

Eine ganze Reihe von Reportern der alternativen Medien stellt sich gegen Präsident Trump und dessen Administration voller Neocons, Elite-Banker und CFR-Mitglieder. Dies steht im scharfen Kontrast zu der sehr einflussreichen Plattform Infowars, die sich seit 2016 vollkommen auf Trumps Linie begeben hat.

Luke Rudkowski (WeAreChange)

Rudkowski und seine Organisation sind seit vielen Jahren eine feste Größe in der alternativen Medienlandschaft. Die einst gute Beziehung zu Alex Jones’ Infowars ist Vergangenheit und Rudkowski positioniert sich und WAC stark gegen Trump.

Ron Paul Liberty Report

Ron Paul war zunächst kritisch gegenüber Trump, dann softer, aber nun wird es zunehmend kritischer.

Webster Tarpley

Tarpley schrieb schon Klassiker-Enthüllungsbücher über George H.W. Bush und Barack Obama. Nun ist er nicht nur ein scharfer Trump-Kritiker, sondern er hat sich sogar eine heftige Verleumdungsklage von Melania Trump eingebrockt, weil er unbewiesene Gerüchte unkritisch verbreitete über eine angebliche Vergangenheit Melanias als Escort-Dame für reiche Kunden. Tarpley ging mit seinem Blog-Post viel zu weit, aber Melania geht nun ihrerseits mit ihrer Klage viel zu weit. Wahrscheinlich steckt hinter der Klage eher Donald Trump selbst, der bekannt ist für seine absurden Verleumdungsklagen. Tarpley war früher oft zu Gast bei Alex Jones’ Infowars und tauchte in mehreren von Jones’ Dokufilmen auf, aber diese Arbeitsbeziehung ist seit wenigen Jahren beendet. Man sieht keine Unterstützung von Jones an Tarpley bei der aktuellen Verleumdungsklage.

Kurt Nimmo

Nimmo war jahrelang leitender Redakteur bei Infowars und bediente ein Millionenpublikum. Irgendwann verschwand er lautlos und tauchte mit eigenen kleinen Webseiten, Kickstarter-Kampagnen und dem Projekt Newsbud wieder auf. Er ist ein vehementer Kritiker von Trumps Administration.

Sibel Edmonds

Gründerin von Newsbud, eine Trump-kritische Medienplattform. Sie ist studiert in Kriminalrecht und Psychologie bei großen Universitäten. Sie ist außerdem eine US-amerikanische ehemalige Übersetzerin arabischer Texte beim Federal Bureau of Investigation (FBI), die in der Folge eine der bekanntesten Whistleblowers in den USA wurde. Wenige Tage nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 wurde sie als Dolmetscherin vom FBI eingestellt und arbeitete an der Übersetzung von Überwachungs-Tonbändern in Zusammenhang mit den Terroranschlägen. Sie wurde im März 2002 entlassen, nachdem sie verschiedene Vorfälle von Unterschlagung von Beweisen, Landesverrat und Amtsverletzung meldete. Seitdem erhob sie wiederholt Anschuldigungen gegen korrupte Pentagon-Angestellte im Zusammenhang mit unerlaubter Atom-Proliferation der USA. (wikipedia) Auch Edmonds war früher regelmäßig zu Gast bei Alex Jones’ Infowars.

James Corbett

Der Corbett-Report erlangte in den letzten Jahren zunehmend Bekanntheit. James Corbett ist ein äußerst scharfer Kritiker von Trump und dessen Kabinett. Anscheinend ist die Arbeitsbeziehung zwischen Corbett und Alex Jones längst beendet.

Aaron und Melissa Dykes 

Aaron Dykes war jahrelang der wichtigste Reporter bei Infowars. Unter ungeklärten Umständen ging Dykes mit Melissa Melton um eine eigene Plattform namens Truthstreammedia zu gründen, die eindeutig Trump-kritisch ist.

wikipedia-Auszug unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ v

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Politik will globale Umverteilung wegen drohenden zusätzlichen Millionen an Flüchtlingen

AlexBenesch

Bilderberger ärgern: Einsatzhunde vs. Kameras

AlexBenesch

Das angloamerikanische Empire kontrolliert nicht nur die Migrationskrise, sondern auch die Rechten, Linken und Muslime

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz