Globalismus

Die Zukunft von Recentr liegt in Ihren Händen

Der Stress der vergangenen Jahren ist nun nicht mehr zu ignorieren; in letzter Zeit habe ich immer größere Probleme, nachts zu schlafen. Ich habe wirklich keine Lust, auf Produkte der Pharma-Branche zurückgreifen zu müssen, nur um mich ausruhen zu können. Meine Frau und ich haben extrem viel geleistet und keiner von uns kann dieses Tempo noch viel länger durchziehen. Sehnsüchtig blicken wir auf Verwandte und Bekannte mit 40-Stunden-Woche und stellen uns vor, wie schön ein solcher Zustand doch wäre. Unternehmer sein ist immer sehr schwer, aber im investigativen Medienbusiness sind die Zustände gelinde gesagt absurd. In der letzten Zeit wurde besonders deutlich, wie gefährlich und zermürbend der Beruf sein kann. Udo Ulfkotte hat gesundheitlich dem Druck nicht mehr standhalten können. Greg Palast hat als herausragender Veteran einen völlig unangemessenen Finanzierungsdruck und legt sich mit den Reichen und mächtigen an, die über Horden an Anwälten verfügen. Wolfgang Eggert scheiterte mit einem Zeitungsprojekt, andere Zeitungsprojekte kämpfen jeden Tag ums Überleben. Und dennoch sollen sich die Journalisten jeden Tag aufs Glatteis bewegen und den Kopf hinhalten?

Online-Einzelhandel bedeutet natürlich ein zweites Standbein, aber gleichzeitig Arbeit ohne Ende, Buchhaltung, konstante Abmahngefahr wegen tausenden von Regeln und geringe Margen. Wir stehen zu 100% hinter dem was wir tun, aber unsere Gesundheit und unsere Familie kommen zuerst.

Ob es in drei Monaten oder sechs Monaten noch Recentr gibt oder ob Deutschland eine einzigartige Plattform für Medien und Zivilschutz verliert, liegt nicht an uns, sondern an unseren Unterstützern. Umsätze und Spenden verschaffen uns wieder Motivation, Atempausen, Planungssicherheit.

Wenn sie uns kennen und schätzen, kaufen sie ein im Recentr-Shop, holen sie sich meine Bücher, holen sie sich ein Recentr TV-Abo, oder spenden sie uns:

Kontodaten für Überweisung:

Empfänger: Infokrieg unabhängige Medien

Sparkasse Nürnberg

Konto: 11708252
BLZ: 76050101
IBAN: DE47760501010011708252
SWIFT-BIC: SSKNDE77

Überweisungen mit Paypal:

An folgende Email-Adresse: [email protected]

 

Ihr Alexander Benesch

 

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Erdogan ist das Produkt westlicher Einmischung

AlexBenesch

UNIDIR und Europarat: Nach COVID kommt Bioterror, es sei denn UN bekommt neue Inspektionsrechte

AlexBenesch

Offizielle Bilderberg-Teilnehmerliste sortiert nach Branchen und Gruppen

AlexBenesch

26 comments

Avatar
KPAX 4. Februar 2017 at 19:30

Wer die letzte Kulturstudio Sendung gesehen hat,dem sollte recentr jetzt noch mehr am Herzen liegen.
Lobenswert,dass Kulturstudio eine äusserst kritische Russland Sendung gebracht hat,aber die Kommentare im Livechat waren wirklich entlarvent.
Sehr viele griffen sofort auf den Putin-Schutz Reflex und wurden regelrecht bösartig,weil sie ihr heiles Weltbild angekratzt sahen.

Reply
Avatar
Wegsehen 3. Februar 2017 at 19:55

Ich habe seit zwei Jahren (erst) ein Abo und wäre wirklich traurig, wenn es recentr nicht mehr geben würde.Es gibt hier einige ganz gute Vorschläge wie Ihr von recentr,euch ein wenig entlasten könntet,wenigstens ein wenig mehr Zeit für Familie und Freizeit,zu haben.
Würde auch ein Abo kaufen wenn ihr weniger Sendungen, kürzere Sendezeit, oder weniger Textbeiträge senden würdet. Ich selbst habe leider nur ein Mini-Einkommen,was mich bisher davon abhielt öfters was aus dem Shop zu bestellen oder zu spenden.
Das werde ich jetzt ändern. Man muss auch mal was dafür tun, unabhängige Nachrichten kommen nicht von ungefähr. Es ist ein Wahnsinnsaufwand der da betrieben werden muss,ausserdem ist es nicht ungefährlich die Wahrheit zu verbreiten.
Und ich finde nicht, dass Alex Jones in irgendeiner Form ein Vorbild ist.Schon gar nicht die Art wie Infowars sich finanziert. Wobei das ja völlig unklar ist.
Stimme abgelehnt 83 zu, es gibt so gut wie keine Alternativen in der weiten Welt der Truther-Szene. Meist Russland-Groupies oder genauso schlimm, Braunhemden die jetzt Morgenluft wittern, die die Unzufriedenheit der Leute entweder ausnutzen oder falsch interpretieren ( wie die vulgäre Analyse,der oft fälschlicherweise als Brauner,eingeschätzt wird).
Wir, als die Nutzer dieser Seite, müsssen alles in unserer Macht stehende tun, um Alex Benesch zu unterstützen,damit er wieder mal `ne ruhige Nacht haben kann. Sonst können wir in die Röhre schau`n.
Ich werde auf jeden Fall einen Dauerauftrag einrichten, Kleinvieh macht auch Mist.

Reply
Avatar
NEUES FORMAT 3. Februar 2017 at 12:30

Ich bin der Auffassung, dass, obwohl du viel Infowars kritisierst, AJ vieles richtig gemacht hat. Die normale komplette Sendung muss kostenlos sein! Niemand will für online-Medien zahlen, das heißt, das Geld muss wo anders herkommen. Was bleibt da? Werbung. Es müssen x Unternehmen angeschrieben werden, ob sie bei dir werben möchten und ihre Produkte vorstellen können, am besten man ist sogar mit ihnen im Interview, so wie es eben AJ macht.
Dein Idealismus ehrt dich, jedoch funktioniert das leider in der Geschäftswelt nicht. Ich bin selbst selbstständig und muss oft Kompromisse eingehen, die meinen eigentlichen Idealen widersprechen, um die Firma am laufen zu halten. Das tut man natürlich nur bis zu einem gewissen Grad, eben soweit, dass das eigene Format noch stimmt. AJ nimmt jeden Zipfel den er kriegen kann und war immer versucht Leute für sich zu gewinnen, auch wenn es eben oft nur kurze Zeit gut ging, aber er war immmer Geschäft und hatte Publicity. Selbst wenn z.b. Leute der AFD 60% deiner Meinung widergeben sollte man mir ihnen koopieren, nur das als Beispiel was ich meine.

Alles abzulehnen ist der falsche geschäftliche Weg. Minimale Übereinstimmungen müssen hingegen gesucht und ausgebaut werden.

Lieber ein starkes recentr mit einer großen, wachsenden Hörerschaft und medialer Präsenz über die man nicht mehr lachen kann, dass zu 70% seine Ideale vertritt, als ein kleines, unbedeutendes recentr über das keiner spricht, dass sich aber zu 100% treu ist und daran zu Grunde geht!

Reply
Avatar
Zahlender Kunde 2. Februar 2017 at 23:47

Aus gegebenem Anlass (deine Bemerkung in der heutigen Sendung zu den Kommentaren hier) ein letztes Wort von meiner Seite.

Bei allem Verständnis für eure hohe Belastung und die geleistete Arbeit, aber:

Erst kommentierst du die Anfragen/Vorschläge vom (ja anscheinend immer noch zu kleinen) Stammpublikum mit Abo lediglich mit „Weiß ich eh schon alles, was ihr sagt“ und dann sollen die gleichen Leute quasi einfach die Klappe halten und gefälligst mehr spenden? Da wünsch ich viel Glück…

Ich hab auch übrigens die letzten drei Jahre nie mal an kurzes Danke an die Leute gehört in den Sendungen, die was gespendet haben.

Klar ist dir dein Publikum durch deine Arbeit wesentlich mehr zu Dank verpflichtet als du ihm. Aber gerade du, der sich doch sehr mit der menschlichen Psyche beschäftigt, müsstest doch wissen, was solche Kleinigkeiten im Umgang miteinander ausmachen, vor allem wenn es ums Geld geht.

Wenn der Shop nun mal nicht breit genug gefächert ist, dass man jeden Monat dort bestellt, die News-Sendung die Leute auch nicht so anzieht, da wirklich nur die bereits veröffentlichten Texte vorgelesen werden, dann dürfen die Leute das schon mal äußern, wenn du vermeldest, dass durch diese Sachen insgesamt zu wenig Kohle reinkommt.

Und wenn dann ein paar Leute, die dich mit Abo, Shop-Käufen und Spenden unterstützen, Vorschläge machen, muss man das nicht so von oben herab behandeln.

Auf youtube gehst du mittlerweile auf jeden infantilen Kommentar ein (diese Leute, die dich auf unterstem Niveau dort beschimpfen, werden wahnsinnig viel Unterstützung leisten), im Kommentarbereich zum Thema hier wird gnädigerweise lediglich mal auf eine Anfrage wg paysafe eingegangen…

Keiner verlangt, dass du als Familienvater und Unternehmer den Kindergärtner für eine anonyme Online-Community spielst, aber ein kleines bisschen Wertschätzung für das anscheinend immer noch zu kleine Publikum wäre schon angebracht, wenn es wohl nur noch mit zusätzlichen Spenden geht…

Reply
Avatar
admin 3. Februar 2017 at 8:46

Die „alternative“ Medienlandschaft in Deutschland ist ein Desaster. 99% abgeschriebene Russen-Mainstream-Propaganda, zersetzende Reichsbürger-Falschinformationen, irreführende Esoterik, amateurhaftes Youtube-Blabla usw. Nicht einmal der KOPP-Verlag macht mehr täglich redaktionelle Beiträge, ganz zu schweigen von der alten KOPP-Tagesschau mit Eva Herrmann, weil das wahrscheinlich nur Verluste machte. Von durchschnittlich 100 Leuten, die alle konsumieren und mordsmäßig Ansprüche haben und am besten gleich heute die Revolution wollen, ist allerhöchstens einer bereit, auch finanziell etwas beizusteuern. Ich soll dann konkurrieren mit russischen und westlichen Multimilliarden-Euro-Kartellen. Das ist für ganz Deutschland ein Desaster, nicht nur für Medienschaffende. Ein Veteran wie Greg Palast weiß nicht, wie er zurechtkommen soll, und es wird dennoch erwartet, dass er sich mit den mächtigsten Kriminellen anlegt und sich verwundbar macht für gerichtliche Klagen. Im Moment wird alles „Alternative“ übernommen von Putin und Trump. Der Zustand ist lebensgefährlich und daran ändert sich nichts, wenn Leute mir ihre Format-Wünsche für die Sendung schreiben.

Reply
Avatar
Zahlender Kunde 5. Februar 2017 at 22:45

Ok Leute, dann mal Taten statt Worte: Ich hab jetzt 120 Euro als Spende überwiesen, ist ja denk ich effektiver als ein kleiner Dauerauftrag mit 10 Euro pro Monat.

Ich bin auch kein Millionär, aber Recentr möchte ich wirklich nicht missen, weil ich mir bezüglich Informationsbeschaffung einen Haufen Zeit spare (es gibt ja sonst wirklich nix im Medienbereich was die Zeit lohnt) und es wirklich schlimm fände, wenn es das alles nicht mehr gebe.

@Alex Eine Bitte/Anregung noch: Könntest du vielleicht mal die nächsten Tage oder Wochen ein kleines Update veröffentlichen, ob nach dem Aufruf genügend zusammen gekommen ist für eine Atempause bzw. mittelfristige Planung?

Wäre einfach schön, wenn man weiß, ob es was gebracht hat 🙂

Reply
Avatar
admin 6. Februar 2017 at 7:49

Vielen Dank und ja, Käufer und Spender haben uns deutlich weitergeholfen!

Reply
Avatar
Zahlender Kunde 5. Februar 2017 at 22:54

Da Vertrauen gut, aber Kontrolle besser ist: Das Geld wird spätestens Dienstag auf dem Konto angekommen sein 🙂

Reply
Avatar
Tim B. 2. Februar 2017 at 18:08

Habe auch wiedermal im Shop vorbei geschaut und werde in Zukunft auch mehr Werbung dafür machen. Es wäre zu schade, wenn es Recentr nicht mehr geben würde. Ich verfolge Herrn Benesch seit ca. 2007. Eine Welt ohne Recentr ist für mich unvorstellbar geworden. 😉

Reply
Avatar
Chris 2. Februar 2017 at 13:25

huhu

würde gerne mal eins kaufen, kann man bei dir auch mit Pay Save Card zahlen?

mfg

Reply
Avatar
admin 2. Februar 2017 at 19:06

Nicht direkt im Shop, aber du kannst uns gerne einen Brief schicken.

Reply
Avatar
NEUES FORMAT 2. Februar 2017 at 11:38

Hallo Alex, vergolge deine Sendung schon seit 2005 oder 2006.

Ich finde die Entscheidung zum Abo nicht richtig. Du kritisiert immer viel Infowars, aber ich denke AJ macht wirtschaflich sehr viel richtig.

Was ich aber verzweifelt seit Jahren suche ist folgendes Format:

Chillout oder Ambient Music mit kurzen Nachrichten, ähnlich der MSM (Fake News).
Zum auf Arbeit nebenbei hören. So etwas könnte eine größere Hörerschaft ansprechen und sogar weniger Aufwand bedeuten.
Es gibt leider keine Verbindung zwischen Musik und unabhängigen Medien. Nirgends. Überhaupt nicht.
Ich kann bei mir auf Arbeit nicht die ganze Zeit „Gequatsche“ anschalten, denn es muss ja gearbeitet werden. Gegen kurze Beiträge hat niemand etwas, das wäre so toll. Ich muss stattdessen einen Staatssender einschalten und mir jeden Tag Propaganda anhören, nur um etwas von der Welt mitzubekommen auf Arbeit und etwas musikalische Untermalung zu haben.

Könntest du nicht so ein Format schaffen und aller Stunden deinen News-Blitz vorlesen? Ach wäre das toll!

Menschen die Fake News bevorzugen, hören in der Regel auch nicht einen Nachrichtenbericht von einer Stunde am Stück, sie wollen Musik hören und trotzdem ab und an etwas von der Welt mitbekommen, ich denke dass könnte auch Schlüssel zu einer größeren Hörerschaft sein.

Reply
Avatar
Mole 1. Februar 2017 at 20:09

Moin,
habe grade erst mein Abo verlängert, da ich die politische Meinung von Herrn Benesch sehr schätze. Man bekommt doch ein paar Eindrücke über den Backstage-Bereich der Politik, die man so nicht hat. Oder man muß selber mühsam suchen und lesen (was mir nicht so liegt). In all den Jahren die ich Recentr nun schon regelmäßig verfolge, treffen viele seiner Analysen oder Meinungen etwas Später dann auch zu. Das ist für mich Grund genug mich hier über Politik zu informieren.

Recentr Prep und Life und Bücher und Bücher und Bücher, … kein Wunder das das zu viel wird. Die Bücher tragen das gesammelte Wissen aus vielen Jahren zusammen, das ist ok. War wohl überfällig. Immerhin hat es mal eben so für 4 oder 5 Bücher gereicht.
Den obengenannten Rest, also Life und Prep brauche ich nicht. Das steht in den büchern oder kommt eh in der Sendung vor.

Mir reichen 1 oder 2 Sendungen die Woche aus, die ich mir dann sowieso nur als mp3 nebenbei zu Gemühte führe. Beim spazieren oder abends. Würde mir also auch reichen, eine Radio bzw. Audiosendung. Mir geht es um die Infos, die mich dann hoffentlich irgendwann die „richtigen“ Entscheidungen treffen lassen.

Übrigenz stimme ich nicht in allen Punkten mit Herrn Benesch überein, das hindert mich aber nicht daran die für mich nützlichen informationen aufzunehmen. Da hat jeder einen anderen Informationsstand oder Interessengebiete.

Also, wenn man sieht das die Ampel Rot wird, kann man ruhig mal ausrollen lassen. Hoffe es geht noch lange weiter, wenn auch in abgespeckter Form. Irgendwann ist alles in den Büchern niedergeschrieben und es ist wieder mehr Zeit für die Familie.

Bis hierhin erstmal,
und Danke für Ihre / Eure Arbeit bei Recentr

Reply
Avatar
Daniel 1. Februar 2017 at 14:24

Oder Recentr News jeden Tag gegen 20 Uhr live für ca. 20 Minuten, so würde das ganze mehr in Richtung Mainstream gehen, was vielleicht mehr Leute ansprechen würde.

Reply
Avatar
Thomas Risch 1. Februar 2017 at 9:06

Also ich habe das Abo schon mehrfach gekauft und werde es auch weiter tun. Ehrlicherweise schaue ich aber nur die verkürzten YouTube Versionen, weil es einfach bequemer für mich ist.

Was das Vorlesen bestimmter Artikel in den Sendungen angeht, da könnte man den anderen Recht geben.
Mich persönlich stört es nicht, da ich nicht genug Zeit haben, um die Artikel zu lesen.

Mein absolutes Highlight bei Recentr ist der „Der kommentierte Newsblitz“. Diese Kategorie würde ich gerne ausgebaut sehen.

Ansonsten passt das schon grundsätzlich. Ich bin von so ziemlich Anfang an dabei und hab die verschiedenen Richtungen und Versuche mitbekommen. Man muss nicht mit allen einverstanden sein und konstruktive Kritik ist wichtig. Als Selbständiger und Hobby-Workaholic kann ich Alex seinen „drive“ sehr gut nachvollziehen und hab großen Respekt.

Wenn es zielführend ist, lege ich auch gern ein Dauerauftrag für Summe X an.

Reply
Avatar
ubgfdgd76 1. Februar 2017 at 17:45

Ja wäre ich auch dabei bei dem Dauerauftrag. Vielleicht finden sich noch welche. Muss ja nicht viel sein.

Reply
Avatar
zwerg 1. Februar 2017 at 1:54

Also ich finde das Format genau richtig und wenn ich die Zeit habe schau ich mir die Sendungen auch immer an.

Reply
Avatar
xen0m0rph 1. Februar 2017 at 0:42

OK, jetzt mal Klartext:
Ich kaufe das Recentr TV-Abo nicht mehr, weil mir die Sendung zu lange dauert. Ich würde gern öfter mal reinschauen, wenn sie nicht länger als eine halbe Stunde gehen würde. Da ich aber durch die Länge erschlagen werde und ich nur maximal 30% – 40% davon sehen würde, kann ich kein Geld dafür ausgeben – schade. Ich hab noch andere Sachen zu tun und das Lesen der Artikel nimmt auch Zeit in Anspruch. Es gibt noch andere Seiten mit guten Beiträgen (auch über andere Themen). Das in Ihrer Sendung z.B. der Text aus den veröffentlichten Artikeln noch einmal vorgelesen wird, ist da für mich nicht nur unnötig, sondern sogar schädlich. Weniger ist manchmal eben mehr. Wer Ihr Abo hat oder kaufen würde, meint es ernst mit Ihnen (sonst würde er nicht dafür bezahlen) – und die die es ernst meinen, lesen in der Regel Ihre Beiträge. Es reicht wenn Sie einige Themen anschneiden und auf das Wesentliche kürzen. Ihre Sendung nennt sich Recentr NEWS, hat aber die Länge einer Doku! Das Verhältnis stimmt doch da nicht.
Ich bin sicherlich kein Profi, und wenn hier einer Ahnung von News-Sendungen hat, dann bestimmt Sie Herr Alexander Benesch. Aber ich bin ein Teil Ihrer Zielgruppe und weiß zumindest wofür ich bezahlen würde.

(Angenommen ich würde erhört werden, dann wäre das doch mal eine Win-win-Situation – vorausgesetzt genügend andere Leser sehen das ähnlich.)

Reply
Avatar
Hummel 31. Januar 2017 at 10:40

Das Format des R-TV stimmt auch nicht. Die Sendungen sind zu lang, zuviele Wiederholungen und wie blöd Infowars ist. Ich habs begriffen. Die Grundinfos sind ja gut aber pro Woche eine 3/4 Stunde reicht doch aus.
Den Shop finde ich zu unübersichtlich, zu wenig Produktinfo, schlechte Bilder ect. Da sind viele andere einfach besser.

Reply
Avatar
Jan Schöneberger 31. Januar 2017 at 8:34

hi alex,
ich verfolge dein tun seit 2009 und finde toll, was und wie du es machst! Die ziehst dein ding konsequent durch, was mich sehr beeindruckt (auch wenn ich nicht alle ansichten teile ;)).
ich werde sehen, dass ich in nächster zeit regelmässig sammelbestellungen in sachen xylith u.ä. über deine seite tätige werde und hoffe das hilft euch ein wenig. habe auch nicht vor bei liefeverzug u. ä. irgendwelche klagen anzustreben.
ich wünsche dir und deine familie von herze alles gute!

gruß aus dem saarland

Reply
Avatar
Diert 31. Januar 2017 at 3:49

Also ich finde du solltest Alex einfach noch einmal 1000€ schenken. 🙂

Reply
Avatar
broan 30. Januar 2017 at 23:46

ich erinnere mich noch an das infokrieg.tv format und an die ganzen filme und sendungen von dir. Also ich wuerde einfach zurueck zu den anfaengen gehen. Du hattest auf deiner infok seite viele news zusammengefasst die echt interessant waren.

Reply
Avatar
beewhyz 30. Januar 2017 at 23:09

Kleine Literaturtipps

business model generation
value proposition design

Ein paar umfragen zur Validierung und Feintuning des Geschäftsmodells kann nicht schaden.

Durch Abonennten hättest du sogar eine recht zuverlässige Kontrollgruppe.

Nicht aufgeben!

Reply
Avatar
beewhyz 1. Februar 2017 at 20:33

Anhand der Kommentare lässt sich ja zb ablesen dass du aus einer Sendung zwei Verkaufsoptionen anbieten kannst: einmal die ganze Sendung für die die alles 1.5h haben oder Ausschnitte gegen Micropayment. Da lässt sich viel machen um mit wenig Mehraufwand die Würmer an alle Vogelbabys zu verteilen. Wie gesagt schau dir die Bücher an.

Reply
Avatar
Zahlender Kunde 30. Januar 2017 at 18:31

Alex, wäre so etwas keine Option für euch?

https://antaios.de/antaios-liefert-jedes-buch/

Ich habe keine Ahnung, was ein Grossist pro Buch verdient. Aber wenn man bedenkt, wie viele Recentr-Zuschauer dann Bücher über euch statt Amazon bestellen würden, könnte das vielleicht schon einiges bewirken.

Ansonsten seh ich das meiste so wie Kommentator „ubgfdgd76“, allerdings bin ich ein großer Fan vom Newsblitz, eine Beschränkung auf die zahlende Kundschaft wäre schon vorteilhaft.

Mehr als Abo im April wieder verlängern, regelmäßig (wenn auch nicht oft, dafür ist der Shop auch nun mal einfach zu speziell) und hin und wieder einen kleinen Betrag spenden kann ich als Einzelner leider auch nicht…

Reply
Avatar
ubgfdgd76 30. Januar 2017 at 14:43

Versucht doch mal ein wenig das Format Recentr News und alles andere was Recentr angeht ein wenig kürzer zu halten. Ich finde das in den Recentr News meistens nur das wiederholt wird das unter der Woche entweder auf der Hauptseite kommt oder im Newsblitz angeschnitten wird. Macht doch lieber nur einmal in der Woche Recentr News dafür ein wenig länger wenn es überhaupt notwendig ist. Würde auch den Newsblitz weglassen oder nur noch für Abonnenten zugänglich machen, gibt ja genügen Leute die hier mitlesen und nichts zahlen und nicht im Shop einkaufen. Oder öfters den Newsblitz und dafür nur jede zehn Tage eine ausführliche Sendung.
Mein Abo ist zwar auch schon seit einem Monat abgelaufen, Schande über mich aber bin ab nächsten Monat wieder ein Jahr dabei, aber konnte noch nie regelmäßig die Sendung verfolgen weil mir einfach die Zeit fehlt. Hab mir deshalb meistens nur den Newsblitz angeschaut und auf der Hauptseite Zeit verbracht, genau das was alle anderen auch machen können die kein Abo haben.
Versuche euch natürlich so oft es geht damit zu unterstützen das Ich im RecentrShop einkaufe.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 24. Januar 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.