Unsere Republiken sind fake, nicht nur unsere News

Kommentar Bei all der Hysterie um “Fake News” wird komplett vergessen, dass noch etwas viel Wichtigeres fake ist, nämlich die Republiken auf der Welt. Fast niemand glaubt mehr an den...

Kommentar

Bei all der Hysterie um “Fake News” wird komplett vergessen, dass noch etwas viel Wichtigeres fake ist, nämlich die Republiken auf der Welt.

Fast niemand glaubt mehr an den Schwindel der “Deutschen Demokratischen Republik” die in ihrem Namen bereits gleich drei Lügen unterbrachte: Deutsch war dieses Regime nicht, sondern es war eine russische Besatzung. Demokratisch war die DDR auch nicht und die Wahlen waren kompletter Schwindel. Eine Republik in der Form wie wir uns das vorstellen als souveränes Land war die DDR auch nicht.

Trotzdem verkauft sich das kommunistische China heute nach wie vor als “Volksrepublik”, Russlands Führer Putin und seine Oligarchen bezeichnen ihre Diktatur als “gelenkte Demokratie” und Präsidial-Republik. Sogar die “Vereinigten Staaten von Amerika” sind streng genommen längst kein Verbund mehr an einzelnen Staaten sondern eine zentral geführte Geld-Aristokratie in den Händen von 200 Familien. Die “Bundesrepublik Deutschland” wurde von Verfassungsexperten wie Hans Herbert von Arnim und Karl-Albrecht Schachtschneider bereits gründlich entlarvt. Großbritannien ist gleich eine offene Monarchie in der Freimaurer und Lords Demokratie spielen.

Fragt man auf der Straße die Menschen nach Dingen, die ins Grundwissen über Politikwissenschaft hineinreichen, offenbart sich gröbstes Unwissen und Desinteresse oder missionierender Eifer für irgendein hanebüchenes System, das uns angeblich alle glücklich machen wird. Wissen, wie man andere Menschen akkurat einschätzt, tut ohnehin fast niemand und somit schützt uns keine Ideologie der Welt.

Die Eliten wollen sich prinzipiell in alle wichtigen politischen Strömungen einkaufen und die jeweilige Szene kontrollieren. Wenn Du irgendwie politisch bist, landest Du wahrscheinlich in einer der folgenden 10 Kategorien:

  • Mitte
  • gemäßigt links
  • stark links
  • extrem links
  • gemäßigt rechts
  • stark rechts
  • extrem rechts
  • gemäßigt liberal
  • stark libertär
  • libertärer Anarchismus

Jede dieser Kategorien hat ein ideologisches Komplettpaket zusammengeschnürt, das Du kaufen und schlucken sollst. Jedes dieser Komplettpakete besteht aus 30% Fakten, 30% Ablenkung und 40% Blödsinn. Je nach dem, wie man vorgeprägt ist oder mit was man stärker in Kontakt kommt, entscheidet man sich für eines dieser Pakete. Was dir von den Ideologen verboten wird, ist, aus den einzelnen Paketen und von außerhalb der Ideologien einzelne sinnvolle Ideen zusammenzusammeln und gezielt auszuwählen.

Und so existieren Fake-Republiken weiter, fake-demokratische Volks-Fake-Republiken.

Eliten mögen die freiheitliche souveräne Republik nicht, weil diese Republik die Macht der Eliten beschneidet. Deshalb suchen sie immer Wege, um die Republik aufzulösen oder an ihr vorbei zu agieren. Überrascht es, dass die Eliten über die Medien konstant gegen den Nationalstaat hetzen? Dem Nationalstaat die Schuld geben an den Weltkriegen? Sogar die “politische Mitte” wurde gehirngewaschen und dazu verleitet, nationalstaatliche Republiken sterben zu lassen zugunsten von “supranationalen” Mega-Fake-Republiken mit Flagge und Hymne.

Eine Republik ist sehr fragil und die Republiken die wir sehen, sind sowieso nur Mogelpackungen. Die Grundlagen stehen nur noch auf dem Papier. Es ist Unsinn, das Konzept Republik zu hassen. In meinem Buch “Das Böse entschlüsselt” erkläre ich, wie das Konzept einer Republik auf dem Niveau des 18 Jahrhunderts stehengeblieben war. Damals gab es keine Psychologie, keine Genetik, keine Neurologie. Wir wussten nicht wie der Mensch wirklich tickt und trotzdem glaubten wir, zu wissen wie Menschen miteinander irgendwie sicher und friedlich leben können. Die Republik ist ein ganz simpler Grundkonsens und zunächst nicht mehr als das. Landesgrenzen, grundsätzliche Rechtsordnung, Staatsangehörigkeit usw. Durch Polizei, Geheimdienste und Armee soll die Republik wehrhaft gemacht werden, aber fast kein Mensch kennt die modernen wissenschaftlichen Erkenntnisse über das Böse. Wir haben größte Schwächen, uns gegenseitig einzuschätzen.

Die Eliten waren immer fasziniert von neuen Erkenntnissen über den Menschen. Die Republik wurde von den heimlichen Herrschern bewusst nicht modernisiert. Den Menschen wird in dem Zwangs-Schulsystem oder in den GEZ-Medien nicht gezeigt, was Psychopathen und maligne Narzissten sind und wie deren Gehirne funktionieren. Wenn wir das schnallen würden, dann wären unsere ideologischen Grabenkämpfe schnell Nebensache.

Die altbackene Republik ist so veraltet, dass die Menschen nichts mehr mit ihr anfangen können. Stattdessen wollen sie weitere sozialistische, supranationale Experimente mitmachen. Oder sie konvertieren zu einer anderen Ideologie-Kirche.

Categories
Politik
2 Comments on this post.
  • Matze
    30 Dezember 2016 at 15:20
    Leave a Reply

    Es gibt keine echten Republiken weil es keine echten Bürger gibt, dafür fehlen schlicht die empirischen Beweise…

    Without a duty to protect there is no duty of allegiance owing. Without allegiance and protection (“reciprocal obligations” per Luria) there are no “citizens.” Without “citizens” there is no “state.” Without a “state” the “government” is just a vicious gang of killers, thieves and liars.

    http://marcstevens.net/articles/cutting-through-the-dogma.html

  • Nuku
    28 Dezember 2016 at 19:43
    Leave a Reply

    Niccolo Machiavelli (Der Fürst) sollte man mal gelesen haben wen man verstehen will, Alt aber aktueller den je.

  • Leave a Reply

    *

    *

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen