Trumps Gruselkabinett: Tillerson (Exxon), Cohn (Goldman), Bolton (Ultra-Neocon)

Kommentar Making America swamp again. Die Washington Post und andere Medien berichten, dass Donald Trump den Exxon-Boss Rex Tillerson, also einen Rockefeller-Mann, zum Außenminister machen wird. Tillerson ist Präsident und Geschäftsführer...

Kommentar

Making America swamp again. Die Washington Post und andere Medien berichten, dass Donald Trump den Exxon-Boss Rex Tillerson, also einen Rockefeller-Mann, zum Außenminister machen wird. Tillerson ist Präsident und Geschäftsführer des Erdölkonzerns ExxonMobil, ein direkter Nachfolger von Rockefellers Standard Oil Company. ExxonMobil ist einer der größten Betreiber der Fracking-Methode in den USA und immer mehr in Europa. Tillerson hat viel Kontakt zu Putin und zu dem mächtigen Igor Setschin. Er will außerdem eine CO2-Steuer und hält Vorträge beim Council on Foreign Relations (CFR).

Tillersons Vize wird der Ultra-Neocon John Bolton, Mitglied des Project for the New American Century.

Im Atomabkommen mit dem Iran vom 14. Juli 2015 sieht Bolton eine Bedrohung für den Weltfrieden, da es Iran nicht wirksam daran hindere, Atomwaffen zu bauen. Nach dem Sieg Donald Trumps bei den Präsidentenwahlen im November 2016 forderte Bolton einen Regimewechsel im Iran. -wikipedia

Außerdem: Der Vorsitz des National Economic Council geht an Gary Cohn, den Investment-Chef von Goldman Sachs.

Wie lange wollen sich die Trump-Supporter noch belügen lassen? Und wie lange belügen die Trump-Supporter weiterhin ihr Publikum? Am schlimmsten ist die Russland-Agitprop-Fraktion, die sogar Tillerson schönredet, weil er ein „gutes Verhältnis“ zu Putin besitzen soll. Der einzige Amerikaner, der noch näher an Putin steht, ist Henry Kissinger. Selbst der wird von den Berufslügnern inzwischen schöngeredet. Alles scheint recht zu sein, hauptsache es hilft irgendwie der isolierten Pleite-Diktatur Russland. Diese Agitprop-Fraktion verrät und verkauft ihr eigenes Publikum. Kämen die Gulags zurück, die Agitprop-Leute im Westen würden auch dies schönreden.

Das böse Erwachen samt Heulen und Zähneklappern wird kommen, wenn die Putin-Groupies verstehen, was es bedeutet, wenn Trump als neuer Ronald Reagan agiert und sich der Ost-West-Konflikt verschärft: Ein neuer Kalter Krieg, eine Hexenjagd auf Putin-Propagandisten. Nix mehr mit Putin-Müll auf Facebook und Youtube und Google; da wird rigoros gelöscht werden und vielleicht kappt man auch die Internetverbindungen nach Russland komplett. Trump und die anderen Insider ködern Putins Umfeld, sind aber jederzeit bereit, die Spannungen zu verschärfen.

Es wird gemunkelt, dass selbst Alex Jones bald umkippt und Trump als den Teufel bezeichnen wird, ähnlich wie er Hillary im Wahlkampf beschrieben hatte. Jones kann nicht zugeben, von einem gewöhnlichen Mann getäuscht worden zu sein. An Putin hält Jones aber immer noch fest; in einem neuen Video heißt es, Russland sei „America 2.0“ während die USA in sowjetische Verhältnisse rutschen. Hat die Idiotie und Verlogenheit keine Grenzen mehr? Russland ist ein Moloch ohne Moral, Wirtschaftskraft und Recht.

Categories
PolitikUS-Wahlen 2016
No Comment

Leave a Reply

*

*

RELATED BY

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen