Image default
Politik US-Wahlen 2016

Trumps arrogante Frauen-Kommentare vs. die Frauenbelästigungen der Clintons

Kommentar

Die Clinton-Kampagne und ihre engen Freunde in den Medien versuchen haben nun alle möglichen Archive durchgeforstet für belastendes Material gegen Donald Trump. Man fand einen Haufen arrogantes, prahlerisches Gerede über Frauen aus einer Zeit, in der Trump schlicht seine Marke und Schönheitswettbewerbe bewarb und demzufolge das Geprahle Marketingzwecken diente.

Wer denkt, dass ein Multimilliardär keine wilden Zeiten genießt, der ist wohl zu naiv für Politik. Wer im Showbiz denkt, dass es nicht so sehr um Schönheit geht und dass die Besitzer von teuren Schönheitsveranstaltungen vorbildliches Benehmen zeigen, ist zu naiv fürs Showbiz.

Im Kampf um die Nominierung wurde Trumps Kampagne immer wieder totgesagt wegen etwas, das er wieder einmal gesagt hat, um kostenlose Publicity abzuräumen. Auch die nun ausgegrabenen Kommentare mussten jede Menge kostenlose Publicity gebracht haben. Es ist aber hingegen unglaublich schwierig, Trump bei etwas wirklich Verwerflichem bzw. Illegalem zu erwischen, das er tatsächlich getan hat.

Bei Hillary und ihrem Ehemann hingegen haben wir eine lange Liste an tatsächlich fragwürdigen oder illegalen politischen Handlungen, unzählige ernsthafte Vorwürfe sexueller Belästigung und eine Reihe von Toten.

Trump wird in der nächsten Debatte gegen Hillary schwere Geschütze auffahren. Er verlautbarte vorab:

Ich habe nie gesagt, dass ich eine fehlerlose Person sei. Ich habe auch nie so getan, als sei ich jemand der ich gar nicht bin. Ich habe Dinge gesagt und getan, die ich bereue und dazu zählen die heute veröffentlichten Worte von einem über zehn Jahre alten Video gehören dazu.

Jeder der mich kennt, weiß, dass diese Worte nicht reflektieren, wer ich bin. Es war falsch und ich entschuldige mich dafür. 

Dies ist nur eine Ablenkung von den wichtigen Themen heute. Es gibt einen großen Unterschied zwischen diesen Worten und den Handlungen anderer Leute. Bill Clinton hat Frauen richtiggehend missbraucht und Hillary hat seine Opfer angegriffen, in den Schmutz gezogen und eingeschüchtert. Wir werden das in den kommenden Tagen ausführlicher diskutieren.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Paparazzi-Bilder von Angela “Merkiavelli” in Italien im Badeanzug

AlexBenesch

7 weitere Dinge, bei denen Sozialisten sie belügen – UPDATE

AlexBenesch

Habemus Brexit – hohe Politik heult

AlexBenesch

8 comments

Avatar
Manfred Asur 13. Oktober 2016 at 20:18

Wer sich das ganze Moralisieren Clintons im zweiten Duell ansieht

(z.B. hier in Deutsch-Synchron: https://www.youtube.com/watch?v=jrrL0YW3n-k)

und dann eine angebliche Sorge um die Kinder wegen Trumps Äußerungen hört, muß kotzen, wenn er das hier gesehen hat:

>Hillary Clinton rettete Kinderschänder vor Knast, verleumdete Opfer (Deutscher Subtext)<

https://www.youtube.com/watch?v=z4nrRveQsPk

Hillary unterstellte dem 12-jährigen Mädchen geheime Fantasien von Sex mit älteren Männern zu haben.
Das Mädchen lag nach der vermeintlichen "Auslebung" ihrer Fantasien 5 Tage im Koma und mußte operiert werden.
Als Folge dieser Operation konnte sie keine Kinder mehr bekommen.

Hillarys zynisches Gelache über diesen Fall ist auf Bändern zu hören.
Trump hat aus Nervosität im Duell nur einen Bruchteil der ganzen Details sagen können. Diese Nervosität spricht für ihn.
Hillary Clinton ist eine gefährliche Psychopathin, die sofort ihre Kandidatur zurückziehen müßte.
Diese Frau, der bereits von einem hohen US-Richter bescheinigt wurde, sie hätte ein gestörtes Verhältnis zu Recht und Gesetz, würde höchstwahrscheinlich ohnehin vom Amt der US-Präsidentin enthoben werden.

Ich empfehle sehr dringend diesen Clip:

!!!!Hillary Clinton rettete Kinderschänder vor Knast, verleumdete Opfer (Deutscher Subtext)!!!!

Reply
Avatar
Mark 12. Oktober 2016 at 13:17

Es kommt noch besser, die Verlogenheit des linken Hollywoods wird durch ein Video deutlich in dem Robert Di Niro und andere Schauspieler ihre Abscheu über Donald Trump äußerten. Aber nicht einer dieser Gutmenschen war entsetzt, als viele ihrer Kollegen Roman Polanskis Freilassung verlangte, als dieser in der Schweiz in Haft war. Roman Polanski wird mit Arbeit und Preisen überhäuften.

Reply
Avatar
Mark 10. Oktober 2016 at 18:58

1998 suggerierte Hillary Clinton , die Vorwürfe gegen die ihren Mann, die Klage wegen sexuelle Belästigung durch Paula Jones seien Teil einer groß angelegten rechten Verschwörung. Wenn es um ihren Mann geht, da sind ihre Prinzipien, ihr Feminismus zweitrangig. Er könnte sonst was anstellen und sie würde ihm beistehen. Bislang wurde sie von der normalen Presse nicht kritisiert.

Reply
Avatar
Manfred Asur 10. Oktober 2016 at 15:49

Ronny 9 Oktober 2016 at 11:55 Leave a Reply

@”2. Wer brav alternative Medien schaut, der weiß doch mitlerweile, dass die Politiker nur Puppen sind und nichts zu sagen haben, es ist völlig egal, wer Präsident wird, denn wenn derjenige nicht nach der Pfeife der „Eliten“ tanzt (es sind keine Eliten, das ist ein Euphemismus), ist eh weg vom Fenster.

@”3. Glaubt hier noch jemand an Wahlen? Ich nicht. Wir sahen doch bei Bush 2, dass er Präsident wurde, obwohl er nicht gewählt war.

aber auch

@”8. …Ich denke immer öfter daran, auch die alternativen Medien abzuschalten, weil es nichts bringt, es hilft und nützt nichts, sich immer wieder mit den gleichen Themen zu beschäftigen, weil keine Besserung eintritt. Es ist völlig sinnlos immer wieder darüber zu lesen, was uns auf der Bühne des Wrestlingcirkus vorgespielt wird…”

Zunächst mal: Was Du unter 2 und 3 schreibst, weißt Du nur dank der Alternativen. Deshalb ist das ein Argument die Alternativen NICHT abzuschalten.
Was es bringt die Alternativen zu konsumieren? Ich denke es hat der Lügenpresse die “Lügenpresse” eingebracht.
Überall in der westlichen Welt haben die etablierten ihre Glaubwürdigkeit verloren. Und zwar bei der Jüngeren Generation, die so immerhin bis 55 reicht. Die Älteren wollen sich nicht mehr umstellen und haben das Internet nicht mehr assimiliert. Sie werden aber eben auch mit jedem Jahr unwichtiger und weniger.
Donald Trump spricht Themen der alternativen Medien an. Er nennt den CIA Lügner, er will der Fed Vorschriften machen , sie also entmachten, er bezweifelt die offizielle Version des 11.9., er behauptet, daß der IS durch Obama gefördert wurde und noch einiges mehr. Das verstehen Amis nur dank der Alternativen.

Und niemand würde sich in den USA wundern, wenn ein Kandidat, der z.T. ähnliche Forderungen wie der ermordete Kennedy stellt, ebenfalls ermordet wird. Nur der arbeitslose Kommunist, der in Privatmission mordet, wäre dank der Alternativen auch nicht mehr sehr originell. Daher lebt Trump vielleicht auch noch.

Was Sachsen und deren Auftreten gegen die Antidemokraten und Lügner angeht: Wo bleibt denn der Rest? Weshalb kann die Die Zeit Sachsen als braunen Schandfleck bezeichnen, den man aus Deutschland rauswerfen sollte?

Weil den Deutschen echte Sorgen fehlen. Kann ich mir Winterschuhe leisten, reicht es noch um Essen zu kaufen? Wie können meine Kinder studieren? Wie bezahle ich meine Medikamente?
Werde ich heute überfallen?
Solange ist Muße für Luxuswahlen und für vollkommenen Irrsinn a la Grüne und Merkel oder Maas.

Die Die Zeit hat im Grunde recht. Ich hoffe Sachsen, MV, SA und Thüringen raffen sich auf und verlassen die untergehende BRD. Die nächste Wahl 2017 ist die letzte Wahl, an der ich in dieser BRD teilnehmen werde. Kommt dann die große Koalition aus CDU, SPD und Grünen für dann mindestens 5 Jahre (schon um erstmal Ruhe vor der AfD zu haben), dann hat sich hier alles erledigt.
Falls 2017 überhaupt noch gewählt werden kann. Ausnahmezustände durch angebliche Terroristen oder Krieg könnten hier noch einiges ändern. Manuel Valls (Frankreich) hat ja bereits ein Aussetzen der Wahlen in Aussicht gestellt.

Also, bei den Alternativen aufmerksam lesen und immer selber denken und anzweifeln. In der Summe sind sie unverzichtbar.
Und wenn die Demokratie durch Geheimabsprachen immer sinnloser wird und die Freiheit im Internet verschwinden soll, dann ist das das Verdienst der Alternativen, durch die sich die verbrecherische Elite bedroht sieht.

Sieht man die “sinnlosen” Alternativen als Start up, wäre nun eine Kapitalerhöhung an der Zeit.
So etwas wie Pegida bundesweit, montags. In jeder Stadt ab 500000 je 20000 Teilnehmer.
Besteht daran weiterhin dank Wohlstandkorruption kein Interesse, dann war es vergebens. Dann kommt die Diktatur. Dank der Alternativen.
Ihr Versuch war es aber wert und die Masse wird bekommen was sie verdient. Die Nachdenklichen und Aufmerksamen sollten dann nur noch an sich denken. Für die BRD und dort für die alten Bundesländer habe ich mittelfristig keinerlei Hoffnung mehr.

Reply
Avatar
Manfred Asur 10. Oktober 2016 at 15:01

Alter, fetter, häßlicher Mann und junge, schöne, große Frau.

Frage: Wieiviel Geld hat der Mann? Sehr viel! Das Attraktivitätsgefälle ergibt den Kontostand!
Tja so sind sie nun mal, die edlen Damen. Es gibt natürlich Ausnahmen, aber das sind eben Ausnahmen.

Wenn ein sehr reicher Mann wie Trump sein ganzes Leben so mit Frauen umgegangen wäre, dann hätte er mit Sicherheit viele Prozesse mit extremen Schadensersatzansprüchen hinter sich.
Und wie bei den meisten Männern wird aus einmal und ein bißchen gleich ständig und sehr viel. Prahlerei.

Trotzdem. Peinlich für einen damals 60-jährigen. Peinlich eigentlich für jeden über 30 und typisch für 15-jährige.

Wenn dann Hillary, ausgerechnet die, über die Eignung Trumps für das weiße Haus redet, fällt mir immer wieder sofort ein gewisser US-Präsident ein: Im weißen Haus mit heruntergelassener Hose, vor ihm eine Praktikantin knieend, die seine Enkelin hätte sein können.

Reply
Avatar
Fluxkompensator 9. Oktober 2016 at 23:14

Ok, da gibt jemand offen zu junge Frauen sexuell belästigt zu haben, und Alex hat nichts besseres zu tun, als es zu relativieren? Klar, ist der Clinton genau so ein Dreckskerl. Aber Trump ist nur “arrogant” und “prahlerisch”?

Darf man das so verstehen, dass uns halt auch nur arrogante und prahlerische Migranten zu Silvester Köln bereichert haben? Sorry, für mich sind das sexuelle Übergriffe der fiesesten Sorte!

Wenn jemand sowas mit meiner Tochter machen würde, hätte er ein gewaltiges Problem.

Reply
Avatar
Manfred Asur 10. Oktober 2016 at 15:05

“Ok, da gibt jemand offen zu junge Frauen sexuell belästigt zu haben, und Alex hat nichts besseres zu tun, als es zu relativieren?”

Nein, da behauptet jemand Frauen belästigt zu haben. Das ist eine Lebenswirklichkeit, falls man Männer kennt und strafrechtlich sogar irrelevant, wenn es nur Prahlerei war.

Reply
Avatar
Ronny 9. Oktober 2016 at 11:55

1. Es kann sein, dass Trump nicht angetreten ist, um zu gewinnen, sondern nur, um alle ernsthaften Gegner Hillarys zunächst zu verdrängen und dann kurz vorm Wahlkampf zu “versagen”, damit Hillary alternativlos erscheint.

2. Wer brav alternative Medien schaut, der weiß doch mitlerweile, dass die Politiker nur Puppen sind und nichts zu sagen haben, es ist völlig egal, wer Präsident wird, denn wenn derjenige nicht nach der Pfeife der “Eliten” tanzt (es sind keine Eliten, das ist ein Euphemismus), ist eh weg vom Fenster.

3. Glaubt hier noch jemand an Wahlen? Ich nicht. Wir sahen doch bei Bush 2, dass er Präsident wurde, obwohl er nicht gewählt war.

4. Es gibt viele Hinweise darauf, dass Hillary eine Psychopathin und Trump ein schwer narzißtisch gestörter Typ ist. Ich behaupte das nicht, aber im Grunde ist diese These wahrscheinlicher, als dass beide psychisch vollkommen gesund sind. Solche Typen werden gebraucht, weil sie bereit sind, Befehle zu befolgen, was ein gesunder Mensch nicht unbedingt bereit ist, zu tun.

5. Vorsichtshalber sage ich nicht: es sei so und so, aber ich sehe bei dieser Wahl ein bischen Lobaczewski bestätigt und die Vermutung, dass die USA eine blühende Pathokratie sind und nur die übelsten Typen nach oben gelangen (es ist nicht wirklich oben, ich meine nach oben im Sinne einer Wrestlingveranstaltung, wer als Sieger des Schaukampfes hervor geht).

6. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber im Grunde sollte man aufhören, sich mit Politik zu beschäftigen, weshalb? – Politik scheint nur eine von vielen Werkzeugen zu sein, um den Menschen etwas vorzugaukeln und ihnen die Illusion zu geben, eine Wahl zu haben. Das ist aber bloß eine Wahl wie zwischen Coke und Pepsi, wie zwischen Mercedes und BMW, wie zwischen MCDonalds und Burgerking. Im Grunde kommt das Gleiche dabei raus, mit einer eventuell etwas anderen Geschmacksrichtung.

7. Das ist jetzt subjektiv, aber: ich glaube, dass allein die Auseinandersetzung mit dieser Art der durch die Massenmedien geförderten Politik krank macht. Wer sich damit beschäftigt, begibt sich in Gefahr, sich geistig zu schwächen. Man holt sich kriminelles, geisteskrankes Gedankengut per Massenmedien ja nicht nur ins Haus, sondern direkt ins Gehirn.

8. Ich könnte noch mehr schreiben, meine Thesen nun anhand von Beispielen untermauern, aber wozu? Ich sehe da keinen Sinn drin. Ich denke immer öfter daran, auch die alternativen Medien abzuschalten, weil es nichts bringt, es hilft und nützt nichts, sich immer wieder mit den gleichen Themen zu beschäftigen, weil keine Besserung eintritt. Es ist völlig sinnlos immer wieder darüber zu lesen, was uns auf der Bühne des Wrestlingcirkus vorgespielt wird. Dann kann ich auch über Fußball und Boxen etwas lesen, das bringt wenigstens noch Spaß.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz