Politik

Die Gefahr eines Attentats von oben auf Donald Trump

Related posts

Wie ein modernes Screening auf Psychopathie unsere Gesellschaft retten kann – UPDATE

AlexBenesch

US-Kongressabgeordneter bringt Gesetzesvorschlag ein für Abschaffung der vorgeschriebenen Hilflosigkeit für Lehrer

AlexBenesch

Märchenerzählerin Julia Timoschenko

AlexBenesch

4 comments

Avatar
Jörg 17. August 2016 at 18:41

Wird die Einzeltätermethode nur in Amerika angewand?
Bei O. Lafontaine und W. Schäuble waren es auch “Irre Einzeltäter”.

Reply
Avatar
Mark 17. August 2016 at 12:42

Wozu ein Attentat auf Donald Trump verüben? Ein gescheitertes Attentat auf Hillary Clinton zu verüben und dies Trump anzuhängen, wäre doch viel einfacher. Vor allen nach er folgenden Spruch von sich gab:
“”Hillary will den zweiten Artikel abschaffen, wirklich abschaffen. Und nebenbei, sollte sie auswählen dürfen … Sollte sie die Richter auswählen dürfen, könnt Ihr nichts tun, Leute. Obwohl, die Zweiter-Artikel-Leute vielleicht doch, ich weiß nicht.”

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-08/us-wahl-donald-trump-waffengewalt-hillary-clinton-shitstorm
Der Teil mit die Zweiter-Artikel-Leute könnten etwas ausrichten kann vieles bedeuten, es kann bedeuten, sie sollen ihn wählen oder etwas gegen seine Gegenkandidatin unternehmen.

Reply
Avatar
Absurdistan 16. August 2016 at 20:40

Zur Stelle über Präsident Garfield:
Der Mann hat – trotz all dem was er vorweisen konnte (z.B. war er Mathematiker) – einen kürzeren Wikipedia-Artikel als – haltet euch fest! – LeFloid.
Ein LeFloid der NICHTS kann und ein UNTERTAN2.0 ist!
Und was mich an dem am allermeisten aufregt: Dass der Typ einen auf “Nerd” macht.
kleiner Exkurs: Sputnik-Schock. Die USA haben junge – mathematisch begabte – Talente auf die Unis schicken wollen, um den Wettlauf mit den Russen zu gewinnen. Aus der Zeit stammt dann auch die bekannte Karikatur des blassen 50er-Jahre-Schachclub-Bubis mit notdürftig (weil eben arm!) geklebten Brillengläsern, welche im Gegensatz zu den gepamperten (gepampert wie LeFloid mit seinem Laber-System-Fach Püschologie!) Alpha Alpha Alpha-Studenten auch richtig lernen mussten, statt zu “sozialisieren”.
Und das ist die eigentlich Bedeutung von Nerd, also staatliche Hilfe gegen die Roten (dazu mag natürlich jeder seine eigene Meinung haben…) aber jawohl das absolute Gegenteil einer kulturmarxistischen Null der ohne die big player im Internet und ohne Bafög und was der noch vorne und hinten reinbekommt so unbekannt geblieben wäre, wie er es verdient hätte.
Aber hey, ich bin bestimmt nur neidisch -,-

Aber apropos fehlende Kritik und Untertantentum:
natürlich kein sterbens Wort in dem “Artikel” über all die “unangenehmen” Dinge, die der Mann ansprach (s. gestrige Sendung).

Es gibt ja auch keinen Wikipediaartikel über Torsten Mann oder Alexander Benesch, dafür einen über (Sommerlochthema!) Yvonne Hausrind.
Wichtig!
Und kommt mir bloß keiner: typisch, da kann ja auch jeder reinschreiben, wie er mag.
Eben nicht!
Das SYSTEM schreibt die Wikipedia!
Das SYSTEM kontrolliert die big player im Internet.
Das SYSTEM beherrscht also wichtige Medien

Das sind die neuen Menschen im neuen Zeitalter in der neuen Weltordnung, die mit ihrer Borniertheit, Feigheit, charakterlicher Verkommenheit und der Massenverblödung noch leugnen, dass es all diese üblen Dinge gibt, wie etwa oben benannte Verschwörungen.
Verschwörungen, für die es lediglich eben schlichte Gemütsverfassung der Leute, das Versagen einer angeblichen Mitte und die Gerissenheit einiger weniger bedarf.
Und Zeit.

Die Uhr tickt…
Noch Fragen?

Reply
Avatar
ein mensch 17. August 2016 at 8:54

“Das SYSTEM schreibt die Wikipedia!”

dazu fällt mir ein ding bzgl. JFK ein…noch vor 10 jahren konnte man bei wiki lesen dass er vor seiner ermordung per gesetz die FED für geschichte erklärte…johnson nahm das dann nach seiner vereidigung sofort zurück…als dann mehr und mehr über die kriminellen machenschaften der FED um den globus ging, verschwand dieser eintrag plötzlich 😉 …muss so parallel zu zeitgeist gewesen sein oder relativ kurz danach…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz