spot_img

Deutsch-Iraner tötet 9 Opfer in München – UPDATES

Datum:

Laden Sie diese Seite regelmäßig neu in Ihrem Browser für Aktualisierungen

  • Inzwischen ist das erste Foto des Täters veröffentlicht worden (siehe oben). Ermittlungen zufolge hatte er Texte und richtiggehende Literatur studiert über Schießereien, u.a. „Why Kids Kill: Inside The Minds of School Shooters“. Laut den Ermittlern war er in psychiatrischer Behandlung: Er soll eine Erkrankung „aus dem depressiven Formenkreis“ gehabt haben. Hat er Tabletten bekommen? Vom Typ SSRI? Er soll sich in den Facebook-Account eines Teenager-Mädchens eingehackt haben und lud ihre Freunde zu McDonalds ein, wo er bewaffnet lauerte. Es ist unklar, ob er manche seiner Opfer kannte und gezielt auswählte. Seine Waffe war eine Glock 17, illegal besessen, mit ausgefräster Seriennummer, Herkunft noch unbekannt.

  • Es handelt sich bei dem Täter um Ali S., Sohn eines Taxifahrers. Möglicherweise lockte er mit Hilfe einer Facebook-Seite und dem Versprechen auf kostenloses Essen Unschuldige zu dem McDonalds-Restaurant. Es wurde bestätigt, dass er die doppelte Staatsbürgerschaft iranisch-deutsch hatte.

Starke Hinweise auf vergangene psychiatrische Behandlungen und eine narzisstische Störung: Es wurde gefilmt, wie sich der Täter lautstark mit einem filmenden Passanten streitet:

Täter: Wegen Leuten wie euch wurde ich gemobbt. Sieben Jahre lang.

Mann: Du Arschloch, du Wichser.

Täter: Und jetzt muss ich ne Waffe kaufen, um euch abzuknallen.

Der Täter fühlte sich im Recht, weil er jahrelang gekränkt wurde? Dies würde ganz klar einer narzisstischen Argumentation entsprechen. Außerdem liefert das Geschrei einen Hinweis auf psychiatrische Behandlung:

Täter: Ich bin hier aufgewachsen, in der Hartz-IV-Gegend, in der [unverständlich]. Ich war in Giesing in Behandlung.

Mann: Ja, Behandlung. Du gehörst in eine Psychiatrie, du Arschloch.

  • Woher stammte die Waffe des 18-jährigen Deutsch-Iraners? Schwarzmarkt? Gestohlen? Ein legaler Besitz ist schwer vorstellbar. Außerdem wollen wir wissen, ob die Person Vorstrafen hat und welche Vorstrafen. Gab es psychiatrische Behandlungen? Es ist ungewöhnlich für jemanden, der in Deutschland aufgewachsen ist, so leichtfertig zu töten. Möglicherweise handelt es sich um einen „erweiterten Suizid“, einen narzisstischen Amoklauf bei dem sich der Täter mit einer großen Machtdemonstration aus dem Leben verabschieden will. Die letzten großen Anschläge hatten alle einen sehr wahrscheinlichen Hintergrund einer schweren narzisstischen Persönlichkeitsstörung. Die Täter wählten sich oft kurzfristig eine Ideologie wie den radikalen Islam als Verkleidung aus.
  • Sam Vaknin beschreibt sehr anschaulich die wirre Logik von narzisstischen Serienkillern:

  • Fotos zeigen drei weitere Verhaftungen, aber es ist noch unklar, ob sie an der Tat in irgendeiner Form beteiligt waren. Die Behörden erklären, der Täter habe keine Komplizen gehabt. Erst nach Auswertung von Überwachungskameras kann man sich hier sicher sein. Die Polizei selbst hatte erklärt, drei Täter mit Langwaffen seien auf der Flucht. Angeblich nur eine Verwechslung mit Beamten in Zivil. Haben Zivilbeamte keine Möglichkeit, blitzschnell deutlich sichtbare Erkennungszeichen zu benutzen, wie etwa mit POLIZEI gekennzeichnete Überzieher über der Kleidung oder ausziehbare ID-Panels?
  • Inzwischen geht man offiziell davon aus, dass nur ein 18-jähriger Deutsch-Iraner (anscheinend doppelte Staatsbürgerschaft, kein Flüchtling) der einzige Täter sei. Augenzeugen hätten Zivilbeamte mit Waffen gesehen und für weitere Täter gehalten. Die britische Presse zitiert Augenzeugenberichte, laut denen er „Allahu akbar“ gerufen hätte. Man hört in einem Handy-Video, wie er sagt, in Deutschland geboren zu sein. Er sei Deutscher und ruft „Scheiß Ausländer“ zu der Person mit dem Handy . Die Behörden erklären, noch keine Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund zu haben.
  • Neues Video zeigt einen Täter, der vom Dach eines Parkhauses schießt. Auch wieder trägt er keine Maske. Dummheit? Oder ist er Profi und hat einen ausgeklügelten Fluchtplan? Die Art und Weise wie mit seiner Pistole hantiert, wirkt professionell, sehr schnell. Er wirkt trainiert, nicht übergewichtig. Schlendert arrogant.
  • Zahlreiche Überwachungskameras haben höchstwahrscheinlich die Täter gefilmt.  Das wackelige Handy-Video vom McDonalds-Restaurant zeigt einen Schützen ohne Maske. Entweder sind die Täter besonders dämlich, oder sie nehmen ihre Verhaftung und lebenslange Haft in Kauf, oder es sind totale Profis die bewusst ihre Gesichter zeigen wollten und mit Beihilfe trotzdem untertauchen und evtl. das Land verlassen können.
  • Die Auswahl der Ziele (McDonalds, Einkaufszentrum) macht für Rechtsterroristen keinen Sinn. Wenn sich die Aktion explizit gegen Ausländer/Migranten gerichtet hätte, wären andere Ziele ausgewählt worden. Eventuell stellt sich heraus, dass die Täter auf jene Menschen schossen, die dem Aussehen nach einen Migrationshintergrund haben. Bei Rechtsterroristen käme die ganze Debatte über den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) und die V-Männer in der Szene wieder hoch.
  • Mindestens drei Schützen, Augenzeugen zufolge aus dem rechten Spektrum und mit Langwaffen bewaffnet, mehrere Tatorte. Die Stadt ist in Panik und alle möglichen Behörden schwärmen aus. Falls es den Tätern gelingt, unterzutauchen, ist dieser Fall hochverdächtig für einen Anschlag unter falscher Flagge. Augenzeugen sprechen davon (bzw. haben Handy-Aufnahmen), dass die Täter riefen „Ich bin Deutscher“ und „Scheiß Ausländer“. Eventuell sehen wir später anonyme Bekennerschreiben. Quasi eine Art Braune Armee Fraktion. Ein Motiv könnte sein, die Aufmerksamkeit vom islamischen Terrorismus abzulenken.
AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Mitglied der 3. RAF-Generation verhaftet: Es existiert längst eine fünfte

Die Ex-RAF-Terroristin Daniela Klette wurde nun in Berlin festgenommen. Sie wird zu der dritten Generation der Organisation gezählt...

Geheim-Doktrin: Russland setzt Atomwaffen ein, wenn konventioneller Krieg scheitert

Die „Financial Times“ konnte relativ aktuelle Geheimpapiere Russlands einsehen: Wenn Russlands Kriegsziele nicht auf konventionellem Weg erreicht werden...

Recentr LIVE (27.02.24) ab 19 Uhr: Order of Battle

Bild: Kosmogenez/Shutterstock.com Russland plant eine Großmobilisierung. Die Ereignisse sind wohl nicht mehr aufzuhalten. Moskau schreddert damit die eigene Bevölkerung....

Russenstusser flippen aus, weil Maaßen sie enttäuscht hat

Kommentar Hans-Georg Maaßen sieht eher die CDU als Partner, und nicht die AfD. Die Russen-Freunde Otte und Krall sind...