Image default
Kultur

VICE veröffentlicht “Aussteigerbericht” der Tochter des Schall&Rauch-Bloggers

shutterstock_289070030-1375

Kommentar

VICE biedert sich wieder als Stimme der Vernunft an und präsentiert einen Enthüllungsbericht der Tochter vom Betreiber des Schall&Rauch-Blogs. Ihren Schilderungen zufolge sei ihr Vater ein Haustyrann gewesen, dessen schwierige Persönlichkeit und die Sucht nach dem Verschwörungskult die Familie auseinandertrieben. Sie selbst habe sich quasi den Fängen der Verschwörungstheoretiker-Sekte entzogen und führe heute ein normales Leben.

Eine Stellungnahme des eher verschlossenen Bloggers (Pseudonym “Freeman”) zu diesen Darstellungen gibt es nicht, sondern nur den subjektiven “Aussteigerbericht”der Tochter über den Patriarchen und eine “gefährliche” Szene, in der Halbwissen emotional und “wild gestikulierend” verbreitet wird. Keine sachliche Auseinandersetzung mit den Stärken und Schwächen der Arbeit von Freeman, sondern eine persönliche Attacke auf dem Umweg über das persönliche Umfeld.

Er hätte seine Tochter quasi für den Verschwörungskult rekrutiert und nun ließ sie sich rekrutieren von VICE, um sich mit ihrer Lebensbeichte abzureagieren; ohne natürlich dabei ihren Namen zu nennen, versteht sich.

Ich selbst kenne die Probleme der Szene genau, allerdings sind diese Probleme in jeder Szene vorhanden und man sollte generell nicht Bildung verwechseln mit einer Szene. Manche werden süchtig nach der Videospiel-Szene oder einer anderen, oft teuren und zeit-intensiven Szene und vernachlässigen dabei ihren Beruf, ihr Bankkonto, ihre Gesundheit und ihr persönliches Umfeld.

Und wo wir bei dem Thema Politik sind; es ist in praktisch jedem Land üblich, starke und oft irrige Meinungen leidenschaftlich zu vertreten, wild gestikulierend und missionierend. Wenn Sie einmal gesehen haben, wie Amerikaner, Franzosen oder Italiener oder Türken über Politisches reden, wissen Sie was ich meine. In den USA geraten Wahlkampfveranstaltungen der Mainstream-Kandidaten regelmäßig zu Straßenkämpfen. In Deutschland galt es als normal, dass Kanzler Kohl einen ehemaligen Nazi-Großindustriellen zum Gönner hatte und linke Politiker mit RAF-Terroristen und Mao sympathisierten.

Es gibt keine Sonderregeln für die Szene der Verschwörungstheoretiker. Es gibt nicht einmal eine vernünftige Definition für die von VICE gescholtene “Truther”-Szene. Die Tochter des Bloggers “Freeman” beklagt ihr eigenes Halbwissen. Ihr steht es frei, echte Fachliteratur in die Hand zu nehmen über Diplomatie, Politik, Geschichte, Militärgeschichte, Geheimdienste usw. Es sind keine Verschwörungs-Blogs oder Truther-Videos notwendig. Es gehört zum Erwachsen-Sein dazu, zu verstehen, dass die Welt ein sehr gefährlicher Ort ist voll mit Raubtieren.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Youtube: Keine Monetarisierung mehr für ernste, erwachsene Themen

AlexBenesch

David Icke und WeAreChange verurteilen den Trump-Schwindel und die alternativen Medien

AlexBenesch

Das kontroverse Leben und Sterben des "American Sniper" Chris Kyle – Teil I

AlexBenesch

3 comments

Avatar
fff 10. Juni 2016 at 11:29

Ich habe mit Frreman kommuniziert bzw. es versucht, da er jede nicht zustimmende Meinung sofort weg zensiert.

Der Tochter glaube ich durchaus, mein ehrliches Mitleid.

Reply
Avatar
Nemesis 9. Juni 2016 at 22:04

Vice News ? Total MS Shit Media !

Weiter so,Wolfgang !

Reply
Avatar
moz 11. Juni 2016 at 12:55

Ab und zu macht ViceUS gute Videos z.B das Inside Is war interessant aber die restlichen 90% sind Schrott.
Ganz schlimm ist ViceDE da sind 99% unlesbar, aber wenn eine Onlinezeitung solche Texte wie den in dem Link postet, kann man als halbwegs vernünftiger Mensch diese “Medien” nicht ernst nehmen!

Ich hab gedacht ich lies nicht richtig..

https://www.vice.com/alps/read/welcher-drogencocktail-dich-zum-einschlafen-bringt

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz