• Home
  • Kultur
  • “Herr der Ringe”-Star enthüllt einflussreiche Pädophile in Hollywood
Kultur

“Herr der Ringe”-Star enthüllt einflussreiche Pädophile in Hollywood

Elijah_Wood_FF_2014-1375

Bild: anna Hanks/CC BY 2.0



Elijah Wood, Star aus den “Herr der Ringe”-Filmen, sprach in einem Interview mit der britischen Zeitung Sunday Times über einflussreiche Pädophile in Hollywood, die Jagd machen auf junge Schauspieler. Er selbst sei glücklicherweise beschützt worden in der Frühzeit seiner Karriere und landete nicht in dem Netz der Missbraucher, das er vergleicht mit dem Skandal über den britischen Entertainer Jimmy Savile.

Er vermutet, dass rund drei Viertel der ehemaligen Kinderstars, die später im Leben abstürzten, Opfer waren. Die berühmte Film-Trilogie “Herr der Ringe” wurde größtenteils fern von Hollywood gedreht und produziert, hauptsächlich in Neuseeland. Wood scheute nach dem weltweiten Erfolg große Rollen in Hollywood.

Die für einen Oscar nominierte Dokumentarfilmerin Amy Berg veröffentlichte im vergangenen Jahr den “An Open Secret”

Einer der berühmtesten Kinderschauspieler der 1980er Jahre, Corey Feldman, erzählte in seiner Autobiographie von dem Ausmaß des Kindesmissbrauchs in der Unterhaltungsindustrie. Seine Eltern verdienten prächtig an den Rollen in Hit-Filmen wie “Stand By Me,” “The Lost Boys,” “Gremlins” und “The Goonies”. Nach dem Tod seines Schauspielerfreundes Corey Haim bestätigte Feldman in einem Interview der ABC-Show Nightline im August 2011 Aussagen aus ihrer Reality-Show “The Coreys” zum Kindesmissbrauch in der Unterhaltungsindustrie der 1980er Jahre. Er selbst und Haim seien sexuellem Missbrauch zum Opfer gefallen.

Drei Jahrzehnte später hat sich die Situation laut Experten noch verschlimmert.

“Die suchen nach Kindern deren Eltern zum Beispiel eine Scheidung durchmachen, die naiv sind, Suchtprobleme haben oder einfach nur Karriereverrückte sind die wegschauen.”
Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Das kontroverse Leben und Sterben des "American Sniper" Chris Kyle – Teil I

AlexBenesch

Propaganda: Call of Duty WWII, Boston, Allied

AlexBenesch

LeFloid hetzt gegen GRA und Waffen

AlexBenesch

2 comments

Post von Hannes – News#39 – 24.05.2016 | Hannes für Frieden 24. Mai 2016 at 18:26

[…] Ich weiß, das viele diese Thematiken versuchen auszublenden, da sie wirklich nicht einfach zu verstehen und zu betrachten sind. Einige haben sich zwar schon mit Saville (UK), Epstein (USA), Dutroux (B) oder Kampusch (AU) befasst, doch wird das Thema in Deutschland weitestgehend vertuscht und man muss sich da selber durch den Berg an Informationen wühlen. In einigen News habe ich schon von Informanten/Opfern erzählt, die mir bereits einiges aus der Region Marburg/Gießen/Wetzlar zugetragen haben, vor allem aus unser Politikelite in Gießen… In dieser Doku geht es um einen Einzelfall aus dem Raum Bielefeld und bei der Wewelsburg Höllenleben – Der Kampf der Opfer – Eine multiple Persönlichkeit auf Spurensuche WICHTIG: Beide Dokus sollten „zartbeseitete Seelen“ nur gemeinsam mit anderen positiven Menschen schauen, die sind sehr deutlich!!! Die zweite Doku erfasst den Fall aus der ersten und beleuchtet die Justiz und andere Opfer, bei dieser kann ich euch empfehlen, grade in den Interviews mit Staatsanwaltschaft, Polizei, etc. auf die Mimik der Lügner und Vertuscher zu achten, egal ob durch Druck der Loge oder aus freiem Willen, weil sie Mittäter sind: Hoellenleben 2 – Ritueller Missbrauch Nachdem ich seit 2 Jahren auf meinem Weg bin und über so viele Information gestolpert bin und mir zugetragen wurden, ich kann euch versichern, auch wenn es hart ist: Ihr werdet in eurer Lokalpolitik & Wirtschaft dieselben Dinge finden können, klar das es dann auch solche Aussagen gibt: Jochen Tiffe (Radsportprofi): Drogentransporte und Auftragsmord für Deutsche Politiker. Ihr wählt diese Leute und gebt ihnen euer Geld! Und schaut deren Filme:„Herr der Ringe“-Star enthüllt einflussreiche Pädophile in Hollywood […]

TheBC.ch 23. Mai 2016 at 15:03

[…] Weiterlesen … […]

Comments are closed.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz