Das neue Werk von Alexander Benesch im Taschenbuchformat

Hier klicken, um zum Buch im Recentr-Shop zu gelangen

Wie Washington mit seinem Lieblingsfeind die Welt erobert

In den Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, legen die Nationalkonservativen Deutschlands zunehmend ihre Hoffnungen und Ambitionen; er wird als die Lösung auf sämtliche Probleme angepriesen: Wie überwinden wir die Fremdbestimmung durch Brüssel und Washington? Mit Putin. Wie überwinden wir das Euro-Kartell und die irrsinnige Schuldenspirale? Mit Putin. Wie lösen wir das Migrationsproblem? Mit Putin.

Egal, was Putin in seinen politischen Reden zu den Deutschen sagt; seine Biographie lässt keinen anderen Schluss zu, als dass die Deutschen ihm bestenfalls egal sind, im schlimmsten Fall er sogar eine Art Erbfeindschaft pflegt. Die Besatzung Leningrads durch die deutsche Wehrmacht führte zum Tod seiner Geschwister, zum psychischen Verfall seiner Mutter und zur Verkrüppelung seines Vaters.

Bismarck wollte einst schlichtweg Ruhe an den Ostgrenzen des Deutschen Reiches, und dafür galt es, die Russen auf Abstand zu halten. Wirklich zu trauen war dem zaristischen Russland damals nicht, und letztendlich verbündete sich Russland dann auch mit Frankreich und England, um im Ersten Weltkrieg das aufstrebende Deutsche Reich zu zerschlagen.

Das russische Regime hätte gerne die deutsche Industrie, das Know-How und die ganzen gebildeten Ingenieure, während die deutschen Nationalkonservativen gerne einen erneuerten, souveränen Staat haben möchten. Beide Seiten versprechen sich gegenseitig die Erfüllung der Wünsche, aber die Russen spekulieren darauf, dass wir Deutschen uns völlig verzetteln und wir letztendlich unter russische Fremdherrschaft geraten.

Putin-Bücher haben Hochkonjunktur, sind aber meist entweder Kreml-Propaganda, oder sie spiegeln die primitive Darstellung Washingtons wider. In “Mit Putin zur Neuen Weltordnung” erfahren Sie, wie Washington mit einer Mischung aus Business-Deals und Appeasement den idealen Feind aufgebaut hat, vor dem man künftig die Welt retten will oder mit dem man zu einer Neuen Weltordnung fusionieren wird.

Russland verspricht den Unzufriedenen im Westen das, was sie hören wollen, und haben doch nur Destabilisierung und Eroberung im Sinn. Gleichzeitig werden westliche Regierungen vor diesem Hintergrund ihre schärfste heimische Opposition als Landesverräter und Russland-Agenten beseitigen. Nur wenn man das geopolitische Schachspiel versteht, kann man die notwendigen Gegenmaßnahmen einleiten. Insbesondere Deutschland darf sich kein weiteres Mal von Ost und West zerreiben lassen.