Ausschnitt aus Recentr TV vom 5. Juni 2015: Zuschauer stellt Frage, ob man Kinder nach dem “Nicht-Aggressionsprinzip” erziehen sollte, eine Variation der antiautoritären Erziehung.
Holen sie sich ihr Abo im Recentr Shop: http://shop.recentr.com/recentr-tv-abo

 

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Deutsche Studie über die Gehirne von Menschen mit narzisstischer Störung

AlexBenesch

Was genau ist toxische Männlichkeit?

AlexBenesch

Gruppen analysieren nicht wirklich Themen, sie betreiben “Stammes-Signalisierung”

AlexBenesch

17 comments

Avatar
EUSKLAVE 12. Juli 2015 at 5:41

Kinderklau in Deutschland (Dresden) aus politischen Gründen (ab minute 34:56)
https://www.youtube.com/watch?v=xWbcUNpPCPI&list=PLayyprX5dK0LC3rbE-c90nnwt9ejHEY7z&index=5

Reply
Avatar
Mr Mindcontrol 8. Juni 2015 at 15:24

Gehorchen verboten!
Ohne jetzt alles anegesehen zu haben: Leider denken viele bei diesen Thema nicht nach! Die Dame die verstorben ist heist m.E. Alice Miller. Kommt sehr gut an bei den meisten. Für mich ist Sie eine alte Heulsuse. Sie schrieb nur wie auch so schrecklich die ganzen Kindheiten wareb und kontruktive Lösungen wie moderne Traumatherapie mit auch EMDR lehnte Sie polemisch ab.
Ein 2. sehr alter Psychoanalytiker wo man vorichtig seinen sollte der gerade von Ken Jebsen so oft erwähnt wird ist Arno Gruen. Der Titel seinen aktuellen Buches “Wieder den Gerhorsam” erinnert an Hannah Arend die Gehorsam bestrafen wollte.
Mal von den ganzen Problemen dass Gehorsam sich in der Evolution durchgesetzt hat und schon deshalb nichts einseitig böses sein kann:
Diese Boschaft ist ein Widerspruch in sich. Ich kann diese Botschaft rein technisch gar nicht befolgen ganz einfach weil ich ja dann jemanden gehorchen würde. Halte ich mich an das Verbot gehorche ich ja demjenigen der mir das Gehorchen verbietet. Das fällt scheinbar nur mir auf, habe keine Kritik gelesen der das auch auf fällt. Solche paradoxen Botschaften sind übrigens typisch für die Psychoanalyse darüber werden Patienten eben doch geführt was PAer bei VT und Hypnose/NLP so moralisch ablehnen.

Reply
Avatar
Mr Mindcontrol 8. Juni 2015 at 23:17

Verbesserung: Sie hat nicht gefordert Gehorsam zu bestrafenm sondern sagte “Niemand hat das Recht zu georchen”:

https://diephilosophin.wordpress.com/2013/08/23/niemand-hat-das-recht-zu-gehorchen-hannah-arendt/

Was einen Verbot gkeichkommt!
Was mich bei diesen “Intellektuellen” wunbdert ist dass Sie einerseits hochkomplexe Welterklärungsmodelle haben aber derartig logische Widerspüche , Paradoxe Botschaften die sie fordern NICHT erkennen. Die ganze linksgrüne Szene wurde in den 1980ern übrigends von der Pychoanalyse geprägt, Freud war dort wichtiger als Marx. Paradoxe Botschaften sind eine suptile Form der Kontrolle. Ja es stimmt dass Gehorsam missbraucht werden kann, aber die Realität sieht so auss dass gewisser Gehorsam erst Kultur möglich macht und dass die Forderung nach einen Verbot ein Widerspruch in sich ist.
Vordergründig antiautoritär aber hintenrum massive Kontrolle durch solche Botschaften ist wie in der ach so humanistischen Psychtherapie. Das ist mir offen direktives aber Transparentes Verhalten viel lieber.

Reply
Avatar
Harry 9. Juni 2015 at 0:03

Richtig ist dass für den AIDS-werbefernsehengläubigen Teil dieser Szene, in der nur noch DDR-Fans oder anderweitig Ungebildete etwas mit Marx zu tun hatten und der Rest eher etwas mit Markuse zu tun hatte, in der 1980ern Freuds Überlegung der Psychologie als „Nacherziehung zum Kulturuntertanen“ wieder wichtiger wurde als Reichs Überlegung der Psychologie als Befreiungsinstrument von sämtlichen Untertanenverhältnissen.

Reply
Avatar
ein mensch 7. Juni 2015 at 18:30

hehe….die “heiße herdplatte” ist ja auch so ein paradebeispiel für den anti-quark 😉

Reply
Avatar
K-PAX 7. Juni 2015 at 15:28

Antiautoritäre Erziehung beinhaltet Gewaltlosigkeit ebenso auch eine gewaltfreie autoritäre.
Wer Kinder keine Grenzen aufzeigt,der schädigt und überfordert sein Kind und handelt sogar gegen dessen Willen,denn Kinder provozieren das unbewusst oder tlw sogar bewusst,dass Grenzen aufgezeigt werden.
Ich bin von meinen Eltern genau zweimal geklapst worden,da wurden von mir und den Eltern Grenzen,rote Linien überschritten,ganz klar.
Aber ich kann das heute,und ehrlich gesagt sogar damals,nachempfinden/entschulden und habe zu beiden ein super Verhältniss.
Insgesamt war meine Erziehung eher etwas zu antiautoritär…. paradox ? nööööööö menschlich !!!! gewürzt mit ein paar Fehlern,denn die perfekte Erziehung bekommt man kaum hin.
Es ist ein andauernder Lernprozess auf beiden Seiten.

Reply
Avatar
Roberto Solano 7. Juni 2015 at 14:29

Jedes Kind braucht Grenzen und Limits

Reply
Avatar
Harry 8. Juni 2015 at 12:19

Genau!!! Deshalb hat meine unerzogene grenzen- und limitlos aufgewachsene Tochter auch nach 6 Jahren Schulbesuch im Alter von 18 Jahren ein Spitzenklasse-Abitur gemacht, und Deine erzogenen, begrenzten und limitierten Kinder werden dafür mindestens 12 Jahre Schulbesuch benötigen – wenn sie es überhaupt schaffen.

Reply
Avatar
Harry 8. Juni 2015 at 18:29

Irgendwer sang einmal: “Nach Vergeltung schreit zitternd der Neid.”

Reply
Avatar
Harry 8. Juni 2015 at 20:15

Wann willst Du denn aufhören neidisch nach Vergeltung zu schreien?
Wenn Du fertig damit bist kannst Du ja einmal beschreiben wer “def.” auf diese Seite gehört.

Reply
Avatar
Harry 8. Juni 2015 at 21:06

Ich habe mich schon so viele Abende auf so viele Arten amüsiert dass ich auch mal Zeit haben kann für was mich interessiert, und natürlich hab’ ich mich auch schon beim Lieblingsitaliener hockend über Woody-Allen-Filme unterhalten – als ich 10 Jahre jünger war als Du jetzt bist.

Aber wir kommen weit vom Thema ab wenn wir Deine nichtvorhandene Zukunft jetzt nicht auf Deine Kindheitstraumata beziehen – und auch Deine Unbelehrbarkeit, deren feistestes Indiz Dein penetrantes Rufen nach dem Hausherrn ist sobald es ein wenig eng wird an Deinem intellektuellen Kragen.

Reply
Avatar
Harry 8. Juni 2015 at 22:06

Hab’ ich das Wort an Dich gerichtet oder Du an mich?

Reply
Avatar
Jörg 7. Juni 2015 at 9:43

Mensch, die Beiden haben ja ein Buch von Jürgen Roth!

Reply
Avatar
Jan Hansen 7. Juni 2015 at 9:22

Ich halte antiautoritäre Erziehung für falsch. Wahrscheinlich ist eine Mischung aus autoritär und antiautoritär am besten. Erwachsene haben gegenüber Kindern einen Wissensvorsprung in der Welt, da müssen Kindern nicht jahrelang etwas falsch machen (wenig Bewegung, wenig lesen, was auch immer…) und dann später voller Stolz sagen, dass sie das nun (selbst) erkannt haben und anders machen.

Reply
Avatar
Jan Hansen 7. Juni 2015 at 9:35

PS: Ich bin eher antiautoritär erzogen worden.

Reply
Avatar
Harry 7. Juni 2015 at 12:29

Erziehung ist die gegen den Willen des Zuerziehenden stattfindende Einübung einer bestimmten umfassenden Verhaltensstruktur, die danach nicht mehr willkürlich geändert werden kann und dem Erzogenen erscheint als wäre es seit je seine eigene Verhaltensstruktur.
Schon von daher kann es eine „antiautoritäre Erziehung“ genauso wenig geben wie ein eckiges Rad.

Reply
Avatar
Jan Hansen 7. Juni 2015 at 13:22

@Harry

Was wollen Sie damit sagen? Laut Ihrer Spitzfindigkeit gibt es tatsächlich keine antiautoritäre Erziehung. Aber darum geht es hier doch gar nicht. Aber wenn Ihnen danach ist, können Sie den Ausdruck “antiautoritäre Erziehung” durch etwas anders ersetzen. An der Problematik ändert es nichts.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz