Die einschlägigen Webseiten und Blogs brachten erneut ungeprüft Gerüchte und Desinformation: Maidan-Scharfschützen seien angeblich “in Polen ausgebildet worden”. Dies wird als Beweis dafür hergenommen, um zu leugnen, dass die überwiegende Mehrheit der Ukrainer eine zu starke Russland-Bindung verhindern und den ehemaligen Staatschef Janukowitsch loswerden wollten.

Die Behauptung über polnische Ausbildung für Maidan-Scharfschützen stammt aus einem Interview in der Zeitung Wiadomosci mit dem polnischen Präsidentschaftskandidaten Janusz Korwin-Mikke. Dieser behauptete, dass der Außenminister von Estonia dahingehende Äußerungen gemacht hätte gegenüber Catherine Ashton von der EU. Es handelt sich aber nur um unbestätigte Gerüchte. In einer abgefangenen Telefon-Konversation zwischen den beiden wurde wiedergegeben, was Aktivisten in Kiew erzählt hätten. Beweiskraft? Null.

Außerdem erzählte Janusz Korwin-Mikke, dass die US-Funktionärin Victoria Nuland zugegeben hätte, dass 5 Milliarden $ für “die Destabilisierung der Ukraine” ausgegeben worden seien. In Wirklichkeit erklärte Nuland nur, dass in einer Zeitspanne von über 20 Jahren 5 Milliarden Dollar in die Ukraine investiert worden waren.

Im Prinzip wiederholte Mikke nur altes widerlegtes Zeug und Gerüchte, die er im Internet aufgeschnappt hat. Nach seinem Interview bekamen die Gerüchte erneut Aufmerksamkeit und wurden erneut von Blogs und Webseiten wiederholt. Journalismus ist das nicht.

Der schräge Polit-Clown forderte in der Vergangenheit, dass Polen der nordamerikanischen Freihandelszone (kurz NAFTA) beitreten solle. Zudem ist er Befürworter der Monarchie. Mehrfach zog er außerhalb Polens Aufmerksamkeit auf sich, nachdem er die Abschaffung des Frauenwahlrechts, die Wiedereinführung der Todesstrafe und Prügelstrafen für geringere Vergehen forderte. Nachdem Korwin-Mikke 2014 in einem Fernsehinterview nach seiner Haltung zur Vergewaltigung in der Ehe befragt wurde, äußerte er, Frauen gäben grundsätzlich nur vor, Widerstand zu leisten. Der Mann müsse daher selbst wissen, wann Geschlechtsverkehr angebracht sei. Diese Äußerung führte zu Ermittlungen der polnischen Staatsanwaltschaft gegen ihn. Er äußerte außerdem, Frauen seien durchschnittlich weniger intelligent als Männer.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Video: US-Heimatschutz bekommt hunderte gepanzerte Fahrzeuge geliefert?

AlexBenesch

Unsere Politiker haben die gleiche Meinung über Waffenrecht wie Fidel Castro

AlexBenesch

Frank Schäffler: AfD ist ein außenpolitischer Risikofaktor

AlexBenesch

3 comments

Avatar
Hendrik Schneider 26. April 2015 at 16:56

Wann nennt sich recentr.com endlich in Natopressestelle um?? 😉 Mit freundlichen grüßen von der schönen, leider zur Zeit etwas verregneten Ostsee. Als bezahlter Putintroll lässts sich gut leben.^^

Reply
Avatar
Killuminati 25. April 2015 at 17:21

Prügelstrafe für intensivtäter wäre eine noch viel bessere Idee. Testosteron gesteuerte azlacks die die Deutsche Bevölkerung nicht in Ruhe lassen könnten von ihrer sinnlosig- und arbeitslosigkeit heraus gezogen werden und in staatlich geförderten “institutionen” legal andere azlackz Grün und blau schlagen, natürlich nur für die gute Sache , für die sicherheit in deutschen straßen und senkung der arbeitslosen Quote. Frieden und Wohlstand würde so Europa zu neuer Blüte verhelfen und die Bezeichnung “bereicherer” würde somit auf ein neues Level gehievt werden. Eine win win Situation für uns alle!

Reply
Avatar
kill1 25. April 2015 at 15:40

das frauen durchschnittlich weniger intelligent sind als männer ist aber wissentschaftlich erwiesen 🙂

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz