recentr-tv-08-apr-2014-screengrab-640

Sehen sie Recentr TV in High Definition und unterstützen sie damit unser libertäres und investigatives Programm!

Die Übertragung in HD-Auflösung ist unseren kostenlosen Übertragungen haushoch überlegen. Auch das Archiv mit vergangenen Aufzeichnungen sehen sie mit Abo in HD und laden Sendungen mit einem Klick auf ihren Computer herunter!

Sie erhalten ihr Passwort in unserem Shop: http://shop.recentr.com/deutsch/recentr-hd

Die kostenlose Liveübertragung ist gedacht, um in das Programm hineinzuschnuppern. Vergessen sie nicht: Medien machen verursacht uns Kosten.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

INFOKRIEG TV live am 31. August 2012 ab 18:20 Uhr – UPDATE

AlexBenesch

recentr TV (11.12.13) live ab 19 Uhr

AlexBenesch

Recentr PREP (01.09.14) Alles über Strom – UPDATE

AlexBenesch

23 comments

Avatar
Toxi1965 24. Februar 2015 at 21:22

Ich bin wirklich nicht mit allen einverstanden ( ja , ich schimpf auch schon mal ganz doll mit Alex ) , sagen wir so um die 80-90 % .
Aber die sind es deffinitiv wert das zu honorieren Leute , also tut euch selber ein gefallen und bestellt ein Abo 😉

Reply
Avatar
RegionalPatriot 6. Mai 2014 at 8:28

Oder per nachnahme eins von beiden wäre toll.

Reply
Avatar
RegionalPatriot 5. Mai 2014 at 9:36

Ich finde es echt schade das man nicht per paysafe im shop bezahlen kann dann hätte ich mir schon lange was bestellt !
Wird das noch kommen ???

Reply
Avatar
AlexBenesch 5. Mai 2014 at 9:43

Ich seh#s mir an!

Reply
Avatar
Orendel 4. Mai 2014 at 14:51

Ist mir eher Wurst ob HD oder nicht. Es geht einfach um die Leistung, welche hier erbracht wird. Ist ja viel streitbar, aber vieles auch nicht verkehrt.

Es bricht sich somit keiner, welcher die Sendungen regelmäßig sieht, einen Zacken aus der Krone, wenn er mal den einen oder anderen Monat abonniert.

Reply
Avatar
Markus Bechtel 3. Mai 2014 at 21:43

Ich brauche überhaupt kein Bild. Ich bin ohne Glotze aufgewachsen. Meine Eltern haben aus religiösen Gründen auf eine Glotze verzichtet: “Du sollst Dir kein Bildnis machen und es nicht anbeten!”
Wenn ich daher die Augen schließe und nur zuhöre, dann kann ich mich viel besser auf die Inhalte konzentrieren. Dadurch merke ich sehr schnell, ob jemand lügt oder die Wahrheit sagt. Wenn ich z.B. das verlogene Geschleime von Albrecht, Brakenwagen, Hörmann, Popp, Sasek und der anderen Geldsozialisten höre, dann bekomme ich immer einen Brechreiz. Nur vom Zuhören. Die Videos dieser verlogenen Wahrheits-Darsteller sind einfach unerträglich. Das muß ich mir nicht mehr antun. Das verlogene Geschwätz dieser Wahrheits-Darsteller mitanzuhören ist schon schlimm genug!
Im Gegensatz dazu haben die recentr-Sendungen Hand und Fuß. Auch wenn ich Alex Meinung nicht immer teile, so bleibt seine Sicht der Dinge dennoch für mich immer nachvollziehbar. Das findet man in der sog. Wahrheitssucherbewegung nur sehr selten.
Daher die recentr-mp3s bitte NICHT einstellen! Die höre ich immer, wenn ich unterwegs bin.
Vielen Dank und viele Grüße!

Reply
Avatar
Toxi1965 4. Mai 2014 at 9:37

@Markus Bechtel

Ich bin selber gläubiger Christ und sehe kaum Fernsehen , nicht wegen dem Bildnis was man nicht anbeten sollte , sondern weil da dummes Zeug kommt .
Weil du und viele andere es durchschaut haben das es eine Hypnosekiste ist , schalten immer mehr das Gerät ab .

Ab und zu gucke ich mir einen Tatort an ( ich mag die Münster und die Kölner 🙂 ) oder wie Gestern schlag den Raab. Das war es aber auch schon .

Natürlich kenne ich auch viele für die das Fernsehen die Wahrheit ist . Wer kennt nicht den Spruch ” das haben sie im Fernsehen gezeigt ( also ist es wahr ) ” .

Ich fragte mal meinen Sohn wie die Lehrer so ideologisch- politisch drauf sind . Da kam die spontane Antwort ” Hmm..jaaa… man merkt schon wer Ahnung hat und wer
nur Fernsehen guckt ”

Alles klar ? 😉

Reply
Avatar
almhittnsepp 3. Mai 2014 at 0:17

Der Abo Gedanke quält mich schon seit dem es das Abo gibt. Ich unterstütze seit ca. 4 Jahren IK/ recentr mit einer monatlichen “Unterstützung” . Wer den Gratis Stream guckt und dem es gefällt sollte wenigsten mal die Eier in der Hose haben und einmal was rüberschieben! Mein Abo kommt und die “Unterstüzung bleibt!

Reply
Avatar
KPAX 2. Mai 2014 at 15:30

Meine Güte betteln was für ein quatsch oder ?
Media Markt und wie sie allle heissen tun das doch auch natürlich verfügen die über ganz andere Budgets und nutzen Mittel wie TV Spots und Hochglanz Beilagen und es wird WERBUNG genannt.
Wer ein Geschäft führt muss werben (betteln)

Reply
Avatar
Socke 12. Februar 2013 at 14:59

Ich bin inzwischen zu Infokrieg etwas auf Distanz gegangen und mache keine Werbung mehr dafür, auch wenn die Inhalte meistens passen. Der Ton stimmt zu oft einfach nicht mehr.

Ich habe so den Eindruck das Herr Benesch sich im Privatleben zunehmend mit Radikalinskis wie Lukas aka Liberty or Depp sozialisiert.

Ich bin nach wie vor für Freiheit und gegen den Staat – aber wenn mann sich in der Öffentlichkeit ständig als “Hillbilly Redneck Rightwing Waffennarr” darstellt und auch noch so tut als wäre das COOL!? Dann wird mann die öffentliche Meinung kaum beeinflussen können!! Und ich gehe mal davon aus das wenn mann Medien macht, das mann die öff. Meinung beeinflussen will.

Ich behaupte hier mal Herr Benesch hat ein problem mit seiner Selbstwahrnehmung!

Zu Alexs Bettelei bzw. wie es seine freunde nennen “Werbung” als ich Infokrieg noch gut fand habe ich mir immer sehr gerne Bücher im Infokriegshop gekauft, auch wenn Alex nicht alle 30 Minuten rumgebettelt hat.

Mittlerweile stößt mir das aber ungut auf und ich kaufe gerade wegen dieser molestiernden mitleids betteligen “wir müssen den Shop machen das wir medien machen können” ständigen wiederholung nichts mehr bei Alex.

Was ich auch unschön finde ist wenn sich Herr Benesch immer als Arbeitsgott darstellt, seine Arbeitstage müssen inzwischen ja 48 Stunden dauern wenn mann seinem gejammer glaubt.

Wenn er schon der Meinung ist das er zwei Fulltimejobs machen muss (shop und medien ächz) dann muss ers halt durchziehen ohne rummzuheulen und sich dann über “sogenannte Künstler” oder Arbeitslose zu echauffieren!!!

Eigenlob stinkt Alex!!!

Meine Einschätzung: Wenn das alles so bleibt wird Infokrieg in ein paar Jahren pleite und in der Wahrheitsszene Irrelevant sein 🙁

Reply
Avatar
Geran 2. Mai 2014 at 12:32

@”Socke”

Wenn Du auf “Distanz” gegangen bist, warum postest Du dann hier noch rum ???

Wenn Du etwas Besseres auf die Beine stellen kannst, wie Recentr hier, DANN MACH ES VOR! TU WAS UND BEWEISE ES MIT PRODUKTEN!

Ich bin gespannt was Du uns zeigen wirst ……..

Ach ja, und bis dahin gehe bitte auf Distanz, auch beim posten.
Danke

Reply
Avatar
frank 2. Mai 2014 at 14:37

@socke, ist es das schlechte gewissen, das dich plagt, weil alex produktiv ist und hart arbeitet um seine familie zu ernähren, während du nicht so erfolgreich bist wie du es gerne wärst?

alex ist kein student mehr der recentr als hobby macht, er lebt davon und du unterstellst ihm er würde betteln?

solche miesepeter wie dich braucht niemand. bitte geh!

Reply
Avatar
polpkorn 2. Mai 2014 at 14:48

Socke stinkt 😀

Reply
Avatar
Harry 2. Mai 2014 at 15:53

Ich hätte es gaaanz anders ausgedrückt – aber ja! Wenn Alex zu seiner alten Analyselust – und fähigkeit zurückfinden würde und nicht Riesengebiete, die der Piratenpartei in den Schoß gefallen sind und im Wiinter 2011/12 2-stellige Umfrageergebnisse einbrachten, die diese aber nicht stemmen konnte, mit Unsinn zu kleistern würde,- Stichwort: Ponerologie-, sondern beackern würde, hätte er einen Zulauf, der seine besten Zeiten gering erscheinen lassen würde, und könnte die Qualität seines Journalismus’ für die Qualität seiner anderen Produkte sprechen lassen.

Eigentlich warte ich auf nichts Anderes.

Reply
Avatar
asdf 3. Mai 2014 at 19:24

Dann werd mal kontret. Was genau meinst du? Das Thema Ponerologie ist extrem gut behandelt worden.

Reply
Avatar
Harry 3. Mai 2014 at 23:31

Das Thema Ponerologie gibt es gar nicht.

Reply
Avatar
Gordon F. 5. Mai 2014 at 8:38

Ich geb mal auch noch meinen Senf zu diesem 15 Monate alten Kommentar ab :-] . An einer Stelle muss ich Herrn Socke Recht geben: ich glaube nicht, dass Alex PR-Berater ihm empfohlen hat, Videos hochzuladen in denen er sich selbst als waffenstreichelden Fanatiker dar stellt. MFG

Reply
Avatar
Porno Pommes 31. Januar 2013 at 10:04

Seh ich genauso, grade in ländlichen Gebieten mit langsamer DSL-Leitung lohnt sich das HD Abo nicht, da die Liveübertragung dauernd hängt und die Aufzeichnung unerträglich lange laden muss.

Was ist eigentlich mit den Radiosendungen von 2006 bis ~2008 rum? ich selbst hab zwar viele verstreut auf festplatten/mp3 spielern, aber eine einheitliche Bibliothek wäre ganz cool. Grade viele Sendungen die Themengebiete wie Bilderberg, 9/11 behandelt haben wären heute immer noch aktuell.

Reply
Avatar
Specht 30. Januar 2013 at 15:46

Mein Internet hier ist zu lahm für den HD stream, es stockt immer. Bitte niemals die low-quality Übertragung einstellen!

Reply
Avatar
nIo 14. Dezember 2012 at 15:42

Ja, alles ganz schick, nur geht es mir in erster Linie um die Informationen.
Da ist es mir herzlich egal ob das Bild nun matschig ist, oder eben in High-Definition.
Anders sieht es da bei Movies mit Special-Effects aus.

Reply
Avatar
asdf 3. Mai 2014 at 19:14

Und dann gibts da die Mehrheit der Menschen, die ohne ordentliches Bild und Ton dem Ganzen gar keine Beachtung schenken. Das muss man nicht gut finden. Wenn man allerdings erfolgreich Medien machen möchte muss man diesem Umstand Rechnung tragen.

Reply
Avatar
KPAX 13. Dezember 2012 at 20:26

Jau da hat sich was getan.
Alex,deine erste Infokrieg.tv WebRadioShow hatte Premiere am 10:06.2006 einem Samstag.
Die Sendung kann man sogar noch abrufen.

Klang damals schon sehr gut. 😉
Für Newbies,die was über die Bilderberger lernen wollen,ist die Sendung empfehlenswert.

Reply
Avatar
almhittnsepp 3. Mai 2014 at 0:00

Mein persönliches Archiv reicht nur bis 2007, Alex hatte 2009 die Downloads zur Verfügung gestellt. Köntest du einen link Posten?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz