Es ist eine beißende Ironie, dass die Ausrüstung der russischen Truppen auf der Krim und der prorussischen Separatisten in der Ostukraine ausgerechnet von der ukrainischen Rüstungsindustrie abhängt. Als die Sowjetunion 1991 endete, befanden sich 30 Prozent der sowjetischen Rüstungsindustrie auf ukrainischem Gebiet, rund 750 Fabriken und 140 weitere Einrichtungen mit einem Personal von insgesamt über einer Million Menschen. Hatte man sich in den Jahrzehnten zuvor konsequent in die Pleite hinein gerüstet, fiel der militärische Etat mit dem eisernen Vorhang schlagartig um 96%.

Die ukrainische Rüstunsgindustrie belieferte in dieser neuen Welt auch andere Länder und beschäftigte weiterhin hunderttausende Arbeiter, nichtsdestotrotz blieben die Bindungen an Russland sehr eng; einige für das russische Militär essentielle Komponenten werden exklusiv in der Ukraine hergestellt und lasssen sich nicht einfach irgendwo anders kaufen. Moskaus Plan war gewesen, umgerechnet 560 Milliarden Dollar bis zum Jahr 2020 auszugeben, um das eigene Militär samt dem Atomwaffenarsenal zu erneuern. Wegen dem Ukraine-Konflikt ergaben sich aber zwei gewichtige Probleme: Ein Mangel an lebenswichtigen Bauteilen und Ersatzteilen, sowie Finanzierungsprobleme, die durch die westlichen Sanktionen entstanden sind.

Mehr als die Hälfte von Russlands Nuklearwaffenarsenal wurde entweder in der Ukraine gebaut oder verwendet ukrainische Navigationssysteme bzw. Zielsysteme. Das Rückgrat der nuklearen Kapazitäten ist die Interkontinentalrakete RS-20B Voyevoda. Ohne die Ersatzteile und Serviceleistungen aus der Ukraine wird es schwierig sein, die veralteten Raketen intakt zu halten bis die Nachfolger produziert werden können. Es werden außerdem dringend 3000 Motoren benötigt für Helikopter, aber selbst können die Russen kaum eigene Exemplare herstellen.

Die Antonow-Lufttransportmaschinen benötigen ebenfalls neue Motoren, wie auch die Albatros-Ubootjäger. Ballistische Raketen müssten eigentlich in der Ukraine gewartet werden.

Mehr als 50 Fabriken im Osten und Süden der Ukraine, nahe der russischen Grenze, bilden ein Netz auf das der Kreml angewiesen ist. Vergangenen Dezember, als der russlandtreue Präsident Janukowitsch noch ukrainischer Staatschef war, wurden Gasverkäufe und Rüstungsdeals im Umfang von 15 Milliarden $ vereinbart.

Inzwischen hat das Parlament in Kiew eine Kriegssteuer von 1,5% auf alle Einkommen beschlossen und andere Steuern erhöht, um die eigene Rüstung hochzufahren. Eine Steigerung von 60% in einem Jahr war das Ergebnis. Während die ukrainische Rüstungsindustrie bisher praktisch alle Erzeugnisse ins Ausland exportierte, kauft nun der Staat selbst ein. 53% der ukrainischen Ausrüstung sind über 25 Jahre alt und nur 1,2% sind neuer als 10 Jahre.

Durch die Annexion der Krim gewannen die Russen 13 Anlagen, die eigentlich dem ukrainischen staatlichen Rüstungskonzern Ukroboronprom gehörten, es handet sich dabei um Fabriken für Flugzeugteile sowie Werften. Im Donbass verlor Kiew Zugang zu Fabriken für Munition, Sprengstoffe, Motorenteile und Radarsysteme. Berichten zufolge transportierten russische LKWs die Produktionsmaschinen ab.

Den Separatistenführern wurde zwar vom Kreml das Blaue vom Himmel versprochen, wie etwa dauerhafte neue Pufferstaaten und Reichtum, letztendlich sollen sie aber hauptsächlich den Kopf so lange hinhalten, bis die Rüstungsproduktion abgebaut und abtransportiert ist. Laut den Kiewer Behörden kooperieren keine Anlagen, die unter ukrainischer Kontrolle stehen, mehr mit Russland.

Ein weiteres Problem für Putins Regime ist die Möglichkeit, dass Ukraine geheime russische Militärtechnologie an fremde Staaten verkaufen könnte. Russlands Ausßenministerium warnte, dass sich Hersteller der Interkontinentalrakete RS-20B Voyevoda mit Abgesandten von Drittstaaten trafen. Zu den möglichen neuen Kunden gehören China, Nordkorea, Syrien und der Iran. In der Vergangenheit versuchten Spione aus diesen Ländern mehrfach, ukrainische Rüstungsgeheimnisse zu stehlen.

Der Westen hat es Russland ermöglicht, eine größtenteils ungestörte Modernisierung der Sowjetunion durchzuführen. Was geschieht, wenn der Ostblock stark genug ist, um den Westen anzugreifen?

http://recentr.com/2013/12/warum-westliche-eliten-heimlich-doch-ein-starkes-russland-wunschen/

http://recentr.com/2014/07/deutschland-und-europa-modernisierten-russlands-armee/

http://recentr.com/2014/07/die-wahrheit-uber-die-einkreisung-russlands/

http://recentr.com/2014/06/putin-fuhrt-russland-geradewegs-den-ruin-und-gibt-nato-grund-zum-rusten/

http://recentr.com/2014/04/warum-eine-invasion-der-ukraine-durch-russland-wohl-langst-von-der-nato-eingeplant-wurde/

http://recentr.com/2014/04/joel-skousen-mahnt-alex-jones-zur-vernunft-im-hinblick-auf-russland/

http://recentr.com/2014/03/wie-russland-seit-jahrzehnten-terrorismus-nutzt-und-auch-in-zukunft-nutzen-kann/

http://recentr.com/2014/03/das-sind-die-wahren-interessen-russlands-und-der-nato-im-hinblick-auf-die-ukraine/

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der US-Truppenabzug aus Syrien kann die nächsten Eskalationsstufen einleiten

AlexBenesch

Die mögliche CIA-Operation hinter dem NSA-Leiharbeiter und Anhängsel Edward Snowden

AlexBenesch

Daily Mail: US-Söldner foltern saudische Elite

AlexBenesch

20 comments

Avatar
DrSchnackels 16. Februar 2015 at 11:06

Danke für die Antwort. Ich möchte jetzt keine langatmige Diskussion über den freien Markt führen, aber wenn Sie den Handel mit China, Russland und Drecklochstan unterbinden/einschränken, braucht es dazu eine Instanz welche über den Marktteilnehmern steht. Dann steht aber dem planwirtschaftlichen Nonsens wieder Tür und Tor offen. Weil eines müssten wir seit den Zeiten von Ludwig Erhardt gelernt haben, sobald einer Instanz erlaubt wird wirtschaftliche Gesetze zu erlassen wird diese nicht nach ein paar Regulierungen aufhören, sondern ihre Befugnisse missbrauchen und sich weiter aufblähen (Vom Minimalstaat zum Maximalstaat). Das dauert zwar ein paar Jahrzehnte, aber das Ergebnis dürfen wir heute bewundern. Entweder absolut freier Markt oder Planwirtschaft Light. Ich bin dahingehend sehr konsequent. Die dritten Wege sind zwar verlockend, führen aber immer in den Abgrund/Sackgasse.

Reply
Avatar
DrSchnackels 16. Februar 2015 at 9:06

Das sind wieder die Beiträge für die man Recentr.tv und Herrn Benesch achtung zollt. Eine der wenigen Seiten wo vor der russischen Langzeitstrategie warnt und bei dem USA-Gebashe nicht mitmacht. Einfach herrlich. Da nimmt man auch gerne längere Wartezeiten im Shop in kauf, die Ware ist jedenfalls aller erste Sahne und die Beratung auch vorbildlich (eine bessere Beratung habe ich noch nie erlebt 1*)
Schade daß Herr Benesch nicht mehr für einen freien Markt eintritt. Dachte immer er wäre auf einer Linie mit Roland Baader, dessen Bücher er ja auch früher lobte.

Reply
Avatar
AlexBenesch 16. Februar 2015 at 10:57

Ein Markt so frei wie möglich. Handel mit unfreien Staaten wie China macht die Chinesen nicht freier und uns erst recht nicht.

Reply
Avatar
Agent Orange 16. Februar 2015 at 0:28

„Von Minsk nach Brüssel, es geht nur um Deutschland“ von Pepe Escobar
übersetzt v. Dream-soldier 13. Februar 2015

Deutschland besitzt den Schlüssel, wie es mit Europa weiter geht. Über die Ukraine mag wohl eine fragile Entscheidung erreicht worden sein, aber mit Griechenland wurde bisher noch kein Ergebnis erzielt. In beiden Fällen steckt jedoch viel mehr dahinter …

http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/europa/deutschland/

Was soll man davon halten, AB? … 🙄

Reply
Avatar
kill1 15. Februar 2015 at 19:47

https://www.youtube.com/watch?v=ZXwVfSH4CY0

eine aus dem orf gezeigte sendung über RFID, wie klein sie sind was sie alles machen können.
weil die eben so klein sind kann man sich mit der hand über den mund streichen und man hat sie im körper. wer weiss genau alles was in chemtrails gesprüht wird!?
das ganze erinnert mich an den film „transcendece“ mit johnny depp.
wer weiss was in 10jahren möglich ist. vorrausgesetzt wir haben uns bis dahin nicht ausgelöscht als spezies 🙂

Reply
Avatar
Karl 14. Februar 2015 at 23:53

„Wegen dem Ukraine-Konflikt[…]“

Wegen DES Ukraine KonfliktES

Reply
Avatar
Killuminati 14. Februar 2015 at 22:38

Meine fresse ! was labert der für ne wichse zusammen ?
„Warnung! ein Atomangriff auf rammstein steht bevor, an alle AUFGEWACHTE “ XD

Reply
Avatar
Libertus 14. Februar 2015 at 21:16 Reply
Avatar
kill1 14. Februar 2015 at 23:56

wenn das war seien sollte das russland ramstein atomar angreifen will dann bekommen die erst recht die deutsche bevölkerung gegen sich.

denke eher das das fake ist.

Reply
Avatar
Der deutsche Michel 14. Februar 2015 at 19:15

Endlich hat mal einer, der Bescheid weiß gute Iden für Deutschlands Zukunft!

http://web.de/magazine/panorama/fluechtlingsproblem-guenter-grass-bringt-idee-zwangseinquartierungen-spiel-30241356

Dann können die einem das Putzen oder Einkaufen abnehmen

Reply
Avatar
Werner 14. Februar 2015 at 20:57

Das mit dem Zwangseinweisungen ist längst schon gang und gäbe. In Olpe wurde schon ein 182 Betten Quartier beschlagnahmt. Das mit dem Zensus vor ein paar Jahren war doch der wahre Grund um den Plan die Millionen Flüchtlinge zwangsweise in Eigentumswohnungen und Häusern unterzubringen. Ich wußte schon ca. 1996/97 bescheid. Das ist erst der Anfang, es kommen noch viel mehr. Die ganze USA besteht doch schon zu fast 100 % aus Flüchtlingen. Die Indianer ausgerottet, und dann kamen die Assis aus Irland, Deutschland u.s.w. Das waren wirklich zu 80 % Vollassis, die in die U.S.A. geflohen sind. In ihren Heimatländern wurden die meisten Iren die geflohen sind, richtig gehasst, weil kriminell, Arbeitslos und strohdoof. So wie heute hier in Deutschland eine kriminelle Hartz4 Familie in 2. oder 3. Generation mit im Schnitt 3-4 Kindern, Sonderschulbildung oder Hauptschule ohne Abschluß, keinen Facharbeiterbrief, Schwarzarbeit und immer mit einem Fuss in Knast und den Daumen immer am Smartphone, mit der anderen Hand stecken sie in Chipstüten und Junkfood und gucken den ganzen Tag Hartz4 Fernsehen. Ähnlich wie die dicken, fetten Amis in Jogginganzügen, total dumm und degeneriert.

Reply
Avatar
kill1 15. Februar 2015 at 13:13

günther grass raucht nicht nur zu viel gras, nimmt wohl auch zu viel koks zu sich. dieser alte seniel trottel sollte vieleicht mit guten beispiel vorran gehen und alle flüchtlinge bei sich aufnehmen. mal gucken wie er sich dagegen wehrt.

Reply
Avatar
Durchblicker 14. Februar 2015 at 13:56

Einer der letzten Sätze in der Jungen Freiheit: „…sonst hätten wir Flüchtlinge in die Obdachlosigkeit schicken müssen..“
ist sehr wichtig um den Zusammenhang zu verstehen!!!
In Italien gibt es keine Unterkünfte für Asylanten. Dort machen die besetzen die Asylanten ständig die Häuser der Ureinwohner.
Genau davor haben unsere Volkszertreter Angst!!!!
Solche Zustände wollen die in Deutschland nicht haben!!!
Koste es die Anderen was es wolle. 😉

Reply
Avatar
Soma 14. Februar 2015 at 13:45

„Ich schätze dich sehr , ab er mal ehrlich ? Glaubst du da wirklich dran oder willst du dein nichts-tun nur rechtfertigen so wie ein Herr A… B…“

Du nennst die Arbreit von Alex, Recentr, allen Ernstes „Nichtstun“?
Toxi, du bist total unverschämt und hast sie wirklich nicht mehr Alle…

Sollte dir, oder deinem Pfaffen einmal der Masterplan, mit ausdauerndem Tatendrang verbunden,
erscheinen, natürlich mit Gottes Segen, dann tue hier davon Kunde und zeig was du „Getan“ hast…

Reply
Avatar
Toxi1965 15. Februar 2015 at 5:42

@SOMA

Es gibt so einen schönen Bibel-Verse , wo Jesus gefragt wird woran man sie erkennt . Da antwortete Jesus das man sie an den Früchten erkennen kann . Was ist mit euren Früchten die ihr so hoch jubelt ? Achso , ihr hab ja noch nicht mal Früchte …soviel zum Faktencheck . Wenn man so gar nichts hat , dann sollte man sich nicht soweit aus dem Fenster lehnen .

Reply
Avatar
Werner 14. Februar 2015 at 13:04

1. Für einen Krieg braucht es mindestens 2 Parteien.
2. Russland hat nach meinen Info´s (ungeprüft, weil ich nicht vor Ort war) 17.000 Wunder-Geheim-Panzer in unterirdischen Anlagen geparkt.
So in der Art : https://www.youtube.com/watch?v=kCxYocg8L70

Reply
Avatar
Toxi1965 14. Februar 2015 at 12:08

Ja genau , alles Scheisse ,richtig !! ? Gott sei dank gibt es euch , ihr werdet uns retten so richtig schön bequem vom PC aus , 😉
Lachen wir uns doch tot über die Menwschen die auf die Strasse gehen , wenn du damit gut schlafen kannst bist du hier in bester Gesellschaft .
Ich schätze dich sehr , ab er mal ehrlich ? Glaubst du da wirklich dran oder willst du dein nichts-tun nur rechtfertigen so wie ein Herr A… B…
Ihr erinnert mich an den Film “ Das leben des Brain “ , “ Judäische Volksfront ! “ “ das erfordert eine sofortige neue diskussion …. “ .

Reply
Avatar
Toxi1965 15. Februar 2015 at 5:59

Wenn man auf Wolke-7 sitzt und zu den Doofen nach unter guckt 😉
Dann der Narzissmus ? Wenn es euch nicht 100% nach eurer Nase geht , dann macht ihr gar nichts und es kommt nur Hohn und Spott . Absolut Team-unfähig !! Soviel zum Narzissmus 😉

Reply
Avatar
Toxi1965 14. Februar 2015 at 11:57

Mann kann sich wirklich nur die Augen reiben und einen normal Bürger würde gleich den jenigen in die Klapse schicken wenn man ihm erzählt das der Westen den Osten aufgebaut hat. Das sind alles sehr starke Indizien das hier ein globaler Plan ausgeführt wird . Anscheint will man die MEGA-Katastrophe .
Und wenn man dann sowas hier liest , da könnte man glatt mit dem Kopf ein Loch in die Wand schlagen !

Puma-Lieferverzug Schwangerenschutz beim Panzerfahren

Statt 1000 neuen Panzern gibt es nur noch 350. Und die auch noch zu spät. Wie fragwürdige Vorgaben der Bürokratie und Sonderwünsche der Militärs den Schützenpanzer Puma verteuern.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/hohe-anforderungen-verzoegern-die-auslieferung-des-puma-panzers-13405087.html

Ohne Worte sag ich nur 🙁 🙁

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 24. Januar 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.