Foto: Shutterstock

Kommunikation und Medien haben sich total auf das Internet verlagert: Leute kommunizieren über Skype, Facebook, Whats App und E-mail, während Nachrichtendienste wohl längst auch ganze Gespräche mitschneiden. Sogar Telefone funktionieren heute oft mit Voice over IP-Technologie. Meistens hängen Telefon und Internet heute an derselben Box, am selben Router. Wie oft hören wir von Hintertüren in solchen Routern die es ermöglichen, einzubrechen? Wie leicht können die Router aus der Distanz lahmgelegt werden?

Klassische Handys benutzt keiner mehr, nur noch Smartphones. Unsere Fernseher sind smart, horchen uns aus und bringen uns Internet-TV über Chromecast, Apple TV, itunes, amazon Prime, Netflix und Youtube. Es sind keine teuren, komplizierten Satellitenenanlagen mehr nötig, keine Empfangsantennen auf dem Dach, keine teuren Sendemasten, keine teuren Kabelanschluss-Leitungen im Boden. Über die Infrastruktur des alten TV-Kabelnetzes wird heute Internet Angeboten! Alles, aber auch wirklich alles, hängt bald vom Internet ab.

Die größte Medienmacht in den USA ist aber das altmodische Radio: Glenn Beck, Rush Limbaugh und andere Figuren erreichen täglich mehrere Millionen Zuhörer und lassen damit die Massenmedien weit hinter sich. Mit Radio lassen sich im Gegensatz zum Internet auch ernstzunehmende Werbeeinnahmen generieren. Außerdem kann keiner nachvollziehen, wer was mit seinem Radiogerät hört. Im deutschen Raum ist außer gewöhnlichen Stationen auf UKW und Digital nichts mehr los. Wann werden endlich Mittelwelle und Kurzwelle von neuen Medien genutzt? China-Hersteller beliefern Europa derweil mit billigen Weltempfängern – und liefern das englisch- und deutschsprachige Programm gleich dazu.

  • Schreiben sie eine E-Mail an [email protected] oder schreiben sie uns über Skype an infokrieg-hq
  • Live ab 19 Uhr – Laden sie diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser für Aktualisierungen!

MP3:

Rechtsklick und “Ziel/Link speichern unter…”

Youtube:

HD-Stream und Download:

In Full HD 1920 x 1080 Pixel und 3 Mbit Bandbreite!

Um zu aktualisieren, klicken sie bitte hier. Benutzen sie am besten den Chrome-Browser. Ihr Abo-Passwort finden sie im Recentr-SHOP

Kostenlose Liveübertragung in Standardauflösung und optional in niedriger Auflösung:

Klicken sie hier für die Livestream-Seite. Das Playerfenster öffnet sich sobald die Übertragung beginnt. Direkt im Anschluss finden sie dort auch eine Aufzeichnung. Rechts unten am Playerfenster direkt neben der Schaltfläche für die Lautstärke finden sie ab sofort eine Schaltfläche, in der sie eine niedrige Übertragungsqualität auswählen können: