action-foto-hunting

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Nachdem ein attraktiver, 17-jähriger weiblicher Fußballfan von den Fernsehkameras eingefangen wurde und eine Model-Karriere in Aussicht gestellt bekam, wurden Bilder von ihr gefunden bei der Großwildjagd. Sofort gab es einen Sturm der Entrüstung, ihre Model-Karriere ist wohl erst einmal auf Eis. Die Entrüstung führte auch dazu, dass ihre sehr populäre Facebook-Seite deaktiviert wurde. Der Konzern L’Oreal distanziert sich.

Es soll also der höchste Ausdruck von Weiblichkeit sein, sich chemische Plörre überall draufzuschmieren und für den Fotografen zu posieren, aber das Benutzen einer Waffe zum Abschießen einer Gazelle soll sie untragbar machen für das gesuchte Frauenbild? L’Oreal hatte erst Geld gespendet um nicht in die Nähe von Tierversuchen gerückt zu werden. Der Firmengründer war interessanterweise ein “antisemitischer Faschist” und Vichy-Kollaborateur, dessen Gruppe unter anderem Waffen besorgt und Brandanschläge auf Synagogen durchgeführt hatte.

Wichtigste Anteileignerin von L’Oreal mit 30,8 % ist Liliane Bettencourt, die Tochter von Gründer Eugène Schueller. 41,1 % dieses Anteils hat sie ihrer Tochter Françoise Bettencourt-Meyers übereignet, jedoch ohne die damit verbundenen Stimmrechte. Zweitgrößter Gesellschafter ist der Nestlé-Konzern mit 29,6 %. Die Familie Bettencourt und Nestlé haben sich bis Ende 2013 gegenseitig ein Vorkaufsrecht für ihre Anteile eingeräumt.

Liliane Bettencourt steht mit einem Vermögen von 30 Milliarden US-Dollar auf Platz 9 der Forbes-Liste der reichsten Personen der Welt. Im Sommer 2010 geriet Bettencourt in die Schlagzeilen, als Vorwürfe in den Medien von illegalen Parteispenden an Präsident Nicolas Sarkozy und an Arbeitsminister Éric Woerth aufkamen. Dies führte zur Bettencourt-Affäre.

Währenddessen sind Facebook-Nutzer dumm genug, um ein altes Jurassic Park-Set-Photo von Steven Spielberg mit einem mechanischen Dinosaurier für das Poser-Foto eines Jägers zu halten. Im Ernst. Ein Dinosaurier.

In Deutschland wollen jetzt zig Gruppen das Ende der Jagd. Katja Triebel berichtet: In Nordrhein-Westfalen haben sich BUND und NABU mit ausgewiesenen Jagdgegnern verbündet und als Reform getarnt ihreForderungen aufgestellt.

Jagdliche Eingriffe in Natur und Landschaft seien “nur noch zu rechtfertigen, wenn unnötiges Leiden ausgeschlossen, eine sinnvolle Verwertung der getöteten Tiere nachgewiesen und eine Beeinträchtigung geschützter Arten und Lebensräume ausgeschlossen werden kann”.

Die 10 Forderungen:

  1. Verbot von Lebend- und Totschlagsfallen im Rahmen der Jagd!
  2. Verbot von Fütterungen aller Art im Rahmen der Jagd!
  3. Verbot des Haustierabschusses!
  4. Verbot der Baujagd!
  5. Jagdzwang beenden!
  6. Keine Jagd mehr auf Schnepfe, Schwan, Dachs und Co!
  7. Jagdzeiten für alle jagdbaren Arten auf die Monate September bis Dezember zu konzentrieren!
  8. Kein Aussetzen jagdbarer Tierarten!
  9. Beizjagd verbieten!

Solange es von dem bundesdeutschen Dachverbänden des NABU und BUND kein Kontra gegen die Verbündeten und Stellungnahmen der beiden Landesverbände gibt, solange müssen wir davon ausgehen, dass trotz aller wohlmeinenden Worte die beiden sich für die Abschaffung der Jagd aus ideologischen Gründen einsetzen.

BUND und NABU vertreten mitnichten das Volk

Das Markforschungsinstitut Bremer + Partner GmbH hatte im Jahr 2011 im Auftrag des DJVeine Umfrage mit den folgenden Fragen gestellt:

  1. Haben Sie in letzter Zeit Beiträge über Jagd oder Jäger gelesen, gesehen oder gehört?
  2. Stimmen Sie den folgenden Aussagen zu?
    • Jäger lieben die Natur
    • Es ist gut, dass Jäger im Winter Wild füttern
    • Jäger investieren viel Zeit in den praktischen Naturschutz
    • Jäger helfen vielen selten gewordenen Arten
    • Jäger jagen nur aus Lust am Töten
    • Zu große Wildbestände müssen durch die Jagd reguliert werden
    • Durch die Jagd wird Wald und Feld auch vor Wildschäden geschützt

Die Mehrheit, der Befragten – 88 Prozent – stimmt der Aussage zu, dass Jäger die Natur lieben. Fast 90 Prozent glauben nicht, dass Jäger aus der Lust am Töten zur Jagd gehen. Eine deutliche Mehrheit erkennt das Engagement der Jäger für Wildtiere und Umwelt an.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Putins Papp-Trompeten sind keine alternativen Medien

AlexBenesch

Der wahre Skandal über Ex-Stasi-IM Dieter Dehm und den Ex-RAF-Terroristen Christian Klar

AlexBenesch

Tag der Deutschen Einheit – aber wer ist das Volk?

AlexBenesch

17 comments

Avatar
EssE 30. August 2014 at 2:52

Etwas zu toeten, was zu leiden vermag, ist Ignoranz.
Jegliche Rechtfertigung eine psychologische Farce.
Blick in die Farce hinein: toete zuerst deine Familie, falls du aus Nahrungsmangel toetest.
Nur wenige werden diese Saetze verstehen, noch weniger die Farce ergruenden.

Reply
Avatar
Guantana-MOHR 27. August 2014 at 1:12

Grad über das gestolpert… Mann erlegt Wildschweinherde mit Minigun… Der muss mal richtig große Jochones haben.. ;)..

http://www.huffingtonpost.de/2014/08/25/jaeger-wildschwein_n_5706943.html?utm_hp_ref=germany

Reply
Avatar
Guantana-MOHR 27. August 2014 at 1:15

Cochones… 😉

Reply
Avatar
Gerhardt 7. August 2014 at 12:46 Reply
Avatar
Guantana-MOHR 19. Juli 2014 at 12:41

Über das Thema könnte man auch mal mit Dominik Storr reden… vielleicht ja mal ein Interview…

http://www.dominik-storr.de/category/jagd/

Bin aber absolut dabei das man die Jagd nicht so verteufeln darf, wie es derzeit geschieht!

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 12. Juli 2014 at 23:39

Also ich hab bemerkt, dass oft diejenigen sich lautstark gegen Jagt beschweren, die dann selbst überhaubt nicht drauf achten, wo sie ihr Zeugs herbekommen. Also oft gehen die dann selbst zu MC Donalds und schmieren sich tonnenweise Kosmetik ins Gesicht (das nunmal meistens an Tieren getestet wurde). Wenn einer ein Vegetarier ist und Jagt nicht gut findet, gut, dann ist er zumidnestens aufrichtig.

Aber eine Jagt trägt, wenn sie regelmentiert ist, dazu bei, dass es von gewissen Tierarten nicht zuviel gibt. Ein verantwortungsbewusster Jäger kümmtert sich auch um die Natur und Wilderei kann man mit Gesetzen sowieso nicht bekämpfen. Also das wäre so als ob ich es ab jetzt an für illegal erkläre sich illegal zu verhalten, das macht nicht viel Sinn.

Reply
Avatar
Alexander Hamilton 12. Juli 2014 at 19:22

Bei uns sind soviele einflussreiche alte Herren in der Verbindung dass es dazu nicht kommen wird.Jagd ist in Deutschland überwiegend ein Sport der gutsituierten und oftmals Reichen.Eher wird noch das Sportschießen verboten als uns Jägern das Jagen.

Reply
Avatar
dietermeiner 12. Juli 2014 at 20:59

Naja, ich halte es für wahrscheinlicher, dass es offiziell allen verboten wird, aber bei den wohlhabenderen nicht ganz sooooo nachdrücklich durchgesetzt wird, wie bei den Steuern halt auch 🙂

Interessant ist auch dass vielen kleinen Betrieben die Schlachtung/Fleischverarbeitung unter dem Vorwand der Hygiene erschwert wird, die Viehzucht mit geringem Viehbestand ein großes wirtschaftliches Risiko darstellt……..
Ironischerweise gedeihen tödliche Keime gerade auf Höfen mit Biogasanlagen prächtig und raffen ganze Viehbestände hin…..

fraglich auch, ob es die “schlampige” Hygiene bei Hausschlachtung mit der in deutschen Krankenhäusern aufnehmen kann 🙂 Dort existieren Keime, die es nur dort gibt, quasi endemische Populationen. Angeblich fordern sie und Ärztepfusch täglich 44 Todesopfer 🙂

Aber gut, dass dem Dorfmetzger das Handwerk gelegt wird….dem Ferkel 🙂

Reply
Avatar
Agent Orange 12. Juli 2014 at 22:21

Top Kommentar!! … dem Ferkel sei Dank, möchte man da fast sagen.

Für parasitäre Konzerne gerne auch Industrie-Schlachtung mit anschließender Reha im Krankenhaus inklusive ärztlicher Kunstfehler – exklusive Bio-Vergasung …. 😉

Reply
Avatar
dietermeiner 12. Juli 2014 at 16:10

Interessant finde ich ja, dass einerseits biologische Lebensmittel propagiert werden, wann immer es geht, aber wenn sich Jemand im Wald ein vollkommen biologisches, vom Menschen unbehelligt aufgewachsenes Vieh schiesst, kriegen alle Heulkrämpfe.

Stattdessen wird den Leuten Grünzeug als Bio verfüttert, dass mit dem Flugzeug oder dem Schiff um die halbe Erde gurkt, obwohl es auch hier wächst. Die Hausschlachtung wird nahezu unmöglich gemacht, nur um mit grossem Aufwand die industrielle Fleischerzeugung (!) ökologisch anzupinseln.

Reply
Avatar
ein mensch 12. Juli 2014 at 18:30

tja, ein paradoxon par excellence…orwellsches neudoppelundwasweissichnochdenk 🙂

Reply
Avatar
OTA123 12. Juli 2014 at 15:23

BRD ist ein einziges Irrenhaus…..

am besten abhauen…

mfg OTA

Reply
Avatar
kill1 12. Juli 2014 at 18:19

wohin?
weltdiktatur ist das endziel. wohin will man denn abhauen !?

naja. amerika ist das einzige land mit der besten verfassung bisher auf der erde. dennoch wird da auch alles an rechte missachtet von den regierenden.

die vorteile sind definitiv das das land sehr groß ist und das man sich mit waffen eindecken kann für den tag x.
aber trotzdem würde man nicht alleine überleben. da gibts auch genug sektierer.
davon abgesehen ist es auch schwer auszuwandern als ottonormal. da muss man auch sein lebensunterhalt verdienen.

Reply
Avatar
Agent Orange 12. Juli 2014 at 21:22

“amerika ist das einzige land mit der besten verfassung bisher auf der erde” … 😀 … rofl

Dir ist die Bedeutung des Wortes “Verfassung” klar? Gibt es davon auch eine gute, normale, neutrale, schlechte oder eine schlechtste Version?

guugl hilft gerne beim Suchen. Wennde magst, mal “Organic Act, 1871” eintippen. Da erfährste Erstaunliches über die US-Verfassung und The Land of the Free.

Die Begriffe “Verfassung”, “Land”, “Staat”, “Bundesstaat” und was sie bedeuten, lässt sich vielleicht auch in einem herkömmlichen Lexikon finden.

Reply
Avatar
special agent orange brain 12. Juli 2014 at 22:09

oh yeah, die USA ist nur eine gmbh! fehler in der matrix, fehler in der matrix!

special agent orange brain hat den fehler entdeckt, wodurch es ihm möglich ist nun alles nach belieben zu ändern! geil!

ist das geil! ja, das ist geil!

“hallo, ist da agent orange?”

“äh, ja, hallo?”

“gut, sie haben also den geheimen text gefunden? jener text der belegt dass die USA garkein Staat ist, sondern nur eine gmbh?”

“ja sir, ich halte diese macht gerade in meinen händen”

“gut, dann nehmen sie sie jetzt, befeuchten sie sie mit etwas wasser und schieben sie diese in ihren anus”

“gemacht sir! und jetzt?”

“nix, das wars. Ende der Geschichte!

“guti, ich bin dann mal wieder bei recentr, kommentare schreiben. Tschüüüß!”

Reply
Avatar
Chris 26. Juli 2014 at 11:53

Geil finde ich ja die Formulierung: “Das einzige Land mit der besten Verfassung…”. Als würde man sagen Usain Bolt ist der EINZIGE schnellste Sprinter der Welt^^.

Reply
Avatar
desert_tigerstripe 13. Juli 2014 at 23:34

Unser schönes Land ist in den letzten Jahrzenten wirklich zu einem Irrenhaus mutiert, ich selber spiele auch schon länger mit dem Gedanken auszuwandern als deutscher Handwerker hat man es da “relativ” leicht unsere Arbeit und die deutschen Tugenden werden immer noch geschätzt und in den meisten Ländern besser bezahlt. Aber ich hänge an meiner Heimat und es tut mir in der Seele weh!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.