gazelle-640

Jeden Tag die besten News aus dem Netz hier auf einen Blick auf Recentr.com!

Jeder tägliche Newsblitz wird mehrmals täglich aktualisiert und erweitert – laden sie deshalb diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser. Dieser Service ist möglich durch ihrem Kauf im Recentr Shop!

  • Das kaputte Frauenbild: Nachdem ein attraktiver, 17-jähriger weiblicher Fußballfan eine Model-Karriere in Aussicht gestellt bekam, wurden Bilder von ihr gefunden bei der Großwildjagd. Sofort gab es einen Sturm der Entrüstung, ihre Model-Karriere ist wohl im Eimer. Es soll also der höchste Ausdruck von Weiblichkeit sein, sich chemische Plörre überall draufzuschmieren und für den Fotografen zu posieren, aber das Benutzen einer Waffe zum Abschießen einer Gazelle soll sie untragbar machen für das gesuchte Frauenbild? L’Oreal hatte erst Geld gespendet um nicht in die Nähe von Tierversuchen gerückt zu werden. Der Firmengründer war übrigens ein “antisemitischer Faschist” und Vichy-Kollaborateur dessen Gruppe unter anderem Waffen besorgt und Brandanschläge auf Synagogen durchgeführt hatte. Währenddessen sind Facebook-Nutzer dumm genug, um ein altes Jurassic Park-Set-Photo von Steven Spielberg mit einem mechanischen Dinosaurier für das Poser-Foto eines Jägers zu halten. Im Ernst. Ein Dinosaurier. In Deutschland wollen jetzt zig Gruppen das Ende der Jagd.
  • Der ehemalige Entwickler der ausdruckbaren Plastikwaffe Cody Wilson entwickelt gerade mit einem anderen Typen das angeblich nicht rückverfolgbare digitale Wallet für Bitcoin, sowie den Nachfolger des illegalen Online-Marktplatzes Silk Road. Das kann ja nur schiefgehen. Bevor jetzt wieder der neueste Nerd-Schnickschnack als Cyber-Jesus gefeiert wird: Abwarten. Die beiden haben zwei Jährchen an ein Jurastudium verschwendet bevor sie ihre Anarchoträume verfolgten. Cody kriegt schon besorgte Mails von seinen Anwalts-Freunden weil er DarkWallet öffentlich in einem Interview als “Geldwäsche-Software” bezeichnet hat. Ich geb dem ganzen 4 Jahre bevor beiden der Prozess gemacht wird. Pädokriminelle, Dschihadis und andere vom organisierten Verbrechen nutzen seit langem Bitcoins im Darknet. Der angebliche Betreiber von Silk Road scheint sich auch nur hinter einer libertären Fassade versteckt zu haben. Codys Partner scheint ein ziemlicher Querulant zu sein auf dem Reife-Niveau eines 16-jährigen, der andere Leute Rechte verletzt aber immer gleich “Faschisten!” schreit wenn es Konsequenzen gibt. Seine schludrige Programmiererei soll den Hack einer Bitcoin-Wechselstube möglich gemacht haben. Ein Prozess ist noch anhängig, die Kläger vollen Bitcoins im Wert einer halben Million $ zurückerstattet haben. Cody hingegen hatte eine bürgerliche Vergangenheit, las Hayek mit 10, war in der High School dann überzeugter Marxist und entdeckte im Studium dann den Anarchismus. Himmel hilf. Für Dark Wallet haben sie eine Gruppe Coder zusammengestoppelt. Wetten, mindestens einer ist ein Informant und bei niemandem wurde ein gründlicher Background-Check gemacht.
  • US-Armee entwickelt Gehirn-Implantate. Auf Infokrieg schon vor 8 Jahren angekündigt. Es heißt, man will damit 270.000 Veteranen mit Kopfverletzungen helfen. Aha. In den USA gibt es gerade einen Skandal darüber, wie himmelschreiend schlecht Veteranen versorgt werden. Weshalb also die plötzliche Spendierfreudigkeit von Uncle Sam? Wird hier munter an den Veteranen herumexperimentiert um die Erkenntnisse später für neue Soldaten und andere Beamte zu verwenden? Es wird sogar der DARPA-Sprecher zitiert mit den Worten, man forsche nicht in die Richtung, gezielt Erinnerungen im Gehirn zu löschen. So könnte man ja Massaker hinterher vertuschen oder verhindern, dass Spezialeinheiten und Agenten etwas ganz wichtiges später ausplappern können. Beim Ausscheiden oder der Pensionierung wird dann dein Hirn formatiert.
  • Kuba schuldet Moskau schwindelerregende 26 Milliarden Euro. Putin besucht Castro und erlässt die Verbindlichkeiten. Schließlich haben die Kubaner auch die operativen Kosten zu tragen für die Ausbildung von Agenten und Terroristen für Süd- und Mittelamerika. Der George Bush des Ostens (Putin) düst dann weiter zum Finale der Fußball-WM. Das nächste Turnier soll ja in Russland stattfinden und könnte bis zu 100 Milliarden $ an Steuergeldern kosten.
  • Youtube-Fundstück des Tages:

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die USA führen die gesamte Welt an der Nase herum mit Verschlüsselung

AlexBenesch

Der neue FDP-Boss und mögliche zukünftige Außenminister definiert schamlos Freund und Feind

AlexBenesch

Warum Putin seit seiner Kindheit die Deutschen HASST

AlexBenesch

18 comments

Avatar
Mr Mindcontrol 13. Juli 2014 at 12:00

Dieses Fräulen hat auch andere grosse Tiere erschossen, ich wusst noch gar nicht dass es Löwenfleisch zum Essen gibt:

http://www.blickamabend.ch/news/jagd-ist-ihr-hobby-19-jaehrige-posiert-mit-toten-tieren-id2953493.html

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 13. Juli 2014 at 12:28

Nein, die Frau in dem Link ist eine andere.

Reply
Avatar
Armin Ulrich 13. Juli 2014 at 10:10

Gehirnimplantat für “andere Beamte” – lach

Reply
Avatar
abgelehnt83 12. Juli 2014 at 22:45

Och, der gutegute Putin, ich nimm alles zurück… schnief

Reply
Avatar
antifa ist profa 12. Juli 2014 at 19:13

Sie ist sehr sexy, sie darf das!

Reply
Avatar
kill1 12. Juli 2014 at 18:04

ich finde auf dem foto kann man gar nicht erkennen ob es sich um das selbe mädchen handelt.

aber muss vieleicht auch nicht wenn das foto ihrer facebook seite entnommen worden ist 🙂

Reply
Avatar
Ingo 12. Juli 2014 at 16:47

Was soll das? Viezeug? Man darf keine Kreatur und Geschöpf Gottes töten, gar keins! Nicht mal eine Fliege! Das gilt ebenso fùr Blumen!
Bin jetzt Buddhist! Und da gilt, man darf höchstens ein paar Nutzpflanzen essen wie Weizen und Reis und auch schon mal verdautes, damit gilt man aber leider unter Fachkreisen als “Kotnascher”
Das ist doch keine Art eine gute Mahlzeit zu diffamieren!

Reply
Avatar
AlexBenesch 12. Juli 2014 at 17:11

“Ich esse nichts was einen Schatten wirft.”

Reply
Avatar
kill1 12. Juli 2014 at 18:01

zuerst einmal muss man den beweiss erbingen für gott. hier scheitern ja schon alle religionen gleichermaßen grandios.

nach der logik “Man darf keine Kreatur und Geschöpf Gottes töten, gar keins! Nicht mal eine Fliege! Das gilt ebenso fùr Blumen!” dürten die tieren und insekten usw. “viehzeuchs” sich ebenfalls nicht untereinandern auffressen?!

Reply
Avatar
Ingo 12. Juli 2014 at 18:16

Im Buddhismus gibt es keinen Gott, glau ich, nur Karma und Reinkarnation! War auch nur halbwegs ernst gemeint!

Reply
Avatar
abgelehnt83 12. Juli 2014 at 22:46

und wie lautet nun deine Botschaft für uns??

Reply
Avatar
abgelehnt83 12. Juli 2014 at 16:05

Meine Haltung zur Jagd: was geschossen wird, sollte a) Ungeziefer sein und/oder b) gegessen werden. SOLLTE

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 12. Juli 2014 at 14:13

Also das bei dieser Frau von der Großwildjagt: es geht da nicht darum das sie jagt, sie hatte auch vom aussterben bedrohte Tiere einfach nur so aus spas getötet, nicht um sie irgendwie zu essen oder zu verwerten (wenn es die gleiche Frau ist die ich meine). Also die hatte halt Trophäen gesammelt, mehr nicht.

Man kann übers Jagen denken was man will, ich hab rein garnix gegen jagen, finde es aber falsch ein Tier nur so aus spas zu töten. Ausserdem find ich es nicht rictig dazu beizutragen, dass eine Tierart ausstirbt. Also das ist meine Einstellung dazu.

Nicht jede Kritik die was mit einer Waffe zu tuhen hat, dieht dazu gleich das ganze Volk entwaffnen zu wollen.
——————–

Wegen dieser 3D Brille: Also ich find das toll das es sowas gibt, denn wie bei einer Waffe kann auch so ein System misbraucht werden oder auch gut benutzt werden.

Da sich da jetzt viele Leute erschrocken haben mögen und selbst hartgesottene Horrorfans erschrocken waren wundert mich nicht. Bei den 1. bewegten Bildern, sind die Leute auch aus den Kinosäälen gerannt. Aber ich stimme dir zu, der Trennt zur virtuellen Realität nimmt aufjedenfall immer mehr zu.

Reply
Avatar
AlexBenesch 12. Juli 2014 at 15:22

Normales Viechzeugs wie Gazellen jagen ist völlig ok. Bei Elefanten und Tigern bin ich nicht der Fan. Bei seltenen Arten geht das gar nicht.

Reply
Avatar
Reen 12. Juli 2014 at 16:08

Naja, das kingt ja OK. Aber so einfach ist auch das nicht.
Wusstet ihr das etwa 9 von 10 toten Nashörnern nicht auf das Konto von Groß/Elfenbeinjägern sondern Opfer von brünstigen Elefantenbullen werden, die ihnen beim Paarungsversuch das Becken zertrümmen.

Reply
Avatar
Mr Mindcontrol 13. Juli 2014 at 11:50

Nur so als Spass und nicht zum Essen grosse fühende Tiere ermorden ist für Dich also OK? Überlege mal was Du da sagst!

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 12. Juli 2014 at 23:33

Also ich merke auch, es ist nicht die Frau die auch Löwen, und son Zeugs gejagt hatte. Gegen ne normale Jagt spricht natürlich rein garnix.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz