Related posts

Gold nach unten manipuliert und schlechtgeredet wegen Griechenland-Krise?

AlexBenesch

Bankenunion: Die Schlinge zieht sich zu

AlexBenesch

Zypern ausgeraubt von EU und IWF

AlexBenesch

11 comments

Avatar
Fernsehzuschauer 18. August 2014 at 20:35

Einer der prominentesten Gäste in russischen Talkshows:

https://www.youtube.com/watch?v=FH1VP3q7J5o&t=75m50s

Wer des Russischen nicht mächtig ist: Es wird heftig für eine russisch-israelische Allianz geworben um den Amerikanern eins auszuwischen (welche sich bei ultrarechten in Israel scheinbar auf dem absteigenden Ast befinden).

Auch wird von gemeinsamen konservativen Werten geredet, im Vergleich zu EU und Amerika.

Gleichzeitig reden russische Promis sehr sehr oft darüber wie toll ihre Urlaube in Israel waren etc.

Ganz witzig dass diese aufkommende Achse hierzulande überhaupt nicht registriert wird.

Reply
Avatar
Fuzzylogic 31. Juli 2014 at 14:34

+++ Hier noch ein hübsches Fundstück:

The diagram connecting Putin, Rothschild, and Rockefeller

http://www.tshirtfaction.com/?page_id=93

Reply
Avatar
OmoSapiens 29. Juli 2014 at 22:37

Die Menschen sind schlimmer wie die Tiere geworden. Tiere jagen nur bis sie satt sind. Der ÜberMensch will alle Ressourcen für sich, Er will alle seine Gegner auslöschen. Er will absolute Macht ausüben. Wo soll das hinführen?

Reply
Avatar
Jan 18. Juli 2014 at 18:00

Alex, gestern standen russische Agenten vor meinem Haus und haben fotografiert. Sogar meine Katze fängt an, rigendwie so russisch zu sprechen und einen Putin-mäßigen Gesichtsausdruck anzunehnen. Ich habe wirklich Angst. Was soll ich tun?

Reply
Avatar
AlexBenesch 18. Juli 2014 at 18:03

Überlaufen, was sonst?

Reply
Avatar
Dorian 20. Juli 2014 at 14:01

🙂

Reply
Avatar
Soma 16. Juli 2014 at 21:45 Reply
Avatar
Soma 16. Juli 2014 at 21:45

Tut weh, hmm, Isa?

Nimm´s wie´n Mann.

Reply
Avatar
Isa 16. Juli 2014 at 13:34

Putin und die Rothschilds?
Putin und Chordorkowski?
Chodorkowski und Rothschilds?

Bekommen Sie nie hin, so sehr Sie sich auch anstrengen.

Wie wäre es mit Russland und die Rothschilds?

Schon mal erlebt, dass ein Fremder über Ihr Grundstück läuft? Führt das immer zur tiefen Freundschaft?

Weshalb eigentlich nicht Rockefeller und “Putin”?

Die Rothschild- und Rockefeller-Agenden scheinen sich zu unterscheiden nicht wahr?

Reply
Avatar
FreedomFighter 14. Juli 2014 at 10:58

Danke Alex für die sehr sehr gute Recherche. Deutschland muss für sich selber kämpfen und kann wie immer sich auf Niemandem verlassen.

Reply
Avatar
Isa 16. Juli 2014 at 13:54

FreedomFighter 14/07/2014 at 10:58 – Reply

“Danke Alex für die sehr sehr gute Recherche. Deutschland muss für sich selber kämpfen und kann wie immer sich auf Niemandem verlassen.”

Aber hoffentlich nicht mit der 113000-Mann-Wehr.

Die ständige Personalstärke der Bundeswehr betrug bis 1990 495000 Mann.

Danach, angeblich oder wahrhaftig auf Wunsch der Russen 370000.

Ab 1994 waren dann alle, die in einer weiteren Reduzierung die Verteidigungsfähigkeit der BW gefährdet sahen, “von gestern”.

Die Bundeswehr hatte ja “keine Feinde mehr” und wurde zu einer “Interventionsarmee”umgestaltet.

Da wollte man sich nicht allzu naß machen und Grüne und den behinderten Scharping mitnehmen und so war das zum Eingewöhnen erstmal eine Brunnenbau-Wehr oder eine Schulbewachungs-Wehr oder eine USA-Tippgeber-Wehr.

Und mit denen willst Du kämpfen???

Oder mit den ganzen Tussen und verweiblichten Männern, die ständig auf ihren i-Pods kommunizieren?

Ich sehe das ganze so: Wenn Polen weiterhin glaubt, durch immer mehr antirussische Bewaffnung, äh pardon antiiranische Bewaffnung, erhöhe sich seine Sicherheit, täusch es sich gewaltig.

Die Amerikaner werden für Polen nicht sterben und die vollkommene Zerstörung der dort stationierten NATO-Truppen und Systeme kann für Russland der einzige Weg sein, zu überleben.

Sollte die USA, und das ist die NATO, Russland gegenüber den Eindruck verstärken irgendwann unvermittelt zuschlagen zu wollen, würde die Gegenwehr der Russen sie nicht überraschen.

Schlecht für die Russen.

Gut für die Russen dagegen wäre ein Überraschungsangriff auf Polen und die vollständige Zerstörung des dortigen Militärs.

Da können wir als Deutsche noch froh sein, daß es hier außer ein paar um ihr Leben rennenden Amis keinen Kampf geben kann. Allenfalls ein entspanntes Durchfahren russischer Panzer.

Polen hat aus 1939 nichts gelernt.
Sie haben nicht verstanden, dass Beistandsversprechungen heisse Luft sind und der Feind kein Tier ist. Sie haben auch nicht verstanden, dass sie nie eine Supermacht werden können, auch wenn ihnen jetzt die Westukraine verpfändet worden ist.

Ansonsten gilt dasselbe für die Ukraine.

Sollen sie einmal mehr und dann aber das letzte Mal dafür bezahlen.

Da bin ich ähnlicher Meinung wie Walesa:

Sollte Deutschland noch ein einziges Mal.., dann wird es vernichtet. Und wer braucht Polen?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.