Das sind die populären Alien-Religionen

Vier von zehn Deutschen glauben an außerirdische Lebewesen. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Monatszeitschrift Reader’s Digest (Stuttgart) ergeben. Von den 33 Millionen Deutschen,...

alien-finder-640

Von Alexander Benesch

Immer mehr Wissenschaftler schätzen die Wahrscheinlichkeit für außerirdisches Leben im Universum als signifikant ein und betrachten den Erstkontakt nur als eine Frage der Zeit. Die Unterhaltungsmedien sind auch voll mit Sci-Fi-Stories, die gekonnt religiöse Muster mit einspinnen. Die Menschen tun deshalb das was sie immer tun: Sie basteln sich Kulte. Das Portal kath.net berichtete:

Vier von zehn Deutschen glauben an außerirdische Lebewesen. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Monatszeitschrift Reader’s Digest (Stuttgart) ergeben. […] Von den 33 Millionen Deutschen, die an Außerirdische glauben, sind 37 Prozent überzeugt, dass die fremden Wesen bereits die Erde betreten haben. 22 Prozent vermuten hinter Kornkreisen auf Feldern und Wiesen eine Botschaft der Außerirdischen. Mit steigendem Bildungsgrad wächst die Bereitschaft, an außerirdisches Leben zu glauben. 63 Prozent glauben, dass die Außerirdischen den Deutschen wohl gesonnen sind; nur 17 Prozent halten sie für bedrohlich.

Im gleichen Zug wachsen die Alien-Religionen, die einen nur allzu menschlichen Ursprung zu haben scheinen. Oft nehmen die Wesen die Rolle des Messias ein, ein Erlöser der uns nicht nur von allen gewöhnlichen Übeln befreien wird, sondern uns weit über den Status eines sterblichen Menschen emporheben soll. Es wirkt wie billiges Copy & Paste, wenn besagte Wesen viel früher schon einmal dagewesen sein sollen und dieser paradiesische Zustand mit ihrem Scheiden verlorengegangen wäre. Wenn Aliens über unser Schicksal entscheiden, wozu dann noch auf der niederen menschlichen Ebene versuchen, die großen drängenden Probleme zu lösen? Woanders werden finstere Alien-Rassen angeboten die sich mit den mächtigsten Menschen der Erde gegen den Rest verschworen hätten; auf eine intergalaktische Endschlacht soll dann wieder das gute alte Happy End folgen. Der gewöhnliche Mensch wird zum Zuschauer degradiert.

Man findet im Internet Leute die glauben, daß vollkommene Menschen am Saturn leben:

01] Noch andere, sehr beachtenswerte häusliche Regeln können und wollen wir erst dann möglichst kurz durchgehen, wenn wir zuvor mit der Gestalt des Saturnmenschen, sowohl männlichen als weiblichen Geschlechts, näher bekannt werden. Und so wollen wir gleich die Frage stellen: Wie sehen denn die Saturnmenschen aus?
02] Da wir schon durchaus vom minder Vollkommenen zum stets Vollkommeneren geschritten sind, so wollen wir auch hier zuerst das Weib und sodann erst den Mann betrachten. Wie sieht demnach das Weib aus?
03] Hier sage Ich euch zuerst im allgemeinen, wie ihr bereits gesehen habt, daß auf dem Saturn fast alle Dinge erhabener, herrlicher und schöner sind als auf der Erde, so ist es auch um so mehr der Fall beim Menschen dort….

Wartet also geduldig, bis euch die Außerirdischen zum Saturn mitnehmen, wenn euch die irdischen Mädchen nicht gefallen. Auch seit Jahr und Tag beliebt: Die galaktische Seifenoper um die Annunaki. Inzwischen muss es bestimmt 12.000 Bücher mit fantasiereichen Symboldeutungen und zurechtgebogenen alten Schriften geben: Die zwei Halbbrüder Enlil (Oberbefehlshaber) und Enki (Manager und wissenschaftlicher Beauftragter) seien sich nicht ganz grün gewesen wegen des auf Nibiru geltenden Standes- und Erbrechtes. Der erstgeborene Enki hätte keinen Anspruch auf den Thron gehabt weil seine Mutter nicht Anus offizielle Ehefrau war. Er soll die erste Expedition auf die Erde angeführt haben um Gold zu schürfen zur Rettung der Athmosphäre ihres Heimatplaneten. Der Mensch sei einer genetischen Kreuzung entsprungen und ackerte in den Minen. Als die Annunaki ihr Raumflugzentrum von Sumer auf die Ainai-Halbinsel verlegen wollten, sah man die Notwendigkeit für eine große Grenzmarkierung am Landekorridor und baute flugs die Pyramiden von Gizeh.

Solch einen Dummfug konnte Sitchin seinem Publikum vielleicht in den 70ern und 80ern verkaufen, als es noch kein GPS für jedermann gab, heute wirkt die Vorstellung einfach nur absurd dass die Aliens einerseits den interstellaren Raumflug beherrschen sollen, aber einen Steinklotz als visuelle Landehilfe benötigen. Es ist wie Gute Zeite schlechte Zeiten, nur mit Außerirdischen in den Hauptrollen und Menschen als Statisten. Da heiratet zum Beispiel Enlis Enkelin Inanna den jüngsten Sohn von Enki namens Dumuzi mit zweifelhaftem Segen der befehdeten Familien und hinterher kommt es zum Showdown.

In unserer Galaxie gab es zwei Hauptgruppierungen, die auf unterschiedlichen Wegen ein Ziel haben, ihre Vorstellungen von Evolution zu leben. Die Erde befindet sich in einem Grenzbereich der Machtbefugnisse dieser beiden Gruppierungen. So dass die Machtverhältnisse in verschiedenen Zeitlinien (Realitäten) immer wieder wechseln….
http://www.planetarer-rat.de/Aufstieg_2012.html

Wie bei anderen Religionen sehen wir das klassiche Paradox: Unzählige konkrete Behauptungen, aber Beweise würden halt leider in anderen, für Normalos unzugänglichen Sphären schweben. Wer seinen Unglauben ausdrückt, ist schnell der Feind. Nur wer jahrelang diesem oder jenem Kult anhängt, wisse überhaupt genug um zu kritisieren. Dummerweise ist es dann für die meisten zu spät. Wenn halluzinogene Drogen im Spiel sind, was bei Alien-Kulten leider recht häufig ist, wächst der Fanatismus.

Eine besonders skurrile Science-Fiction Religion findet man hier:

http://www.urantia.org/de/das-urantia-buch

Hier ist es gelungen, die Bibel, Jesus, die Außerirdischen und mehrere Formen von Esoterik wurderbar in ein Konzept zu bringen. Alle helfen zusammen, damit die Verblödung nicht nachlässt. Grundsätzlich lebt man in einer solchen Welt:

Vom Paradies aus setzt sich das Alluniversum in der horizontalen Ausdehnung des durchdrungenen Raums nach außen fort. Es besteht aus sechs konzentrischen Ellipsen, den die zentrale Insel umkreisenden Raumebenen:
(129.2) 12:1.4 1. Das Zentraluniversum — Havona.
(129.3) 12:1.5 2. Die Sieben Superuniversen.
(129.4) 12:1.6 3. Die Erste Äußere Raumebene.
(129.5) 12:1.7 4. Die Zweite Äußere Raumebene.
(129.6) 12:1.8 5. Die Dritte Äußere Raumebene.
(129.7) 12:1.9 6. Die Vierte und Äußerste Raumebene.
http://www.urantia.org/de/das-uranti…-der-universen

Es gibt Kulte wie Sand am Meer die ihren Schäflein (gegen Geld und Unterwerfung) seitenweise wertlose Beschreibungen auftischen, Namen, Mantras und Billigroman-Storylines. Auch Scientology kann man zu den Alien-Religionen rechnen:

Doch was GENAU ist der Glaubens-INHALT der Scientologen? Da sind wir eben bei dem Thema „Scientology und ihr Alien-Geheimnis“! Scientology ist das Werk des gescheiderten, verstorbenen SF-Schundromanschrifstellers L.Ron Hubbard, bekanntgeworden erst mit seinem berüchtigten Werk „Dianetics“
Das unglaubliche ufologische Wirrwarr-Geheimnis des SF-Schriftstellers Hubbard: Eine irre Variante der Genesis aus der SF-Kiste, die nicht einmal die letzten Prä-Astronautiker aus dem Erich von Däniken-Lager hinterm Ofen vorlocken wird (???). Worauf basiert nun die Scientology-Geheimlehre wirklich? Halten Sie sich fest: Die Führung einer galaktischen Förderation, bestehend aus 76 Planeten, mußte sich dem Problem der galaktischen Überbevölkerung lösen. Die Überzähligen wurden zur Erde gebracht, dort in Vulkane gesperrt, über denen man dann Wasserstoffbomben zündete. Vor 75 Millionen Jahren sollen dann zudem die ermordeten Seelen von Außerirdischen in Kartons gepackt und in Vulkanen versteckt worden sein. Xeno, der galaktische Ober-Hitler, pflanzte in diese Seelen alle Boshaftigkeiten ein, denen ein Wesen überhaupt fähig ist. Seither, so Hubbard, nisten sich diese „Tetane“ genannten Quälgeister seither unbemerkt in den Menschen des Planeten Erde ein. Thats it….
https://gwup.de/infos/nachrichten/10…lien-geheimnis

Wie man sieht, erobert dieser Glaube nun die Welt:

Im Vergleich zum Jahr 2009 haben im Jahr 2010 insgesamt 26 Mal mehr neue Leute Scientology-Dienste weltweit pro Woche in Anspruch genommen
Die Scientology-Religion wuchs noch nie so schnell wie im Jahr 2010. 26 Mal mehr neue Leute erhielten Scientology-Dienste. Die Zahl der Kirchen, Missionen und Gruppen stieg von 8.300 auf 9.083 innerhalb eines Jahres. Viele neue Gebäude, mit einer Mindestfläche ab 5.000 Quadratmetern,, wurden im letzten Jahr eröffnet…..
http://presse.trendkraft.de/politik-…-der-grundung/

Disclosure Project

Steven M. Greer gilt als einer der Helden in der UFO-Bewegung; 2001 leitete er eine im US-Fernsehen übertragene Pressekonferenz seiner Organisation Disclosure Project beim National Press Club. Wer die TV-Serie „Akte X“ kennt, dem werden die Inhalte bekannt vorkommen: Es sei tatsächlich ein UFO in Roswell im Jahr 1947 abgestürzt und von der US-Regierung geborgen worden. Die Trümmer von diesem und zahlreichen ähnlichen Ereignissen hätten es möglich gemacht, fliegende Untertassen nachzubauen oder enorme Mengen Energie praktisch aus dem Nichts zu generieren. Die Reichen und Mächtigen auf der Welt würden diese Geheimnisse verteidigen um ihren Status Quo zu wahren.

Greer versichert unter anderem, dass er selbst in einer fliegenden Untertasse gereist war, durch seine Meditationskräfte Autos zum Schweben bringen kann und regelmäßig mit den interplanetären Reisenden kommuniziert. Er gründete das Center for the Study of Extraterrestrial Intelligence im Jahr 1990 und führt Teilnehmer zu Crestone Colorado und Mout Shasta Kalifornien, wo er ihnen beibringen möchte, Kontakt mit den Außerirdischen aufzunehmen. Es wird ihm in UFO-Zirkeln vorgeworfen, 2500 $ pro Person von MUFON-Mitgliedern verlangt zu haben, dafür dass er ihnen beibringt UFOs anzulocken. Er bewarb vor wenigen Jahren ein besonderes Ereignis bei seiner Farm in Virginia: Für eine Spende von mindestens 600$ versprach er einen fünftägigen Kurs über „das Wesen der Realität und das Erleben höherer Bewusstseinszustände“. Regelmäßig bot er über seine Organisation CSETI ein Trainingsprogramm für 700$ an, um ein „Botschafter für das Universum“ zu werden.

Transzendentale Meditation

Was sind entscheidende Einflüsse in Steven Greers Leben? 1974 verließ er das College in Boone, North Carolina für eine Lehrerausbildung an der Maharishi International University, eine staatlich anerkannte höhrere Bildungseinrichtung der Milliarden Dollar schweren Sekte des berühmten und inzwischen verstorbenen Gurus Maharishi Mahesh Yogi. Durch zahllose teure Kurse über Meditation und Yoga soll man höhere Stufen des Bewusstseins erreichen, schweben können, sich unsichtbar machen, schwere Gegenstände in der Luft stoppen usw. Im Kollektiv heißt es, werden durch die Meditation genügend positive Schwingungen ausgesendet um sogar Weltereignisse positiv zu beeinflussen. Unter anderem will man geholfen haben, die Berliner Mauer und den Kalten Krieg zu beenden.

Neue Mitglieder werden häufig rekrutiert für scheinbar harmlose Entspannungskurse mit zwei je 20-minütigen Meditationen täglich. Selbstverständlich sei dies keine Religion. Je mehr Geld und Zeit man in den Kult investiert, umso größer werden die Versprechungen und umso länger, teurer und extremer werden die Meditationen mit rhythmischen Gesängen an diverse Götter. Für nur 400 $ erhält man sein eigenes persönliches Mantra; dieses soll man niemals jemand anderem enthüllen. Warum? Weil das gleiche Mantra bereits an tausende andere verkauft worden ist. Sogar in den teureren und exklusiveren Siddhi-Kursen hopsten die Mitglieder nur im Lotussitz auf Sportmatten mit ihrem Hintern herum anstatt zu schweben. TM-Lehrer die ihre Siddhi-Kurse bestanden haben, nennt man die „Gouverneure des Zeitalters der Erleuchtung“. Besonders reiche Schüler die eine Million Dollar spenden konnten, bekamen prompt eine Krone, die Nähe zum Guru Maharishi und den Titel „Raja“, also König.

Unabhängige Forscher zeigten in Studien, dass die versprochenen positiven Effekte der Meditation nicht nachweisbar seien und dass, inbesondere bei den extremeren Kursen mit bis zu 14 Stunden Yoga und Meditation nonstop, gefährliche Auswirkungen auf die Psyche auftreten können. Ehemalige Schüler beschreiben diesen Zustand als „spaced“, zu deutsch etwa „durch den Wind“. Schüler die sich in diesem wirren Zustand befinden, den Experten als „dissoziativ“ bezeichnen, bekommen zu hören dass lediglich Negativität aus ihnen herausströmt und sie sich darüber freuen sollten.

Establishemnt-UFOlogen

Im März 1993 traf sich Laurence Rockefeller, assistiert vom ehemaligen Marinegeheimdienstoffizier Cdr Scott Jones, mit dem damaligen Wissenschaftsberater von Präsident Bill Clinton, Dr. John Gibbons, und präsentierte eine Studie namens “Matrix des UFO-Glaubens”. Am Wochenende des 19. und 20. August 1995 traf sich Rockefeller auf seiner Ranch in Wyoming mit Clinton selbst um das UFO-Thema zu besprechen. Am 18. Dezember 1995 berichtete die New York Daily News, dass Milliardär Laurence Rockefeller einen 150-seitigen UFO-Bericht mit dem Titel “The Best Available Evidence” (Das beste verfügbare Beweismaterial) finanzierte, der an Clinton und weitere Politiker weltweit geschickt wurde.

‘Far Out!’ – George Rush and Joanna Molloy – New York Daily News – December 18 1995 – available at http://www.qtm.net/~geibdan/rockman3.html

Rockefeller hat ebenfalls Geld in die Forschung des Harvard-Psychiaters Dr. John Mack gesteckt, der mehrere Bücher geschrieben hatte in denen er das Alien-Entführungs-Phänomen als real bezeichnet. Zwischen 1993 und 1995 erreichten Rockefellers “Spenden” an Macks Center for Psychology and Social Change in Massachusetts geschätzte 500.000 $.
Rockefeller bezahlte mindestens zwei Treffen der Starlight Coalition, eine Gruppe die aus ehemaligen Geheimdienst- und Militäroffizieren bestehen soll, welche sich für UFOs interessieren. Im Mai 1999 berichtete die BBC, dass Rockefeller die größte wissenschaftliche Studie über Kornkreise in Großbritannien finanzierte. Von Kornkreisen wird immer wieder behauptet, dass sie mit außerirdischen Kräftenin Verbindung stehen.

‘US billionaire funds crop circle research’ – BBC – May 19 1999 –
http://news.bbc.co.uk/1/hi/uk/347439.stm

Rockefeller hat ebenfalls zahlreiche New-Age-Gruppen finanziert, die eine “spirituelle Transformation” sowie neue Wege des Denkens hervorbringen will. Rockefeller-Geld fließt auch in die Umweltschutzorganisationen mit deren Hilfe die Elite Neofeudalismus und Beschlagnahmungen von Grundbesitz erreichen will. Ein Test für die kosmische Täuschung war Orson Welles’ Version vonH.G. Wells’ The War of the Worlds. H.G. Wells selbst war ein Eingeweihter der Geheimgesellschaften und schrieb mehrere Bücher in denen die Ziele der globalen Elite dargelegt sind. Der erfolgreichste Weg, zu legitimieren was normalerweise ein klarer Machtmissbrauch ist, ist die Erschaffung von fiktiven Feinden. Das Volk wird immer das kleinere Übel wählen.

Henry Kissinger, Mitglied der Bilderberg Group, des CFR sowie der Trilateral Commission, erklärte bei der Bilderberg-Konferenz 1991 im französischen Evians:

“Heute wäre Amerika entzürnt wenn UN-Truppen in Los Angeles einmarschieren um die Ordnung wiederherzustellen. Morgen wäre [Amerika] dankbar! Dies ist besonders zutreffend wenn den Leuten gesagt werden würde, dass es eine externe Bedrohung von jenseits [der Erde] gäbe, egal ob real oder nur verkündet, welche unsere gesamte Existenz bedrohe. Dann würden alle Völker der Welt darum betteln, von diesem Übel erlöst zu werden. Was jeder Mensch fürchtet ist das Unbekannte. Konfrontiert mit diesem Szenario, werden individuelle Rechte aufgegeben werden für die von der Weltregierung erklärte Garantie ihres Wohlergehens.”

Free American – May 2000 – page 16

US-Präsident Ronald Reagan sprach an vier Gelegenheiten eine extraterrestrische Bedrohung an. Am 21. September 1987 sagte er vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen:

“Bei unserer Obsession mit Feindschaften im Moment vergessen wir häufig, wie viel all die Mitglieder der Menschheit vereint. Vielleicht brauchen wir eine externe, universelle Bedrohung damit wir diese gemeinsame Bindung begreifen. Ich denke gelegentlich darüber nach, wie schnell unsere Differenzen weltweit verschwinden würden wenn wir mit einer Alien-Bedrohung von außerhalb dieser Welt konfrontiert werden.”

Listen to this quote as an MP3 file at http://www.propagandamatrix.com/reagan.mp3

Reagan widerholte diesen Gedanken gegenüber Reportern, als er das weiße Haus Richtung Chicago verließ am 5. Mai 1988:

“Aber, ich habe mich oft gefragt, was wäre wenn alle von uns auf der Welt entdecken würden dass wir von einer äußeren….einer Macht von einem anderen Planeten bedroht werden. Würden wir nicht plötzlich herausfinden dass wir überhaupt keine Differenzen zwischen uns hatten, dass wir alle menschliche Wesen sind, Bürger der Welt, und würden wir nicht zusammenkommen um diese spezielle Bedrohung zu bekämpfen?”

‘Reagan-Space Invaders’ – Terence Hunt – Associated Press – May 8 1988 – available at http://www.qtm.net/~geibdan/newsa/reagan.html

Steven Greer zitiert einflussreiche Leute in seinem Team, darunter Laurance Rockefeller, der ehemalige Botschafter Maxwell Rabb, der Astronaut Gordon Cooper und der ehemaliger Senator aus Nevada Richard H. Bryan. Alle davon sind tot und Rockefeller gehört zu exakt jenen mächtigen Kreisen, denen eigentlich die Verschwörung zur Vertuschung der Aliens vorgeworfen wird.

Categories
Psyche
81 Comments on this post.
  • Isa
    16 Juli 2014 at 14:11
    Leave a Reply

    Ich weiß überhaupt nicht, weshalb man über „Religionen“ berichtet, die je von 10^-6 Promille praktiziert werden.

    Ach was sind die anderen doch alle blöd und ich so klug.

    Natürlich, dass wir in einer Computersimulation leben ist dagegen eine „sehr intelligente“ Wissenschaft und war hier auch schon eine Sendung wert.

    Dagegen liefert kaht.net oder idea wesentlich mehr Substanz. Ist eben nur etwas altmodisch.

    Dafür um so relevanter, denn dass Juden seit 3000 Jahren das auserwählte Volk sind, dass wir Christen die zweite Ankunft Jesu Christi erwarten hat, ist auch für Atheisten insofern relevant, als es mächtige Kreise in den USA und Israel gibt, die die dem vorangehenden Ereignisse absichtlich herbeiführen wollen.

    Auch dass Martin Luther die Katholische Kirche teilweise entmachtet hat wird zu einem aggressiven Kampf und einer Verbrüderung dieser Kirche mit der weltlichen Macht führen.

    Wolfgang Eggert lässt grüssen.

    Und Aliens-Relgionen, was bedeuten die?

    Reptiloide!

    Gerade mußte ich lachen

    Tschirp tschirp, quak, quak.

  • Morpheus
    27 Juni 2014 at 21:51
    Leave a Reply

    Artikel am 21.06.2014 geschrieben und die Antworten beginnen: 12.07.2011 !
    Wenn es kein Alien gibt, so zumindest Zeitreisende!

    Ave Cäsar, oder wie ist der Ruf?

  • Frank H.
    23 Juni 2014 at 21:13
    Leave a Reply

    Klasse geschrieben. Respekt. Die Psychopathensekte verehrt genauso Götter, wie das Fußvolk den Papst.

    Es gibt aber einen weiteren Grund der UFO Agenda: Damit wurde Area 51 geschützt!!!
    Die CIA hatte kein Interesse daran, dass man das abgestüzte Flugobjekt nahe Roswell als rein irdisch betrachtete.
    Es war ein Nurflügler. Für die Ungläubigen wurde ein Ballon gezeigt, für die UFO Spinner wurden „gefakte“ Eingeweihte der Militärs losgelassen.

    Vielleicht kann Alex hier nochmal nachhaken! Danke.

  • abgelehnt83
    22 Juni 2014 at 21:08
    Leave a Reply

    So ein Zufall, habe heute gerade über den Sinn (oder Unsinn) von Scientology nachgedacht, also aus Sicht der Eliteasis

  • Harry
    21 Juni 2014 at 15:55
    Leave a Reply
  • Anne
    16 Juli 2011 at 19:47
    Leave a Reply
  • delux
    16 Juli 2011 at 14:26
    Leave a Reply

    wer gleubt wir sind die einzige mehr oder weniger intelligente rasse der tut mir leid ^^

    • Tony Ledo
      16 Juli 2011 at 14:46
      Leave a Reply

      @delux- Du meinst wohl Spezies. Wahrscheinlich ist, dass wir zu den unintelligenten Spezies gehören. Warum sollte der Kosmos nicht experimentieren? Das ist plausibel. Zeit und Raum und Stoff sind zur Genüge vorhanden. Hier unten scheint gerade ein solches Experiment schief zu laufen. War ursprünglich mal auf Intelligenz angelegt. An anderen Orten im Kosmos ist es hingegen in jeweils verschiedenen Abstufungen gelungen. Davon bin auch ich überzeugt.

  • Klausi
    16 Juli 2011 at 12:12
    Leave a Reply

    Hallo Anton,
    ein sehr interessanter Comment, fast schon zu schade um hier binnen ein paar Wochen (falls nicht eine Cloud dazwischen kommt) in der unmenge an Comments untergehen und in vergessenheit geraten wird.

    Habe neulich auch ein YT-Video über Pyramiden als Technische Bauwerke gesehen, so soll zb die Gizeh Payramide niemals als Grabstätte gedient haben sondern … tja gute frage, es wurde spekuliert das in der Decke der ‚Grabkammer‘ metallplatten hingen und an den gegenüberligenden 60×60 breiten schächten (seelenfenstern) Chemikalien eingefüllt worden sind um in der ‚Grabkammer‘ aufeinander zutreffen und wasserstoff zu erzeugen.

    An dieser stelle möchte ich allen interssierten lesern das http://infokrieg.freiforum.com/ empfehlen.

  • Anton
    16 Juli 2011 at 11:03
    Leave a Reply

    Hallo zusammen

    Um all die ungeklärten Fragen seriös für sich beantworten zu können ist es wichtig, dass man auf dem aktuellsten Stand der wissenschaftlichen Forschung ist und all das Wertvolle was Alex und sein Team recherchiert, mit einschliesst und es in Zusammenhang bringen kann…

    Der aktuellste Stand der Forschung ist das Wasserstoff-Neutrinokraftwerk in Malta, welches das Establishment schon sehr lange entdeckt hatte und für sich und gegen uns benutzt, sonst würden sie es nicht in Cern nachbauen, dieses Kraftwerk von dem anscheinend fast niemand von den werten Lesern hier vernommen hat.

    Deshalb kann ich für mich die Vermutung aufstellen, was ungefähr alles vom Establishment gestreut oder selbst interpretiert wird, vielleicht um damit in einem Zins-Zinseszins-System gut überleben zu können, oder einfach deshalb, weil bis zur Entdeckung des Kraftwerkes in Malta die gefundenen Indizien kein klares Bild ergaben und man bisher Vermutungen aufstellen musste, die sich gut anhörten und gut verkaufen liessen, wer weiss?

    Das ist doch aber alles nicht so wichtig, wenn man den Fragen nachrennt, wer nun jetzt die Wahrheit sagt, man vergeudet dadurch viel zuviel Zeit, mit der Aussicht, dass man am Ende doch aufs falsche Pferd gesetzt hatte 🙂 Dies hatte mich dazu bewogen, selber die Dinge vor Ort zu inspizieren meine Schlüsse daraus zu ziehen und nun bin ich daran diese Dinge umzusetzen, denn das ist das was am meisten nützt, nicht nur lesen und lesen, sondern auch entwickeln, am besten gemeinsam!

    Das mit Malta ist so, dass dieses sich dort befinden Neutrinokraftwerk das grösste und älteste bisher entdeckte prähistorische Bauwerk ist, weil alles andere von uns nicht ganz Verstandene, dazugehört und dieses Neutrinokraftwerk sich über den gesamten Erdball erstreckt und z.B. Stonehenge, die Pyramiden und die meisten anderen mysteriösen Bauwerke zu Malta gehören, TECHNISCHE Einrichtungen sind, so zusagen technische Empfänger und Umsetzer und ursprünglich keine spirituellen Kultstätten und deshalb weil sie vermutlich gleichzeitig oder später als das maltesische Neutrinokraftwerk gebaut wurden und die meisten eindeutige geometrische Ähnlichkeiten zu diesem aufweisen.

    ABER SICHER, DIESE BAUWERKE IN DIESEN DIMENSONEN SIND DOCH NICHT VON NEANDERTALERN ENTSTANDEN, mit grosser Wahrscheinlichkeit mit Hilfe von aussen, wer das immer noch anzweifelt, sollte besser aufwachen oder später nochmals auf die Erde kommen 🙂

    Diejenigen die glauben dass hl. Geometrien eine Erfindung des Establishments seien, haben bisher verpasst, zitternde Fensterscheiben zu hören, wenn sie mit den Motoren von Lastautos auf der Strasse in Resonanz gehen oder von „Manis“ Soundanlage erfasst werden und es nur noch darum gehen sollte, herauszufinden, was mit was in Resonanz geht, aber ob das heilig ist, ist eine andere Frage, weil dann alles heilig sein sollte 🙂

    Man darf nicht vergessen, dass es erwiesen ist, dass ähnliche Frequenzen miteinander in Resonanz gehen können und so eine leitende Verbindung aufgebaut und Energie ausgetauscht wird.

    Diesem ist ein Zahlenspiel hinterlegt, welches z.B. der Chemiker, Physiker, Mathematiker und Mediziner Dr. Peter Plichta ausführlich beweisen kann (Primzahlkreuz, die Existenz der 4. Dimension).

    Also wer sich mit dem Thema Alien, UFO, Entstehung der Menschheit, die Verdrehung der Fakten durchs Establishment auseinandersetzen möchte, sollte sich zuvor zumindest mit den Fragen über das Bauwerk in Malta Gedanken machen.

    EvD würde sagen: Hinterher kam nur noch Ramsch…
    Interessant ist, dass EvD Malta auch nicht ins richtige Licht stellt, vielleicht weil er es nicht war, der die Zusammenhänge entdeckt hatte, sondern der liebenswerte und totgeschwiegene Dr. Hubert Zeitelmair und seine Frau Dagmar. Und vielleicht deshalb weil es EvD und viele andere für uns Suchende, fleissig Recherchierende, wegrationalisieren würde.

    Viele haben vielleicht schon die Zusammenhänge gefunden und wissen was jetzt auf uns zukommen wird und sich einbilden, dass ihnen Ausserirdische sagen, dass es noch nicht Zeit sei, weil die Menschen für sowas noch nicht bereit sein würden und sich bis dahin noch die finanzielle Grundlage sichern müssen und deshalb noch nicht darüber berichten dürfen, möchten, wollen, vielleicht weil sie sich selber im gewissen Masse wegrationalisieren würden….

    Doch macht euch nicht all zu sehr Sorge wegen den Finanzen, man könnte es in werterhaltende Dinge tauschen und warten, bis der Rest auch auf diese Idee kommt, es sieht so aus, dass das Ende des Geldes bereits nahe ist und jetzt dann eh alles neu strukturiert wird:
    http://www.youtube.com/watch?v=a4p4pA8ivZo&feature=youtube_gdata_player

    Nun ja, es ist Zeit, dass wir ALLE uns neu ausrichten müssen und je früher desto besser!

    Es macht keinen Sinn, seine wertvolle Zeit mit Ramschfragen zu vergeuden, wie die später daraus entstandenen Schriften wie die Veden, die Bibel, die Sumerischen Tafeln usw. wenn das alles nur Puzzleteile von den Steintafeln über Malta und die damalige Zeit sind, denn das ist die Absicht des Establishments, welches diese Verwirrungen so gut beherrschen, dass sie zwischen der Erdbevölkerung und ihren Organisationen ein so grosses Spannungsfeld aufgebaut haben, dass es sie mit einem lauten Knall „wie schon dazumal“ verblasen wird und der Rest der Überlebenden wird sich freuen, aber Vorsicht für diejenigen welche zwar auf der Richtigen Seite stehen, aber sich in ihrer Nähe befinden!

    Das Establishment hat natürlich schon lange Kontakt und sie verkriechen sich deshalb jetzt dann in ihre unterirdischen Zufluchtsorte, weil die Bevölkerung ihr liebes Geld verliert und einige auf die Idee kommen könnten, all das Verschwiegene mit Erfolg den Menschen zu vermitteln, sie verkriechen sich nicht, weil Ausserirdische oder Gott sie bestrafen kommen, oder weil ein Planet in unser Sonnensystem erscheinen wird, weil das mit dem 12. Planet der später bei den Sumerern und Mayas auftauchte in den viel älteren Steintafeln über Malta ganz ausführlich beschrieben ist und dieser Planet sich nicht in unserer Nähe befindet, was aber nicht heisst, dass es nicht möglich wäre, dass ein anderer auftauchen könnte, man aber auch dann unterirdisch machtlos wäre, sondern weil unsere Wut auf sie gerichtet sein wird, obwohl wir selber „daran Schuld haben“ weil wir uns verführen liessen, ihren Quatsch anzunehmen…

    Also informiert euch, prüft es und geniesst die dadurch entstehende Freiheit, welche durch die in Malta vorhandenen technische Einrichtungen, nämlich die freie Energie, nun auf uns zukommen wird, freie Energie soviel, dass man zur Salzsäule erstarren könnte, wie schon vor über 100 000 Jahren von den Menschen die sich zu nahe an die Neutrinosäule von Malta gewagt hatten, aber schaut, dass dieses Wissen über diese technischen Einrichtungen so schnell wie möglich verstanden und unters Volk gebracht und umgesetzt werden, Alex wäre dazu eine perfekte Plattform, seriös, intelligent, vernetzt, der Wahrheit treu und symphatisch 🙂

    Aber vergesst dabei nicht, die Dinge seriös zu betrachten, auch ich könnte ein Reisebüro in Malta besitzen, ein Narr oder hinters Licht geführt worden sein, mich irren, da ich zwar von der technischen Seite komme aber ein archäologischer Laie bin, oder ich könnte sogar vom Geheimdienst korrumpiert worden sein.

    Liebe Grüsse von Anton aus der Schweiz

  • wasserfug
    15 Juli 2011 at 23:22
    Leave a Reply

    Die wahre Katastrophe liegt darin, dass die breite Bevölkerung ein astronomisches Wissen hat, das auf dem Stand der Neandertaler ist. Auf diesem Boden des Unwissens gedeihen die dümmsten Theorien oder Religionen. Es ist für mich komplett unverständilch, warum der Durschnittsbürger nicht das geringste Interesse an seiner Umgebung hat!

    Klar ist ein derartiges Unwissen von riesigem Vorteil für die politischen Anführer, und die wollen, das das so bleibt.

    Wenn der Durschnittsbürger von den Verhältissen auf Saturn wüßte, dann käme ma n gar nicht auf so dummes Zeug wie vollkommene Menschen auf Saturn.

    Ich bin schon davon überzeugt, dass das Leben nicht auf die Erde beschränkt ist, es wäre völlig absurd, wenn das so wäre. Jedoch um mit möglichen Außerirdischen auf einem hypothetischen Planeten, der den nächsten sonnenähnlichen Stern, alpha Centauri umkreist, in Kontakt zu kommen, muss man einmal 4.4 Lichtjahre überwinden, das sind 4.4*9.460.000.000.000 Kilometer.

    Wissen ist der Schlüssel zur Freiheit, denn damit kann man leicht die Lügen der führenden Klasse durchschauen und unwirksam machen.

  • m12
    15 Juli 2011 at 22:05
    Leave a Reply

    Da hat der gute Alex wohl in Wespennest gestochen. Vielleicht sollte Alex mal ein Interview mit Robert Fleischer, dem Koordinator von Exopolitik Deutschland, durchführen. Es wäre jedenfalls spannend, wenn zwei völlig unterschiedliche Standpunkte aufeinandertreffen würden.

    http://www.exopolitik.org/

  • rgeva
    14 Juli 2011 at 23:06
    Leave a Reply

    @ Der Dom: Das hat nichts mit Religion sondern mit logischem und offenen Verstand was zu tun. Eine Religion hingegen versteift sicht auf ihre sicht und lässt nichts anderes zu, wenn man etwas belegen will dann sollte man das auch Seriös tun und nicht zwei unterschliedliche Themen vorstellen die mit dem anderen nicht das geringste zu tun haben

  • Der Dom
    14 Juli 2011 at 12:51
    Leave a Reply

    An der Flut der Kommentare kann man mit Schrecken sehen wieviele Leute offensichtlich genau der Art von Religion verfallen sind die Alex hier beschreibt!

  • mirko
    14 Juli 2011 at 11:44
    Leave a Reply

    @Tony Ledo

    Ich HABE die „Phenomenologie des Geistes“ gelesen. Während meines Philosophiestudiums (ich weiß nicht mehr in welchem „unzureichenden“ Semester).

    Ich ordne dieses Werk in die Rubrik „Noopathologie“ ein. (von griech. nous: Geist)

    Zuviel Philosohie verdirbt die Urteilskraft!

    • mirko
      14 Juli 2011 at 11:59
      Leave a Reply

      Und den Husserl übrigens auch — ich konnte dieses Wort Phänomenologie noch nie richitg aussprechen. Und, ach, jetzt hab ich’s auch noch falsch geschrieben!

      Wen wundert’s. Die Phänomenologen haben den Geisteswissenschaftlern ja derart den Kopf verdreht, dass diese der Frage, ob etwas real sei oder nicht, oftmals in geradezu autistischer Weise aus dem Wege gehen! Bei den Entführungen durch Außerirdische kann man das exemplarisch verfolgen, wenn etwa Soziologen das Phänomen phänomenologisch neutralisieren.
      Alles nur Erscheinungen im Lichte der Kulturwissenschaft…

      Ohrensesselphilosophie!

    • Tony Ledo
      14 Juli 2011 at 13:44
      Leave a Reply

      Hi mirko – danke für deine Antwort.

      „Zuviel Philosohie verdirbt die Urteilskraft!“ – volle Zustimmung.

      Was Hegles „Phänomenologie …“ angeht, halte ich sie für ein geniales Werk Es beschreibt zum ersten Mal die Tätigkeiten des Bewußtseins und die Ergebnisse des in ihm wirkenden Geistes als bedingt in einem dialektischen Prozess und nimmt damit die erkenntnistheoretischen Ableitungen aus der modernen Quantenphysik voraus.

      Die Kategorien, die Hegel dafür einführt, haben vorläufig eine unbedingte Bedeutung, was seine Arbeit vor einem Übermaß an Relativismus schützt.

      Zu Husserls Phänomelogie: kaum zu lesen, im Ergebnis ein schwammiges Gefühl hinterlassend. Dennoch als Ansatz sehr wertvoll, wie der Ethnologe Hans-Peter Duerr in seinem großartigen Buch „Traumzeit“ gezeigt hat. Übrigens als Herausgeber hat er 2 Bände „Der Wissenschaftler und das Irrationale“ veröffentlicht. Da kann man gut drin stöbern.

      Relativismus kann ebenso schaden wie Absolutismus. Eigenes Erleben und eigene Erfahrungen wertzuschätzen, ist, wie ich das sehe, ein geeignetes Gegengewicht. Wenn sich Aliens mir direkt offenbaren, werde ich das wohl annehmen müssen. Das heißt aber nicht, dass ich eine Religion daraus mache.

      – muss leider los – –

    • Tony Ledo
      14 Juli 2011 at 19:43
      Leave a Reply

      @mirko – wieder da – – zum Hegel will ich noch bemerken, dass er in seinem Vertrauen auf die Entfaltung der Vernunft eine für Frieden unter den Menschen und ihr Auskommen gesunde Entwicklung zu einem Weltstaat veranschlagte. Damit lag er eindeutig falsch, da er nicht verstand, wie unter der Maske der Vernunft oder auch der Meinung vernünftig zu handeln irrational und triebgesteuert der Mensch doch seiner Natur nach ist.

      Schopenhauser sah diesbezüglich viel weiter und hat mit der Erklenntnis, dass Empathie der Schlüssel zu einer günstigen Weiterentwicklung der menschlichen Gechicke sein könnte, einen bedeutenden Schritt unternommen.

      Überleg nur, was es bedeutete, wenn du rückhaltlos ein dirketes Empfinden der Leiden eines Menschen hättest, der unschuldig von seiner Frau, seinen Kindern weggerissen in ein Foltergefängnis geworfen wird, wo er später vor den Augen seiner später auch verhafteten Frau handbuchgerecht mit Stromschlägen, Bohrmaschinen, Eisensägen und Drahtscheren zerstört wird. Theorienwust, Ideologie, Worte würden angesichts einer solchen Erfahrung sinnlos geworden verblassen, weil dir klar würde, wo des geschehen kann, ist alles falsch. Um dir selbst aus dem Schmerz zu helfen, wäre dir sofort klar, was nicht geschehen darf und wem geholfen werden muss.

      Dieses Beispiel ist dabei nur ein kleiner Ausschnitt aus all den Sinnlosigkeiten und dem emotionslosen oder sadistischen Gemetzel an Menschen und Tieren , das jede Stunde, jede Minute an irgendeinem Ort der Welt geschieht.

      Oder wie der Schriftsteller Wiliam S. Burroughs es damit verwandt einmal ausdrückte: „The great awakening arose from the horror of a dead, soulless universe. All the old answers had failed: the church, the state. All the hundreds of cults with their answers, all seen as lies in the inexorably gentle white light of he White Cat. Lies with nothing but terror and emptiness behind the lies.“

      aus „The Western Lands“

      Vielleicht verstehst du so zusammen mit dem anderenv on mir Angeführten etwas besser, warum ich auf Konstrukte wie die von Deane Ashayanan oder anderen Esoterikern, die von wohlwollend geplant habenden außerirdischen Rsssen, einem gütig verwalteten Universum, etc. handeln, worin allesschön und git ist, gut verzichten kann.

  • nils
    14 Juli 2011 at 10:43
    Leave a Reply

    Schade dass ich so ein Artikel auf Infokrieg lesen muss, ehrlich gesagt bin ich enttäuscht von Alex Benesch.

    Ich empfehle jedem das Buch:

    Transformation der Erde – Interkosmische Einflüsse auf das Bewusstsein

    „Morpheus“ ist ein Deckname hinter dem sich ein Naturwissenschaftler verbirgt.

  • xman
    14 Juli 2011 at 0:42
    Leave a Reply

    Wilfried de Brouwer, Ex-Stabschef der Luftwaffe, über die belgische UFO-Welle.

    http://www.youtube.com/watch?v=XwF9wTQPPsQ

    An UFOs glaube ich ja eigentlich nicht so recht. Wenn aber ein Ex-Stabschef der Luftwaffe über UFOS spricht, dann kommen schon Zweifel auf, ob nicht doch etwas an der Sache dran ist.

  • mirko
    13 Juli 2011 at 22:32
    Leave a Reply

    @Tony Ledo

    Twin Peaks anstatt Ashayana Deane?!

    Friedrich Hegel anstelle der Wahrheit?!

    In der Tat: Ein seltsames Wesen der Mensch doch ist.

    • Tony Ledo
      14 Juli 2011 at 0:17
      Leave a Reply

      @mirko – sei mal ehrlich: Hegels „Phänomenologie des Geistes“ gelesen – ich schätze Nein.

      „Twin Peaks“ vollständig gesehen – ich schätze Nein.

      Dafür habe ich mir Deane Ashayanan angehört, und das hat mir gereicht.

      Es ist ein Leichtes sich an Namen aufzuziehen, auch für mich.

      Wie wär’s mit Argumenten?

    • Klausi
      14 Juli 2011 at 9:18
      Leave a Reply

      Baeh, Hegel liest sich schrecklich, dieses Mittelalterliche kluggescheiße, habe Phänomenologie des Geistes rumliegen, aber verstanden haben werd ichs wohl erst nach der 3. lektüre :S

  • michael
    13 Juli 2011 at 21:09
    Leave a Reply

    dann lasst uns doch mal anfangen gott und aliens und algemein die religionen zu widerlegen. schaffen wir in den nächsten hundert jahren eine welt aufzubauen in der alle menschen gleich sind, keiner mehr arm ist, hunger leidet und alle die gleiche bildung haben? mit allen menschen die heute auf der welt leben und ihr dasein ohne sinn führen oder nur ihr überleben mit ein paar staubkeksen fortführen.
    so unterschiedlich wir auch alle sind lasst uns doch eine gerechte welt aufbauen und allen zeigen das wir keine religion brauchen um ein gutes und intelligentes leben zu führen. so unterschiedlich wie dir evolution uns geschaffen hat.

  • Roman
    13 Juli 2011 at 18:17
    Leave a Reply

    Ich mache dies zum ersten Mal …

    Ich kopiere ein Kommentar weil es genau meine Meinung wieder spiegelt!

    Warum bringst du Theorien über außerirdische Zivilisationen in Zusammenhang mit Scientology?! DAS nenne ich DUMMFUG, um’s mit deinen Worten zu sagen… Beschäftige dich mal mit den Indizien, wie den unzähligen Überlieferungen aus den verschiedensten Kulturen und den architektonischen Hinterlassenschaften von außerirdischen Besuchern in der Vergangenheit, bevor du deine verwirrte Ansicht zum Besten gibst und hier von Alien-Religionen sprichst. Aber es ist immer ein tolles Gefühl, wenn man das unbekannte ausblendet und seinen Kreis für sich schließen kann, nicht wahr? Hoch lebe die Ignoranz und Überheblichkeit des Menschen! Milliarden von Galaxien mit jeweils Milliarden von Sonnensystemen… und wir “spekulieren” über andere Zivilisationen? Und möchtest du ernsthaft behaupten, dass die teils hochkomplexen Kornkreise mit über hundert symmetrisch perfekten Formen, die innerhalb kürzester Zeit entstehen und ineinander-geflochtene Grashalme mit Spuren extremer Hitze aufweisen, mit Brett und Schnur hergestellt worden sind? Wahnsinn… also bisher habe ich deine Seite und deine Berichterstattungen ja gemocht, aber dieser Artikel hier ist ja wohl echt daneben, Kollege! Also mich als “Leser” verlierst du jedenfalls mit diesem Humbug… viel Spaß noch, Chef!

  • Die Alien-Religionen « infowars-deutschland
    13 Juli 2011 at 17:56
    Leave a Reply

    […] weiter […]

  • maky
    13 Juli 2011 at 16:16
    Leave a Reply

    Ich finds gut, das ihr vor MindControl Sekten warnen wollt, aber anzunehmen, das es in unseren Universum kein weiteres intelligentes Leben gibt ist wissenschaftlich nicht nachvollziehbar. Das dieses Leben auchnoch weiterentwickelter sein könnte und nach anderen Leben sucht ist nicht unwahrscheinlich. Das sie sich schon eingemischt haben oder mit höchstrangigen Schattenregierungsmitglieder Kontakt aufgenommen haben halte ich auch nicht für unwahrscheinlich.

    Natürlich wären solche Infos perfekt hermetisch abgetrennt von allen Bevölkerungsschichten. Deswegen kann IK wohl auch keine ernstzunehmende Analyse dafür bringen…

  • kluecki
    13 Juli 2011 at 16:11
    Leave a Reply

    …erlebe sehr häufig, daß auch und gerade unter „aufklärern“ noch sehr viel engstirnigkeit vorhanden ist, da gibts noch ne menge aufzuholen..

    Licht und Liebe

    Matze

  • mirko
    13 Juli 2011 at 13:17
    Leave a Reply

    @Tony Ledo

    Auch William Cooper hat da wohl eine Pirouette zu viel gedreht. Wie heißt es so schön: Der erste Gedanke ist nicht selten der beste.

    Ich halte die „Inszenierung eines fingierten Angriffs durch außerirdische Rassen mit UFOs“ für ein fast schon lustiges Missverständnis. Haben sich die Anhänger dieser Lesart einer Alien-Agenda schon einmal gefragt, dass der Begriff der „Staged Alien Invasion“ auch mit anderem Vorzeichen gelesen werden kann? Eine inszenierte Alien Invasion kann durchaus von Aliens aus Fleisch und Blut durchgeführt werden, wobei das Inszenierungs- oder das Fake-Moment in diesem Falle bedeuten würde:

    In Absprache mit den irdischen Schattenregierungen, die die Erdbevölkerung zuerst einmal auf die Knie zwingen sollen (durch Wirtschaftskollaps und Weltkrieg III Szenario), um sie für eine sehr reale, extraterrestrische „Friedensintervention“ empfänglich zu machen! Das steckt im Grunde hinter all diesen geschichtlich programmierten Erlöser-Dogmen der Weltreligionen und auch des New Age Movements! Hintergründe und Einzelheiten (auch über die Timeline und gegenwärtige geringe Eintreffwahrscheinlichkeit der ursprünglichen Invasions-Agenda) bekommt man bei Ashayana Deane in einer Detailfülle und Komplexität präsentiert, die selbst einen Hardcore-Skeptiker ein bischen beeindrucken sollte.

    William Cooper hat meiner Meinung nach das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Aber er war definitiv auf der richtigen Spur.

    • Tony Ledo
      13 Juli 2011 at 20:30
      Leave a Reply

      @mirko – William Cooper hat weder das Kind mit dme Bade ausgeschüttet,noch zuviel gedreht. Er hat das als Fälschung von sich gewiesen, was für ihn als Fälschung zu erkennen war. Er hat sich darauf konzentriert, was ihn fehlleitete bzw. womit man ihn fehlgeleitet hat: die Intrumentalisierung des UFO-Phänomens zu einem Zweck.

      Aktuell: Steven Spielbergs neue Serie „Falling Skies“. Cooper wäre ‚begeistert‘ gewesen.

      Weis’se, wenn es um Erkenntnisgewinne über die mich umgebenden und von mir erlebten Realitäten geht, halte ich mich lieber an Serien wie „Twin Peaks“ als an Ashayana Deane.

      Wir Menschen sind seltsame Wesen. Selbst in den grauenhaftesten Situationen einer Gefangenschaft schaffen es Menschen noch, diese mithilfe der raffinertesten Auftürmung metaphysischer Systeme schönzureden und somit erträglich zu machen. Die eigene Geburt, die Existenz auf diesem Planeten, das Bewußtsein, der es ermöglichende Geist und Körper, der Widerspruch zwischen geistigen Möglichkeiten und den unvermeidlichen Alterungsvorgängen, des eigenen Todes, was danach kommt,- darauf gibt es keine absoluten Universal-Antworten (was Freidrich Hegel präzise darstellte) und ich denke manchmal, die, die die Fragen nach dem Warum unbeantwortet lassen, sind denen, die auf alles meinen eine Antwort zu haben, vorzuziehen, da stets unter den Letztgenannten die zu finden sind, welche Andersgläubige, Skeptiker oder einfach nur Gleichgültige beglücken, und wenn das nicht funktioniert, nur noch vernichten wollen.

      Als Geistmaschinen haben wir den Vorteil, uns besänftigende Erklärungsmuster zu produzieren. Unsere Selbstmordraten wären, wäre esanders, bei weitem höher, obwohl wir durch die geistigen Möglichkeiten vieles auch schlechter reden könen, als es eigentlich ist. Dennoch: Anders würden viele Menschen es hier nicht aushalten. Aber schau dir doch mal deine ganz unmittelbaren Erfahrungen und Erlebnisse an. Wieviel haben sie mit den Wortkonstrukten und den aus ihnen gebastelten Beziehungssystemen Ashayana Deanes zu tun?

      Ich selbst habe es schon vor längerer Zeit aufgegeben, mich durch metaphysische Theoriengeber/Innen programmieren zu lassen. Ich will dem vertrauen können, was mir geschieht. Religiös ausgedrückt: sollte sich mir eine Wesenheit aus einer anderen Dimension oderWelt oder gar der ‚Heilige Geist‘ in einer Botschaft oder direkt offenbaren wollen, werden sie es wohl tun, weil sie es können. Der ganze esoterische Ideenwust behimdert nur das unmittelbare Zuhören, Hinsehen und Fühlen…. Auch in ganz alltäglichen Dingen sind wir durch unsere Konditionierung zur permanenten Analyse inzwischen zu mehr oder weniger Behinderten geworden.

  • EuroTanic
    13 Juli 2011 at 8:56
    Leave a Reply

    Für mich ist diese Diskussion einerlei. Denn Leben kann in unserer Dimension nur nach bekannten Grundsätzen entstehen und gedeihen. Warum sollten Aliens dann „besser“ sein, oder moralischer? Ob ich es mit einem irdischen Banker oder Politiker zu tun habe oder mit einem ausserirdischen kann dem Volk dann doch egal sein 😀

  • Kais
    13 Juli 2011 at 5:10
    Leave a Reply

    Also eins muss ich dazu sagen. Ich habe vor einiger Zeit eine ziemlich interessante Reportage über diese Starchildtheorie gesehen. Ein Vortrag des „Entdeckers“. Ich bin wirklich sonst sehr kritisch, aber das hat mich sehr zum nachdenken gebracht. Ich würde gerne mal Alex Meinung dazu hören. Wer sich dafür interessiert einfach mal bei Google eingeben. Es gibt zwar einen Wikipedialink, aber der soll wohl laut Aussage des Publizisten (Lloyd Pye) ständig verfälscht werden. Den Vortrag gibt es auch auf deutsch (irgendwas mit Sternenkind). Ich habe mich anfangs eigentlich nur aus reiner neugierde damit beschäftigt, mittlerweile bin ich allerdings schon fast überzeugt davon,dass an der Story was dran ist.

    Naja bildet Euch eure eigene Meinung, wenn ihr wollt.

    Beste Grüße

  • mirko
    13 Juli 2011 at 1:24
    Leave a Reply

    Die Datenbasis der „Ufologen“ und Abduktionsforscher reicht doch – allen modernen wissenschaftlichen Normen genügend- schon längst aus, um eine extraterrestrische Präsenz/Einmischung zu belegen. Ich habe ehrlich gesagt kein Verständnis mehr für diese scheinklugen Vorbehalte und intellektuellen Pirouetten, welche von „Wahrheitsbewegten“ hier gedreht werden. Wann zieht ihr eure Ballettschuhe endlich aus und stellt euch dem unausweichlichen Hohngelächter der „Vernünftigen“!? Die halbe Galaxis steht direkt vor unserer Tür und hier wird über Lichtjahre und die schlechten Chancen für die Entwicklung von Leben im Kosmos siniert.

    Der empirische Befund spricht mittlerweile eine so deutliche Sprache, dass man sich fragen muss, ob hier die wahrheitsbewegte Urteilskraft wirklich schon jene irrationalen Motive überwunden hat, die man bei den sogenannten „Esos“- freilich nicht immer zu Unrecht – aufs schwerste anprangert. Ich sagte Urteilskraft, nicht Intelligenz. Man kann selbst mit hoher Intelligenz und überreichlich Faktenwissen zu unglaublich dummen Schlussfolgerungen kommen, wenn man sich nur selbst genug im Wege steht. D.h., wenn man nicht überall dorthin geht, wo einen die Indizien hinführen, sondern eine selektive Wirklichkeitswahrnehmung pflegt, welche die Beweislage (mehr oder weniger bewusst) gemäß der eigenen Erwartungshaltung zurechtstutzt. Das ist die Tyrannei des Intellekts. Es ist auch die vor sich selbst geheim gehaltene Zauberei von Verstandesmenschen, die die Selbstmystifikationen immer nur bei anderen entlarven.

    Wer sich also bei der ersten und einfachsten Frage „Sind sie hier oder sind sie nicht hier?“ bereits verzettelt, braucht sich nicht zu wundern, dass er alle anderen Aspekte, die im Kontext dieser extramundanen Einmischung/Manipulation gelesen werden müssen, auf ebenso tragische wie missverständliche Art bewertet. (…wenn diese Aspekte überhaupt noch in das verdunkelte intellektuelle Blickfeld geraten) Dies nenne ich, höflich ausgedrückt, das „Außerirdische Skotom der Wahrheitsbewegung“. Es gibt noch zu viele Wahrheitssucher, die den sprichwörtlichen Elefanten auf dem Wohnzimmersofa einfach nicht sehen wollen. Auch und gerade dann nicht, wenn er direkt auf ihnen sitzt und sie selbst in seinem Allerwertesten… kurzum, wir stecken in der Tat in größeren Schwierigkeiten als selbst die hartgesottensten „Verschwörungstheoretiker“ wahrzunehmen bereit sind.

    Warum sagte ich „tragisch“? Nun, ‚tragisch‘ nicht zuletzt deshalb, weil Herr Benesch zwar ein extraterrestrisches Skotom hat, gewiss aber kein Blinder ist. Er sieht so viel Falsches und Verlogenes an den Kontrolldoktrinen dieser „Alien Religionen“, dass es dazu nicht mehr viel hinzuzufügen gibt. Das ist treffsicher, das hat Herz.
    Ich teile voll und ganz die Kritik gegenüber den manipulativen Intentionen gewisser „Alien Religionen“. Wenn ich aber einem Buch oder einem Interview etwa von Ashayana Deane oder Patricia Cori begegne, kann ich dort nicht einen Funken dessen entdecken, was mich mit dem kritischen Standpunkt eines Herrn Benesch eint! Freiheit und Selbstverantwortlichkeit werden auch hier ganz großgeschrieben. Und nichts, aber auch rein gar nichts an der inhaltlichen Substanz dieser Bücher läuft diesen Idealen zuwider! Mehr noch: hier lerne ich etwas über die eigentliche Ursache für die ideologische Spaltung der Wahrheitssuchenden: auf der einen Seite die Leichtgläubigkeit der New Age Leute, die nicht wahrhaben wollen, dass ihre extradimensionalen „Ascended Masters“ die geisteskranken Riff Raffs der Galaxis sind. Auf der anderen Seite die „intellektuellen Kinnmuskelspanner“, die die eigene Freiheit und Selbstverantwortung zwar nicht in extradimensionale Kommission geben wollen (gut so!), den Weg zur vollumfänglichen Wahrheit aber gerade deshalb nicht packen, weil sie wie gebannt nur auf die Vertreter jener „Alien-Religionen“ als die hässlichen Kinder der Rockefellers starren. Und so hat das terrestrische bzw. extraterrestrische Establishment zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die manipulierten „New Age Leute“ wirken als Abschreckung für die „Verstandesmenschen“, von denen man von vornherein wusste, dass sie auf andere Art und Weise in die Irre geführt werden müssen als die Leichtgläubigen unter den Wahrheitssuchern. Die tapferen Verstandesmenschen sehen nicht, dass sie in diesem Spiel nur die andere Seite ein und derselben Medaille sind. Ob man nun mit den falschen ETs „Kommunion feiert“ oder diese Geschichten für eine Inszenierung seitens des Establishments hält — am Ende ist man stets der Verlierer, weil man den Con-Job – auf die eine oder andere Weise – nicht durchschaut hat!

    Die libertär gesinnte Wahrheitsbewegung, bei allen großartigen Leistungen und Verdiensten, hat den Kern des Problems noch nicht einmal angekratzt. Man möge nur nicht glauben, dass diese allseitige Betriebsblindheit ohne Konsequenzen bleiben könnte.

    • Ingsoc
      13 Juli 2011 at 3:56
      Leave a Reply

      Ich halte es für extrem wahrscheinlich, dass hinter diesen Abduktionen lediglich Geheimdienste stecken. Es tut mir leid, aber die Wahrscheinlichkeit spricht deutlich gegen Ausserirdische in Sonnensystemnähe. Erinnern wir uns, dass die CIA absichtlich Gerüchte über Ausserirdische in die Welt setzte um Desinformation über Area 51 zu schüren. Wir dürfen in diesem Kontext nicht vergessen, dass die Alien-Attack-Falseflagkarte zur Errichtung einer Weltregierung als Reaktion auf den „äußeren Feind“ immer noch nicht vom Tisch sind. Von der Regierung inszenierte UFO-Sichtungen und Abduktionen in diesem Kontext zu betrachten.

    • Tony Ledo
      13 Juli 2011 at 11:38
      Leave a Reply

      Es ist, finde ich, zwischen ‚echten‘ und ‚unechten‘ Erlebnissen von angeblich durch Aliens Enführten, Begegnungen mit Aliens und Beobachtungen ihrer Transportmittel zu unterscheiden.

      Alle Erlebnisse sind aus Sicht derer, die sie haben, irgendwie echt. ‚Echt‘ und ‚unecht‘ sind sie daher nur in einer Beziehung zu der Behauptung, es handele sich bei den innerhalb der Erlebnisse aktiven Subjekte um Aliens mit außerirdischer Herkunft – vom Sirius zum Beispiel.

      Diese Unterscheidung kann gelingen, wie ich oben in einem noch nicht freigeschalteten Beitrag – der dritte gechriebene Kommentar zum Alex-Beitrag – mit Verlinkungen zu Fachleuten, die sich zu Sitchin und zu der anzuzweifelnden Alien-Herkunft viel Gedanken gemacht sowie einige Forschungen angestellt haben. Daneben habe ich zu UFO-Gruppen verlinkt, die unter Ausnutzung des UFO-Phänomens bemerkenswerte Zwecke verfolgen, die einen ganz anderen Ursprung als den, der mit den Aöiens zu uns gekommen wäre, haben.
      (Wenn die Moderations-Lords meinen Komentar oben bitte mal freischalten würden)

      Ich bin überzeugt, Menschen machen Erfahrungen, die in ihrer so fremdartigen Natur mit der Existenz anderer Wesen voller schwer verständlicher eigenen Absichten gefüllt sind.
      Google doch mal nach Dr. Rick Strassman – DMT. Wenn du das entsprechende Buch von dem Doktor – „DMT – Das Molekül des Bewusstseins“ – lesen würdest, würdest du darin verblüffende Parallelen zu geschilderten Abdultionsfällen, die auf die Einwirkung von Aliens zurückgeführt werden, entdecken, und du sähest vielleicht, wie verzwickt es ist, das Erleben von der Tätigkeit unseres Hirns, unseres Bewußtseins, abzuspalten. Der Philosoph Husserl hat darüber gechrieben und Erlebnissen, die gerne mal so als Halluzinationen abgetan werden, den selben Realitätscharakter zugeschrieben wie den sogenannten ‚realen‘.

      Ich verlinke dazu lieber nichts, sonst dauert das, bis der Kommentar, falls üerhaupt, sichtbar wird.

      Kurzum: es sollte überhaupt nicht wundern, wenn die ‚echten‘ Aliens nicht das sind, was uns die seit etwa 1945 entstandene UFO-Mythologie weismachen will.

    • Tony Ledo
      13 Juli 2011 at 12:02
      Leave a Reply

      Mein voriger Kommentar ging an @ mirko – jetzt @ingsoc: Es war William Cooper, der für ihn sehr schwmerzhaft erkennen mußte, dass er gelinkt wurde. Ich kopiere der Einchheit halber aus Wikipedia:
      „William Cooper äußerte sich in den 1980er Jahren auch über mögliche geheime Kontakte zwischen der Regierung der USA und verschiedenen außerirdischen Rassen sowie deren Austausch von Technologien. In den 1990er-Jahren revidierte er diese Äußerungen jedoch; er vermutete stattdessen, dass es so etwas wie eine geheime „Alien Agenda”, ein Komplott der US-Schattenregierung bzw. der globalen Elite gäbe, massiv Desinformationen über Aliens und UFOs zu streuen und derartige Ideen auch mittels der US-Unterhaltungsindustrie (Science-Fiction-Filme etc.) zu befördern. So sei für die Zukunft die Inszenierung eines fingierten Angriffs durch außerirdische Rassen mit UFOs geplant, mit dem Ziel, dass die Staaten der Welt daraus resultierend schließlich bereitwillig ihre nationale Souveränitäten aufgeben und sich einer Weltregierung unter den Vereinten Nationen unterordnen würden. Als weitere Indizien nannte Cooper zwei Reden von John Dewey (1917) und Ronald Reagan, letzterer vor den Vereinten Nationen, in denen von einer möglichen außerirdischen Gefahr für die Menschheit und den daraus resultierenden Folgen fantasiert wurden. Cooper behauptete, dass eine solch vorgetäuschte Alien-Invasion bereits seit mindestens 1917 angedacht bzw. geplant sei.Er hatte“

      Coopers „Mystery Babylon“-Serie auf Youtube von youarenotilluminated teilweise übersetzt, ist äußest hörenswert! – Bill Cooper – MB03 – Osiris und Isis (Teil I), etc.

  • THX 1138
    13 Juli 2011 at 1:10
    Leave a Reply

    Aber bei der Umfrage sind ein paar aufschlussreiche Zahlenspiele dabei , die zeigen wo so ein Gedankengut herkommt !

  • durchgangsposten
    13 Juli 2011 at 0:58
    Leave a Reply

    Zu den vedischen Schriften informieren. Punkt.

  • THX 1138
    13 Juli 2011 at 0:42
    Leave a Reply

    Heut war ja der Weltbevölkerungstag ganz toll .
    Aso hab mir jetzt erst eure Sendung am 18.6 über den 26.6 .2011 angehört mir das Video angeguckt und sag dazu der FILM IST EIN fAKE UM UNS ZU VERARSCHEN und Leute davon abzuhalten weiter sich mit sowas zubeschäftigen.
    Bestimmt von Morganotello oder Blume und Mentor . die Zahlen Spielchen waren totaler Schwachsinn . Wer das verteidigt hatt entweder keine Ahnung oder ist ein Agend oder Soldat .

  • Andy
    13 Juli 2011 at 0:04
    Leave a Reply

    ich habe selbst ein ufo gesehen, ist aber bestimmt 15 jahre her. ein objekt, wie man es tatsächlich bereits kennt, wie ein flacher teller ungef. – aber absolut null geräusche zu hören. stand für ca. 20. sekunden auf der stelle. das war im garten gewesen, beim bohnen flücken damals. und von jetzt auf gleich war das teil weg, also nicht einfach so – man hat es schon davonfliegen sehen, aber ultraschnell halt. egal ob es mir einer glaubt oder nicht, ich glaube zum was ich gesehen habe damals – und nein, ich bin kein scientologymensch oder sowas 😉

  • Ingsoc
    12 Juli 2011 at 23:51
    Leave a Reply

    Ich schließe auch nicht aus, dass es ausserirdisches Leben geben kann, aber es ist an der Zeit den Tatsachen ins Auge zu sehen: Für die Entstehung von Leben werden so viele Komponenten benötigt, die zur richtigen Zeit, zum richtigen Ort unter den richtigen Bedingungen exakt zusammentreffen (Rare Earth Hypothese), dass die Wahrscheinlichkeit dass sich ausserirdisches Leben im näheren Umkreis von weniger als 100000 Lichtjahren Entfernung befindet eher illusorisch ist. Anders, als uns Lesch, P.M. und Dawkins weismachen wollen braucht es nämlich für die Entstehung wesentlich mehr als nur flüssiges Wasser. Und diese Schätzung bezieht sich nur auf die Chancen von ausserirdischen Leben. Von INTELLIGENTEM ausserirdischen Leben will ich garnicht erst anfangen. Wenn die existieren, dann werden die aufgrund der unglaublich geringen Wahrscheinlichkeit (Gesetz der großen Zahl) wahrscheinlich so weit von uns entfernt sein, dass ihre Signale bei Lichtgeschwindigkeit milliarden von Jahren brauchen würden um uns zu erreichen.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Es ist extrem unwahrscheinlich, dass die Menschen jemals Kontakt zu intelligentem ausserirdischen Leben aufnehmen werden. Ausser, die Elite staget irgendwas in der Richtung.

    • Klausi
      13 Juli 2011 at 15:02
      Leave a Reply

      „wahrscheinlich so weit von uns entfernt sein, dass ihre Signale bei Lichtgeschwindigkeit milliarden von Jahren brauchen würden um uns zu erreichen.“

      Albert Einstein hatte doch diese Theorie mit den Wurmlöchern, die Stephen Hawkins dann bewiesen hat wenn ich mich nicht irre.

      „Es ist extrem unwahrscheinlich, dass die Menschen jemals Kontakt zu intelligentem ausserirdischen Leben aufnehmen werden“

      Richtig. Viel wahrscheinlicher ist das erst Sie den ersten schritt machen würden. Und wer sagt denn daß Sie harmlos sind und uns einfach nur fröhlich hallo sagen wollen?

  • kami-sama
    12 Juli 2011 at 23:51
    Leave a Reply

    @das_ding: Muss dir völlig zustimmen. Dieser Artikel war ein Griff ins Klo. Beim lesen merkt man, dass der Autor sich nicht genug mit dem Thema auseinandergesetzt hat oder schlicht keine Zeit dafür hatte. In beiden Fällen ist es vorzuziehen, solch einen Artikel unveröffentlicht in der Schublade zu lassen. Andernfalls begeht man genau den Fehler, den das_ding genau richtig erkannt hat, wie die Massenmedien ihn bei der Trutherbewegung ständig wiederholen. Man pickt sich ein Paar Negativbeispiele raus und schlussfolgert einen riesigen Themenkomplex betreffend falsch.
    Ich selbst glaube an Außerirdische, weil es genug Indizien und unerklärte Phänomene auf dieser Welt gibt, die diese These stützten. Es gibt aber auch viele wissenschaftliche und militärische Publikationen zu diesem Thema, über die man sich informieren kann. Dazu empfehle ich z.B. dieses Buch von Illobrand von Ludwiger um sich einen Überblick der Forschung im Bereich Unidentifizierte Flugobjekte zu verschaffen http://www.amazon.de/UFOs-unerw%C3%BCnschte-Wahrheit-uninteressierte-Wissenschaftler/dp/3938516844/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1310506248&sr=8-2

    Damit will ich aber nicht sagen, dass Regierungen oder Sekten diesen bekundeten Glauben in der Bevölkerung nicht für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Aber wie bei jedem anderen kontroversen Thema muss man auch hier differenzieren und die Spreu vom Weizen trennen. Aber wenn Alex aus zeitmangel und/oder fehlendem persönlichen Interesse nicht der Flut an Informationen Herr werden kann, sollte er meiner Meinung solche Artikel unterlassen und sich auf die Themen beschränken, über die er wirklich informiert ist. Dafür gibt es wiederum andere Leute, mit eigenen Blogs, die sich in diesem Bereich einfach besser auskennen. Nicht böse gemeint, nur knstruktive Kritik.

    Gruß

  • Der Oide Fuxx
    12 Juli 2011 at 22:06
    Leave a Reply

    Der Artikel war irgendwie schwach. Alex das kannst du doch besser!

  • Harris.Pilton
    12 Juli 2011 at 20:59
    Leave a Reply

    Ich finde die betriebene seite ja gut und bin auch für offenen meinungsaustausch das heiß man muss auch mal für Kritik offen sein. In vielen sachen mit religionen etc bin ich einer meinung aber das du sitchin so nieder redest ist dreist. hast du jemals schonmal eine schriftrolle vom qumran gelesen?? kannst du alt hybräisch?? was maast du dir an? wenn du es mit wissen wiederlegen könntest ok aber nur so schwafeln ist nicht viel. und das sitchin das in den 70 – 80 geschrieben hat ok da fing er mit der 12 planet an aber die bücherreihe läuft bis in unsere heutige zeit. aber du scheinst sie ja auch gelesen zu haben sonst würdest du ja nich so gut zitieren. Also ich finde es mies das du einen guten gelehrten so runter machst!! Alternative medien hin oder her aber jeden scheiß kannst du net schreiben.. Wie gesagt wenn du es wiederlegen kannst ok wenns nur deinen meinung ist behalt sie nächstemal für dich und fang nich an wie normale medien sowas ist ja wie bei RTL ne wie bei der Bildzeitung ARMSELIG

  • objektiv
    12 Juli 2011 at 20:48
    Leave a Reply

    Alex, ich stimme dir in sehr vielem zu und finde den Sinn dieser Sache toll.
    Allerdings ziehst du das Thema mit Ufos und Außerirdischen immer ins lächerliche. Zitierst die verrücktesten Annahmen und Spekulationen und scherst Sie über einen Kamm.
    Dabei gibt es genügend Leute die Objektiv mit diesen realen Phänomenen auseinandersetzen. Nicht jeder glaubt dabei direkt an Religion oder irgendwelche Erlösungen

  • Peter Hermann Mayerhofer
    12 Juli 2011 at 19:54
    Leave a Reply

    Lieber Alex!
    Es gibt halt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als sich „Klein-Alex“ dies vorstellen mag…
    Tut leid, aber der Artikel ist von einer ungewohnten Niveaulosigkeit, daß mir dies in den Sinn kam…
    Die Sommerhitze…?

  • Walomat
    12 Juli 2011 at 19:23
    Leave a Reply

    Hey Alex,

    erstmal möchte ich dir für deine Arbeit danken.

    „Goood Jooooob“ – wie es in hancok so schön heißt (-;

    Ich freue mich jedesmal zutiefst, wenn ich einen menschen sehe, der nicht als schatten seiner selbst, auf leisen sohlen durch die welt schleicht, sondern – seine bestimmung gefunden – tapfer, als schaffender, gegen die massen vorranschreitet.

    Es ist mit sicherheit ein harter und steiniger weg und genau deswegen bin ich froh das du und andere den mut habt ihn zu gehen;
    NUR WEITER SO!

    Jetzt zu deinen Videovorträgen:
    Versuch doch mal mit visualisierung oder zeitmanagment deine vorträge besser zu planen und somit gehirnfürze wie äm oder ää zu vermeiden, dann macht es deinen zuhörern noch mehr spass, dem, was du zu sagen hast, zu folgen.

    Ansonsten find ich die kravatte in dem video zu „hackers wanted“ echt super! (:

    Zu den Alienreligionen:
    Ich habe diese alienreligionskiste 3 jahre lang durch meine eltern miterlegbt.

    vorher hatte meine mutter fast täglich migräne und verbrachte den ganzen tag, ohne job, freunde, soziale kontakte vor der flimerkiste.

    mein vater war nahezu schon zum alkoholiker geworden. was sehr traurig war, weil er in seiner vergangenheit die spiel- und nikotinsucht bereits besiegt hatte.

    die neigung meiner mutter, ein zimmer als abstellraum für geplatze kaufträume zu misbrauchen, die ihr chaos im herzen wiederspiegelten und all die anderen probleme in der familie sorgen dafür, dass täglich die pfetzen flogen.
    beziehung und familie schienen zum untergang verurteilt und das bischen heile welt, welches nach außen hin gespielt wurde, zerstörte ich.
    Weil ich die probleme mit allen mitteln lösen und nicht unter den tisch kehren wollte.

    Irgendwann retteten sie sich in die religionen. Chistentum, buddhismus, ein bischen kaballa und veden, dazu ne priese engel, mantras und gebete mit nem pendel umgerührt durch die heilende reikikraft und alienkäse überbacken und fertig war der karmakuchen.

    Für jedes rationale argument der realität, gruben sie sich noch tiefer in ihr loch der spiritoalität.

    nach drei jahren streit akzeptierte ich meine eltern wie sie sind und konnte das erste mal objektiv erkennen was aus ihnen, mir und unserer familie geworden war.

    die migräne war weg, der fernseher war aus, der alkohol und überhöhter fleischkonsum waren von gestern. sie fingen wieder mit tanzen an, bauten wieder mehr soziale kontakte auf und fingen sogar an aufzuräumen.

    heute betet mein vater 2 std täglich schläft jedoch nur 5 mit über 50 jahren ist voll entspannt und verträgt viel mehr stress als früher, er lächelt öfter.
    und durch seine ruhige und freundliche art, hat er schon dem einen oder anderen menschen geholfen.
    auch mir hat erschon viele gute ratschläge gegeben, wozu er erst durch sein neu erlerntes wissen befähigt ist.

    und die moral von der geschicht:

    wer nicht sucht, der findet nicht!

    hör auf zu hassen und so werten, so treibst du die suchenden, die sich verirrt haben nur weiter in ihr loch hinein.
    Sei stattdessen ein trahlendes licht in der dunkelheit und sie werden dich früher oder später finden.

    Das ist das gesetzt der anziehungskraft, mein freund, und sie funktioniert nicht nur bei frauen.

    PS: wer mehr über anzihungskraft wissen möchte, sollte sich mal in pick-up foren umschauen …

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Walomat 😉

    • Tony Ledo
      13 Juli 2011 at 13:31
      Leave a Reply

      @walomat – interessant, dass man den Menschen – Alex -, die sich um Wahrheit bemühen, immer wieder vorwirft zu hassen. Es geht um die Suche nach Wahrheit, nicht wie bei dem Fall deiner Eltern, um eine Suche nach einem Hort, wo man mit seinen persönlichen Problemen, die alle eine Art von Heimatlosigkeit und damit eine Tragik, die typisch für unser modernes Leben ist, ausdrücken, hinflüchtn kann und Aufnahme findet. Würde es darum gehen, sollte man eine Sekte gründen und die eine Illusion durch eine andere ablösen. Derweil ist es unbetritten, dass manche Illusionen, manche Religionen, gesünder sind als andere, aber: Keine Religion ist höher als die Wahrheit!

      Trotz allem: berührender Bericht von dir.

    • juppifluppi
      15 Juli 2011 at 20:08
      Leave a Reply

      he walomat:

      „wir müssen der wahrheit ins auge sehen, was immer uns das kosten mag.“ – wie es in kung fu so schön heißt.

      wenn man sich das zum leitsatz macht, dann ist dein brief einfach dumm.

      genialer artikel alex, genau so ist das warscheinlich mit den aliens!

  • exveritas
    12 Juli 2011 at 19:20
    Leave a Reply

    Der Bundestag ist der Beweis, daß Aliens der übelsten Sorte existieren 🙂

    Als Atheist etc. muß man zwangsweise an Aliens glauben. Es bleibt da gar nix anderes übrig, folgt man logisch der Big-Bang Theorie. Insofern wird dieser Glaube natürlich genährt um den Menschen übernatürliche Hoffnungen zu erwecken. Oder sagen wir so, wer an die Evolution zu glauben bereit ist, der glaubt auch an Aliens und das sein Großvater ein Schimpanse war.
    Als atheistischer Truther ist man da in einer nicht aufzulösender Zwickmühle 🙂

  • Freidenker
    12 Juli 2011 at 19:19
    Leave a Reply

    Also ich denke auch das das Thema nicht mal eben so nebenbei abgehandelt werden kann. Dazu gehört wohl genau so viel Background Recherche wie zu allen anderen NWO Themen. Also bitte, Sekten sind immer mit Vorsicht zu genießen aber keiner weiß genau was da draußen so abgeht. Bitte besser recherchieren bevor so etwas ans Tageslicht kommt. Sicher hast du mit vielen Themen recht ABER Vorsicht mit zu schnellem comments bzw Artikeln.

    Have fun !! I love your work !!

  • Noyakin
    12 Juli 2011 at 18:29
    Leave a Reply

    Was ist mit der Religionsfreiheit? ^^

    Spaß beiseite: Dieser Artikel ist wirklich grenzwertig. Alex beschränke dich doch einfach auf die Themen in denen du dich wirklich auskennst.
    Es wird dir nicht gelingen zu beweisen, dass die globale Elite NICHT von Außerirdischen manipuliert wird.

    Zum Thema außerirdisches Leben in unserem Sonnensystem kann ich das Buch von Richard C. Hoagland und Mike Bara „Dark Mission-The Secret History of NASA“ empfehlen. Es ist sehr nüchtern und wissenschaftlich geschrieben aber vor allem haben es die Autoren gar nicht erst nötig zu spekulieren.

    Wer jetzt sofort Bauklötze staunen möchte sollte sich die folgende Slideshow-Präsentation von Klaus Dona anschauen:

    http://projectavalon.net/lang/en/klaus_dona_en.html

    Bei Minute 22 sieht man z.B. humanoide Schädel, deren Träger nicht menschlich oder mit Menschen verwandt gewesen sein konnten.

    • Lord VII Timespace
      12 Juli 2011 at 21:42
      Leave a Reply

      Alex ..schau dir den Link an, den Noyakin dir gab.Erklärung bei min 13:00 bitte…Ich mag deine nüchterne sachliche Art.Aber hier ist dein schwarzweiß-Denken fehl am Platze.Muss zugeben:bin deinen Artikel nur überflogen,habe schon sowas befürchtet.Desweiteren:Hast Du jemals Halluzinogene(weiss nicht welche Definition für Dich hier gilt)genommen?Wenn nein, dann schweige lieber.Ist so wie wenn ein Elefant mir etwas über das Leben in der Tiefsee erzählen möchte.Leider echt peinlich.Sicherlich wird bei der Aliengeschichte auch vieles übertrieben usw und so fort.Doch fragen sind wichtig lieber Alex.
      Du darfst mich gerne in deine Sendung einladen oder nur mit mir persönlich sprechen in Bezug zu diesen Themenkomplex,wir werden sehen..meine Email hast Du…habe ich Dir übrigens schon einmal angeboten.Du könntest so eine Sendung nutzen um mich zu wiederlegen oder diskreditiern( ich kenne ja deinen Standpunkt)sei mutig…und entlarve mich als Spinner.Der Mensch muss fragen stellen und die Möglichkeiten eines outside the box-thinkin sind manchmal überlebensfördend.Sogenannte Halluzigone( vor allem natürlich vorkommende wie z.Bsp von Dr.Albert Hoffmann)erforscht(wiederentdeckt)sind ein furchtbar potentes Hilfmittel für z.Bsp Outside of the Box thinkin bzw altered states of conciousness.Hier verlassen wir langsam den Bereich deines Expertenwissens, welches wiederum in anderen Gebieten ganz klar top ist.Du bist super in deinem Gebiet, lieber Alex.Ich würde so gerne mal mit Dir reden von Person zu Person ..von Mund zu Mund..ich schätze deine Arbeit.

  • zahlmichel
    12 Juli 2011 at 17:28
    Leave a Reply

    Hm.. ich finde mal sollte differenzieren welche Informationen man interessant findet und welche nicht. Einfach zu sagen die Idee einer ausserirdischen Rassen die kontrolle über die Entwicklung der Menschen ausübt sei idiotisch finde ich ein bisschen dumm.

    • mentor
      12 Juli 2011 at 22:56
      Leave a Reply

      nein nein ist genau wie mit dem anschlag bei der frauen wm…
      E.T ist ne verdammte NWO Ratte aber Info krieg hat ihn entlarvt und schlimmeres verhindert.genau wie bei der wm….

      danke an alle infokrieger (und grüsse an die Therapeuten…)

  • das_ding
    12 Juli 2011 at 16:24
    Leave a Reply

    Ich sag mal so: Der Mainstream sagt von „truthern“ sie seien Spinner oder auch „Sektenanhänger“… sie zücken die abstrudesten „Truthertheorien“ um die Szene zu verunglimpfen.
    Was man vom Mainstream nicht hören will, sollte man aber auch nicht über ANDERE Themeninteressierte pauschal sagen!
    Auch sollte man erst urteilen wenn man sich mit den Themen auch TIEFGREIFEND und möglicht BREIT beschäftigt hat.
    Ansonsten handelt man auch nicht anders als der sogenannte „Mainstream“.
    Ich hoffe Du verstehst Alexander …
    Alles gehört zusammen und die „Realität“ bietet bislang unerkundete Ansichten !
    Ich kann verstehen das aufgrund Deiner zeitraubenden Arbeit – Dir für andere Themen einfach die Zeit fehlt … das ist auch ok so. Aber entweder man bleibt bei seinem Thema, oder man tut zwangsläufig das gleiche was man dem Mainstream ständig vorhält.

    Grüße.

    • Tony Ledo
      12 Juli 2011 at 17:02
      Leave a Reply

      Aber mal ehrlich, wie anders als mit hirnlos und empfindungsverwirrt soll man denn das Verhalten derer, die das Zitat ernst nehmen, das ich unten bringe und aus dem Urania-Link im Artikel gezogen habe, erklären?

      „Die Schriften des Urantia-Buches (erste Deutsche Ausgabe 2005; 2. Ausgabe 2008) … bieten neuartige Details über das Abenteuer unseres Aufstieges durch ein freundlich und sorgfältig (!)verwaltetes Universum.“

      – „freundlich und sorgfältig verwaltetes Universum“ – – stöhn! Wie muss man denn da verdrahtet sein, um solch ein irres Statement machen zu können?

    • das_ding
      12 Juli 2011 at 21:43
      Leave a Reply

      Tony Ledo

      Du hast meinen Artikel eben nicht verstanden – genau das was Du hier schrieben hast war damit angesprochen … und vielleicht sind diese Menschen ganz gut „verdratet“.
      Und denke dran: die meisten Leute da draußen fragen ob du noch richtig verdratet bist, wenn du zum Beispiel sagst 9/11 ist ein Inside Job.
      Mit der Hoffnung auf Selbstreflektion … Gruß

    • BMika
      14 Juli 2011 at 19:19
      Leave a Reply

      Kann das_ding nur zustimmen. Alex sollte sich damit mal so intensiv auseinander setzen wie mit den anderen Themen, allerdings ohne Vorurteile!
      Ansonsten bleib bei deinen Leisten Schuster und erlaube dir erst ein Urteil, wenn du dich WIRKLICH mit der sogenannten „Heiligen“ Geometrie – Mathematik, dem Paradoxon der Geschichte, und allen möglichen und unmöglichen Wissenschaften über Jahre auseinander gesetzt und verstanden hast!
      Für Tony Ledo.
      Dann versteht man auch erst den Satz mit dem freundlich und sorgfältig verwalteten Universum, das als ein Lebewesen und Beusstsein daher kommt und absolut keine Spinnerei ist, da vieles wissenschaftlich (z.B. die 12 Meridiane usw.) nachgewiesen worden ist!
      Das hat mit Geschichte, Mystik, Esotherik, Spiritualität usw. zu tun. Dabei sollte man auch wieder filtern was gern an falschinformationen und anderen verwirrungen gestreut wird und sich dann seine Meinung selbst bilden, wie Alex das immer so schön betont!
      Bei diesem Thema liegt er leider voll daneben und man merkt, dass er sich damit nicht ernsthaft auseinander gesetzt hat! Nobody is perfect 😉

    • Tony Ledo
      15 Juli 2011 at 15:11
      Leave a Reply

      @BMika – was hat „Heilige Geometrie“ umd die „12 Meridiane“ mit ‚freundlich‘ zu tun? Warum soll ihr Dasein auf eine ‚Verwaltung“, noch dazu zugunsten des Menschen, hinweisen? Das sind doch nur Mißverständnisse, die einen Mangel an wissenschaftlichem Wissen im Verein mit echten Erfahrungen kompensieren und die eigene Existenz in einem unberechenbaren Universum voller Gefahren und Widersprüche, das mit seiner unendlichen Größe und tödlichen Vergänglichkeit im Vergleich zur Winzigkeit des Menschen, der nicht loslassen will, dessen Eitelkeit immer wieder auf’s Neue verletzt, schönreden.

      Schon mal daran gedacht, dass vielleicht in 10.000 Jahren der Mensch einfach verschwunden ist, und dass das im Universum überhaupt keine Rolle spielt, weil in ihm Leben und Zeit genug vorhanden ist? Dass all die größenherrlichen Elaborate die noch ein paar Steine mehr in die angebliche ‚Krone der Schöpfung‘ stecken wollten, einfach verfault, zerbröselt oder von Insekten gefressen wurden und eine Krone, die dies überdauern würde, nie existiert hat außer in der Einbildung einer megalomanischen Spezies, die derzeit gerade dabei ist, diesen Planeten in eine Hölle zu verwandeln aber gleicheitig von ihr zukommender Freundlichkeit, Güte und ihrer eigenen Heiligkeit und Glorie faselt, als wäre alles nur ihretwillen entstanden?

      Einzelne mögen tatsächlich freundlich, gütig und groß und wer weiss, möglicherweise auch unendlich sein, als Gattung ist die Menschheit aber ein monströser Versager, der mehr Ähnlichkeit mit einem rückgängig zu machenden Irrtum hat als mit einem Volltreffer, würde dies ‚das Universum‘ denn je beurteilen wollen.

      (Das ist übrigens gar nicht so abwegig, denn die Mnege an Möglickeiten innerhalb des Kosmos muss auch alle Arten des Irrtums enthalten. Auf einer höheren Ebene könnte man das als ein Grundelement einer absoluten Harmonie bezeichnen. Die fühlbare Tatsache aber, welches Leid dies über eine Geistwesen wie den Menschen bringt, sollte ausreichen, um schlagartig die unterstellte Freundlichkeit in einen gleichgültigen Sadismus zu verwandeln.)

      Alex hat mit seinen Beispielen und seien Verlinkungen jedenfalls genau in’s Schwarze getroffen!

      Meine Meinung.

    • BMika
      15 Juli 2011 at 20:26
      Leave a Reply

      @Tony Ledo
      Auha, du verstehst ja noch weniger als ich dachte.
      Wenn du dich nicht mit den Dingen auseinander setzt, wirst du immer wieder rätseln und nicht einmal das Einfachste in diesem Leben verstehen, wie deine Antwort leider zeigt. Da sprechen wir noch nicht einmal von UFO´s.
      Interpretationen und wild durcheinander aufgestellte Behauptungen zu wissen worauf es hinaus geht ohne sich damit auseinander gesetzt zu haben und dann noch „Ratschläge“ zu geben mit dem Hinweis, dass in 10.000 Jahren keine Menschen mehr da sind zeigt nocheinmal deine Ahnungslosigkeit über das Dasein und deren Mechanismen!
      Deine Behauptungen über Krone der Schöpfung entspringen leider deiner Fantasie.
      Der Mensch ist weder ein Versager (obwohl es auch solche Individuen gibt;-), noch ein Volltreffer, aber das wirst du nicht verstehen, wenn du dich nicht ernsthaft damit auseinander setzt!
      Deine unqualifizierten Kommentare zeigen ja leider wie gut du dich Informiert hast und wie ernst dir solche Dinge sind.
      Mit der Einstellung würde ich besser die Welt von dem Übel erlösen!
      Besser du legst mal deine Hochnäsigkeit und den Sarkasmus ab und siehst dir mal Wissen in Stein an, befasst dich mit Astronomie, Physik, Biologie und allen anderen Wissenschaften, aber auch mit Geschichte und Geisteswissenschaften, sowie der Blume des Lebens.
      Wenn du das zusammenhängend (wie Alex immer sagt im Kontext)erst verstehst, wirst du vorgehende Kommentare nicht mehr schreiben, weil du dann erkennst wie platt – unqualifiziert und zusammenhangslos das war.
      Auch die Tatsache das Alex leider genau wie du in dieser Sache denkt zu wissen was vor 10 – 100000den von Jahren bis heute gewesen ist und die Indizien noch nicht mal kennt oder sich damit auseinander setzt zeigt, dass kein wirkliches Interesse da ist verstehen zu wollen, weswegen ein weiterer Kommentar meinerseits witzlos ist!

    • Tony Ledo
      16 Juli 2011 at 13:01
      Leave a Reply

      @BMika – ich akzeptiere deine anthropozentrische und auch ein wenie selbsteitle Verbohrtheit, aber anstatt mir etwas zu unterstellen, was du nicht wissen kannst, und was, wenn du es erführest, für dich gemessen an deinen Behauptungen, die du über mich aufstellst, sehr peinlich ausfiele, solltest du dir wenigstens die Mühe machen, auf die Fragen in meinem Kommentar zu antworten.

      Da du dies in keinster Weise schaffst und lediglich das wiederholst, woraufhin ich mich ereits bemühte etwas zu schreiben, bleibe du dort, wo du dich wohl fühlst, und ich gehe weiter meinen Interessen nach.

      Über meine Egebnissenund meinen Anwendungen aus meinem Studium esoterischer Traditionen, Interpretationen und Weltsichten hier dir Auskunft zu geben, würde mir gerade noch einfallen ….

    • Tony Ledo
      16 Juli 2011 at 14:33
      Leave a Reply

      @BMika – um mich von dem eingschlagenen Niveau zu entfernen:

      1.Das, was Plichta sagt, bestreite ich in den mathematisch-geometrischen Aspekten überhaupt nicht. Du mußt nur die dazu von mir gestellte Frage nochmals lesen, mit der ich die Berechtigung in Zweifel ziehen wollte, aus den sachlichen Ergebnissen Plichtas qualitative Schlussfolgerungen abzuleiten, die einen höheren Plan, eine Voraussicht, eine besonderer Güte und Zuwendung zu einem vermeintlichen Entwicklungsweg des Menschen, unterstellen sollen.

      2. Mein Beispiel mit den 10.000 Jahren, usw. war als den positiven esoterischen Annahmen, die du so protegierst mehr als nur gleichberechtigt in Betracht zu ziehende Möglichkeit hereingestellt. Mehr als gleichberechtigt, weil sie sich durch einfache Beobachtungen sehr gut belegen lassen würde. Wissenschaftler gehen in Bezug auf höhere technische Alien-Zivilisationen und aus ihnen eventuell entwickelten bemannten Raumflügen, davon aus, dass der Grad an technischer Versiertheit, dereine Flug über Lichjähre hinweg, nie erreicht werden würde, weil sich solch eine Zivilisation zuvor – sollten Aliens humanoid sein – eben durch ihre ihr zur Verfügung stehenden Kapazitäten selbst ausgelöscht hätte. Es existieren Modelle, die das einwandfrei belegen können. Also nochmals die Frage: Was meinst du überlebte einen daher gar nicht einmal so abwegig zu vermutenden Untergang aller modernen Zivilisation? Die esoterischen Videos auf Youtube? Einige der massenweise, tonnenweise veröffentlicheten New-Age-Schriften? Oder nicht viel mehr radioaktiv verstrahlte Wiesen, Auen, Seen und Meereszonen, leergefischte Ozeane, vergiftete Landflächen, Wüsten, wo einst Wälder standen? Berge an Müll und ungenießbare Trinkwasserreservoirs? … Die dann nach Abtritt des Menschen in seiner heutigen Erscheinung langsam wieder vom Adlern, die über die Täler fliegen, Walen, die die Meere durchpflügen, Haien ihrer Beute nachstellend, den Bären, die wieder die Wälder durchkämmen, besiedelt würden.

      Der Natur, die weitaus älter vor ihm war und nach ihm besser dran sein würde, gibt der Mensch nichts mehr. Sie gibt ihm immer weniger.

      Warum also sollte der Mensch als Gattung kein Versger, nicht unnütz und fehl am Platze sein?

      Ich weiss, Esoteriker, die sich in ein großes aufregendes Abenteur, das nur ihretwillen stattzufinden scheint, eingebunden sehen, blenden solche Fragen gerne aus oder haben gleich einen Theoerien- und Dogmenschwall parat, um ihren sich selbst zugemessenen Wert nicht zu gefährden – aber das sind Worte, die nach Abwesenheit des Menschen auf dieser Erde, nichts mehr zählen.

      Dies wollte ich einmal zu denken gegeben haben, denn ohne das, ist unsere Wahrnehmung unvollständig und trügerisch.

      Ich hoffe, das ist jetzt klarer geworden, und du kommst ohne Unterstellungen gegen mich aus.

  • Anton
    12 Juli 2011 at 16:23
    Leave a Reply

    Hallo Alex, hallo liebe Mitleser
    Was weisst Du oder die Leser über die Wissenschaftler, welche die These aufstellen, dass es beweisbar 30 000 Jahre alte Steintafeln mit Inschriften über die Entstehung vom unserem Sonnensystem und der Erde gibt, wo sogar Pluto beschrieben ist, die Tafeln sind in Illinois gefunden worden und geben Auskunft über Malta, Comino und Gozo, dass diese damaligen drei Bergen ( Heute Inseln im Mittelmeer ) das Zentrum der Erdbevölkerung gewesen sind? 

    So wie ich mich erinnere, kommen die ägyptischen Pyramiden in diesen bisher als die ältesten gefundenen Tafeln auch vor und man !vermutet!, dass die Pyramiden zu den anderen gewaltigen Bauwerken rund um das mediterrane Becken gehören könnten, mit dem Mittelpunkt Malta.

    Eure Meinung dazu interessiert mich, da ich diese 30 000 Jahre alten Steintafeln selber in der Hand gehalten habe und die darin beschriebenen Wasserstoffkraftwerke besichtigt habe, die noch viel älter sind! Die Menschen welche dies entdeckt haben sagen, dass sie vom Establishment totgeschwiegen werden und dass auch vom Establishment viele verwirrende Esotherikmythen daraus gemacht wurden, um Tatsachen zu vertuschen, damit man alles in den gleichen Topf wirft und dabei vergisst was real dahinter versteckt wurde …

    Nichts Einfacheres und Effektiveres als das, um die grosse Masse davon abzulenken, man zeigt es immer wieder hervor aber man dichtet mehr und mehr gesponnene Annunaki-Ideen darin, damit man die ganze These unglaubwürdig erscheinen lassen kann!?! 

    Nun da gibt es seriöse Wissenschaftler aus der Schweiz, die eine Foundation dazu gegründet haben, diese Funde ernst nehmen, weil sie da sind. 

    Mich interessiert schon eine Weile was Du davon hältst, da ich ein grosser Fan von Deinen treffenden Recherchen bin und da Du das Thema wieder angesprochen hast, hab ich mich wieder daran erinnert…

    Ach ja, die darin beschriebenen Wasserstoffkraftwerke dienten dazu, die Menschen über Frequenzen zu informieren und um Neutrinos zu sammeln, auffallend dabei ist, dass das damalige multifunktionelle Kraftwerk auf Malta dem heutigen Cern-Teilchenbeschleuniger auffallend ähnlich ist und wir heute auch wieder versuchen Neutrinos einzufangen!
    Weiter so!

    Lieber Gruss
    Anton aus der Schweiz 🙂

  • stammhörer
    12 Juli 2011 at 16:16
    Leave a Reply

    @Alex

    interessanter Artikel, aber nicht viel neues dabei (zumindest für mich)

  • 1plus1gleich2
    12 Juli 2011 at 15:47
    Leave a Reply

    Hi Alex, vielleicht kannst du ja in einen zweiten Teil auf „Projeckt Blue Beam“ eingehen

  • Shinjo
    12 Juli 2011 at 15:29
    Leave a Reply

    „Wieso wird hier die Hetzseite GWUP verlinkt?
    GWUP mobbt regelrecht gegen Leute die die OVT zu 9/11 und die Story zu bin Ladens Ermordung für unwahr halten.
    Einfach mal danach suchen bei GWUP!“

    Hallooooo !!!! Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn !
    Außerdem dürften wir dann nie den Spiegel und Co Zitieren 😉

    Nicht immer so Verkrampft und Absolut sein.

    Thx

  • Thor
    12 Juli 2011 at 15:18
    Leave a Reply

    Wieso wird hier die Hetzseite GWUP verlinkt?
    GWUP mobbt regelrecht gegen Leute die die OVT zu 9/11 und die Story zu bin Ladens Ermordung für unwahr halten.
    Einfach mal danach suchen bei GWUP!
    Die mögen zwar auch viel Berchtigte Kritik hervorbrigen, aber eine Seite die sich IK.TV und die ganze 9/11-Bewegung zum Feind erklärt hat würde ich an Deine Stelle nicht pushen!

    P.S.:

    Ich sage nicht, dass Leute die an Ufos glauben Spinner sind, dafür haben die schon recht überzeugende Beweise. Aber Religion sollte eine Rückverbindung sein, die mit Ausserirdischen nichts zu tun hat!
    Auch Erich von Dänicken habe ich mir jetzt mal angekuckt und bin erstaunt, dass der gar nicht so ein Spinner ist.
    Viele Artefakte die der berschreibt lassen sich wirklich nicht mit steinzeitlichen Kulturen erklären, auch nehme ich ihm ab, dass die alten Ägypter schon elekrischen Strom genutzt haben, nur seine Schlussfolgerungen sind m.E. nicht bewiesen. So könnten diese alten Artefakte tatsächlich von irdischsn Kulturen kommen die wir noch nicht kennen.
    Nochmal: Das zeigt, doch wie der Mensch die Religion braucht, zerstört man seinen Glauben so nimmter der dann Ersatzreligionen an, wie Ufologie, Kommuistmus oder hier auf IK-TV die Religion des „Freien Marktes“!

    • ron sommer
      12 Juli 2011 at 15:23
      Leave a Reply

      EvD ist zwar ein netter Kerl aber ein Spinner.

    • Tony Ledo
      12 Juli 2011 at 17:55
      Leave a Reply

      Ich hab‘ EvD immer gerne gelesen – äh im Alter von 14 bis 25 Jahren ungefähr. Endlich kam mal einer, der sich rückhaltlos und leidenschaftlich für etwas anderes interessiert und einsetzt als Autos, Sachen mit Weibern, Geld auf dem Konto und sonstigen Schaufesterauslagen, mit denen man in der Gesellschaft so punkten kann.

      Und soooo abwegig war das nicht, was er da stellenweise sagte, so als Idee mal genommen – war doch mal faszinierend!?

      Übrigens war er 1977 auch Verschwörungstheoretiker und Prognostiker in einem heute wohl bekannten Vestand – Zitat „es gibt zwei Kategorien von Atomkraftgegnern. Da sind die politisch Motivierten und das sind die eigentlichen Drahtzieher. Denen geht es nämlich um etwas ganz anderes als vor den Gefahren der Nuklearenergie zu warnen.“ Nämlich:
      „Den politisch Motivierten dient die Atomkraft nur als Vorwand dafür, unser Gesellschftssystem zu ändern.“ Jetzt wird es’s etwas schrill aber nicht dumm:
      „Die Rechnung ist einfach. Weniger Energie bedeutet mehr Arbeitslose. mehr Arbeitslose bedeuten mehr unzufriedene, mehr leichter zu manipulierende Menschen. Bedeutet aber zugleich mehr staatliche Ausgaben für Arbeitslosengeld und soziale Leistungen, Und der Staat der muss die Gelder durch mehr Steuern zn andere Abgaben von den arbeitenden Bürgern wiederholen. Folge? Der Kreis der Unzufriedenen wächst. … Das politische Chaos ist da! Genau das, was die politischen Drahtzieher … zu erreichen wünschen. Weniger Energie gleich weniger Produktion gleich weniger Arbeitsplätze gleich mehr Unzufriedenheit mit der Folge von Aufruhr und Umsturz!“

      aus: „Erich von Däniken im Kreuzverhör“. Econ Verlag. 1978

      Im gleichen Buch schreibt er auch: „Mit dem Verbrennen von Holz und fossilen Vorräten pusten sie (die Menschen T.L.) ungeheure Mengen an Kohlendioxid in die Atmosphäre, daß sich das Kohlendioxid wie ein undurchlässiger Schild um die Erde legt…. Die Wissenschaft sagt: Wenn dieser Zustand nicht geändet wird, dann werden schon in 20, 30 Jahren fruchtbare Landschaften in Dürre umkommen…. daß gewaltige Klimaumstellungen zu einer Katastophe führen werden, führen müßen.“

      Man sieht, die „Klimalüge“ ist ganz schön alt. EvD hat schon damals an sie geglaubt.

  • dummdummgeschoss
    12 Juli 2011 at 15:16
    Leave a Reply

    Naja, ich glaube ebenfalls, dass es „ausserirdisches Leben“ geben muss! Wäre ja ziemlich arrogant anzunehmen, dass wir die einzigen in der unendlichen weite sind…

    Ob und in welchem Umfang in derartigen Kreisen halluzinogene Drogen konsumiert werden kann ich nicht beurteilen. Es hinterlässt jedoch einen schalen Beigeschmack, da die Wortwahl „halluzinogene Drogen“ in etwa so passend (erklärend) ist wie die Aussage „Substanzen sind giftig“. Hat nicht wirklich was mit dem Thema zu tun, aber diffarmiert halt wunderbar.
    Ach ja, Sitchin ist Orientalist und kein „Von Däniken“. Ausserdem gibt es ja noch die sog. Verbotene Archäologie, die ebenfalls erstaunliche Dinge zu berichten hat.

    Nicht falsch verstehen, ich bin weder bei der „Ufos are real“ noch bei der Scientologie Fraktion zuhause. Trotzdem sollte man das, was man kritisiert erst gelesen haben. Das meiste, an das ich mich bez. Dianetic noch erinnern kann ist logisch, vernünftig und schlüssig. Ebenso sind einige Thesen von Sitchin inzwischen bestätigt. Jeder der Bücher schreibt und Thesen aufstellt geht das Risiko ein falsch zu liegen. Oder haben sich folgende Thesen bestätigt?

    „640K sollten genug für jeden sein“ Bill Gates

    „Ich denke, dass es einen Weltmarkt für vielleicht fünf Computer gibt.“ Thomas Watson, IBM-Vorsitzender, 1943.
    Popular Mechanics im Jahr 1949 „ Computer der Zukunft werden nicht mehr als 1,5 Tonnen wiegen.“ Ganz falsch lag auch Ken Olson, Vorsitzender und Gründer von Digital Equipment Corp., 1977: „Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde.“
    „Das Radio hat absolut keine Zukunft“, ,meinte Lord Kelvin, Mathematiker und Erfinder, 1897. Das fand auch ein unbekannter Investor in den 20er Jahren: „ Die drahtlose Musikbox hat keinen denkbaren kommerziellen Wert“

    Alles in allem (leider) der Substanz- und Inhaltsloseste Artikel den ich jemals bei IK gelesen habe.

    • Faruki
      14 Juli 2011 at 1:22
      Leave a Reply

      Stimmt (leider). Auch für mich der Substanz – Inhaltloseste Artikel, den ich bei IK gelesen habe. Da werden Äpfel mit Birnen verglichen, markige Sätze fallen gelassen und alles aus dem Zusammenhang miteinander vermischt, bis zur Analogie mit Scientologie.
      Alex ist eben ein absoluter Realist und beschäftigt sich nicht bzw. akzeptiert leider nicht z.B. den Sinn der „Heiligen“ Geometrie, dem Wissen in Stein von Axel Klitzke, dem Paradoxon der Geschichte und den damit verbundenen Technologien, den Kulturellen einstimmigen Überlieferungen, den Nachweisen von „Bewusstsein“ von Dr. Volkamer (gerade neu auf Alpenparlament.TV), und,und,und.
      Schade eigentlich 🙁
      Kommt er sicher später selbst mal drauf, wenn er auch das so akribisch und disanziert recherchiert, wie seine anderen Themen. In dem Alter konnte ich mir solche Dinge auch noch nicht vor stellen 😉
      Soll seine Arbeit zu anderen Themen aber nicht schmälern.

  • Adam
    12 Juli 2011 at 15:03
    Leave a Reply

    Oh man, ich wollte schon immer mal wissen, woran die Scientology eigentlich glaubt. Jetzt wünschte ich, ich hätte nie gefragt… Gibt es eigentlich auf den anderen 75 Planeten auch McDonalds? Möglicherweise habe ich gerade eine riesige Marktlücke entdeckt. Da kann man doch was machen, oder.

  • Tony Ledo
    12 Juli 2011 at 14:43
    Leave a Reply

    Widerlegung Sitchins angeblicher Reputation wie seiner Konstrukte:

    http://www.sitchiniswrong.com/

    Neue Menschen-Projekte, bisweilen wie die Raelianer, die die Klonier-Tehcnik austesten und propagieren, finanziell von Unbekannten gut ausgepolstert:

    http://www.rael.org/

    Zeta Reticuli-Aliens, deren Botschaften von Lyssa Royal und Keith Priest (saublöde Namen, yes indeed!) gechannelt werden, haben das Human-Projekt geschaffen, um durch Hybridierungstechnik einen Neuen Menschen zu schaffen. Was für Esoteriker, während die Raelianermehr sich an Intellektuelle dem Technischen zugewandten wendet. Okkult-eugenische Traditionslinien werden in den angeführten Bewegungen flott upgedatet transformiert.

    http://www.bibliotecapleyades.net/esp_autor_lyssaroyal.htm

    http://www.amazon.de/Sternensaat-Das-galaktische-Erbe-Menschheit/dp/3926388277

    lesenswert, weil zur Sache kommend:
    http://www.amazon.de/Besucher-von-Innen-Lyssa-Royal/dp/3926388269

    Jaques Vallee – Five Arguments Against The Extraterrestrial Origin of Unidentified Flying Objects:

    http://www.bibliotecapleyades.net/ciencia/ciencia_flyingobjects116.htm

    Die, wie ich das mal nennen will, Alien-Psy-Ops, beabsichtigen aus meiner Sicht in Anpassung an die Moderne, den althergebrachten und noch eingefleischten Glauben an transzendentale Wesen, Götter, Geister, etc. durch die materielle technisierte Variante der Aliens zu ersetzen. Das würde in einem eventuell erfolgreichen Verlauf, es erlauben, die religiösen Sehnsüchte, die wohl einem Grundbedürfnis des Menschen entsprechen, nach Gusto und mit dem Einsatz kontrollierter technischer Manipulationen für unter den Oberbegriff ’social engineering‘ fallende eugenische und sozialhygienische Zwecke verfügbar zu machen.

    Die (gefakte) Landung und die im Vorlauf (gefakten) Botschaften der in die Köpfe gebrachten Aliens bescherte gerade in besonders kritischen politisch-sozialen Situationen willigste Fügsamkeit. So könnte man sich das einige Planer vielleicht gedacht haben.

  • Danny
    12 Juli 2011 at 14:41
    Leave a Reply

    @ Alexander Benesch

    Ich hoffe, das du den Banner zur „Inside 9/11 Konferenz“ (oben rechts auf deiner Seite)bald wo anders plazierst. Ich fande die Kommentarfunktion sehr schön, da man gut sehen konnte, welcher Kommentar gerade aktuell ist. Oder wird es die Kommentarfunktion gar nicht mehr geben?

  • Danny
    12 Juli 2011 at 14:17
    Leave a Reply

    Dazu fällt mir nur eins ein:

    E.T nach Hause telefonieren…

  • Rollmops
    12 Juli 2011 at 14:09
    Leave a Reply

    Da will der Herr Benesch doch nur davon ablenken, dass er ein Reptiloider ist!

    Hops!

  • John Doe
    12 Juli 2011 at 13:59
    Leave a Reply

    Warum bringst du Theorien über außerirdische Zivilisationen in Zusammenhang mit Scientology?! DAS nenne ich DUMMFUG, um’s mit deinen Worten zu sagen… Beschäftige dich mal mit den Indizien, wie den unzähligen Überlieferungen aus den verschiedensten Kulturen und den architektonischen Hinterlassenschaften von außerirdischen Besuchern in der Vergangenheit, bevor du deine verwirrte Ansicht zum Besten gibst und hier von Alien-Religionen sprichst. Aber es ist immer ein tolles Gefühl, wenn man das unbekannte ausblendet und seinen Kreis für sich schließen kann, nicht wahr? Hoch lebe die Ignoranz und Überheblichkeit des Menschen! Milliarden von Galaxien mit jeweils Milliarden von Sonnensystemen… und wir „spekulieren“ über andere Zivilisationen? Und möchtest du ernsthaft behaupten, dass die teils hochkomplexen Kornkreise mit über hundert symmetrisch perfekten Formen, die innerhalb kürzester Zeit entstehen und ineinander-geflochtene Grashalme mit Spuren extremer Hitze aufweisen, mit Brett und Schnur hergestellt worden sind? Wahnsinn… also bisher habe ich deine Seite und deine Berichterstattungen ja gemocht, aber dieser Artikel hier ist ja wohl echt daneben, Kollege! Also mich als „Leser“ verlierst du jedenfalls mit diesem Humbug… viel Spaß noch, Chef!

    • lesdjinnes
      13 Juli 2011 at 16:49
      Leave a Reply

      doch das Stimmt aber!
      Anunaki Literratur habe ich in sehr großer zahl (nicht öffentlich zugänglich) auf Servern der Scientology gefunden!!!

    • Toxi1965
      24 Juli 2014 at 14:49
      Leave a Reply

      @John Doe

      Meine güte ich bin auch gläubiger Christ und damit überzeugter Kreationist und Alex ist Evolutionist .
      Er und ich haben was die Vergangeheit angeht total unterschiedliche wissenschaftliche Auffassungen .

      Aber deswegen kehre ich doch Alex nicht Rücken zu nur weil er irgend wo anderer Meinung ist . Was ja auch mit dem JETZT und IST nicht viel zutun hat .

    Leave a Reply

    *

    *

    Neuauflage 2017

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen