• Home
  • Politik
  • Russland verbietet NICHT wirklich Gentechnik
Politik Recht

Russland verbietet NICHT wirklich Gentechnik

monsanto-640

Ein Kommentar von Alexander Benesch

In den vergangenen Wochen sangen es die “alternativen Medien” von den Dächern: Der Messias Putin “verbietet Gentechnik” in Russland, der heilige Weltenretter von (orthodoxen) Gottes Gnaden hält sein Großreich rein und unbefleckt. Wie Terroristen gar sollen zukünftig diejenigen bestraft werden, die illegal Monsanto-Saat oder landwirtschaftliche Erzeugnisse importieren. Dies gilt nun in der Leichtgläubigen-Bewegung (auch bekannt als “Wahrheitsbewegung”) als unwiderlegbarer Fakt und als weiteres Zeugnis für Putins Heiligenschein.

Warum ich als Gentechnik-Gegner jetzt nicht ausnahmsweise Putin lobe, hat einen einfachen Grund: Es handelt sich bei dem “Gentechnik-Verbot” um eine Dreiviertel-Lüge.

Liest man die Meldungen anstatt nur die Überschriften, erfährt man, dass es sich eigentlich nur um einen Gesetzesvorschlag handelt von irgendeinem Abgeordneten mit ungewisser Zukunft. Die Quelle des Ganzen ist die Kreml-Klitsche RT. Noch nicht wirklich eine Sensation.

Russlands Regierung hatte vor wenigen Jahren dem Import von gentechnisch veränderten Nahrungsmitteln und der Aussaat veränderter Sorten selbst zugestimmt, was eine Bedingung war für den Beitritt zur Welthandelsorganisation. Premierminister Medwedew ließ kürzlich lediglich verlautbaren, den Zertifizierungsprozess hinauszuzögern. Blöd ist die russische Führung nicht, dafür unmoralisch.

Es sind rein strategische Motive hinter dem Zögern: Man will eine Abhängigkeit vermeiden von westlichen Konzernen, außerdem sind die Produkte nach Meinung vieler nicht ausgereift und gefährlich. Eine Kontaminierung der russischen Sphäre mit amerikanischen Gen-Pflanzen, die die einheimischen Gewächse verdrängen, wäre wahrlich ein Desaster. Allerdings ist das korrupte Russland ein denkbar schlechter Ort, um illegalen Schmuggel von diesem Zeugs zu unterbinden. Ein wenig Schmiergeld, und schon ist eine große Lieferung Gen-Nahrung illegal umdeklariert.

4000 Quadratkilometer Gentech

Es erschienen offizielle Meldungen mit Überschriften wie “Kreml will Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen erlauben” auf Russia Beyond The Headlines, “offizieller Medienpartner des Jahres der russischen Sprache und Literatur 2014/2015 in Deutschland”.

Russia Beyond The Headlines ist ein Medium, das von dem Rossijskaja Gaseta Verlag unterstützt wird. Die Rossijskaja Gaseta ist das offizielle Amtsblatt der russischen Regierung, in dem alle Gesetze und Erlasse publiziert werden.

Was ist denn hier plötzlich los?

“Russland wird bald gentechnisch veränderte Organismen produzieren dürfen. Am 1. Juni tritt ein Erlass in Kraft, der die Registrierung von genetisch veränderten Getreidekulturen erlaubt.”

Es kommt noch dicker:

“Nach Angaben des Präsidenten der Russischen Getreideunion (RZS) Arkadij Slotschewskogo werden gentechnisch veränderte Soja- und Maispflanzen in Russland auf 400 000 Hektar angepflanzt.”

Das sind 4000 Quadratkilometer! Sowas ist kein Versehen, sondern ein heimlicher Test.

Russia Beyond The Headlines spekulierte, dass die neuen Erlasse der Regierung zu der Produktion eigener genmanipulierter Samen in Russland führen werden. Viele wissenschaftliche Organisationen in Russland werkeln bereits fleißig an eigenen genmanipulierten Sorten. Es ist also nur eine Frage der Zeit.

Die amerikanische Kongressbibliothek erklärt zu Russland unmissverständlich und hochoffiziell (Stand vom 1. Mai 2014):

“Mehrere Typen von genetisch veränderten Nahrungsmitteln und Futtermitteln, die den Prozess der staatlichen Registrierung und Kontrolle durchlaufen haben, dürfen importiert, verarbeitet und für die Produktion von Nahrung und Tierfutter verwendet werden. […] Derzeit sind 18 genetisch veränderte Nahrungsmittel-Produktlinien und 14 Futtermittel in Russland zugelassen und registriert.”

[…]

“Im Juni 2012 äußerte Rospotrebnadzor, die wichtigste russische Behörde für die staatliche Kontrolle über genetisch veränderte Lebensmittel, die Absicht, ein positives Bild von Genprodukten in der russischen Gesellschaft zu verbreiten.”

Es ist schon bemerkenswert, wie in russischen Propaganda-Publikationen, die für das AUSLAND gedacht sind, die russische Regierung als strikter Gentech-Gegner porträtiert wird. Laut Umfragen mögen die Russen zwar Gentech nicht besonders, sie kaufen es aber trotzdem. Der Grund: Gentech-Produkte sind billiger. Russland zimmert jetzt gerade in diesem Augenblick an der Bürokratie für den offiziellen, großflächigen Gentech-Anbau. Erinnern sie sich noch an die 4000 Quadratkilometer inoffiziellen Genanbau, die es bereits gibt?

Medwedews großer Bluff

Im Juni folgte dann die theatralische Ankündigung von Premierminister Medwedew bei einem Treffen von Partei-Apparatschniks aus ländlichen Bereichen: Moskau hätte keinen Grund, genetisch veränderte Produkte zu fördern. Er hätte eine stärkere Beobachtung des Marktes anberaumt. Die Meldungen aus den russischen Medien enthalten nur Hinweise auf politische Forderungen, die aus diversen Richtungen geäußert wurden. Nichts wirklich Konkretes. Einige Abgeordnete der herrschenden Partei Einiges Russland wollten zum Beispiel eine Gesetzesänderung über Höchstgrenzen für Genanbau. Russia Today berichtete sogar, dass es “gegenwärtig keine Grenzen gäbe” im Bezug auf den Handel mit und der Produktion von Nahrungsmitteln mit Gentech-Anteil. Lediglich eine Kennzeichnung sei vorgeschrieben. Die Regierung hätte im vergangenen Herbst sogar eine Resolution verabschiedet, mit der gentechnisch veränderte Pflanzen in das Unified State Register aufgenommen werden können.

Wo ist also das Gentech-Verbot in Russland? Das Einzige das sich bestätigen lässt, sind Absichten über Benachteiligungen gegen US-Konzerne. Ansonsten findet man nichts als schöne Worte verlogener Politiker und politische Forderungen aus verschiedenen Richtungen. Das russische Gentech-Verbot ist ein Mythos wie die Existenz von Feen und Elfen. Anfang Juni veröffentlichte der Russland-Korrespondent Wladislaw Worotnikow, ein absoluter Experte, im Landwirtschaftsmagazin AllAboutFeed einen Artikel, laut dem ab Juli Farmer in Russland Gensaat kaufen und anbauen dürfen. Richtig losgehen soll es erst ab 2016.

Um die Verwirrung perfekt zu machen, verkündete Medwedew im April das Hinauszögern des Anbaustarts “um drei Jahre”. Nicht weil das Gesetz vom letzten Herbst falsch sei, sondern weil man mehr Zeit brauche für die Bürokratie und Tests. Ich kann mir vorstellen, wie in Russland Gentech an Menschen ausprobiert wird! Mehr Zeit braucht man wohl eher für die lahmende, von Korruption zerfressene russische Wirtschaft, um selbst Genprodukte marktreif zu machen. Bis sich die Mafia-Oligarchen einigen, wer wieviel vom Business abbekommt, dauert schließlich auch seine Zeit. Die Verzögerungstaktik soll verhindern, dass ausländische Firmen wie Monsanto und Syngenta in Russland früh einen Vorsprung bekommen.

Das war’s dann wohl mit den vollmundigen Behauptungen der “Wahrheitsbewegung”, dass Russland Gentechnik verbieten werde. Würde Russland das tatsächlich versuchen, moniert die Welthandelsorganisation sofort eine “ungerechte Handelsbarriere”. Vergrätzt Russland zu schnell die WTO, kann man die eigene schwache Wirtschaft gleich vergessen. Auch China beugte sich bereits und nahm leider die Kennzeichungspflicht für Genprodukte wieder zurück.

Gentech ist also noch lange nicht verbannt aus dem russischen Imperium. Ganz im Gegenteil. Die russische Führung ist lediglich sehr gekonnt darin, Dreiviertel-Lügen zu benutzen um Stimmung zu machen. Wenn ihnen das nächste Mal jemand aus den alternativen Medien eine “Sensationsmeldung” andrehen will oder jemand auf Facebook im Brustton der Überzeugung Unwahrheit verbreitet, kommen sie lieber gleich zu Recentr.

Die meisten “alternativen” Medien verkaufen ihnen einfach Mainstream-Meldungen aus dem Osten. Und dann nicht einmal die Richtigen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der tägliche Newsblitz am 13. Juli 2014

AlexBenesch

Die Uneinigkeit über Ost- oder Westbindung ist der größte Feind der AfD

AlexBenesch

Fairness in der Analyse von Migrantenkrise und Terrorismus ist am effektivsten

AlexBenesch

25 comments

Jim 27. Juni 2014 at 13:42

USA/Russland/China – Man sollte einfach mal kapieren, dass die alle von denselben Mächten im Hintergrund gesteuert werden. Alles andere ist Show. Wer es nicht glaubt möge gerne weiter in seiner Traumwelt leben und denken er könne über Wahlen irgendwas ändern, oder mit Liberalismus wäre die Welt eine schönere. Aber so ist halt nun mal die Realität. Mit Sprüchen gegen Putin ändert man auch nix. Aber mei, wenn`s Spaß macht:-)

Reply
Freier Bürger 23. Juni 2014 at 7:32

@Gut Mens,

also ich hab ja wirklich eine sehr liberale Einstellung zum Thema bewusstseinserweiterende Substanzen, aber das was Du da nimmst scheint echt nicht Gut zu sein für Dich. Also hör am besten damit auf bevor es zu Spät ist 😀

Reply
Toxi1965 22. Juni 2014 at 9:42

Ooooh ! Wo sind denn die ganzen Putin-Fans ??

Bei so einen Artikel so wenig Kommentare ?

Tja, die Wahrheit macht so sprachlos !!

Schöne grüße an Schall und Rauch , und noch viele andere 😀 😀 😀

Reply
Toxi1965 21. Juni 2014 at 12:10

Dieser Artikel ist wie ein Donnerschlag !!

Hab ihn schon reichlich verlinkt 🙂

Ein klasse Artikel !!

Das nenne ich mal informationen die man nicht so einfach vom Tisch wischen kann .

Aber wir wissen aber auch das es für die meisten Leute die sich für ihren großen Führer Putin entschieden haben , sich davon nicht abbringen . Ist wie beim Fussball 😉
Man könnte schon fast lachen wenn es nicht so traurig wäre .

Reply
rob_111 21. Juni 2014 at 9:40

Schirinowski mit 2 Kerlen im Arm nennt Bush nen Homo?? XD sind das seine “Sekretäre” oder Parteifreunde? 😉

Reply
Orendel 21. Juni 2014 at 7:26

Jesus, was ist denn hier los? Eine Bewerbungsübung für ein Eugenikprogramm?

Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 23:53 Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 23:42 Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 23:36

ich sage doch nicht das Putin der beste ist nur mann muss zuwenigstens richtig berichten

Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 23:35

was ist mit odessa ??? und dem brand ?? was ist mit kassetenbomben??? was ist mit Phosfor ??????

Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 23:35

er tut mir leid aber mehr tuthen mir momentan die 2x umbebrachten gurnalisten in russland….. wo par tage davor und ich habe es gehört eine treibjagt auf diese menschen eröfnet worden ist

Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 23:34

und no0ch was wenn dir nicht alles gleigültig ist abgelehnt83 … dann sehe auch das Leit der Menschen….. diese sind längst von den westen als Menschen 2 sorte abgestempelt worden…….. ich meine hier nicht die ofecele medien aber das wirst du verstehen es ist nicht so was benisch euch sagt.. er tut mir leid warscheinlich maht er sich selber momentan fertig….. dem worde es verboten dinge zu sagen und ja ich beobachte das ganze seit 1999 und benisch seit 2006 seit seinem anfang .. das was er gerade berichtit stimmt nicht.. mehr

Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 23:29

ich schlafe nicht und kann dir alles per gesetz dem deutschen Recht ärklären auch ohne beschimfungen……..was eine juristische person ist und was eben ein Mensch ist…. wenn interesse vorhanden ist ohne beleidigungen und desweiteren können wir reden abgelehnt83

Reply
abgelehnt83 20. Juni 2014 at 23:24

Tja, dass arbeitslose Reichis über “persolanl” der BRD ablästern müssen ist mir irgendwie klar, vor allem weil Firmen vorzugsweise Arbeitsverträge mit Sachen abschließen, übrigens: Wenn Polizisten PERSONALien aufnehmen, fragen die mich dann auch wo ich schaff? aber lassen wir das …

Und mit deinem russischen Ausweis bist du de jure ein Mensch (warst du vorher keiner? also vor dem Gnadenakt deines Führers Putin?) aber de facto bist du für die Welteliten nichts wert, sieht man ja schön daran, wie in Russland Asiaten, Schwule, Wehrpflichtige, Demonstranten behandelt werden…

Aber genug des Monologs.
Du hast ja eh schon wieder abgeschaltet, oder?
Schlaf weiter…

Reply
abgelehnt83 20. Juni 2014 at 23:14

Du kannst auch gern noch Usbekisch, Quechua, Ladino, Ainu und Wolof lernen, du bleibst ein — Simbl; damit es ja nur die ganze Welt weiß

Du nix verstehn?

Reply
abgelehnt83 20. Juni 2014 at 22:38

@mens insana:
neuer Name, aber kennt noch den Freigeist
kombiniere: Dauertroll?
aber immer noch nix gut deutsch 😀

Und wo hasse ich Russen??
DU bist hier der Hasser

Schon dein Finger, wird eh alles gelöscht. speziell deine “Einladungen” mich abzuholen, wohin denn? Gulag? Leute wie du sind eine Katastrophe für das russische Volk!

Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 20:55

abgelehnt83 lerne erst mal russisch ….hast keine Ahnung von russland hauptsahe draufkacken nicht wahr………

Reply
abgelehnt83 20. Juni 2014 at 21:25

Und koreanisch bevor ich Kim Fat-boy kritisieren darf??

Immer die gleichen dummen ausgelutschten Sprüche, deshalb müssen wir uns ja auch wiederholen
Langweilig!

Denkst du wirklich du bist der erste hier, der uns das “neue” Russland verkaufen will? HAH

Reply
K-PAX 20. Juni 2014 at 20:41

OFFTOPIC
I know its only Rockn roll but I like it
von wegen die Rockstars und Pop Philantropen spielen Hochadel…… zum kotzen !
https://www.youtube.com/watch?v=rrixtAkg5B0

Reply
Orendel 20. Juni 2014 at 20:15

LEXE ist so cool. Kreml Klitsche RT. 😀 HAHAH!

Allerdings muß ich eines sagen, ich hab von einem generellen Verbot gar nichts mitbekommen. Irgendwas war da mit Gentech, aber so genau weiß ich das gar nicht mehr.

Das mit dem heiligen St. Putolin ist auch absichtlich gehypt. Wie bei Obongo, das Kerlchen konnte die Erwartungen dann auch nie ansatzweise erfüllen, danach kam der große Abfall der Massen vom gelobten Land, den VSA.

Wahrscheinlich soll durch diesen Götzendienst die Antithese auch gleich madig gemacht werden. Spricht dann eventuell doch für die EU als “Powerplayer”. Ganz entspannt und krank dahinsiechen bis die Rivalen abgeschrieben sind und dann zack, auf gehts.

Reply
Cyberpunk 20. Juni 2014 at 19:41

Man kann nicht “acupieren” was offensichtlich nicht vorhanden ist. ^^

Reply
Gut Mens 20. Juni 2014 at 18:07

Herr Benisch hat imme rnoch nicht verstanden das Russland 1991 von den AMIS acupiert wurde und das der US Botschafter in Moscow jedes Gesetzt löschen änder oder neu erfinden kann…… aus diesem Grunde sind die Russen gerade dabei die 5 Kallone aus dem land zuschmeisen und die Verfassung zu ändern……

Reply
abgelehnt83 20. Juni 2014 at 18:48

Dein Hirn wurde auch “acupiert”

Reply
Liberty 21. Juni 2014 at 2:45

Genau, der US-Botschafter läuft in Rußland auch mitm Zauberstab rum und kann mal so eben jedes Gesetz ändern, Putins Hund zum Tanzen bringen, Putin rückwärts singen lassen und wenn er lustig ist, kann der US-Botschafter sogar mit Hilfe der CIA sogar ein Gesetz unterschreiben, welches Rußland in eine GmbH verwandelt. Dann spielt der US-Botschafter mit ein paar Reichis auf der Balalaika. Wow!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz