ukraine-camp_640

Alexander Benesch

Auf dem landesweiten russischen Fernsehsender kündigt Moderator Arkadi Mamontow etwas außergewöhnliches an: Ein Video von der Baustelle eines Konzentrationslagers für Russlands Unterstützer in der Ukraine.

Die mit gruseliger Musik untermalten Aufnahmen zeigen Zäune, Mauern, und einen Duschraum. Der TV-Beitrag soll eine ähnliche Hysterie befeuern wie bereits zuvor auf der Krim: Ukrainische Nazi-Horden stünden kurz davor, die armen Russen in Lager zu sperren. Putin müsse mit Panzern und Helikoptern anrücken um seine Landsmänner zu retten.

Alles Blödsinn. Die Aufnahmen zeigen eine von der EU mitfinanzierte Baustelle für ein Asylheim, die unter dem geflüchteten Ex-Präsidenten Janukowitsch gestartet worden war. Die extrem rechte Svoboda-Partei hält ein paar einsame Posten in der Regierung, ihre Bedeutung wurde jedoch von der russischen Propaganda heillos übertrieben.

Russenagenten und Journalisten waren ganz schnell dabei, als es im Kosovo-Krieg darum ging, US-Berichte über Konzentrationslager zu zerpflücken. Geht es aber um die eigenen Interessen, bastelt sich die Ost-Propaganda aus einer Baustelle ein KZ.

Das stalinistische Russland und die sowjetische Adminsitration in der Ukraine hungerten 1932 und 1933 Millionen Bürger zu Tode. Die Hungerkatastrophe in der Ukraine wurde von den Journalisten Gareth Jones und Malcolm Muggeridge im Frühjahr 1933 an die Weltöffentlichkeit getragen, sowjetfreundliche Journalisten wie Walter Duranty von der New York Times stellten aber die Lage als weniger dramatisch dar. Im Prinzip handelte es sich um exakt die Art von systematischer Vernichtung durch eine sozialistische Nahrungsmittelpolitik, die bereits in Sowjetrussland, Nordkorea oder China zu zweistelligen Millionenzahlen an Toten geführt hatte. Selbstverständlich erklären Kommunisten und Russland-Agenten die Vernichtung in der Ukraine heute zum Unfall.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Frankreich will weitere Komplett-Lockdowns vermeiden, mit Masken und Abstand

AlexBenesch

NY Post bringt neue Enthüllungsstory zu Joe Biden, seinem Sohn Hunter und der Ukraine

AlexBenesch

Condor-Kontroverse – UPDATE (24.6.14): Ausrüstung geht

AlexBenesch

18 comments

Avatar
waldi 5. Mai 2014 at 22:15

@Gordon F.
Kein Wort über KZ aber doch eindeutig oder?
Ich habe das Video noch einmal angeschaut um auszuschließen, dass ich hier was falsches erzähle.
Eine Eindeutigkeit mit KZ kann ich leider nicht so feststellen, klingt sehr übertrieben. Vom diesen Mamontow kenne ich einige Sendungen, manchmal übertreibt er auch aber hier wie gesagt keine Eindeutigkeit für mich.
MfG

Reply
Avatar
hercule p. 5. Mai 2014 at 10:36 Reply
Avatar
hercule p. 5. Mai 2014 at 9:37

Das ist sicher nur ein ganz banales fema camp zu impfen der bevölkerung. Also ganz harmlos.

Reply
Avatar
AlexBenesch 5. Mai 2014 at 9:43

Das ist für Kosovo-albaner und andere gestalten, die in die EU wollen und dann nach Deutschland.

Reply
Avatar
waldi 4. Mai 2014 at 23:08

Der Autor des Films sagt das es höchstwahrscheinlich ein Lager für Gegner des Rechten Sektors sind, im ganzen Film fählt das Wort Konzentrationslager kein einziges Mal.Meine Frage ist wozu baumt man solche hohen Zäune, fur illegale Asylanten?

Reply
Avatar
Salvatore Gambino 5. Mai 2014 at 0:25

Danke das du die perfide Hetze von Herrn Benesch aufgedeckt hast!

Reply
Avatar
Gordon F. 5. Mai 2014 at 9:14

Hallo, ich kann kein russisch und muss mal darauf vertrauen, dass du uns nicht belügst. Aber dir sollte ja wohl auch klar sein, dass man Worte auch im Subkontext verstecken kann:
Ich gebe dir aber vollkommen Recht, dass das alte Regime wahrscheinlich bei der Planung des Lagers schon eine multiple Benutzbarkeit, dh. eine Verwahrungsfunktion für jegliche Art von ungeliebten Bevölkeungsgruppen, angestrebt hat.- Kein Wort über KZ aber doch eindeutig oder? – MFG

Reply
Avatar
Soma 4. Mai 2014 at 18:29

Ein Bus voller Politiker verunglückt irgendwo in der tiefsten ländlichen Pampa, in der Nähe eines kleinen Dorfes…

Eine Woche später kommen investigative Journalisten in das Dorf und beginnen Fragen zu stellen nach dem Verbleib der Politiker. Ein Bauer antwortet:

„Ja, ich habe die Politiker gesehen. Was für ein Unglück!
In der Nähe der Unfallstelle, habe ich dann ein großes Loch gegraben, die Politiker reingeworfen und angefangen, sie zuzugraben. Das war eine Maloche, sage ich Ihnen und ständig dieses rumgejammere von diesen Politikern…“

Der Journalist fassungslos:

„Was, die Politiker haben mit Ihnen gesprochen und Sie haben sie begraben?!“

Der Bauer:

„Ja, die haben immer wieder gerufen:“
„NEIN! Wir sind nicht tot! Wir leben noch!!!!“
„Aber, Sie wissen doch wie die lügen.“

Reply
Avatar
SEB 4. Mai 2014 at 12:52

Tja, der Benesch nimmt seit neustem Dollars und keine Rubel mehr 😉 Sorry Alex, aber was du für einen Dünnpfiff in letzter Zeit produzierst ist echt nicht mehr tragbar. Woche für Woche übelste Antirussische Propaganda. Der Shop läuft wohl jetzt besser wenn man Russophob ist, wa? Du widerst mich an…..

Reply
Avatar
Soma 4. Mai 2014 at 18:52

SEB! Geh Russland!

Reply
Avatar
Soma 4. Mai 2014 at 19:22

Theorie:

Widerliche, staal. motivierte Propaganda ist viel leichter zu ertragen, wenn man weiss, das sie von seiner lieblings Regierung stammt.

Reply
Avatar
Gordon F. 5. Mai 2014 at 10:02

Hallo SEB, hast du jemals etwas gehört oder etwas gelesen, was Alex produziert hat, in dem er die gesamte russische Bevölkerung diskreditiert?Hat Alex auf einmal angefangen Natoregimen zu huldigen? Alex schreibt diese Artikel, welche sich mit den sozialistisch-kapitalistischen Regimen und ihren Propagandamitteln beschäftigen, ja nur für Leute wie dich, die immer noch von dem Singsang der alternativen Medien indoktriniert sind. Ich war dank der alternativen Medien, vor 2 Jahren auch noch fest davon überzeugt, dass unser einziger Ausweg aus dem Natowahn, die aufstrebenden BRICS-Staaten und Ihre Regime sind. Dank Alex ist diese Fehlstellung meinerseits glücklicher Weise korrigiert. MFG

Reply
Avatar
Salvatore Gambino 4. Mai 2014 at 12:18

Wenn man sich die Aufrufe der Sendungen und die Anzahl der Kommentare unter den Artikeln anschaut, sieht man das diese Plattform am abkacken ist.
Das steht im direkten zeitlichen Zusammenhang mit Herrn Benesch`s Rußland Bashing.
Vor ca einem Jahr fing das an, als hätte jemand einen imaginären Schalter umgelegt und Herr Benesch drehte sich um 180 Grad…
Warum das so ist, darüber kann man nur spekulieren.
Ich traue Herrn Putin auch nicht, aber das artet hier in schon Gräuelpropaganda und Hetze aus wo man sich fragen muss sitzt der CIA Agent mit durchgeladenem M4 im Recentr Studio und „motiviert“ Alex bei seinen Tiraden gegen Rußland?!

Reply
Avatar
Daniel 4. Mai 2014 at 11:20

„… na ja Benisch ist auf der seite der NWO“

😉 kchikchi… ich geh glaub dazu über das putzich zu finden

Reply
Avatar
Killuminati 4. Mai 2014 at 10:17

Redest du eigentlich auch so wie du schreibst?

Reply
Avatar
Harry 4. Mai 2014 at 0:31

Tja, da läuft ein Drehbuch ab und für die show werden Kulissen gebraucht, und so wird aus einem Asylheim ein KZ.
In ein paar Tagen haben sich die südukrainischen Separatisten einerseits mit den Transnistriern vereint und andererseits bis an die Krim ausgedehnt, und da es immer mehr Tote gibt wird sich Putin zu einem humanitären Einsatz gezwungen sehen, wird das Land westlich von Kiew teilen, die jetzige Regierung in den westlichen Teil exportieren und den östlichen Teil befrieden, Janukowitsch reinstallieren und die Ostukraine annektieren.

Reply
Avatar
Killuminati 4. Mai 2014 at 10:21

Sag mal Wolle

Reply
Avatar
Ken 4. Mai 2014 at 0:06

Sabortiert einfach diesen Benisch…………………… er ist einfach unertäglich geworden und das schlimmer der will uns erzälen das er der meister ist der WEI? bescheid was für ein scheiß… kein word tas heute 46 menschen durch NAZIS umgebracht verbrant worden sind in odesse kein wort … na ja Benisch ist auf der seite der NWO

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop 10% RABATT AUF AUSRÜSTUNG BIS 17. JANUAR 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.