snowden-putin-640

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Der blanke Irrsinn: Der zu den Russen übergelaufene NSA-contractor Edward Snowden ruft live in eine TV-Sendung an und fragt den Präsidenten Wladimir Putin, ob denn die russischen Bürger ausspioniert werden.
Von “einem Agenten zum anderen” erklärt Putin:

“Unsere Geheimdienste sind strikt von den Gesetzen reguliert. Spezialeinheiten können diese Art von Ausrüstung benutzen um Anrufe abzuhören oder jemanden online zu verfolgen, aber man braucht einen richterlichen Beschluss um einer bestimmten Person nachzustellen. Wir haben kein System für Massenspionage und laut dem Gesetz dürfte es dieses auch nicht geben.”

Wir sind jetzt endgültig in sowjetischen Verhältnissen angekommen. Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen. Dieser Austausch mit Snowden folgte einem absurden PR-Skript. Jeder der Beteiligten will den Eindruck vermeiden, dass Snowden sich das Überlaufen fürstlich hat bezahlen lassen und nun für das russische Oligarchenregime in seiner alten Funktion als Nachrichtendienstler weiterarbeitet.

Selbst wenn er irgendetwas völlig anderes als in seinem voherigen Leben arbeitet, so stünde er trotzdem unter permanenter Überwachung, schließlich will man vermeiden, dass er einem amerikanischen Attentatskommando zum Opfer fällt oder von einem völlig anderen ausländischen Dienst oder einer Firma rekrutiert wird. Alle Telefonate, Emails, alle Bewegungen, alle Bekanntschaften, alle seine Wohnungen und regelmäßigen Aufenthaltsorte verwanzt. Snowden wird nicht mehr husten können ohne dass seine neuen Gastgeber davon Wind bekommen. Unter gar keinen Umständen würde es gestattet werden, dass er anfängt, kritisch über Russland zu bloggen oder gar das Land wieder verlässt.

Die Plattform Netzpolitik.org berichtete:

Russische Sicherheitsbehörden können alle Telefon- und Internetverbindungen abhören und speichern – ohne einen Gerichtsbeschluss zu zeigen und ohne dass Provider davon erfahren. Das berichtet Andrei Soldatow von Agentura.Ru auf Wired. Ähnliche Systeme werden auch in anderen Staaten der ehemaligen Sowjetunion eingesetzt – darunter Ukraine und Weißrussland. Anfang November berichteten wir über die Internet-Zensur in Russland und dass mit Deep Packet Inspection nicht nur Webseiten zensiert werden, sondern auch das Internet überwacht wird.

Privacy International, Agentura.Ru und Citizen Lab haben das Projekt ‘Russia’s Surveillance State’ gestartet:

Firmen wie Cisco aus den USA und Huawei aus China liefern Technologie für das russische Inlands-Spionagesystem SORM. Russische Firmen wie Speech Technology Center sind führend auf dem Gebiet der Stimmen- und Gesichtererkennung und verkaufen ihre Produkte an den Westen. Immer existiert die Paranoia, dass ausländische Produkte Hintertüren besitzen. Die Moskauer Firma Discovery Telecom Technologies (DTT) vertreibt ein Abfangsystem das sich als Handyturm ausgibt. Zu den Kunden zählen der Kremlin und der FSB, man hat aber auch Büros in den USA.

“Wir verkaufen diese Art von Produkt nur an Regierungsbehörden,”

erklärt der DTT-Sprecher Mikhail Krasnovsky den Moscow News.

Russland verfügt über eines der besten Spionagesystem der Welt. Flugzeuge, Schiffe und LKWs voller Abfanggeräte, Bodenstationen, Satelliten und Hacker-Armeen. Überall gurken getarnte Russen-Vans herum in der Nähe von beispielsweise der GE Americom Satellite Ground Station in Vernon Valley/ NJ oder den AT&T Mikrowellen-Türmen.

Westliche Geheimdienstler schätzten, dass die Sowjets über 7000 solcher Drive By-Aktionen pro Jahr in NATO-Ländern durchführten. Heute hat sich viel verlagert auf das Abgreifen aus der Distanz durch Hacking. Nach dem ersten russischen Spionagesatelliten 1967 folgten 200 weitere in den nächsten 24 Jahren. Allein 1994 schoss man 24 davon ins All, im Folgejahr noch mal soviel. Nach dem Fall der Sowjetunion gab es einer internationale Ausbreitung neuer russischer Konzerne mit Verbindungen zu den russischen Diensten, was noch weiträumigere Abhörmöglichkeiten bot.

In der russischen Verfassung wird das Recht auf Privatsphäre, insbesondere der Kommunikationen garantiert, es sei denn ein Gericht stellt einen Durchsuchungsbeschluss aus. Es reicht bereits wenn sie an einer Demonstration teilnehmen in der gegen die Ausweitung der Befugnisse des Sicherheitsapparats protestiert wird. Oder wenn sie irgendwas anderes kritisieren. Oder wenn sie mit einer “verdächtigen” Person kommuniziert haben.

1995 wurde ein neues Gesetz verabschiedet zur Überwachung sämtlicher Kommunikationen unter Voraussetzung eines richterlichen Persilscheins. Neue Versionen von SORM für das GSM- und Internetzeitalter waren die technische Umsetzung der beabsichtigten Spionageinfrastruktur, für die man einfach die privaten Internet Service Provider blechen ließ; sowohl was die Geräte anbetrifft als auch die nötige Ausbildung der FSB-Geheimdienstler.

Ein spezieller Regierungs-Router kann sämtlichen Internetverkehr eines Providers über eine gesonderte, speziell geschützte unterirdische Hochgeschwindigkeitsleitung an den Geheimdienst übertragen. Benutzt der ausspionierte User irgendwelche halbwegs effektiven Verschlüsselungstechnologien, hat er bereits ein Gesetz gebrochen.

Der Provider hat keinen Zugriff auf die Spionage-Box, er muss nicht bei einer Abhöraktion informiert werden und er darf auch den Durchsuchungsbeschluss nicht sehen. Der oberste russische Gerichtshof verkündete, dass sich die Häufigkeit der “legalen” Abhöraktionen in den vergangenen fünf Jahren schrittweise auf eine halbe Million p.a. vergrößert hat. Wieviele Wiretaps ohne Richter passieren, kann man nur schätzen.

Sind sie eine Privatfirma und wollen z.B. einen Konkurrenten ausspionieren, schmieren sie einfach einen Beamten wie General Alexander Bulbow mit umgerechnet 50.000 $ pro Opfer. Für das Geld bekommt man zwar auch einen Profikiller, aber immerhin.

Nur fünf Tage nach Amtsantritt unterzeichnete der KGB-Apparatschnik Putin die Erweiterung eines Gesetzes, sodass auch die Steuerpolizei, die Polizeieinheiten direkt unter dem Innenministerium, Sicherheitskräfte der Politiker, Zoll und Grenzpolizei Zugriff erhielten auf das schicke neue Überwachungssystem.

Sobald die Telekommunikationsbehörde Roskomnadzor irgendwelche Mängel in den Systemen feststellt, gehen Forderungen zum Nachbessern an ISPs heraus. die Technik kauft man bei “Firmen” wie Digiton und Iskratel, die bestimmt gar nichts mit den Geheimdiensten zu tu haben. Auch ehemalige Sowjetstaaten wie Weißrussland, Ukraine und Kirgisistan haben SORM. Somit gehen die Sowjets endlich mit der Zeit und wechselten auf das von den Briten erfundene und im Westen so erfolgreiche System der Theaterdemokratie.

Russlands Medienkontrollbehörde Roskomnadzor hat das soziale Netzwerk “VKontakte” laut eigenen Angaben irrtümlicherweise kurzzeitig auf die Sperrliste gesetzt. Der Eintrag in der Regierungsdatenbank ist schnell wieder verschwunden und es ist unklar, ob die Maßnahme gegen einzelne Inhalte oder das komplette Angebot gerichtet war.

Oppositionelle benutzen VKontake für ihre Aktionen, was den Behörden missfällt. Facebook und Twitter spielten eine wichtige Rolle bei dem arabischen Frühling. Der Gründer von VKontakte Pawel Durow befindet sich im Dauerclinch mit den Behörden, ein kremlnaher Investor soll ihm Firmenanteile abgekauft haben.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Strategie und Taktik für Patrioten statt emotionalem Pomp

AlexBenesch

Mutmaßlicher Attentatsversuch auf UKIP-Chef Nigel Farage

AlexBenesch

Nur 5 Tonnen des heimgeholten deutschen Goldes stammt aus den Tresoren der NY Fed

AlexBenesch

31 comments

Avatar
abgelehnt83 21. April 2014 at 13:12

Hm, bin wohl der einzige hier heute? egal

http://de.wikipedia.org/wiki/Natalja_Wladimirowna_Poklonskaja#Internet-Ph.C3.A4nomen

Ein weiteres Beispiel, dass die Propaganda der Russen professionell ist, selbst die Hipster-Generation erreichen sie so! wow
(soll mir keiner sagen solche “Phänomene” kommen von ungefähr und passieren halt)

Reply
Avatar
G&P 21. April 2014 at 22:59

Sie ist jetzt offiziell Sex-Symbol Russlands, laut einem TV-Interview. Zumindest halten die “potente” Russen und Japaner für diese.

https://www.youtube.com/watch?v=XX4JCQViRKg

Reply
Avatar
abgelehnt83 20. April 2014 at 14:55

http://meta.tagesschau.de/id/84547/verfassungsschutz-warnt-vor-russischen-spionen

man lese die Kommentare der aufgeweckten Schafe
MÄÄHHH!

Reply
Avatar
abgelehnt83 19. April 2014 at 20:55

LOL

http://www.titanic-magazin.de/news/krise-in-der-ukraine-das-sagen-deutsche-buerger-6424/

“”Anstatt diese Verschwörung von NATO-Faschisten, giftigen Chemtrails und Multikultischwuchteln mal aufzudecken, liest man in den Zeitungen bloß, wie toll Gendermainstreaming und Völkervermischung sind… äh, wie war die Frage?”
Jürgen E. (57)”

xDDD

Titanic > Compact

Reply
Avatar
Toxi1965 20. April 2014 at 10:30

@abgelehnt83

Also ich muß dir mal ein kompliment machen . Argumentieren kannst du gut und das was du schreibst sticht . Ist immer schön wenn man Leute liest, die den Kopf richtig-rum angeschraubt haben .

Reply
Avatar
abgelehnt83 20. April 2014 at 11:32

Nur solange man es mit normalen Leuten zu tun hat wie etwa Seromann (u.U. auch Agent Orange :P); bei offensichtlichen Trollen und Oberlehrern sticht allenfalls das Palmblatt und zwar mich. Dann hat der Debatierclub zu.

Reply
Avatar
Orendel 19. April 2014 at 17:18

Entspannt bleiben, Putin überwacht die Rußen, die VSA die ganze Welt. Da ich nicht in Rußland lebe, fühle ich mich nun von zweiterem mehr betroffen.

Naja, einige Debile ereifern sich über das glimmende Nachbarhaus, anstatt das eigene zu löschen, da dieses lichterloh brennt. Sprich, es ist schwer dümmlich sich über andere zu ereifern, bevor vor der eigenen Hütte nicht angefangen wurde, die Säuberung einzuleiten. 😀

Reply
Avatar
abgelehnt83 19. April 2014 at 17:38

Wenn man das so liest, könnte man fast meinen, du unterschätzt das ganze Ausmaß des großen Spiels

Reply
Avatar
abgelehnt83 19. April 2014 at 9:14

Die können es echt nicht lassen!

http://www.taz.de/Erpresser-Dagobert-zieht-Bilanz/!137061/

Dieser “Dagobert” sagt ja selbst, er hat niemanden geschadet, ja toll, das macht die Erpressung nicht besser und das Geld der anderen bringt das auch nicht zurück!
Wem hat denn der Hoeneß geschadet, als er SEIN EIGEN Geld verballert hat, hm??

Und dann immer dieses dumme Gutmenschengefrage nach der SCHULPOLITIK, jaja…

Klassenkampf pur; Links-“liberal” = KOMMUNISTISCH

Deutschland 2014: Bombenleger als moralische Instanz, man könnte kotzen, als wären wir wirklich in einem Dagobert-Duck-Comic und alle Verbrechen wären so lustig wie bei den Panzerknackern, oder kommt nur mir das so vor – totaler Realtätsverlust!

Reply
Avatar
Seromann 19. April 2014 at 12:22

Das alles liest Du aus dem Artikel heraus oder leitest es daraus ab? Deine Herangehensweise kann Dich da nur frustrieren. Aus jedem Scheiß gleich mit Kommies zu kommen, dafür braucht es wirklich nicht viel.
Da wird “Dagobert”, dem ein überdurchschnittlicher IQ nachgesagt wird, nach der verfehlten Schulpolitik gefragt, weil er mit so einem IQ frühzeitig von der Schule gegangen ist, während Du wieder nach der fast hysterisch-zwanghaft-paranoiden Manier daruas eine Gutmenschen-Kommie-Frage machst.
Ein bisschen abkotzen ist ja gut, aber ständig und mit Überinterpretationen und Mutmaßungen? Da sollten wir nach Jahren der Information auch durch Infokrieg/Recentr weiter sein.

Reply
Avatar
Agent Orange 19. April 2014 at 12:53

Am Beispiel von “abgelehnt83” lässt sich gut erkennen, was man mit neuro-linguisticher Programmierung alles erreichen kann. Da brauch man sich nicht mehr groß Gedanken machen …… ach, ich hör jetzt lieber auf. 😉

Reply
Avatar
abgelehnt83 19. April 2014 at 16:06

Natürlich ist das Klassenkampf! LOL wassen sonst??
Die taz gibt einem Bombenleger und Erpresser ein Forum in dem er sich als moralische Instanz über einen – soweit bekannt – unschuldigen Mann (Hoeneß) aufspielt und die taz versucht das ganze dann natürlich auf die “rechte” Schulpolitik zu schieben (Nazilehrer etc.), welch armer Tropf dieser Arno Funke *schnief*, JA ABER DEN HOENESS DEM HAMWAS GEZEICHT *händereib*
Und JA, das blitzt dort wirklich hinter einer schlecht sitzenden “liberalen” Maske hervor, wenn du das nicht erkennst, hast vllt du den Infokrieg net geschnallt
Diese Typen von der taz machen ein Fass auf von echten oder auch eingebildeten Problemen und wir alle wissen, wie diese rot-grünen sich die ideale Schulpolitik als “Lösung” vorstellen!!
Aber was reg ich mich uff…; wo sind eigentlich die gescheiten Kommentatoren wie Fudge, Jefferson, Liberty, Soma? Gerne auch wieder ein Freigeist… sei’s drum

Aber okay, so sind sie halt die Scheinliberalen Kommunisten von der taz, aber was mich am meisten nervt, dass man dem Hoeneß immer noch hinterhertreten muss!
Das ist der Knackpunkt.

Und Agent Orange, wenn du Probleme mit mir hast, dann kannst du es mir selber sagen!
Du sagst immer ich würde mich unklar ausdrücken, aber selber weiß ich bis heute nicht, wofür du stehst. Was spricht gegen eine klare Linie? die Frage ist an beide gerichtet

Reply
Avatar
abgelehnt83 19. April 2014 at 16:18

Oh und das ist mir noch aufgefallen, da sollten doch jedem die Alarmglocken aufläuten:

Arno Funke meint ja, dass das soziale Engagement nicht zur Strafminderung beitragen sollte.

Was fällt auf?

Es ist eine totale Mainstreamantwort, und man muss klar betonen, beim Fall Hoeneß trennt sich nun mal Spreu von Weizen, wer gegen Hoeneß ist (wg. der Steuersache jetzt, ansonsten geht mir der Typ am A… vorbei), der zeigt sich damit klar als vom KLASSENKAMPF beeinflusster oder gleich als SOZIALIST, so klar muss man das benennen! und jeder freiheitlicher Mensch muss – egal ob Sympathie oder Antipathie zu FC Hollywood – Hoeneß freisprechen von seiner “Schuld” (die es gar nicht gibt)

Es geht also gar nicht um irgendwelche – von den Müllmedien in den Raum geworfene – Promiboni oder irgendein Charity-Kack, sondern es geht um die Frage: Eigentumsrecht SI O NO?? Du verstehn???

Arno Funke ist Sozialist. Die taz ist sozialistisch und teile der Kommentatoren selbst auf Recentr, ja, sind sozialistisch. Eine unschöne Diagnose, aber so ist es nun mal. Aber aus Fehlern kann man lernen. Das ist ja das schöne am Liberalismus, Menschen können sich da ändern, nur die Hintermänner der taz, diese Strippenzieher, die sind richtig geil auf Sozialismus.

Wer möchte das bestreiten?

Reply
Avatar
Seromann 19. April 2014 at 17:32

Ich finds auch scheiße, dass man Hoeneß hinterhertreten muss!!! Da wird der STaat als drakonischer Eintreiber tätig, der in dieser Sache für die Linke imponierend wirkt und für eben für dieses System wirbt.
Und glaube mir, da bin ich genauso gegen den die Menschen zu passiven, hörigen, genormten Figuren machenden “Sozialismus”, der im Dienste der Geld-Elite steht, also derer die mit ihrem Eigentum den Staat zum Vorteil ihres Eigentums und ihrer Macht nutzt.
Ich nenne es gerne plutokratischen Sozialismus.
Eine mmer kleiner werdende besitzende elitäre Schicht und für uns der “Sozialsmus” ohne Eigentum. Das Wort sozial darin dient als Köder. Ich nenne es Sklavensystem.

…Aber, du machst aus Hoeneß einen rebellischen Vorkämpfer und da sag ich nur, ist mir doch Latte der Hoeneß. Der kannte die Gefahren und die Spielregeln und hat sich erwischen lassen, was für Dagobert auch gilt. Sorry, da philosophier ich nicht groß rum. Vielleicht ticke ich da anders als Du.
Wenn Du daraus aus mir einen Sozialisten machst, kann ich wirklich nur lachen und darauf wiederhole ich mich gerne. Das mutet zwanghaft fixiert, hysterisch und paranoid an.
Ich bin beruflich Selbstständiger, ok. Ich halte viel von Eigenverantwortung und persönlicher, beruflicher Entwicklung, Eigentum spielt dabei in Sachen Lebensqualität und Motivation eine positiv-verstärkende Rolle, ist für mir also auch notwendig, aber Manche machen daraus eine sektenartige Glaubensnummer …. Von mir aus, aber dieses Schubladendenken, die Überinterpretationen und Mutmaßungen anderer Kommentare ist nervig und bringt auch argumentativ nichts.

Reply
Avatar
abgelehnt83 19. April 2014 at 17:52

Wo mach ich aus Hoeneß einen “rebellischen Vorkämpfer”?? Wie gesagt, WÄRE mir der Typ egal geblieben, aber wie es in den Wald hineinruft (die Hetze der Mainstreammedien), so schallt es zurück (Klartext meinerseits, wenn ich mich dadurch wie ein Fan anhöre, soll mir das egal sein)
Und “Der kannte die Gefahren und die Spielregeln und hat sich erwischen lassen, was für Dagobert auch gilt” BITTE WAS?! Sag mir nicht du verteidigst dieses Ekelsystem und verharmlost es als “Spielregeln”; der Hoeneß würde UNSCHULDIG IN EINER FREIHEITLICHEN GESELLSCHAFT gelten, da wir keine solche haben, ist für mich dieses Urteil ein Schandfetzen! Und Arno Funke war DER Verbrecher. Absolut kein Vergleich,
Wenn ein Blatt da keinen Trennstrich zieht, ziehe ich keinen zwischen diesen LiLis und den Commies!
Und wenn du Selbständiger bist, dann versteh ich deine Haltung um so weniger.
oder hält dir jemand grad eine Kalaschnikov an die Rübe?? Ich fass es nicht!

Und noch was: Ich hasse nicht mal Sozialisten, wenn diese ihre eigene Nummer für sich durchziehen würden irgendwo in Takatukaland oder in einer Kommune… ODER zumindest ehrlich sagen, wie sie ticken, was mich wirklich ärgert sind diese verlogenen Kommunisten, die keine sein wollen. Und das ist bei der taz so.

Wären sie wirklich liberal hätten diese Hetzer ihren Artikel nicht oder anders gebracht. Können sie ja, lügen sind nicht verboten, aber aufregen darf ich mich??

Reply
Avatar
Seromann 19. April 2014 at 18:34

Du regst Dich über das Blatt auf, verstehe ich. Dieses und andere Blätter sind mir sowas von egal. Ich schau da nur noch rein, um zu sehen, was an Info vermittelt werden soll. Dass die Scheiße sind, und alle hier auf recentr auf die scheißen, davon gehe ich aus.
Zu den “Spielregeln” und “du verteidigst dieses Ekelsystem”.
Ich gehe von Pragmatismus aus, einem nützlichen Mittel für die Eigenverantwortung und mehr Autonomie innerhalb der Grenzen. Gehst Du arbeiten und zahlst Steuern? Stell die Zahlung doch mal ein! Ich jedenfalls nicht. Wer es möchte, soll es. Das hat er selbst zu verantworten. Hoeness als Verbrecher vorzuführen oder abzustempeln, geht mir genauso gegen den Strich. Ich geh da nur anders mit um. Und was kümmert mich Dagobert ebenso? Du hast ja echt Sorgen…

Reply
Avatar
abgelehnt83 19. April 2014 at 18:54

Wenn das gesunde Rechtsempfinden ins Gegenteil pervertiert wird einmal durch die Blödzeitung und von der anderen Seite eben so, sollte eigentlich jeder Sorgen haben.

Reply
Avatar
vollbremsung 18. April 2014 at 16:32 Reply
Avatar
vollbremsung 18. April 2014 at 14:06

Die Antwort von Putin hätte Obama genauso formuliert – Merkel und Co. sicherlich ebenso.Wie sollten sie auch anders den Schein wahren?

Wie überzeugend kann dieses Argument wohl auch sein, das sich jenes System altruistisch und neutral zu kontrollieren vorgibt gleichzeitig aber historisch betrachtet immer feudalistisch für seine Powerplayer und Profiteure da war. Die Fakten sprechen ebenfalls dagegen – siehe Artikel oben.

Fazit: Täuschen, Verbergen, Lügen, Tricksen…der Klassiker, der schon seit Tausenden von Jahren funktioniert und die Mehrzahl der Menschen wie die Lemminge die Klippe hinunter stürzen lässt.

Reply
Avatar
Werner 18. April 2014 at 12:36

Man sollte Niemanden glauben und außer sich selbst. Putin lügt, hat aber nicht 800.000 NSA Spione. Wegen Ostern schreibe ich die böse Botschaft:
Das Wernerszenario kurz beschrieben von einem der u.a. die Fachrichtung Biologie und Umwelttechnik studiert hat:
Frühjahr in Deutschland des Kriegsjahres 2014 ?
– zu wenig Regen , die Flüsse, Talsperren haben immer weniger Zulauf in z.b. NRW Zulauf ca. 3m3/s Ablauf 13,1m3/s. Die Kapazität liegt Momentan noch bei ca. 83 % Füllstand. Tendenz:stark sinkend.
– Was nicht im Mainstream war, in Gronau ist ein Öllager Sabotiert? worden, überall tritt Öl an die Oberfläche und keiner findet die Leck´s.
– Gasstopp bis zum 16.5.2014 laut Vertrag Gazprom /Ukraine möglich. Ab 1.6.2014 Gasstopp.
– Börsencrash dadurch wahrscheinlich.
– Energiekrise, Inflation.
– Innenpolitische Krise, verdeckter Bürgerkrieg beginnt.
Sommer in Deutschland des Kriegsjahres 2014 ?
– zu wenig Regen,Hitze, die Flüsse und Talsperren sind fast Leer.
– Kriegsgerüchte und Friedenshoffnungen.
– Mitte August die biblische Feuerkatastrophe beginn um ca. 11 Uhr
– Währungszusammenbruch, der Russe marschiert ein. Belagerte Städte , Hunger, Durst , Flucht und Tot.
– Stromversorgung bricht zusammen. Atombomben in der Nordsee gezündet. Auch viele Städte durch Neutronen- waffen betroffen. 1/3 bleibt in der Stadt , 1/3 ist auf der Flucht, 1/3 ist im Kampf. Sie sind alle den Tode geweiht.
– China stößt nach Westen vor und kämpft gegen die Russen in Süddeutschland.
Herbst in Deutschland des Kriegsjahres 2014 ?
– Neue biblische Katastrophe, Erdbeben, Dunkelheit, Massensterben.
– In Unna werden die Russen besiegt.
– Kein sauberes Wasser mehr da , Talsperren zerstört, fast alle Menschen verdursten oder verhungern.
– Plünderungen, Bandenkriege und die größte Not die es je gab.
– Das Meer ist tot, alles ist vergiftet. Seuchen. Durch Erdbeben und Erdschollenverschiebung ist jede Stadt zerstört. So für alle ist jetzt das Ende gekommen. Für mich aber nicht, weil ich Glück hatte und schon 1993 gerettet wurde und höchstwahrscheinlich Mitte August wieder in die andere Dimension muss,ohne großen Schaden, ohne Hitze, ohne Durst und Hunger, ohne die Qualen der Gottlosen und der Teufel und deshalb nicht mehr sterben muss. Gott hat es in der Hand. In der Bibel steht, das das Volk Gottes Babylon (diese Welt, nach dem Währungszusammenbruch) verlässt. Ich habe trotzdem Vorräte, aber ich verschenke sie dann. Die Leute werden sich freuen, dann haben sie wenigstens eine 2% bis 5 % Überlebenschance. Gott ist der Retter vor diesen Dingen die bald geschehen werden, die der Teufel und die Menschen zu verantworten haben. Es stand ja jedem Frei an Gott zu glauben. Wer nicht in der Bibel gelesen hat und jetzt überrascht ist, das das Weltende und sein Ende schon mitten im Leben kommen kann, muss erkennen, er persönlich und kein Gott und kein Dämon für seine Hölle verantwortlich ist. Gott wollte nur helfen und zeigte uns Menschen den einzigen Weg zum ewigem Leben. Schöne Ostern wünscht euch Werner, der kein Fundamentalist ist, sondern sich von wem und was auch immer nicht verführen ließ und an sich selbst glaubt, und deswegen den wahren Gott kennt. Ich glaube ich war insgesamt 8 mal beim Gottesdienst in der Kirche und wurde somit nicht von der falschen satanischen katholischen Lehre verführt. Jesus starb nicht für uns Menschen am Kreuz zur Vergebung aller Sünden, sondern das war und ist der Weg den man gehen muss um in dem Himmel zu kommen. Man muss auch „gekreuzigt“ werden. Den Weg bin ich gegangen, ich hatte keine andere Wahl, weil Gott es so wollte und für mich das Beste war. Ich war 1993 erst 21 Jahre alt. Nur die Besten sterben jung, alter Onkelztext. Ich habe einen Uraltentext von Jesus gelesen, der von der Kirche zensiert ist. Dort steht sinngemäß: „Wenn im Himmel nur vier Leute sind , dann ist das schon viel“. Und zur mir sagte er sogar : „Ich wäre der einzige , mit wahrem Glauben“ und der er den „Himmel“ zeigte. Das Paradies auf Erden ist nicht der „Himmel“ , sondern nur der Ort der am 6.3.1993 um 20 Uhr und drei Minuten real war. Es war die andere Dimension in der die Deutschen den Krieg gewonnen haben und alle Menschen glücklich sind , weil ewiger Frieden für 1000 Jahre bestand hatte. Das steht in der Offenbarung und ist keine Nazipropaganda und kann ich bezeugen. Wegen dieser göttlichen Wahrheit habe ich schon genug Ärger.Die Menschen können halt nicht ertragen das diese Wahrheit real und von Gott gewollt ist.Manchmal glaube ich das die Christen von früher, heute als Nazis beschimpft werden. Besonders wegen einem Herrn Hitler der sagte:“Diese Zukunft , restlos uns gehört“. Hitler glaubte aber das es schon 1943 passiert.Diese Christenhasser (Verlierer) sind doch nur sauer weil ihre sogenannte NWO nicht real wird. Wo ist denn die Weltregierung im Jahr 2000 ? Aber die deutschen Friedenssoldaten in Moskau sind real und das seit 1993. Auch wenn man sie in dieser Dimension nicht sehen kann. In dieser Dimension sieht man bald nur noch den totalen russischen Krieg , weil Deutschland von gewissen satanischen Mächten regiert wird und euch allen gefällt es mehr oder weniger.Und wem der Gedanke das Deutschland in der anderen Dimension in positiver Friedensrolle maßgeblich am ewigem Weltfrieden ohne Mühsal für alle Menschen verantwortlich ist, nicht gefällt, soll und muss in dieser Dimension bis zu seinem Tot leben. Jesus Christus ist gerecht. Leute, das ist ganz große Philosophie die ich hier euch hin klatsche. Vaterlandsverrat ist eine „Todsünde“, genau wie Mord und die liebe zum Mörder und zum Verräter. Dieses Deutschland in der EU kann man nur hassen, es wird von Fremden regiert und ist dem Untergang geweiht. Nur noch das Geld hält unsere scheiß Gesellschaft zusammen. Der Euro ist aber schon tot, aber noch nicht begraben. Nochmal ,viele schrieben am 21.12.2012 sollten diese zwei Zeitlinien real werden, aber es war schon am 6.3.1993. Damals im Jahr 1993 habe ich noch nie was von Illuminaten,Esoterik u.s.w.gelesen, also war ich„unschuldig“und kannte nur wenig die Offenbarung. Deswegen bin ich von keinem Autor, Sekte, Partei, Gruppe, Verbindung u.s.w.beeinflusst worden. Das geht euch nicht in den Kopf.Ich hörte nur Onkelzmusik. Das ist das Wernerszenario, das „neue“ Ostern von 1993.

Reply
Avatar
abgelehnt83 18. April 2014 at 13:01

Gott liebt uns alle. Amen

Reply
Avatar
Seromann 18. April 2014 at 14:49

Hey Werner, du hast phantasiereichen Sinn für Details. Schreib doch so was wie ein Armageddon-Drehbuch…., oder ist es doch Prophetie?
Ich hoffe nur, du hast für Dich auch einen Ausgleich zu diesen düsteren “Vorhersehungen”.

Reply
Avatar
Matzipuss 20. April 2014 at 12:50

Hallo Werner,
die meisten Prophezeiungen findet man in “Buch 3” von Jan van Helsing.

Hier eine Übersicht für diejenigen die nichts damit anfangen können:

I. Chronologie des III. Weltkrieges nach B. Bouvier
1. Vorlauf

a) Allgemeines Geschehen

• Wiedervereinigung Deutschlands
• USA werden in einen Nahostkonflikt verwickelt
• Kommunismus in der Sowjetunion scheitert (Juni 1991)
• Stationierungsstreitkräfte der USA und UdSSR ziehen ab
• Bundeswehr wird reduziert
• Schwere Unruhen auf dem Balkan, besonders in Jugoslawien
• Wirtschaftskrise im Westen, neue Steuern
• Vulkanausbruch im Süden Europas
• Weltweiter Börsen- und Bankencrash
• Handlungsunfähigkeit der westlichen Regierungen
• Krieg/Unruhe im Osten Afrikas
• Rußland gewinnt Einfluß auf die Ölregion
• Abfall der Katholiken von Rom, Kirchenspaltung
• Verfolgung von Priestern in Italien und Frankreich
• Terroristischer Sprengstoffanschlag auf Hochhäuser im Zentrum
New Yorks mit verheerenden Folgen
• Krise im Innern der Bundesrepublik bis zum verdeckten Bürgerkrieg

b) Vorzeichen des Kriegsjahres

• Man entdeckt einen Planetoiden, dessen Bahn die der Erde kreuzt
• Außergewöhnlich milder Winter
• Innenpolitische Lage in Italien und Frankreich ist außer Kontrolle
• Straßenkämpfe in Paris, die Stadt brennt
• NATO handlungsunfähig
• Krise im östlichen Mittelmeerraum um Israel
• Scheitern von Friedensgesprächen
• Rußland besetzt Iran/Irak/Türkei
• Zweiter Golfkrieg
• Aufmarsch von Flottenverbänden im Mittelmeer
• Mord am Dritten Hochgestellten

2. Verlauf des Krieges
a) Frühsommer

• Russische Truppen besetzen Jugoslawien und Griechenland
• Einmarsch der russischen Truppen nach Norditalien mit Stoßrichtung
Südfrankreich
• Der Papst flieht aus Rom
• Truppenverbände der Russen besetzen den Norden Skandinaviens.
Damit:
• Abschluß der Flankensicherung des Angriffs in Europa
• Deutschland und Frankreich sind isoliert, ebenso die übrigen Staaten
im Zentrum Europas.
• Letzte Versuche, den Konflikt zu begrenzen und Friedenshoffnungen
• Bürgerkriegsähnliche Zustände in Italien und Frankreich
b) Hochsommer
• Überraschender Angriff der Russen auf das Zentrum Europas mit
drei Armeen:
– Norddeutsche Tiefebene in Richtung Niederrhein
– Durch Sachsen /Thüringen in Richtung Köln
– Durch Tschechien in Richtung Oberrhein in das Elsaß und
Richtung Besancon/Lyon
• Zerstörung Frankfurts a.M. und Teilen des Ruhrgebietes
• Rote Truppen erreichen die Kanalküste
• Truppenlandungen in Alaska und Kanada
• Französische Truppen treten zum Gegenangriff an
• Polen kämpft an der Seite des Westens
• US-Luftstreitkräfte, vermutlich aus dem Nahen Osten, trennen
entlang einer Linie Stettin – Prag – Schwarzes Meer mit einer
chemischen Barriere die erste strategische Staffel des Angreifers von
der zweiten und den Reserven sowie von seinem Nachschub
• Schlachten bei Lyon und Köln, etwas später, Mitte August, bei Ulm:
Der Angriff der Roten ist gescheitert
• Einsatz von Atomsprengkörpern (Neutronenwaffen), z.B. auf Paris,
Prag, London, Münster, Ulm und viele andere Städte
• China besetzt den Osten Rußlands und stößt nach Westen vor
c) Herbst
• Weltweite Naturkatastrophen von kosmischen Ausmaßen, ausgelöst
durch einen Himmelskörper
• Weltweite Erdbeben
• Massensterben der Menschheit
• Veränderungen des Küstenverlaufs durch Hebungen und Senkungen
der Erdkruste
• Polsprung – Schollenverschiebung – Klimaveränderung
• Drei Tage Finsternis
• Rußland bricht zusammen
• Russische Truppen werden in Westfalen vernichtet. Schweizer Armee
greift in Süddeutschland ein
• Vernichtungsschlacht in Israel (Armageddon)
• Revolution in Rußland. Die Führungsschicht wird ermordet

3. Nachkriegszeit
a) Unmittelbar
• Schwerste Hungersnot weltweit
• Menschheit durch Krieg/Erdbeben/Gifte/Verdursten (!) erheblich
dezimiert
• Unsicherheit und Unruhen; Not
• Bandenkriege und Plünderungen
• Klima in Europa wird subtropisch

b) Im folgenden Jahr
• Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung
• Papst kehrt im Frühjahr nach Rom zurück
• Einigung des deutschen Sprachraums
• Republiken werden Monarchien, z.B. Deutschland, Frankreich,
Polen und Ungarn
• Kaiserkrönung im Kölner Dom
• Zusammenschluß der skandinavischen Länder sowie Spaniens mit
Portugal (18)

Aber, bei dem mit dem Glauben habe ich meine Probleme. Religionen wurden schon immer benutzt um die Völker gegenseitig aufzuhetzen, zu knechten, sich nicht zu wehren, usw. Religionskriege waren schon immer die schlimmsten und brutalsten Kriege.
Wer kann von seinem Glauben behaupten, er sei der wahre?

MfG
Matzipuss

Reply
Avatar
maki 18. April 2014 at 10:36

Wo war eigentlich dieser artikel, als das mit der NSA ans Licht kam?

Das beide Staaten das machen, sollte hier nun niemanden wundern.

Ich persönlich glaube nicht daran, dass es hier eine gute und böse Seite gibt.
Beides ist nicht gut!

Reply
Avatar
Stefan 17. April 2014 at 18:23

Einmal NSA immer NSA – Blood In Blood Out
Hätte Snowden nicht noch eine Aufgabe zu erfüllen würde er schon längst nicht mehr atmen.
Einer von vielen Bauern auf dem Schachbrett um einen Künstlichen Ost-West Konflikt zu erzeugen ?

Reply
Avatar
Killuminati 17. April 2014 at 19:25

Blood in blood out? Denen so einen Kodex zuzuschreiben wäre ja geschmeichelt, money for everything trifft die Sache denke ich besser.

Reply
Avatar
Killuminati 17. April 2014 at 19:29

Moment mal, money over everything heisst das…

Reply
Avatar
abgelehnt83 17. April 2014 at 18:18

Was macht eigentlich dieser Emo-Knabe, der sich auf Youtube zum Affen gemacht hat mit seinem “Lasst Britney in Ruhäää!” heute wohl so…??

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/zapp/medien_politik_wirtschaft/ukraine419.html

LEAVE PUTIN ALONE!

Reply
Avatar
Killuminati 17. April 2014 at 18:49

Hihihi sehr guter Vergleich
😀

Schaut euch mal auf YouTube den channel Deutschland+Russland an, und dann lest mal bitte die comments und versucht dabei mal nicht in Gelächter oder in Wut auszubrechen…

Ich hab sogar einige Kommentare gestartet, das war der Hammer sag ich euch 😀

wie damals als man den Leuten erklären wollte das die Usa garnicht gut ist und hinter 9/11 mehr hinter steckt als die blöd Zeitung berichtet.
Exakt der selbe Verzweiflungsakt.

Reply
Avatar
Killuminati 17. April 2014 at 18:52

Genauso gut könnt ihr gegen eine wand schreiben, so könnt ihr wenigstens eure Rechtschreibung checken und da lernt dann immerhin EINER was dazu.

Reply
Avatar
Asterix 17. April 2014 at 22:55

“Wand” schreibt man groß! 😀

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz