voa-400

Alexander Benesch

Machen wir uns keine Illusionen: Voice of America ist ein Medium des US-Außenministeriums. Nun hat Russland ene Verlängerung der AM-Sendelizenz für den Radiosender verweigert. Verantwortlich für die Entscheidung ist Dmitry Kiselyov, einer der bekanntesten Fernsehmoderatoren im russischen Fernsehen. Er erklärte kürzlich in einer Sendung auf dem staatlich kontrollierten Sender Rossiya 1:

“Russland das einzige Land auf der Welt, das die USA wirklich in radioaktive Asche verwanden kann.”

Hinter ihm war das Bild einer detonierten Atombombe und Raketenfluglinien auf amerikanische Ziele.

Kiselyov-640

Putin persönlich ernnannte ihn zum neuen Chef der Rossiya Segodnya-Nachrichtenagentur, die die bald aufgelöste, neutralere Agentur RIA Novosti ersetzen soll. Dies mache ihn den Worten der Moscow Times zufolge zu einer Art Propagandaminister.

Die EU setzte ihn auf eine schwarze Liste, er darf nicht länger nach Europa einreisen. Bereits 2012 verlor Radio Liberty die Lizenz. Jeff Shell vom amerikanischen Broadcasting Board of Governors merkte an, dass Russland im Gegenzug praktisch ungehindert in den USA senden dürfe.

1995 gab es mit 150 unabhängigen Radio- und Fernsehunternehmen, über 10.000 Zeitungen sowie ausländischen Sendern eine vergleichsweise bunte Medienlandschaft in Russland. Seit Juni 2003 gibt es kein unabhänges landesweites TV-Netzwerk mehr. Alle Netzwerke werden direkt oder indirekt von der Regierung kontrolliert und Journalisten praktizieren Selbszensur aus Angst vor Repressalien. Manche mutige Stimmen wurden zum Schweigen gebracht, eine lange Liste von Leuten werden überhaupt nicht mehr auf Sendung gelassen.

Selbst Putin-treue Amerikaner sind von der Haltung überrascht, die auf Sendern wie dem englischsprachigen Russia Today verbreitet werden. Während einem Interview mit dem ehemaligen US-Vizefinanzminister Paul Craig Roberts unterbrach ein RT-Moderator wiederholt den Gast Roberts, der nicht zustimmen wollte dass das Sandy Hook-Massaker zu drakonischen Waffenverboten führen sollte. Roberts erklärte:

“Es hat mich überrascht dass RT Moskau die offizielle US-Version der Schießerei verbreiten wollte und man mich fragte, ob “Sturmwaffen” nicht als Konsequenz verboten werden.”

RT wird mit Milliarden Dollars von Wladimir Putins Regierung finanziert und war von dessen Pressesprecher ins Leben gerufen worden. Dan Gainor kommentierte dass RT nach Sandy Hook eine Serie platter antiamerikanischer Propaganda vom Stapel ließ.

Die kommunistische chinesische Regierung brachte in der staatlich kontrollierten Medienplattform Xinhua die Forderung an Obama, dem zweiten Verfassungszusatz “den Krieg zu erklären” und die amerikanischen Bürger baldmöglichst zu entwaffnen. Diktator Mao prägte noch die Redewendung “politische Macht erwächst aus dem Lauf eines Gewehrs”. Seine Politik war verantwortlich für den Tod von 40 bis 70 Millionen wehrloser Menschen während der “Kulturrevolution”.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Chinas Rolle in der Neuen Weltordnung

AlexBenesch

Das römische und katholische Erbe der Europäischen Union und des gesamten Westens

AlexBenesch

7 Bilderberg-Konzerne, die den Ostblock aufgebaut haben

AlexBenesch

6 comments

Avatar
humorlos 11. April 2014 at 17:59

“Manche mutige Stimmen wurden zum Schweigen gebracht, eine lange Liste von Leuten werden überhaupt nicht mehr auf Sendung gelassen.”

Ja und nun mal bitte einen Link zu der langen Liste, ansonsten kann ich mir auch gleich Klaus Kleber antun.

Reply
Avatar
Arno 12. April 2014 at 2:32

Das ist ziemlicher Quatsch, was Benesch, der altbekannte Russophobe, hier verbreitet. RT ist wesentlich kritikfähiger und ausgewogener als jedes Nachrichtenmagazin der “freiheitlichen” (ha ha) Welt. Die Journalisten dort haben ihre eigene Meinung und dürfen diese auch dann über den Sender verbreiten, wenn sie z.B. Russlands Regierung kritisieren (etwa Abby Martins Statements zur Krim-Krise).

Dass aber Regierungs-finanzierte Sender grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen sind, ist eine Binsenweisheit und trifft natürlich und ganz speziell auch auf den Regierungssender “Voice of America” zu. Ich schaue deren Dreck freiwillig nicht mal dann, wenn er nicht verboten ist.

Reply
Avatar
Toxi1965 13. April 2014 at 10:34

@humorlos @Arno

Es würde mich jetzt wirklich wundern wenn ihr wirklich an den Blödsinn glaubht was ihr davon euch gibt .

Ist das so eine art Humor von euch ? Ok , ich hab auch gelacht 😉

Reply
Avatar
A 11. April 2014 at 17:43

Der russische Sender ist abgeschaltet bzw. wird massiv gestört in den USA. Spätestens dann als man Bilder der US Infrasrtuktur gesehen hat und massenweise Armut und Elend.
Nicht das es solche Bilder überall in der Welt gibt.
Die sogenannte Weltmacht USA ist am Ende, die haben sich kaputt gerüstet.
Ökonomisch wird die USA ab 2015 hinter Brasilien und Indien fallen.
Übrigens gibt es massenweise auch Elend in Russland.

A

Reply
Avatar
hubi stendahl 11. April 2014 at 14:09

“…….Journalisten praktizieren Selbstzensur aus Angst vor Repressalien”.

Genau wie im Westen, der sich von Russland nur in der Taktik unterscheidet. Während im Westen dezentrale Meinungsmache praktiziert wird, geht es im Osten zentralisierter zu.

Dass RT ein Staatsmedium Russlands ist dürfte jeder politisch Interessierte wissen.

Welchen Sinn macht dann dieses seltsame bashing Russlands, schließlich wurde die BILD auch unter CIA Führerschaft gegründet.

Welchen Sinn die geistigen Bocksprünge des Autors dann Richtung China machen, bleibt dem Leser auch nach dreimaligem lesen verborgen.

Bashing auf Hauptschulniveau!

Reply
Avatar
rico 11. April 2014 at 13:28

Tja sieht ganz nach kriegsvorbereitungen aus, Alex. So wie es momentan den Anschein macht, denken die USA und die EU ja scheinbar allen Ernstes ein Krieg gegen Russland wäre besonders cool. Da würde ich an Putins Stelle auch schon mal die amerikanischen Sender abschalten lassen. Finde ich unter den momentanen Umständen also eher wenig überraschend.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 4. Oktober 2020 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.