Politik

Interview mit Investigativautor Jürgen Roth über die EU

babylonEU-640

Sein neues Buch ist “Der stille Putsch” beim Heyne Verlag

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

COINTELPRO WHITE HATE

AlexBenesch

Medienkonsum in Nordkorea

AlexBenesch

Das Unwetter vom 9. Juni ist KEIN “CO2-Klima-Signal”

AlexBenesch

12 comments

Avatar
antifa ist profa 22. März 2014 at 17:23

Sind die mit der anti-west Haltung nicht die linken von antifa und co???

Reply
Avatar
Cyberpunk 21. März 2014 at 22:05

Die Frontorganisationen, Kartelle und Konzerne der Schlüsselindustrien (Finanzen, Energie, Ernährung, Pharma, Medien) sprechen sich in Roundtable-Gruppen ab…
ja, klar … und warum?
Die wollen die Staaten privatisieren, ja.
Um das dann am Tag X gebündelt mit einem Schlag ver(welt)staatlichen. Vermutlich durch vorgetäuschte linke Revolutionen.
Diese Konzern-Bosse sind keine Konkurrenten. Nicht in dieser Liga. Natürlich nicht.
Wie willst du eine Weltordnung schaffen ohne Kontrolle über Ressourcen und Infrastruktur? Und zwar global betrachtet?
Und das machen sowohl die BRICS als auch die West-Eliten. Dazu nutzen diese Leute den Cantillon-Effekt resultierend aus dem FIAT-Money-System – bis zu dessen Ende. Bis zum Reset des golbalen Finanz-Systems. Bei dem Gold wieder ins System kommt.
Solang es aber noch was zu hohlen gibt beseht das alte System weiter.

Einige Aussagen im Interview sind schon sehr skuril:
Es werden nie Linke zu Bilderberg eingeladen? Was ist mit Trittin, Steinbrück?
Oder meint er Kommunisten wie Gysi oder die Wagenknecht? Die die Führung übernehmen sollten???
Oje …

Sozialcharta durchsetzen?
Geraubtes Geld Umfairteilen?
Occupy? Attac?
Oje, oje …

Herrn Roth fordert genau das, was den Opfern als „Lösung“ dargestellt werden wird.
Aktion – Reaktion – Lösung
Oje, oje, oje …

Herr Roth klingt nach Hörstel und Co.
^^

Alex, ich vermute mal du hast dir von dem Interview wohl mehr erwartet.

Es bleibt abzuwarten, ob Herr Roth bei dem Smolensk-Absturz die richtigen Schlüsse zieht …

Reply
Avatar
Ingo 21. März 2014 at 17:12

Heute mal ein praktisches Beispiel zum Thema Marktwirtschaft, ich hoffe Alex pflaumt mich nicht wieder an das sei “Offtopic”
Habe gedacht ich tu mir heute mal was gutes und kaufe mir mal seit langer Zeit wieder eine richtige Pizza! Also bin ich in so ne Pizzeria und bestelle eine mittlere mit Ananas und Hühnchen. Die rechneten erst 7,50€ ab und dann nach 10 Minuten sagten die mir mit Hühnchen kostet extra, also bezahlte ich 9,50€ für eine mittlere vertrocknete mittelmäßige Pizza, eine absolute Unverschämtheit!!!
Und alles nur weil ich als Kunde den bescheuerten Mindestlohn für ein paar unmotivierte (der eine Typ hat mich noch ganz böse angeguckt, weil ich es wagte übern Tresen zu schauen) Mitarbeiter, die eh kein Bock zum arbeiten haben! Eigentlich hätte ich mein Geld wieder verlangen müssen und sagen sollen, die sollen ihre Dreckpizza selber essen! Das ist ein gutes Beispiel dafür, wenn Marktwirtschaft aus dem Ruder läuft! Hoffentlich macht dieser Dreckladen bald dicht!

Ps. da waren nur ein paar Brocken Hühnchen auf drei Stücke verteilt, echt ne Frechheit!

Reply
Avatar
Ingo 22. März 2014 at 9:39

Ich meinte natürlich Hündchen mit Ananas! (Ihh Huhn, ist ja krank)
Die Leute merken natürlich das ihre Arbeitskraft eh nichts mehr Wert ist und auch nicht gewürdigt wird! Ich will mich auch nicht 50 Jahre für diesen geisteskranken Staat zum Idioten machen um dann im Alter mit Krücken und Minirente durch Netto laufen und krumm und verbittert zu sein!
Ich habe auch kein richtigen Bock mehr zu arbeiten 🙂

Reply
Avatar
Klumpen 21. März 2014 at 15:13

Man, der ist ja voll der Sozialist der Roth.

Reply
Avatar
Orendel 20. März 2014 at 23:32

Ich fand das Interview gut. Er ist jemand, der ganz breitentauglich Verquickungen aufzeigt.

Was soll der Krampf? Die Masse kann mit Anarchokapitalismus, Eurasische Großunion, Arschfick vor der Eulenstatue oder sonstiger schwerer Kost nichts anfangen.

Der ist doch auch nicht blöd, spricht mit der Zunge des Schlafschafs und macht auf heiße Eisen aufmerksam, welche nicht mehr weggelogen werden können. Da jetzt groß rumzukacken ist halt Sektenstyle: …Mimi Du cremst Dir dein Arschloch nicht rosa ein, bist nicht 105% meiner Meinung, deshalb bist Du böse und dumm. 😀

Reply
Avatar
Jonas 21. März 2014 at 3:18

LOL- sehr gut auf den Punkt gebracht. Der Mann schadet sicher nicht aber die großen Enthüllungen die das Weltbild in Rauch aufgehen lassen sind nicht dabei.
Immerhin mal der erste der sich traut in die Sendung zu kommen seit Infokrieg zur Recentr Sekte geworden ist und alle vergrault werden.

Reply
Avatar
lukas 22. März 2014 at 9:15

@abgelehnt
also wisnewski mit elsässer übern selben kamm scheren is so nicht wirklich richtig,meiner ansicht nach…
1.hab ich von smolensk durch else noch nix erfahren können,während wisn.das thema einfach in von ihm gewohnter gründlichkeit anging.zudem schafft er es auch block west zu kritisieren,ohne dabei in vladis auspuff zu klettern und generell missioniert er nicht,für niemanden.ist halt wirklich noch guter alter journalismus-wertungsfrei wie man das von nachrichten eigentlich generell erwarten können sollte.
gerade diesbetreffend können sich compact UND recentr momentan BEIDE eine große scheibe abschneiden.
der sektenvorwurf,ist für mich zumindest nachvollziehbar,da hier zwar kritisch auf den alt.bereich geblickt wird,aber so fokussiert,dass der blick fürs gesamtbild hier einfach andersrum verloren geht.hatte neulich ne aktuelle compact vorliegen und beim durchblättern die recentr folge vom 18.3.angehabt,probiers ruhig mal aus ist gewissermassen sehr erhellend.also ob ich für n gesamtbild parralel rt und fox schaun muss,oder halt jetzt recentr und compact,so richtig erschliesst sich mir nicht mehr der qualitative unterschied zwischen beidseitig neusprech(-lügen)
oder beitseitigerm limited hangout (letzteres ist insgesamt sogar viel gefährlicher)…der hauptstützpunkt der gesamten schwarzmeerflotte-ist definitiv keine “kleine angemietete basis”,zumal eine garantierte marinebasis als zugang zum schwarzen meer überhaupt die bedingung war,unter der die krim an die ukraine überging -unter nem ukrainischen kpdsu generalsekretär,wohlgemerkt und vorallem an die SOWJETREPUBLIK UKRAINE.
das ding dort war sicher nicht freiheitsfördernt,aber die darstellung in der sendung war mehr als vereinfacht,es war auch mehr als unvollständig,es war so lächerlich tendenziös,aus dem kontext gelöst und somit in der aussenwirkung quasi gewendet-und abermals ein vorleben dessen,was man,fast in einem rutsch molineux vorwirft.das in den ideologischen rahmen pressen von sachverhalten,mein ich…nebenbei auch sehr “oberlehrerhaft”*hust!*
das der figaro bericht über osama ne ente war hat damals hier keinen platz gefunden.sollte man also eher nicht so laut sein,über die ganzen agenten,die die meldung einfach weiterbenutzten(logen)und die unterinformierten,welche”ihr weltbild nicht kaputt machen wollten”.
letzteres trifft doch wohl hier zu oder hab ich was verpasst?
auch geil-westliche energiekonzerne nach investments rausgeworfen?dazu1.armer exxon,chevron-rockefellerclan…gasprom(oder rusoil?-finanziell kaum ein unterschied)+förderkonzessionen für 30mio dollar ankaufen und für 4 milliarden weiterverschachern,kann man als investment sehen,aber in russland?in den anderen olligarchen !das wär echt sau konsequent,und russland wär sau satt geworden,merkt hier noch irgendjemand was? das man in russland vor verstaatlichung nicht sicher ist,ist ja auch nicht wirklich neu….2.nach der sicht ist bp entweder nicht groß,-westlich oder hat nicht genug investiert,nehm ich an…oder wie erschliesst sich die rege geschäftigkeit von bp und frontfirmen gerade jetzt in russland 3.gerade die fatah/plo attentäter wurden vom cia trainiert,anticastro kubaner sind ne sehr finanziell starke,und mit florida wahlentscheident positionierte lobbyruppe…man arbeitet heute halt lieber eher wirtschaftlich.neben united fruit,war familie bacardi der zweite großgrundeigner auf kuba;dekadent?jap!aber weder wirkungslos,noch im drugwar zerrieben
die spekuliererei über dirty bombs und atom passagierflieger am ende,hätte genau so von schäuble2007 stammen können(ein terrorlaster wird kommen…remember?).

für mich sieht es ganz danach aus als ob man global eine hektische phase hat über handelsverträge,in alter manier fakten zu schaffen,zur erinnerung:die nau mag zwar nicht offiziell verkündet sein,aber nafta ist nunmal tatsache,nachprism erinnert man uns “ganz vorsichtig” an die wichtigkeit unserer transatlantischen freundschaft,mit der politik die schon die ganzen jahrzehnte immerwieder fruchtet…langzeitgedächtnis soll da wunder wirken… das trafta ding würde auch nur noch lascher behandelt,wäre gerade wm im eigenen land…
wärend man im osten ja auf schwarzer wie weisser wirtschaftsebene die andere fessel anlegt.(rus.ankauf deutscher reserve gasdepots!rus.kohle und atomstrom,rus.avantgarde im heimischen kasPARLAMENTheater)

also das is echt zuviel irgendwann,an selbstironie,fettnäpfen und unfreiwilliger slapstick!
zu compact sag ich nichts,weil die hier genug durexerziert wurden.allerdings seh ich die persönlich in der genau gleichen art.bevor mir hier noch jemand kremlnähe vorwirft 😉

diagnose:ganz schwerer rückfall in alte dialektische denkfallen,emotionale berichterstattung welche bekanntermassen rationale aussperrt.das während man die nötigkeit genau der fehlenden dinge predigt.
gewissermassen auch schon leicht satirisch das ganze,oder nicht?klappte alles schonmal besser.

elsässer ist altkommi da ist man wenigstens vorbereitet,aber das argument zieht hier doch wohl nicht?!?vielleicht sollte man sich mal n par 2009er folgen anhören,wirken lassen,dann mal ne woche wieder infokrieg.tv als namen recyclen und wieder anfangen nachrichten zu machen.

Reply
Avatar
Mein Name 20. März 2014 at 22:53

Gutes Interview!

Reply
Avatar
Orendel 20. März 2014 at 22:39

Lexe hat sich einen Klassenkämpfer ins Interview geholt, da hilft auch liberal nachbohren nicht. 😀

Klasse Ding.

Reply
Avatar
Badabumtzzzzz 20. März 2014 at 20:50

Wow, Jürgen Roth ist ein Vollidiot….

Reply
Avatar
True reason for war on russia: The War On Russia Is To Resettle It With Immigrants - Morris 20. März 2014 at 18:55

True reason for war on Russia/Ukraine is not resources:
The war on Ukraine is just a stepping stone to Russia. The game plan is to turn Russia/Ukraine into a land of immigrants/gays/… like the USA, Canada, Australia etc and that is what is happening to Europe and indeed is the reason for all the wars and pseudo revolts.

Let’s see if Mr Roth will talk about it.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.