Egypt.Giza.Sphinx-640

Alexander Benesch

Die klassischen Religionen, mit denen wir aufgewachsen sind, sind entzaubert und durchsetzt von politisch-weltlichem Hickhack. Da gibt es keine spannenden Mysterien und kein Wundern und kein Staunen mehr. Populärwissenschaftliche Bücher von Stephen Hawking über den Kosmos zeigen zwar gewaltige neue Welten, aber der Leser denkt sich:

“Was haben diese total abstrakten Brans und Strings mit MIR zu tun? Mit MEINEN Wünschen und Ängsten und Hoffnungen?

Den Brans und Strings ist unser individuelles Schicksal offenbar völlig egal. Die Wissemschaftler arbeiten inzwischen an der M-Theorie, eine Art Master-Theorie die wohl eines nicht allzufernen Tages alle anderen Theorien in einer mathematisch-physikalischen Ordnung beinhalten wird.

Nirgends findet sich darin ein klassischer Gott, der sich um uns Menschen schert. Weder im subatomaren Bereich noch am Ende des Kosmos oder darüber hinaus und erst recht nicht im menschlichen Körper.

Bevor die Wissenschaft schon so weit vorangeschritten war, also in einer Art Übergangsphase, gab es allerhand rückwärtsgerichtete Bewegungen und Kulte. Leute hatten keine Schwierigkeiten damit, sowohl irgendwelchen uralten Mysterien anzuhängen als auch gleichzeitig Wissenschaft zu betreiben. Bei der NASA zum Beispiel wimmelt es von Esoterikern, die ihrer Arbeit eine enorme religiöse Komponente beimessen.

Aus den alten Zeiten stammen allerhand Kulte die bis heute überlebt haben und im Laufe der Zeit frisiert, auf modern getrimmt wurden. Esoteriker nahmen Ideen aus staubigen Esoterik-Büchern, dichteten etwas hinzu, das nach Quantentheorie klingt und machten Millionen-Bestseller daraus wie “The Secret”.

Romanschreiber, die nicht die Geduld besaßen, in der akademischen Welt reale Erfolge zu erarbeiten, rauchten ihr Hasch während sie populärwissenschaftliche Bücher lasen und dachten sich: “Da kann man was draus machen!”

So ward nicht nur Science Fiction-Literatur geboren, sondern manche gingen noch weit darüberhinaus und benutzten den ultimativen Marketing-Trick: Sie behaupteten, bei ihren Groschenromanen und Sci-Fi-Seifenopern handle es sich um Beschreibungen der Realität. Besonders erfolgreich war der Marketing-Trick, es handle sich um “Geheimwissen”, das irgendwie “unterdrückt” oder gar “verboten” sei. Die Fantasiegeschichten beinhalteten meist “Erklärungen” über den Ursprung und das Schicksal der Menschen. Aus klassischen religiösen Werken wurden munter die Grundelemente abgekupfert: Eine Schöpfungsgeschichte wurde gebraucht, verschiedene Gottwesen, Kämpfe zwischen übermenschlichen Wesen, die Hoffnung auf Erlösung von unseren irdischen Problemen.

Die großen religiösen Bauwerke

Die ägyptischen Pyramiden sind beeindruckend, kein Zweifel. Der Palast des rumänischen Diktators Ceau?escu ist jedoch auch sehr beeindruckend (er ist das größte Gebäuse Europas), wir wissen aber dass ein größenwahnsinniger Psychopath dahintersteckte. Niemand käme auf die Idee, magische Erklärungen anzuwenden und religiöse Pilgerreisen dorthin zu machen. Die Sozialisten hatten noch ganz andere, verrücktere Bauwerke zu ihren eigenen Ehren geplant, wie etwa den Sowjet-Palast:

750px-Palace_Of_Soviets-640

Stellen wir uns vor, das sozialistische Experiment hätte in einem Atomkrieg geendet und Jahrhunderte später entdecken Menschen die Ruinen der großen sozialistischen Bauwerke. Es wäre sehr wahrscheinlich, dass sich um diese Ruinen verschiedene Kulte bilden würden, die mit der wirklichen Geschichte wenig bis nichts zu tun hätten.

Hitler hatte Pläne, Berlin plattzumachen und eine neue Stadt namens Germania an der Stele zu errichten. Die anvisierte “Volkshalle” sollte 300 Meter hoch werden.

57581

Ein neues Sportstadium in Nürnberg sollte 400.000 Sitze haben.

Gerade die ägyptischen Pyramiden mit ihrer Größe, ihren Schriftzeichen und ihren Geschichten über mächtige Herrscher regen heute noch unsere Fantasie an. Es bildeten sich in der Moderne viele magische und fantastische Vorstellungen darüber, wie und wofür sie gebaut wurden. Die großen Geschichtsverdreher der “alternativen Archäologie” behaupteten gar, es hätte sich um visuelle Landehilfen für außerirdische Raumschiffe gehandelt. Heute ist diese Vorstellung, dass gigantische Steinpyramiden benötigt werden, um ein Raumschiff, das angeblich die gewaltigen interstellaren Distanzen zurücklegen kann, per bloßer Sicht zu landen, lächerlich. In den vergangene Jahrzehnten konnte man solch einen Schmu noch dem Publikum andrehen, weil es kein GPS und keine anderen moderen Navigationsmöglichkeiten gab und totale Laien sich vorstellten, dass Aliens aus ihrem Cockpit-Fenster gucken mussten.

Die Menschen glauben in aller Regel nicht das, was zu den meist trockenen und unspannenden Fakten passt, sondern das was sie glauben wollen. Warum wollen Menschen also den Sci-Fi-Autoren glauben, die ihre Schriften als “echt” anpreisen? Weil es dem Menschen Identität und Aussicht auf Erleuchtung und Erleuchtung durch die Außerirdischen und Magier gibt. Wenn damals diese tollen Dinge hinter den Pyramiden steckten, dann kann man doch heute wohl diese Magie wieder erwecken! Mit verbotenem, unterdrückten Geheimwissen!

SphynxTourists

Und so verschlingen Leute die Bücher über “verbotene” Archäologie, die es überall frei zu kaufen gibt, und pilgern nach Gizeh wie die Moslems nach Mekka. Diese Pilgerfahrten sind sehr wichtig. In den ägyptischen Grabkammern oder in den Trümmern alter psychopathischer Kulturen in Mittel-und Südamerika murmelt oder summt man dann irgendwelche Zauberformeln. Passieren tut natürlich nichts. Es sei denn, man hilft nach mit hallzinogenen Drogen. Dann ist der Glaube meist irreversibel gefestigt und wird vehement verteidigt. Schließlich hat man ja “geschaut”.

Jeder, der nicht glauben will, dass Außerirdische oder Magier die großen Steinblöcke bewegt haben, sei quasi ein engstirniger, bösartiger Inquisitor der anderen Menschen ihren Glauben nicht lassen möchte. Dabei sind es ja gerade die Gläubigen, die andere Menschen für ihren Glauben aktiv rekrutieren wollen, mit unzähligen Filmen und Filmchen und Büchern. Kritische Meinungen werden nicht akzeptiert.

Es ist selbst für einen einzigen ausgebildeten Handwerker mit einfachsten Mitteln möglich, schwere Steine zu bewegen:

Im Mainstream ist “alternative” Archäologie keineswegs “verboten”. Sogar auf dem großen TV-Sender “History Channel” in den USA lief eine Serie namens Ancient Aliens, die so ziemlich jeden berühmten pseudowissenschaftlichen Nonsens über Pyramiden und außerirdische Raumfahrer in moderner Verpackung darbot.

Im Gegensatz dazu gibt es in der alternativen Szene ein unausgesprochenes Verbot von Kritik an irgendwelchen alternativen Fantasie-Büchern und Filmen. Denn das ist Ketzerei, das ist Verrat und Verbrüderung mit dem Mainstream und dem Feind. Kritisches Denken gefährdet die Rekrutierung von neuen Glaubensbrüdern und die Profite die sich machen lassen. Der Film “Ancient Aliens Debunked” zerpflückt Schritt für Schritt die ganzen Behauptungen und Pseudobeweise, die das Fundament einer Mysterienreligion bilden.

Pumapunku

Dieses Bauwerk sei angeblich aus nicht von Menschen der Antike zu bearbeitendem Granit und Diorit, die Steine bis zu 800 Tonnen schwer. Das MUSS doch von Außerirdischen gebaut worden sein! Q.E.D.!

In Wirklichkeit ist der schwerste Block nur 130 Tonnen und sie bestehen aus gewöhnlichem Sandstein, der leicht zu bearbeiten war. Die ganzen falschen Behauptungen stammen aus Erich von Dänikens Büchern, der damit reich wurde. Ich dachte das war “verbotene” Archäologie, bei der man eine Verfolgung von finsteren Gestalten riskiert und größten Mut braucht?

Echte Archäologen verstehen sehr gut, wie Pumapumku gebaut wurde, denn es finden sich genug Werkzeuge und Arbeitsstätten in der Umgebung. Die Pseudos erklären sich das hingegen so:

“Außerirdische kommen, ihr Raumschiff steht im Orbit. Nur ein kleiens Raumschiff kann stehen, wir ein Space Shuttle. Um also ihre Instrumente zu schützen, bauen sie übernacht was wir ein Base Camp nennen.”

Aha. Die schweren Steinblöcke in Pumapumku haben Stellen, an denen man Seile anbringen konnte. Mit einfachen Methoden bewegten Arbeiter die Steine. Es gibt keinen verbünftigen Grund, einen Schwebezauber anzunehmen oder außerirdische Antigravitationstechnologie.

Die Pyramiden von Gizeh

Der religiöse Wallfahrtsort schlechthin. Es findet sich zwar in der Umgebung ein 1000 Tonnen schwerer, gebrochener und nicht fertig gestellter Obelisk, der mit den einfachen Methoden der damaligen Zeit aus dem Stein gehauen wurde, trotzdem gehen die Pseudoarchäologen auch hier von Schwebezaubern und Außerirdischen aus. Es war auch nicht unmöglich, wie ständig behauptet wurde, damals Granit zu sägen. Es finden sich überall Sägespuren von Kupfersägen. Die große Pyramide wurde nicht umsonst mitten in einem Steinbruch errichtet!

Es gibt zahllose grafische Darstellungen von den Methoden, mit denen die Arbeiter die Steinblöcke bewegt hatten. Es gab extra eine eigene Hieroglyphe für einen Holzschlitten. Der französische Architekt Jean Pierre Houdin bietet eine realistische Theorie für den Bau der Pyramide, die von zahlreichen physischen Spuren gestützt wird. Die Alien- und Zauber-Gläubigen hingegen präsentieren ihre Theorien als Fakt, die sich aber wegen ihrer fantastischen Natur nicht falsifizieren lassen. Gebaussowenig könnte man die Nicht-Existenz des fliegenden Spaghettimonsters im Weltall oder des unsichtbaren, nicht messbaren Drachen in meiner Garage beweisen. Unwissenschaftlicher geht es nicht mehr.

Zecharia Sitchin

Er ist der Granddaddy der pseudowissenschaftlichen Literatur. Er machte Millionen-Bestseller aus Sachverhalten, die er gar nicht einmal wirklich verstand. Seine Qualifikation, um über vergangene Zivilisationen zu schreiben? Er studierte Wirtschaft, arbeitete als Journalist in Israel und arbeitete dann für eine Frachtfirma. Bei letzterem Job fantasierte er sein erstes pseudo-historisches Buch zusammen über einen mystischen Planeten namens Nibiru und Wesen namens Annunaki bzw. Nephilim.

Es liest sich wie ein Seifenoper im Weltall. Außerirdische Wesen, die unsere typisch-menschlichen Dramen durchmachen, konkurrieren miteinander um die Macht. Gute Zeiten Schlechte Zeiten.

Viele versuchten, es ihm nachzutun und auch mit Bestseller-Büchern reich zu werden. Echte Wissenschaftler hingegen, die jahrelang alte Schriften und Sprachen studiert und jahrzehntelang auf dem Gebiet arbeiteten, bezeichnen Sitchins Arbeit als Science Fiction. Experten wie Michael S. Heiser und Prof. Ronald H. Fritze kritisierten Sitchins tendenziöse und auch immer wieder völlig erfundene Übersetzungen alter sumerischer Texte. Professor Roger W. Wescott nannte Sitchins Fähigkeiten bereits 1979 “amateurhaft”.

Es ist nun einmal ein hartes Stück Arbeit, einen Ph.D. -Abschluss in alten semitischen Sprachen an einer echten Universität zu bekommen. Sitchins Fehlerliste ist gigantisch. Selbst seine wichtigsten Übersetzungen, wie beispielsweise “die die von oben auf die Erde hinabkamen” oder “die Wesen der Feuerraketen” sind blanke Fantasie. Er denkt laut Michael Heiser, “Nephilim” stamme von dem hebräischen Wort “naphal”, was normalerweise “fallen” bedeutet. Nur wenn man sich einen feuchten Dreck um hebräische Grammatik kümmert, kann man daraus irgendwelche Raumfahrer basteln.

Die Scientology-“Kirche”

Erstaunlich viel Ähnlichkeit mit den Sci-Fi-Pseudogeschichtsbüchern hat L. Ron Hubbards Scientology-Kirche.

Er war ein Romanautor im Science Fiction-Genre, der seine eigene Religion namens Scientology schrieb. Er hatte nur schlechte Noten an der Helena High School und brach die Schule ab. Bei einer Reise nach China, so behauptet Scientology, hätte er alle möglichen Abenteuer erlebt und mysteriöse Personen getroffen. Sein Tagebuch beinhaltet jedoch überhaupt keine inreressanten Vorkommnisse, sondern nur abfällige Bemerkungen über das Land und seine Bewohner.

Bei dem Einstellungstest für die Marineakademie versagte er. Dennoch gelangte er an die George Washington University, eingeschrieben für Civil Engineering, ein Fach das er verabscheute. Er kam bald nicht mehr zu den Vorlesungen, hatte miese Noten und wurde schließlich hinausgeworfen. Scientology behauptet, dass er Nuklearphysik studiert hätte. Die Aufzeichnungen seiner Uni zeigen jedoch, dass er gerade mal an einem einzigen solchen Kurs teilgenommen hatte und eine Note 6 dafür bekam. Scientology beschrieb ihn später auch einen Pionier der amerikanischen Luftfahrt, dabei durfte er nicht einmal motorbetriebene Maschinen fliegen. Weitere Unterfangen, wie etwa eine Goldsuche in Puerto Rico, scheiterten.

Im Folgenden veröffentlichte er Kurzgeschichten in Trash-Magazinen für einen Cent pro Wort Bezahlung unter solch illustren Pseudonymen wie Winchester Remington Colt, Kurt von Rachen, René Lafayette, Joe Blitz und Legionnaire 148. Verheiratet mit zwei Kindern war er als Sci-Fi-Schreiber chronisch pleite. Bei einer Sci-Fi-Convention erzählte er Fans, dass sein Werk “Excalibur”, welches ein Vorreiter seines religiösen Dianetik-Buchs war, auf einem Nahtoderlebnis basiere. Hinter dieser Geschichte steckt laut Hubbards Archivar lediglich ein Zahnarztbesuch mit Lachgasbetäubung, die Halluzinationen auslösen kann. Kein Verleger interessierte sich für Excalibur.

Für gescheiterte Narzissten gibt es vier große Karrieren: Künstler, Soldat, Serienkiller und religiöser Führer. Nach seinem erfolglosen Künstlerdasein versuchte er es erneut als Soldat bei der Marine. Scientology verklärte ihn im Nachhinein zu einem filmreifen Kriegshelden der eine Flotte von Schiffen im zweiten Weltkrieg befahl und 21 Medaillen erhielt. Die offiziellen Unterlagen der Marine über ihn beschreiben seinen Dienst jedoch als “unterdurchschnittlich”. Er verbrachte fast seine gesamte Zeit außerhalb von Gefahr an amerikanischen Küsten, beschäftigt mit Training und Administration. Nichts in den Aufzeichnungen bestätigt die spektakulären Kriegsverletzungen, die später von Scientology behauptet wurden. Stattdessen hatte er eine Hüftinfektion und ein Geschwür im Verdauungssystem. Die Marine entließ ihn. Natürlich wurde später daraus eine wilde Räuberpistole gestrickt, laut der das Genie Hubbard von der bösen Regierung verfolgt wurde wegen seinen genialen Entdeckungen. Beweise Fehlanzeige.

Nach seiner wenig brauschenden Militärkarriere wurde er zum Vollblut-Okkultisten und Guru seiner eigenen Science Fiction-Kirche. Isaac Asimov nannte das Buch Dianetik “Geschwafel”. Jack Williamson nannte es “eine durchgeknallte Revision Freud’scher Psychologie”. Es wurde jedoch zum Hit. Millionen Menschen weltweit buchten teure Kurse in der Hoffnung “clear” zu werden, den höchsten Grad der Reinheit und Erleuchtung zu erreichen.

Fazit:

Man muss sich konkret fragen, was man als beweiskräftig hält und welche Maßstäbe man anlegt. Was man persönlich konkret von seinen historisch-politischen Steckenpferden hat. Wie Menschen ticken.

Gerade in der Verschwörerszene ist es kinderleicht, dem Publikum ALLES anzudrehen, und sei es noch so absurd. Etwas muss nur als “verbotenes” Geheimwissen vermarktet werden, der Autor muss ein “Verfolgter” sein der mit Schwert und Schuild den “Mainstream” bekämpft und schon wird es geglaubt und sogar vehement verteidigt. Die Wahrheit will niemand hören, dass es keine magische Abkürzungen zu Erfolg und Glück gibt, dass wir vergängliche und höchst verwundbare Wesen sind, dass wir ohne überlegene außerirdische Helfer auskommen und unsere Probleme lösen müssen. Es ist viel leichter, die kritischen Stimmen aggressiv herabzuwerten und weiterhin zu glauben.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Warum Preisbremsen und Mindestlöhne noch mehr Mangel und Chaos provozieren

AlexBenesch

Die offizielle Antwort der Bundesregierung zu Bilderberg kritisch beäugt

AlexBenesch

Der grüne Adel wird schweineteuer für die Wähler

AlexBenesch

100 comments

Avatar
Mole 6. Februar 2014 at 14:06

Nachtragend möchte ich noch erwähnen, das man denken könnte es gehe in manchen der vorhergehend erwähnten Videos um Esoterik (wegen der elektrischen verbundenheit aller dinge). Dem ist aber nicht so da der autor es meiner meinung nach herforragend erklärt und untermauert. Allerdings kann ich mir gut vorstellen das esoteriker sich auch an diesem relativ unbekannten thema vergriffen haben und reale, glaubwürdige informationen (von denen aber keiner je etwas gehört hat) vermischt haben mit ihren ideologien. Überzeugender werden diese dann noch wenn herauskommt das diese dinge real sind un nicht fiktiv. Nur heisst es bei denen dann vielleicht nicht plasmaphysik sondern, …. naja hokus pokus halt.
Bis die wissenschaft zugeben würde das das bekannte modell völlig irrational ist kann wohl noch einige zeit vergehen. In der zeit können andere sich dieses “geheime” wissen zu nutze machen.
Das selbe git wohl auch für Archeologie. Dort wird auch ein vakoum ausgenutzt. habe auch schon weitaus überzeugendere videos gesehn als ancient aliens. fakt ist das unsere geschichte viele lücken hat die andere gerne ausnutzen, und wenn deren schwindel aufgeht gehts ab nach hawaii oder neuschwabenland.
Auch die anderen videos auf der seite haben mich sehr beeindruckt, auch ein paar psychologische ansichten dort fügen sich meiner meinung nach sehr schön in dieses Nachrichtenportal ein.

Avatar
Mole 5. Februar 2014 at 19:14

@ Tedd

Vielen Dank für diesen Link !! (Urknall)
Ich darf das Hobby Astronomie seit meiner Kindheit mein eigen nennen. Ich habe viele Dokus gesehen und Bücher und Zeitschriften gelesen. Betreiben tue ich es mitlerweile nur noch nebenbei, naja wie damals auch und habe auch ein paar Jahre ausgesetzt. Aber diese Videos sind echt absolut GENIAL.Seltsamer Weise habe ich vorher echt noch nie von Plasmaphysik gehöhrt.
Ein Lehrer hatte damals mal gesagt, mit jeder TV Doku könnte sich das Physikalische Weltbild komplett ändern (wie ja schon Öfter in der Vergangenheit).
Diese 3 Videos haben mich ja echt umgehauen. Mir waren schon immer einige Zusammenhänge schleierhaft (habe es gelesen, drüber nachgedacht und akzeptiert, die werden wohl wissen was sie erforschen (obwohl mein bauchgefühl mir gesagt hat, das dort was nicht stimmt, habe nur nie verstanden was genau)) Wie bei 9/11, gesehen, drüber nachgedacht, aber irgendwie …. seltsam. naja egal, wird schon so richtig sein (habe es ja mit eigenen Augen am Tv gesehn).
Durch diese Videos und auch die anderen auf der verlinkten Internetseite ist mir echt einiges klarer geworden. Werde ich definitif weiter verfolgen, hat mein interesse wieder voll entfacht. Geile Sache, vielen Dank

Avatar
pilz 4. Februar 2014 at 18:00

Dafür, dass wir uns alle bei dieser Thematik in gewissen “Wahrscheinlichkeitskorridoren” befinden, werden hier aber ganz schön große Töne gespuckt.

Aber kein Wunder bei dem Ausgangsbeitrag und dem darin enthaltenen Tonfall.

Es ist wie immer. Wer nicht hundertprozentieg Alex’ Meinung ist, ist ein Spinner der in die Klapse gehört. Wenn man das mal erkannt hat, sind die Texte allesamt sehr amüsant zu lesen. Da kann kein Komiker mithalten. Ist nur die Frage, ob das so gewollt ist?!

Avatar
Toxi1965 4. Februar 2014 at 22:12

@pilz

Zitat : Es ist wie immer. Wer nicht hundertprozentieg Alex’ Meinung ist, ist ein Spinner der in die Klapse gehört.

Neee pilz , da tust du Alex unrecht , das trifft auf seinen sehr jungen Mitarbeiter zu und seine Anhänger .
Alex selber ist fair und hat ein gutes Benehmen .

Aber der Artikel ist wirklich sehr unglücklich verlaufen und Alex hat sich aufs Glatteis begeben , das wollen wir ihn nicht nachtragen .

Avatar
sdfsd 6. Februar 2014 at 18:50

standiiiiiii

Avatar
Mephistopheles 3. Februar 2014 at 17:39

Man fragt sich naturgemäß, warum die heutigen Gebäude nicht mit der damaligen Technik erbaut werden. Schließlich wurden die Pyramiden steinalt und sind erbebensicher. Einige Pyramiden existieren sogar unter Wasser und die Bewachsung mit Unkraut konnte ihnen nichts anhaben. Auch wiegen die größten Steinblöcke nicht 800 sondern 130 Tonnen und können bequem auf ein paar Balken über eine Sperrholzvorrichtung gerollt werden. Mit ein paar Sägen und 6 Millionen Arbeitslosen mit 1 Euro-Jobs ist das Ganze ein Klacks.

Avatar
Fudge 3. Februar 2014 at 13:22

Am Ende kann man das ganz simpel erklären. Warum haben soviele Kulturen die Pyramide als Bauform gewählt? Weil es die simpelste Art der Konstruktion ist. Warum haben denn alle Kulturen völlig unabhängig voneinander das Rad erfunden?

Nee, ist euch zu kompliziert, was?

Warum wollte man überhaupt Pyramiden bauen? Weil alle Kulturen schon immer den Himmel und die Sonne verehrt haben und der Ansicht waren, man könne sich Stufen dorthin bauen. Um diese möglichst hoch zu bauen, benötigt man einen massiven Klotz, ergo die simpelste Form dafür, ein Dreieck.

Die Pyramiden wurden deswegen auch immer größer. Man hat gemerkt, dass die Höhe nicht gereicht hat, also hat man in der nächsten Version einfach mit einer größeren Fläche angefangen.

Dass es möglich war diese Pyramiden zu bauen, ist ja wohl absolut unnötig zu erwähnen. Aber ist schon krass, dass das selbe Angehörige einer Rasse fragen, die heute ganz bequem mit dem Auto rumfahren und sich in Flachbildfernsehern ansehen, wie Leute in’s Weltall fliegen.

Ich frage mich echt, wie ihr bei soviel Blödheit morgens in den Spiegel schauen könnt, und euch dabei noch ausversehen selbst umbringt.

Avatar
Maurice 3. Februar 2014 at 14:00

Da kann man nur den Kopf schütteln. Genau… ein weg zum Himmel. Deswegen haben die in Ägypten gleich drei neben einander gebaut. Sicher ist sicher. 🙂

Es streitet keiner ab, dass die Dinger gebaut wurden. Es geht bei der Diskussion um das Wie.

Ihre Form der Debatte ist unwürdig. Die Kunst Recht zu behalten hab ich auch gelesen. Miese Dialektik.

Wenn man keine Ahnung… .

Hauptsache man schafft es, mit einem Kommentar paar Beleidigungen los zu werden. Einfach nur unterirdisch.

Avatar
Fudge 3. Februar 2014 at 14:03

Das steht sogar auf den Pyramiden drauf, Spinner.

Avatar
Maurice 3. Februar 2014 at 14:13

Achso… das steht drauf. Das wusste ich nicht. Hab Sie noch nicht umgedreht 🙂

Und weiter beleidigen. Hoffnungsloser Psycho.

Avatar
Maurice 3. Februar 2014 at 14:26

Die glatten Flächen haben sich auch besonders gut dazu geeignet. Ich schmeiss mich weg.

Es gibt nichts amüsanteres, als mit Blinden über Farbe zu diskutieren.
Aber lassen wir das. Mir ist meine Zeit zu schade. Noch viel Spass beim Spalten und Hetzen.

Avatar
Fudge 3. Februar 2014 at 14:28

“Pyramiden und die Dachschäden von Führerpsychos auf eine Ebene zu stellen, halte ich für ausgemachten Unsinn. Aber bitte.”

Du hast doch garkeine Ahnung. Eine herrschende Klasse mit einer Religion oder einem Kult, ohne wissenschaftliche Erkenntnisse, mit einem Haufen von Sklaven schafft sich Stufen zum Himmel. Der Glaube dahinter ist, nach dem Tod Göttlichkeit zu erreichen, indem man über die Stufen zum Himmel empor steigt.

Das hat doch nie aufgehört, alle Herrscher haben sich und ihrem Glauben riesenhafte Bauten gegönnt, zu Lasten von armen Sklaven.

Warum kann man das nicht auf eine Stufe stellen? Weil man dir nicht ganz nachweisen kann, dass sie damals die Möglichkeit hatten, die Pyramiden zu bauen? Es gibt unzählige Theorien, sogar praktisch nachgewiesen. Der einzige Grund, weshalb du und deine Kollegen hier das nicht wahr haben wohlen, ist dein Glaube daran und die Zerstörung des Mystischen.

“Aus den Grabkammern führen Schächte nach außen über deren Funktion gerätselt wird. Sie könnten der Seele des Pharaos geholfen haben den Weg zum Himmel leichter zu finden.”

Die Pharaonen hatten den Grund (Glaube), sie hatten die Möglichkeit (Zeit, Sklaven, Material). Die einzige Möglichkeit wie Aliens hier reinpassen, sind mit Fantasie des Lügners und der Dummheit des Gläubigen.

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 19:59

@Maurice

Bitte lasse dich nicht verschrecken , ich freu mich immer wieder wenn Menschen wie du hier mal einen Kommentar abgeben . Also lasse dich nicht vertreiben bitte .

Avatar
Mephistopheles 4. Februar 2014 at 0:25

Ja genau, die Pharaonen mit ihrem Gefolge sind auf die Pyramide hinaufgekrachselt und in den Himmel aufgestiegen. Daher sind die vergangenen Kulturen verschwunden und niemand hat sie je wiedergesehen. Ein Stückchen Wahrheit liegt darin verborgen auch wenn die Zuckerstange hier sich für das Thema nicht interessiert. In den Pyramiden hat man nie einen Leichnam gefunden, da aber der Freimaurer Napoleon diese Pyramiden als Grabkammern beschrieb gilt es heute noch als unumstößliche Lehre. Man hat die Pyramiden von Gizeh eingezäunt, angeblich um sie vor den Touristen und ihren Müll zu schützen. In Wirklichkeit untersucht man die Gänge und Räume unterhalb der Pyramiden in denen man das Wissen der Atlanter und der Vergangenheit vermutet. Warum das erst heute geschiet liegt daran, dass irgendjemand seine Zustimmung gegeben haben muß, der über große Macht verfügt.

Avatar
Fudge 4. Februar 2014 at 9:08

Das war deren Glaube du Wanderwarze.

Hast du dein ganzes Wissen aus sogenannter “verbotener Literatur”, welche es in großer Auswahl beim Kopp Verlag gibt?

Avatar
Mephistopheles 4. Februar 2014 at 10:17

Gut, die Pharaonen haben die Pyramiden gebaut um an deren Fuße zu beten, dass sie hinaufklettern und den Himmel bewohnen könnten.

Das Wissen kommt nicht freiwillig und scheitert an der bewussten Wahrnehmung der Wirklichkeit. Es gibt nur wenige Dinge die man geheim halten muß, weil der persönliche Egoismus wie ein Filter wirkt, gegen eine bessere Welt (einer unglaublichen Welt, die für normale Menschen nicht zu fassen ist). Laotse sagte: „Die Wahrheit ist nicht schön und das Schöne ist nicht wahr.“ Im Mittelalter waren, gegen der allgemeinen Auffassung, die Menschen wacher und die Gelehrten hatten sich untereinander in lateinischer Sprache verständigt. Wissen sollst du nichts und wenn du hier herumpöbelst ist aus Sicht der Wissenden alles in Ordnung. Man konnte sich in den Sarkophag der Königskammer früher in unbeobachteten Augenblicken hineinlegen und der Körper begann zu levitieren.

Die Fläche eines Quadrates, das einen Kreis umschließt, verhält sich zur Kreisfläche wie 1,2732.. zu 1. Der absolute Nullpunkt liegt bei -273,2 °C und die Umlaufdauer eines Mondes beträgt 27,32 Tage. Der Fötus reift im Leib der Mutter haran um ihn nach 273 Tagen zu verlassen. Die Ausdehnung von Gasen beträgt 1/273,2 pro Grad Celsius. Das Gefälle der Seitenflächen der Pyramiden beträgt 1,2732.

4/pi=1,2732

3*3*3*3=3?3=81 Es gibt 81 stabile Elemente auf der Welt und keines mehr. Alle anderen Elemente zerfallen und haben keine Beständigkeit. 1/81=0,0123456789(10)(11)(12)… das dezimale Zahlensystem befindet sich in den Elementen. Nach den Pythagoräern sind alle Dinge der Zahl ähnlich.

666 ist die Zahl des Tieres, es ist eine Menschenzahl und es ist der Baustein allen Lebens, der Kohlenstoff. Der Kohlenstoff besteht aus 6 Protonen, 6 Neutronen und 6 Elektronen. Usw…..

Avatar
Mephistopheles 4. Februar 2014 at 14:47

Korrektur: 3Hoch4=81; Der Winkel der Freimaurerei ist im Verhältnis 1:2 gefertigt. 1-9 der eine Flügel und der zweite 10-27 lang. 10+11+12+13+..+27=333, Die Anzahl der Knochen des Menschen beträgt 216 und 216° ist einer der Winkel (der untere) im Pantagram. Der andere (obere) Winkel beträgt 144° und 1440 Sekunden ergeben 24 Stunden. Ein Maß des Gizeh-Plateaus beträgt 1440 sakrale Ellen, wobei die sich in 576sE und 864sE teilen lassen, die das Verhältnis 2:3 des Plateaus darstellt. 567sE=144144/10 Zoll und 864sE=216216/10 Zoll. Der Code der Buchstaben (gemäß dem hebräischen Alphabet) führt zu einer Summe von 1440!

Avatar
Porno Pommes 4. Februar 2014 at 18:26

Der absolute Nullpunkt ist bei 273,15°C, es gibt nicht 81 sondern 82 stabile Elemente, wobei es unter diesen 82 auch zwei radioaktive gibt. Der Mond braucht 29 Tage für einen Umlauf. Die Ausdehnung von Gasen beträgt NICHT 1/273,2 pro Grad Celsius. 1/81 ergibt tatsächlich 0, Periode 0123456789, aber daraus jetzt was ableiten? Naja
Die Pentagramm-Winkel sind übrigens auch falsch.
C ist nunmal 6. Element, kommt aber nur in organischen Verbindungen häufig vor (naja deshalb heißen die ja auch so).
Viel öfter gibt es übrigens O, Si oder Al…

Avatar
Mephistopheles 4. Februar 2014 at 20:40

Du siehst nur das, was du sehen willst und das sind die Fehler der Anderen. Ich werde bestimmt nicht dein Lehrer sein! Die Elemente 43 und 61 (Technetium und Promethium) fehlen und können nur künstlich hergestellt werden. Warum gibst du nicht noch 200 weitere Stellen nach 273,15 an, dann wird es noch genauer. Dann bist du ein echter Spitzenchemiker bzw. Mathematiker.

1/81 ergibt 0,012345679012345679……. Die 8 FEHLT!!! Siehst du das sie FEHLT!!! Du kannst es aber auch so schreiben, aber nur wenn du dich mit den Mathematikern darauf einigst!!!!

0,0123456789(10)(11)(12)…. Und das ist der “Witz” an der Sache!!!!!! Denn 0,01234546789.. +0,000000000010=0,0123456790……

Avatar
Mephistopheles 4. Februar 2014 at 21:07

zum wiederholten Male:

Ein Dummkopf mit gutem Gedächtnis steckt voll Gedanken und Fakten, aber er hat KEINE KRAFT (!!!) zur SYNTHESE, und daran hängt ALLES. (Vauvenargues)

Avatar
Mephistopheles 5. Februar 2014 at 23:40

@ Po..(Ekel) Pommes

Zeichne ein Pentagram und ziehe mit einem Zirkel einen Kreis herum!! Ein Kreis entspricht 360°=^2*pi. Das Pentagram hat fünf “Arme”.

360°/5=72°

Der untere Teil des Pentagrams besteht aus 3 Spitzen.
3*72°=216°
der obere:
2*72°=144°

Einfach nur einmal nachdenken, das würde helfen!

Avatar
Morbus Ignoratia 3. Februar 2014 at 11:31

Dieser ganze Schnick Schnack um Esotherik, Religion und Politik kotz mich einfach an. Das alles ist der Tatsache geschuldet, das die Menschen zu faul, träge und zu feige sind ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Dieser ganze Idealismus und die Suche nach dem großen Führer bringt die Menschheit seit Jahrtausenden immer wieder an den Abgrund. Wenn jeder für sich selbst die Verantwortung für sein Tun und Handeln übernehmen würde, kann er erkennen, das das göttliche in ihm selbst ist, er muß es nur raus lassen.

Avatar
Frank 3. Februar 2014 at 11:31

Zum Glück hat Alex die Weisheit mit Löffeln gefressen, so dass wir hier alle davon profitieren können.
Lieber Alex, ich habe es schon mal gesagt, nur weil du Dinge nicht verstehst sind sie nicht zwangsläufig falsch.
Nur weil ich einen Doktor oder sonstwas als Titel habe heißt das nicht, dass ich Fachmann bin,
sondern im ungünstigsten Fall, dass ich die Dinge auswendig wiedergeben konnte, die man von mir verlang hat.
Du gehst hier leider mit Menschen, die von Dingen wissen die dir unbekannt sind, leider genauso um, wie die Massenmedien mit „Verschwörungstheroterikern“.
Das ist eine Schande.

Wenn interessiert wo genau Sitchin Fehler drin hat?
Oder wer genau die Pyramiden in Gizeh gebaut hat.
911 war auch ein Inside Job, auch wenn die offizielle Wahrheit was anderes ist.
In jeder Theorie ist etwas Wahrheit. Auch in deinen.
Und niemand der damals nicht gelebt hat weiß wie die Pyramiden gebaut wurden.

Haben die Ägypter denn die Pyramiden auf dem Mars auch gebaut, oder glaube ich an die auch nur, weil ich ein Buch eines Geldmachers gelesen habe?
Von diesen gibt es auch unzählige Bilder als Beweise.

Hör doch bitte endlich auf andere Leute schlecht zu machen. Konzentriere dich stattdessen auf deine Stärken.

Avatar
Wahnuel 3. Februar 2014 at 12:25

http://derailingfueranfaenger.wordpress.com/

p.s. Der Russe hat die Pyramiden gebaut, ist doch klar…

Avatar
Fudge 3. Februar 2014 at 13:04

OH MAN!

Da haben wir es wieder.. 9/11 WAR EIN INSIDE JOB, ALSO IST GRUNDSÄTZLICH ALLES FALSCH!

Also gibt es Aliens und Ufos und den Weihnachtsmann.

Man nutzt diese Themen um nur wieder Leute in eine Sekte zu führen, sie für dumm zu verkaufen und Macht und Geld und Sex.

Ich hasse sie, ich hasse sie und ihre ganze Familie. Ich hasse sie weil sie selten dämlich sind und sich an den PC setzen, diese Seite hier öffnen und dann diesen Schund hier schreiben. Ich hasse sie, noch mehr als das Establishment und die Politiker. Denn bei all den Dingen, die diese Leute anstellen, sind sie nicht annähernd so dämlich wie sie.

Avatar
Maurice 3. Februar 2014 at 13:37

Das hat dein Vorredner so nicht gesagt. Er meinte sinngemäß, dass es absurd ist von einer Wahrheit zu sprechen, wenn die Lügen an zig Stellen offensichtlich sind.

Schön das du soviel Hass im Bauch hast. Dachschaden lässt grüßen. Aber die anderen sind immer Schuld und die Deppen.

Wer hier zu den Psychos gehört, kann man gut an den Kommentaren erkennen.

Natürlich gibt es Undefinierte Flugobjekte und den Weihnachtsmann. Letzterer hat graue lange Haare, nen dicken Bauch und ne Vorliebe für rote Klamotten. Made by Coca Cola.

Avatar
Fudge 3. Februar 2014 at 14:01

Die Lügen sind eben nicht offensichtlich.

Und weil man Personen oder Dinge hasst, hat man nicht gleich einen Dachschaden.

Hast du sonst noch irgendwas sinnloses beizutragen?

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 19:53

@Maurice

Ein sehr schöner Kommentart von dir, hat mir sehr gefallen. NICE 1 !!

Da merkt man gleich wer noch alle Schrauben hat und wer nicht .

Avatar
Frank 4. Februar 2014 at 18:13

Das habe ich nun wirklich nicht gesagt.

Wir werden bei den meisten Dingen nie genau wissen, was die Wahrheit ist. Ich finde es ist wichtig, dass man offen für andere Ideen und Sichtweisen ist. Und sich überlegt was Sinn macht und was nicht. Sekten sind alle schlecht egal in welcher man ist, sei es die katholische Kirche, Scientology oder halt die Sekte ichmussunbedingtdiesesprodukthaben oder ich glaube an alles was mein Spinnerguru mir erzählt.

Was die Pyramiden betrifft halte ich vieles für möglich.
Wenn du zu diesem Thema etwas informiert wärst dann wüsstest du z.B. über die Pyramiden in Sedonia. Die können wohl kaum von den Ägyptern sein oder hat deine seriöse Quelle dir verraten, dass die alten Ägypter interstellare Reisen unternommen haben?

Dass es Außerirdische gibt ist für mich auf jeden Fall viel plausibler als die Geschichte von dem einen Gott der alle Menschen liebt. (wenn sie die richtige Religion haben natürlich nur).

Wer die Dinger in Ägypten gebaut hat, keine Ahnung.
Gut möglich dass das Volk damals einen ausreichenden IQ dafür hatte. Viel Wissen geht hat mit der Zeit verloren.

Egal. Ich schalte den Rechner nicht aus, kannst gerne weiterschimpfen Fudge

Avatar
Maurice 3. Februar 2014 at 10:34

Wer alles was er nicht logisch begründen kann, als esoterischen Flimm Flamm bezeichnet, befindet sich ebenfalls nahe der Sektiererei.

Pyramiden und die vergangenen Hochkulturen sind größer als die russische Weltverschwörung und Recentr.

Pyramiden und die Dachschäden von Führerpsychos auf eine Ebene zu stellen, halte ich für ausgemachten Unsinn. Aber bitte.

Avatar
Fudge 3. Februar 2014 at 14:14

Ah, da wurde wohl wieder wer persönlich in seinem Glauben verletzt.

“Pyramiden und die vergangenen Hochkulturen sind größer als die russische Weltverschwörung und Recentr.”

Oh man, und du erwartest von mir allen ernstes, dass ich dich, oder deinesgleichen respektvoll behandel? Nein, das ist zuviel verlangt.

Avatar
Maurice 3. Februar 2014 at 18:05

Oh je. Du bist so verblendet und verbohrt. Du interpretierst in meine Sätze dein Antiweltbild rein und benimmst dich wie ein drei jähriger, dem der Lolli geklaut wurde.
Pyramiden, Außerirdische und was weiß ich, haben mit meinem Weltbild nichts zu tun.
Ich hasse aber auch niemanden, bei dem das anders ist. Tu was du willst, so lange du keinem Dritten schadest. Allen anderen stehe ich tolerant gegenüber. Du mein lieber, bist ein absoluter Täter- zumindest anonym im Internet. Ständig andere Beleidigen und alle für erbarmungslos Dumm erklären, die ansatzweise anderer Meinung seien könnten. Denk mal drüber nach und fühl dich nicht beleidigt. Maße es dir nicht an, über Menschen zu urteilen, die du nicht kennst.
Und ich denke, über 20.000 Jahre alte Kulturen sind dann doch größer als Recentr und die Russen. In deiner Welt natürlich nicht. Wie aufgeklärt. (Das mit den Russen habe ich nur aus Aktualität gesagt, hätte auch Bilderberger stehen können).

Avatar
Soma 2. Februar 2014 at 23:00

(Eigenes Video)
1984 George Orwell
Gut gemachter Film… Ich habe einen kleinen Vorgucker gemacht…
https://www.youtube.com/watch?v=WiE-DKeByP0

Avatar
Freigeist 3. Februar 2014 at 2:28

Die kicken deinen Kanal wegen Copyright Verletzungen und du wirst halt echt nicht schlauer.

Avatar
vollbremsung 2. Februar 2014 at 22:54

Was ist das (psychologische) Ziel dieser Monumental-Bauten, wie etwa die Pyramide von Gizeh? Wohl eine Einschüchterung des Individuums, dem die in Stein gemeißelte Übermacht zusammenzucken lässt und staunend-ratlos zurück lässt.

Die oben beschriebenen “Geschäftsmänner” führen quasi eine Neo-Monetarisierung des oben beschriebenen Eindrucks durch. Dieser “Eindrucks-Schock” bei Anblick der Bauten funktioniert halt heute wie damals.

Dazu nimmt man diesen “Eindrucks-Schock” und erfindet eine Geschichte (Methode des Storytellings) drumherum – am besten eine, die aus Fakten und Fiktion besteht.

Übrigens: es ist sinnvoll zu Beginn gleich einige unterschiedliche Geschichten zu veröffentlich und diese eher kurz zu halten. Dann misst man die (wenigen) Verkaufszahlen, kann aber daran schon sehen welche besser oder schlechter gehen. Feedback der Käufer hilft zusätzlich. Parallel dazu sollte man Seminare veranstalten und durch Teilnehmer-Befragungen herausbekommen, an welchen Themen das meiste Interesse besteht. Kombiniert man beide Erfahrungswerte kann man mit einiger Wahrscheinlichkeit einen guten “Seller” (Buch, Film, Seminar) herausbringen und sein Häuschen auf Mallorca finanzieren.

Avatar
Soma 2. Februar 2014 at 21:53

Ich habe mal ein kleinen Scharfmacher gemacht,
für den Film 1984.
Wer Ihn noch nicht gesehen hat…
https://www.youtube.com/watch?v=WiE-DKeByP0

Avatar
no 2. Februar 2014 at 21:24

https://www.youtube.com/watch?v=zDK94ds334g

Der Film hier ist wirklich nicht schlecht. Und man merkt hier in der Diskussion eines: Beide Seiten werfen sich Zirkelschlüsse vor.

Und äh ja. Die Sache mit den Bauwerken auf einer Linie ist wirklich erklärungsbedürftig. Da kann man sich dann in der Diskussion natürlich lieber auf Nebenkriegsschauplätzen aufhalten – warum auch nicht, oder?

Alex: Die M-Theorie ist nicht neu – ganz im Gegenteil. Die wurde nur von Hawkins wieder aufgenommen, weil er mit den anderen Theorien in die Sackgasse lief.

Stellt euch mal vor, es würde irgendwann mal so richtig Bumm machen (Survival-Shops hier, anyone?) und unsere Zivilisation wäre über den Jordan gegangen. Einige tausend Jahre wäre hier nichts mehr zu sehen. Nur noch einige Mythen.
Und dann stellt euch die gleiche Diskussion vor wegen, keine Ahnung, irgend einem Fund aus der grauen “Vorzeit” der Jäger und Sammler hehe.

Avatar
no 2. Februar 2014 at 21:26

Ich will auf eine alte Hochkultur hinaus, falls das nicht rüberkommt in der Kürze.

So weit hergeholt? Natürlich widerspricht die dem Weltbild der Wissenschaft. Klar.

Avatar
Cyberpunk 3. Februar 2014 at 0:04

>> https://www.youtube.com/watch?v=zDK94ds334g
Der Film hier ist wirklich nicht schlecht. <<

@no

Dieser Film ist genau der Schwachsinn den Alex kritisiert.
Am Ende des Films erzählen sie dann noch was was von Klima-Wandel.
Ich frag mich, warum sie nicht noch was von "Gemeinsamen Problemen der Welt" … " lösbar nur mittels einer Weltregierung" gebracht haben.

Wer nicht ekennt was damit bezweckt, wird dem kann man nicht helfen …

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 1:52

@Cyberpunkt

Ist dir schon mal in den Sinn gekommen das Alex hier mal total falsch liegt ?

Und das sagt ein wirklich echter Alex -Fan 😉

Wenn der Film am Ende eine ideologische ,politische Aurrichtung hat dann bedeutet es nicht das alles flasch ist .

Wenn Putin mir erzählt das morgen die Sonne aufgeht weil die russische Regierung sich dafür eingesetzt hat , dann glaub ich ihn auch nicht . Aber das die Sonne aufgeht , da hat er wohl recht . So ist es mit diesen Film .

Mal ganz nett erklärt 😉

Avatar
Maybritt 3. Februar 2014 at 2:44

Euch braucht man auch nur ein paar Signal-Wörter hinwerfen und Ihr seid wieder in der NWO-Spur *Schenkelklopfer auslös*

Avatar
no 2. Februar 2014 at 21:15

Witzig, oder?

Diese Geschichte mit den gegossenen Steinen wäre mal eine wissenschaftliche Theorie. Machbar, Einfach und nicht von Stein zu unterscheiden, aber wie man an den Antworten sehen kann, wird das unreflektiert als Humbug gesehen (von den Leuten, die ja Alex genau zustimmen).

Warum genau sollte diese Art Beton Humbug sein?
Schon mal über Beton informiert? Die Römer hatten den auch schon.

Nicht nur das: Einfach mal Trasskalk googeln.

Problematisch an der Theorie finde ich dennoch, daß da einiges zu verschalen gewesen wäre (immer unterschiedlich) und die Trockenzeit ist nicht zu unterschätzen.

Avatar
Porno Pommes 2. Februar 2014 at 21:48

Überlegen wir mal was wahrscheinlicher ist:
Entweder wurden bereits vorhandene Gesteine aus der Umgebung abgebaut und genutzt, oder die haben eine Technologie entwickelt um Sandsteine, Granit etc. zu “gießen”, sprich eine Technik entwickelt die notwendigen Drücke und Temperaturen aufzubringen. Deren chemisches Wissen muss gigantisch gewesen sein…

Avatar
no 2. Februar 2014 at 22:00

@PornoPommes: Der Reply-Knopf fehlt, also dann eben so.

Drücke? Alles ok mit Dir?

Man nehme Wasser, Kalksand, etc., mansche alles lustig, stopfe es in eine Form und warte. Gigantisch – in der Tat ja. Fast schon unglaublich, gelle.

Informier’ dich mal. Hier z.B.:
https://www.youtube.com/watch?v=6X5Fn8CNFR8

So schwer ist das nicht, nicht wahr?

Avatar
JaneDoe 3. Februar 2014 at 0:57

Die Theorie wird auch im Mainstream diskutiert.
Ist also nix verbotenes oder unterdücktes…

http://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie/pyramiden_aid_120255.html

Avatar
Porno Pommes 3. Februar 2014 at 11:41

Ok zunächst zum Granit:
Das ist nämlich ein Tiefengestein das unter hohen Temperaturen und Drücken ensteht. Da ist nichts mit mischen.
Sandstein entsteht durch Diagenese, also nichts anderes was die da im Video machen. Dennoch halte ich es für wahrscheinlicher das die einfach abgebaut wurden, weil einfacher.

Avatar
no 3. Februar 2014 at 13:51

@JaneDoe: Gute Dialektik. Jetzt wird es diskutiert – gut so.

@Pommes: Die Gallerie ist aus Granit, wohl wahr. Der Rest eben nicht. Und – ganz ehrlich – wenn der Rest, der *überwiegende* Rest, einfacher gemacht werden konnte, dann ist das für mich durchaus eine Vereinfachung. Irgendwie kann ich Deiner Logik nicht wirklich folgen.

Das wäre zumindest die Logik eines Wissenschaftlers, der eben genau beweisen will, daß die Dinger von Menschen erbaut wurden.

Insofern siehst Du mich verwundert. Kann es wirklich *nur* so gewesen sein, daß die Jungs das genauso gemacht haben, wie postuliert? Oder eben nicht genauso, aber auf keinen Fall mit gegossenen Steinen? (Sandstein, that is)

Ohne Worte.

Avatar
johnny 2. Februar 2014 at 21:11

natürlich kann man auch tonnenschwere mit herkömmlichen Hebetechniken bewegen.

Allerdings ist bei den Pyramidenbauten enorm viel know-how vorhanden.
Es ist zu bezweifeln, dass alles rein nach bekannten mechanischen Regeln gebaut wurde. Wer das bezweifelt sollte sich mal mit Ed Leadskalin – Coral Castle in Florida beschäftigen. Leadskalin hat sich mit elektromagnetischen Dingen beschäftigt und tonnenschwere Steine bewegt, verbaut. Es gibt auch eine Drehtür aus Stein, die absolut exakt war, und nach Jahrzenten mit einem Kran ausgebessert wurde…
Gravitation ist manipulierbar. Leadskalin hat selbst gesagt, dass er herausgefunden hat, dass er das Geheimnis des Pyramidenbaus entdeckt hat.

Avatar
Porno Pommes 3. Februar 2014 at 23:05

Es würde die ganze Debatte enorm vereinfachen wenn sich die ganzen Pyramiden-sind-magisch Schwafler mal in ein technisches Studium quälen würden.
Aber das ist ja viel zu anstrengend, langweilig und eh alles nur Propaganda. Logik ist halt scheise, die Realität öde und die Profs sind NWO-Agenten die die freie Energie unterdrücken…

Avatar
Kreuzweis 2. Februar 2014 at 21:08

“Habe grad so einen dummen Film gesehen! Sag mal, wie war das noch mal mit den fahrenden Zigeunern? Die sind nicht jüdisch oder?”

Sie sind so “jüdisch”, wie die ganze Bibel …

Die Zigeuner, aus Indien stammend, kamen im Troß der Türkenheere nach Europa. Auf dem Balkan waren sie als “harmlose” zivile Auskundschafter von Nahrungsvorräten für das Türkenheer sehr verhaßt. Da sie stets so fürchterlich (und grundlos!) “diskriminiert” wurden, blieben und verstreuten sie sich im “alten Europa” und hielten sich erstaunlich gut.

Im Englischen nennt man die Zigeuner “gypsy”, was früher “Ägypter” hieß. Das verschlagene Völkchen hatte nämlich herausbekommen, daß man unter dem Label “Ägypter” – also als “Volk aus der Bibel” – einen gehobenen Mitleidsbonus und mehr Ansehen genoß, was beim Klauen und Begaunern recht hilfreich war. Bei uns zog es nicht irgendwann nicht mehr so und man nannte sie nach ihrer Profession “ziehende Gäuner”.

Avatar
shorty_man 2. Februar 2014 at 20:43

@asdf

ok, und wie haben sies dann gemacht, warens wirklich die alten aegypter ?

Avatar
shorty_man 2. Februar 2014 at 18:03

Laut Klitzke gibt es in der Gizeh Pyramide keine Rechten Winkel, alles folgt einer Mathematischen Ordnung, was dank moderner Laser Messtechnick nachgewiesen wurde. Klitzke geht hier sehr ins Detail, dieses Video ist auch sehr aufschlussreich das die Konventionelle Geschichtschreibung so nicht stimmen kann (http://www.youtube.com/watch?v=qnXkgxFC30s).
Es wird viel unterdrueckt (fotoverbot in den Museen und an den jeweiligen Standorten in Aegypten), Informationen gefiltert, unter verschluss gehalten. Was wohl alles in den vatikanischen geheim Archiven schlummert ?

Fazit: Die Technik ist so Perfekt, Stararchitekten zufolge bis heute unerreicht. Wir wissen weder das Alter noch den Zweck dieser Bauten, lediglich das sich vor 2-3000 jahren Leute wie Ramses sich an den Bauwerken vergangen haben und ihre Namen stümperhaft an Wände und Skulpturen einmeißeln ließen.

Cheers

Avatar
asdf 2. Februar 2014 at 19:43

“laut stararchitekten bis heute unerreicht.” das stimmt nicht.

Avatar
asdf 2. Februar 2014 at 19:53

und wenn doch, dann haben diese leute einfach keine ahnung. die sind schließlich auch nur menschen.

was mich am meisten aufregt in dieser sache ist übrigens, dass es meistens keine archäologen sind, die solche behauptungen aufstellen. also keine fachleute. und die fachleute die es tun verstricken sich dann oftmals selbst in widersprüche.

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 21:09

@asdf

Kannst du uns ein großes Bauwerk nennen aus der Neuzeit die den Pyramiden in etwa gleichkommt vom Aufwand ?

Bitte Quelle angeben !

Avatar
Toxi1965 2. Februar 2014 at 17:54

Zitat : Es finden sich überall Sägespuren von Kupfersägen.

Da hab ich mir auf die Schenkel gekloppt vor lachen und aufgehört zu lesen …

Avatar
AlexBenesch 2. Februar 2014 at 18:04

Was ist daran so witzig dass die alten Bauarbeiter mit Kupfersägen ohne Zähne und Sand mühsam gesägt hatten?

Avatar
asdf 2. Februar 2014 at 19:51

zugegeben, das klingt erstmal weit hergeholt, aber was wenn sie bereits bronzelegierungen hatten? genauso hätten die mit kupfermeisseln arbeiten können oder aber mit einer technik, die heute keiner mehr kennt, die aber nichts mit voodoo oder ausserirdischen zu tun haben muss? das forgottentechnologyvideo zeigt doch sehr gut, was alles möglich ist.

vielleicht haben sie löcher reichgebohrt und in diese löcher dann trockene holzstämme gepackt. danach haben sie diese dann mit wasser zum aufquellen gebracht. uralte technik, aber sehr wirksam.

wirklich ziemlich albern sich an einem vielleicht unbedarften satz aufzuhängen. insgesamt ein sehr schöner artikel alex.

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 1:09

@Alex Benesch

Ich stelle dir das Material , du bekommst von mir ne dufte Kupfersäge , sagen wir so 1200mm lang und 3mm stärke und Sand . Dann geb ich dir einen ganz normalen Felsgestein . Granit hätte ich auch noch zu bieten ,aber wir wollen nicht gemein sein .
Dann säge mir mal 500mm mal 500mm mit der Kupfersäge durch 😉

Sorry Alex ich muß so lachen…aber der war echt gut 🙂

Aber sonst machst du eine klasse Arbeit , das will ich ganz dick unterstreichen .

Avatar
AlexBenesch 3. Februar 2014 at 8:01

Menschen haben Steine lange so bearbeitet. Die ganzen archäologischen Funde weltweit die das bestätigen, wurden nicht von Illuminati-Echsen als falsche Spuren ausgelegt, weißt du? Ist schon bizarr, wie diese Filmchen und Bücher sich immer dumm stellen und dann “schlussfolgern” dass es sich um etwas “Unerklärliches” halten müsse das man sofort mit Aliens und Zauberei erklärt.

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 10:36

@Alexm Benesch

Alex erst mal eine Entschuldigung das ich mich lustig gemacht habhe . Das war jetzt nicht nett von mir .

Du, ich weiss es nicht wie die das gemacht haben ,Es sit keine Schande zuzugeben das man etwas nicht weiss .

Klar kann man möglichkeiten ansprechen , …man kann ja alles mal drüb er reden. Aber zu behaupten es war so…puuuh …da halte ich mich fern von .

Und ich bin auch kein Alien und Illumintie Fan, denn die waren es bestimmt auch nicht .

Die Pyramiden gibt es ( nicht nur die ) und sie wurden erbaut .Wie sie das gemacht haben , keine Ahnung Es ist ein echtes Rätsel !!

Avatar
Porno Pommes 3. Februar 2014 at 11:47

Mensch ihr Pappnasen.
Sand besteht zum Großteil aus Quarz, mit einer Härte von 7 auf der Mohschen Skala.
Sandstein besteht auch aus Quarz, Glimmer, Feldpsat etc. jedoch auch mit Kalk als Bindemittel. Kalk hat eine Härte von 2-4.
Heißt wenn man Quarz die ganze Zeit darüber reibt dann kann man sehr wohl Kalk durchtrennen, heißt das Bindemittel der Sandsteine.
Da reichen Kupfersägen völlig aus! Wobei Säge eigentlich nicht korrekt ist, dass waren einfach nur Kupferstäbe…

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 12:20

@Porno Pommes

Gleich der erste Satz erzählt Bände über einen auf welchen niveau man ist.

Zitat : Mensch ihr Pappnasen.

Das man mit Sand Sandstein oder sogar Granit bearbeiten kann bestreitet ja auch keiner . Also in form von glätten und polieren oder schleifen .

Avatar
Porno Pommes 3. Februar 2014 at 12:28

Hast du Crack geraucht?
Genau dein erster Kommentar sagt doch klar aus, dass du die Kupfersägen bestreitest. Und dann sagst du selber, dass man mit Sand sehr whol schliefen kann? Wo ist deine Logik, wenn mans schleifen kann kann man sich auch durchsägen damit.

Avatar
Toxi1965 3. Februar 2014 at 15:58

@Porno Pommes

Sag mal ist das nicht langsam peinlich ?

Mit Schleifpapier kann man Oberflächen bearbeiten, aber niemnd kommt auf die Idee ein Stück Stahl oder Stein damit zu zersägen .

Im Formenbau nimmt man Kupfer,Messing oder auch Holz mit Schleif- bzw. Poliermittel .

Klar kann man theoretisch mit einer Kupfersäge ein Block Stein zersägen , ich kann ihn auch durch lutschen . Man brauch nur viel,viel,viel Zeit dafür 😉

Avatar
Ingo 3. Februar 2014 at 16:07

Nein Leute, ich glaube die haben diese großen Steine wirklich so zur Pyramidenform geleckt 😉
(mit der Zunge)

Avatar
Porno Pommes 3. Februar 2014 at 21:31

Hör mir auf mit deiner Scheise.
Man kann Sand/Kalkstein mit Kupfersägen und Wüstensand wunderbar durchtrennen. Die Technik ist uralt, du willst hier aber irgendeine Schrott-Theorie verkaufen, weil dir die Wahrheit zu langweilig ist. Und als ob es für die Pharaonen ein Problem war ihre Arbeiter mal eben zehn Jahre lang Steinblöcke sägen zu lassen.
Das sind einfach nur beschissene Pyramiden aus Steinen die es in der beschissenen Umgebung gab. Die konnten auch Obelisken fertigen und aufrichten oder waren da etwa auch Aliens am Werke?
Schau dir andere Bauwerke der Chinesen, Griechen oder Perser an. Da behauptet komischerweise niemand das es übernatürliche Hilfe und sagenhafte Technik gab.

Hier werden echt nur komplizierte Antworten gesucht, genauso wie jede verdammte Freie-Energie-Theorie bejubelt wird, wobei es immer erst wahrscheinlicher ist, dass die Typen alle bescheisen.

Avatar
Toxi1965 4. Februar 2014 at 1:28

@Pommes

Ich hab mich in die Ecke geschmissen vor lachen gerade…du bist echt süss ..lach

10 Jahre dran rumgesägt …. du hast einen klasse Humor 🙂 🙂 🙂

Weil die soviel Zeit hatten , nicht wahr 😉

Avatar
Toxi1965 4. Februar 2014 at 1:49

@Pommes

Ich hab gerade einen Clown gegessen … sorry

Was hälst du von der Theorie das die Pyramiden durch Zufall entstanden sind . Wir wissen doch alle das der Kosmos Millarden Jahre alt ist da kann sowas durch aus durch Zufall entstehen . Was sit schon so eine kleine nette Pyramide gegen eine lebene Zelle .

Du , Hitze und Sand da kann Glas entstehen . Dann liegen bestimmt irgend welche Colaflaschen im Sand rum und irgend jemand denkt…booaah, das ist ja geil da ist ja noch Pfand drauf 🙂

Avatar
Ingo 2. Februar 2014 at 17:41

Sandsteine “gegossen”? Dann wohl doch lieber in Form geleckt^^

Avatar
EuroTanic 2. Februar 2014 at 16:36

Der heutige “Durchschnittsmensch” weiss heute von grundlegenden Dingen weniger als die Menschen früher. Eure Nachbarn wissen vielleicht wie man einen DVD Recorder programmiert, aber nicht mehr wie man einen Flaschenzug baut und benutzt. Für diese “Durchschnittsmenschen” ist alles unerklärlich, fantastisch und ausserirdisch, was sie nicht begreifen. Weil sie sich ja als die “Krone der Schöpfung empfinden. Dabei sind sie einfach nur uninformiert und ungebildet.

Avatar
M. Manie 2. Februar 2014 at 16:33

Alles schön und gut… und dazu Hawking & Co.? Wer aber ernsthaft bspw. so’n Zeug wie ‘Urknall aus dem Nichts’ für bare Münze bzw. Wissenschaft hält, sollte sich mal besser bedeckt halten.

Nichts gibt’s nicht! – Allein der Sprachbegriff sagt schon alles. Und wo eine Wirkung ist, ist eben WAS und auf keinen Fall nichts.

Auch das ist purer Glaube bzw. Alchimie! Leute wie Hawking betreiben derlei allzu fleißig und ‘beredt’.

Avatar
asdf 2. Februar 2014 at 19:37

Jemand hat hier in den Kommentaren geschrieben, dass die meisten Menschen einfach unglaublich ungebildet sind und deswegen überall Magie und höhere Mächte vermuten. Das trifft definitiv zu. Auch auf dich.

In der seriösen Wissenschaft geht man nicht davon aus, dass vor dem Urknall nichts da war. Man sagt wenn überhaupt, man weiß nicht was davor war. Aber wirklich ein netter Versuch hier wieder echte Wissenschaft als unseriöse Pseudowissenschaft zu stigmatisieren. Ich kann nur allen empfehlen: Studiert bitte einmal eine beliebige naturwissenschaftliche Disziplin, damit ihr wenigstens im Ansatz ein Verständnis dafür bekommt, wie wissenschaftliche Arbeit und Methodik überhaupt funktioniert.

Es zeigt mir vor allem aber, dass du dich mit der Urknalltheorie im besten Fall über Youtubedokus beschäftigt hast. Praktisch hast du einfach keine Ahnung.

Es gibt viele Theorien dazu wie das Universum entstanden ist. Was es nicht gibt ist die eine Erklärung. Eine zum Beispiel geht davon aus, dass vor dem Urknall sämtliche Teilchen auf einen eindimensionalen Punkt konzentriert war. Eine andere geht davon aus, dass vor dem Urknall die Zeit rückwärts verlief. Warum das so gewesen sein soll, dazu gibt es ebenfalls viele Spekulationen. Das Ganze ist in erster Linie ein Versuch das Universum zu erklären. Wie in der Wissenschaft üblich ist die plausibelste Erklärung gültig, bis man eine bessere findet.

So funktioniert Wissenschaft: Du stellst eine These auf und falsifizierst sie. Dann passt du die These an und wieder falsifizierst du sie und so weiter, bis es irgendwann passt. Langsamer Erkenntnisgewinn. Das unterscheidet die Wissenschaft von esoterischen kulten. Zugegeben, auch in der Wissenschaft gibt es Menschen, die ziemlich durchgeknallte Sektenfreaks sind. Das heisst aber nicht, dass wissenschaftliche Methodik deswegen Müll ist, sondern nur, dass es auch da bekloppte gibt.

Hawking will meines Erachtens vorallem die öffentliche Debatte vorrantreiben.

Avatar
Soma 2. Februar 2014 at 16:30

Die größten Rätselknacker sind die Ingenieure…
Nicht die Esoteriker.

Aber die bewiesenermaßene Existenz brillanter Reptilianer, die hervoragend Mendelsohn spielen, konnte bis heute noch nicht debunked werden. 🙂

Eie reptilianische Augenweide, welch rührseeliger Anblick:
https://www.youtube.com/watch?v=PegVmVRGBi0

Avatar
Ingo 2. Februar 2014 at 17:46

Habe grad so einen dummen Film gesehen! Sag mal, wie war das noch mal mit den fahrenden Zigeunern? Die sind nicht jüdisch oder?

Avatar
Soma 2. Februar 2014 at 17:48

Deren Ursprung liegt in Indien…

Avatar
Maximus Cynikus 2. Februar 2014 at 15:48

Alex! dein neuer Slogan?!! XD
….wieso weshalb -WARUM-?

Avatar
6e75 2. Februar 2014 at 15:41

Als Maurer wäre ich bei denen gerne in die Lehre gegangen…^^

Avatar
Porno Pommes 2. Februar 2014 at 15:31

Abstand sollte man davon halten.

Avatar
6e75 2. Februar 2014 at 15:16

Was den Pyramidenbau angeht, bin ich bis heute noch der festen Überzeugung, dass dafür eine Menge Sklaven herhalten mussten.

Was besonders Einflüsse von Außerirdischen angeht bei z.b. Bauten, bin ich mir ziemlich sicher, dass es eine Spezies diese selbst schaffen muss.

Gibt ja selbst mehrere Theorien, wie sich Menschen verhalten würden, selbst die vorige, die des sich nicht Einmischens, ist ja auch eine.

Oder vorher auslöschen und ausbeuten, versklaven und ausbeuten.^^

Eigentlich müsste ich meine Aussage revidieren…
Wir bauen heute immer noch “Pyramiden”, große mächtige Bauwerke die die Zeit überdauern, oder nach dem einem Atomkrieg, den “neuen” Zivilisationen als “Alte Götter” dienen.

Wenn man sich heute einmal die Gescheiterten Großprojekte ansieht, mag man ev. wirklich denken, dass da damals Außerirdische am Werk waren…

Das es sich heute vermehrt um fehlerhafte Architektur handelt, sowie auch eine Menge Gier und Korruption vieles zu nichte machte, mag ja fast blasphemisch klingen, ist aber leider real.

Und da in längst vergangenen Zeiten alles während der Sklaverei besser geklappt hat, Leuten uns die Eliten der Welt, die “neue” – “alte” Zeit ein.

In unserer Abendländischen Vergangenheit, hatte es schließlich auch “Gut”* funktioniert zwischen Adel und Religion.

Zu den erfolgreichen Sekten, mit Psychologischen Tricks gehören heute die Scientologen, dessen Einfluss man denke ich nicht unterschätzen sollte.

Mir ist klar das vieles, was darüber zu finden ist, sich nach hanebüchenen Schwachsinn anhört, aber das System dort hatte sich auch weiterentwickelt.

Beim Spiel, geht es dort auch nur um Macht und Einfluss, besonders um den Einfluss auf das denken der Mitglieder, die dies wiederum, wenn sie in der Öffentlichkeit stehen, nach außen transportieren.

Vergleicht man die Sekte mit PR einer Firma, sind sie dennoch sehr erfolgreich.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wenn erst die Klassischen Glaubensmodelle Obsolet werden, die erfolgreichste und engagierteste Sekte, ihren Platz “neben” der Elite findet. Ein Glaubensmodell ist ja dennoch in der Gesellschaft vorhanden, nur im Falle nicht besetzt.
Zur Verhaltenssteuerung ist so etwas, für die Mächtigsten der Welt immer noch nützlich.

Es gibt ja auch heute einen erheblichen Anteil Menschen, die sich nicht ihr Seelenheil in der Einkaufspassage kaufen können oder wollen. Um solche dann in der Bahn zu halten, muss es nützliche Sektenmodelle geben.

Alleine Menschen aus solchen wieder zu befreien, ist ja fast schon wie eine Gesellschaftliche “Heilslehre”, die jedes auch noch so banale Gesellschaftsmodell wieder aufwertet.

Avatar
shorty_man 2. Februar 2014 at 15:08

Fakt ist daß bei jedem Fund bzgl. Pyramiden, Pharaonen stets Leute vom Vatikan vor Ort sind und quasi Exklusiv entscheiden was wird veröffentlicht und was nicht, dies wurde mehrfach von Aegyptologen etc geaeussert.

Welches Interesse besteht darin die Funde zu ” Filtern “ ?

Avatar
6e75 2. Februar 2014 at 15:39

Naja, die Abendländischen Religionen basieren nun mal auf dem vergangenen. Wäre ja schlimm wenn man dauernd etwas umschreiben müsste…

Die Geschichte besteht nun mal aus Lügen, Vertuschung und Andeutungen.

Na und wenn man erst mal weiß das in den Alten Kulturen gemordet, gefoltert, versklavt, vergewaltigt und Inzest getrieben wurde, versteht man ev. etwas zu gut die “Mächtigen” der Welt, was ihnen quasi die “Macht” rauben kann.

In der Menschheitsgeschichte haben sich halt die “Falschen” aber gut funktionierenden Methoden durchgesetzt. Besonders was die Kontrolle einer großen Masse von Menschen angeht.

Avatar
Jefferson 2. Februar 2014 at 14:37

“Der Palast des rumänischen Diktators Ceaucescu … (er ist das größte Gebäuse Europas)”

Ah, jetzt wissen wir wohin die EU-Kommission demnächst standesgemäß umziehen wird.

Avatar
6e75 2. Februar 2014 at 15:43

Oder es wird ein neuer Tempel gebaut noch größer und prachtvoller.^^

Avatar
Jefferson 2. Februar 2014 at 17:24

Du hast recht.

Hab grad gelesen dass die Kommission leider doch nicht im Ceaucescu-Palast wohnen kann, weil der ja Diktator war. Das Gebäude ist also historisch vorbelastet bla bla usw.

Lösung: Die Kommission baut sich also ein neues Gebäude, das DOPPELT so groß ist. Schäuble hat für die Finanzierung schon grünes Licht gegeben.

Bilderberg 2014 wird aber im Ceaucescu-Palast laufen.

Avatar
Jefferson 2. Februar 2014 at 20:10

Der Ceuacescu-Palast hat 3,3 Mrd. Dollar gekostet, was damals 40% des rumänischen BIP waren. Man gönnt sich ja sonst nichts und der Staat ist bekanntlich heilig.

Es war ein Götzenbild für Personenkult und Staatsreligion. Ceaucescu selbst war ja der selbsternannte Staats-Gott.

Und dann hat ihn sein Staatsapparat selber gefressen:
http://www.youtube.com/watch?v=9P-JrjCRkhI

Ich glaube, Ceaucescus Prozess & Hinrichtung haben weniger als 3,3 Mrd. Dollar gekostet.

Krankes Personal in Führungspositionen kommt Unternehmen, Nationen und Gesellschaften ziemlich teuer.

Avatar
Mephistopheles 2. Februar 2014 at 14:01

Empfehlen kann ich die Beiträge von Axel Klitzke (Wissen in Stein), Klaus Dona, Heinrich Kruparz und von Däniken. Herangeführt wurde ich an das Thema (im Jahr 2007) durch die Bücher von Robert Charroux (Phantastische Vergangenheit), die von den staatlichen Büchereien für ein Euro zu haben waren. Als 14jähriger hatte ich auch nicht viel übrig für die Bücher von Dänikens, die mein Freund las. Außer Fußball gab es keine „göttliche“ Beschäftigung. Heute sehe ich das völlig anders!

Avatar
Tedd 2. Februar 2014 at 14:00

Jedem das Seine.

Die Informationen, die ich bisher über die Pyramiden erfahren habe, lassen jedenfalls den Schluss zu, dass die Ägypter wesentlicher intelligenter und fähiger sein müssen, als öffentlich anerkannt. Und es für viele Funde, keine “einfache” Erklärung gibt. Siehe Doku:
http://www.youtube.com/watch?v=2kb_t1ISA_s

Dass man die Theorien von u.A. Stephen Hawkings im Gegensatz dazu, so gern akzeptiert, obwohl es sich im Wesentlichen um mathematische Modelle bzw. abstrakte Denkkonstrukte handelt, bleibt mir schleierhaft. Die sogenannte Urknalltheorie ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie man aus fehlerhaften Definitionen und Fehlschlüssen ein unhinterfragtes Weltbild erschaffen kann.
https://www.youtube.com/watch?v=R_KxpwUyKNI

Wenn es um Ersatzreligionen geht, würde mir als erstes die CO2 Klimalügenreligion einfallen und nicht Hobbyarchäologen, die nicht mal Schaden anrichten. Das Wissen bzw. Fakten heutzutage aktiv unterdrückt werden, sollte nicht zur Disposition stehen.

Avatar
JaneDoe 2. Februar 2014 at 16:10

Ägyptische Baumeister waren offensichtlich fähiger und genialer als DIR bekannt.
Nur weil es keine “einfache Erklärung” gibt, heißt das noch lange nicht, dass irgendeine Magie oder Außerirdische am Werk waren.

Wow, ich brauch wirklich nur dieses Youtube-Ich-erklär-dir-das-Universum-Video gucken um mich klüger zu fühlen als Einstein, Hawking und Michio Kaku zusammen??

Oh man, Alex hat noch viel zu tun, wenn er seinen Lesern die Naivität austreiben will.

Avatar
Tedd 2. Februar 2014 at 16:30

Du tätest gut daran dir “deine” Meinung nicht nur von einer Autorität abzuholen, sondern selbst deinen Verstand zu gebrauchen. Hast du dir überhaupt die Videos angesehen? Hast du die Argumentationen verfolgt?

“Oh man, Alex hat noch viel zu tun, wenn er seinen Lesern die Naivität austreiben will.”
Ja, bei dir gibt es noch viel zu tun…

Avatar
asdf 2. Februar 2014 at 19:17

Sagmal Tedd, dir ist schon klar, dass alles in dem Artikel deine Argumente widerlegt? Bitte studiere mal Physik, Maschinenbau oder Bauingenieurswesen und dann reden wir weiter.

Avatar
Tedd 2. Februar 2014 at 21:08

@asdf

“Sagmal Tedd, dir ist schon klar, dass alles in dem Artikel deine Argumente widerlegt?”

Nein, das ist mir nicht klar, weil es meine Argumente nicht widerlegt und es kann dir auch nicht klar sein, weil du meine Argumente nicht einmal kennst!

Du solltet nicht vergessen, dass es diese “debunked” videos auch zum 11/9 gibt, wie geht das? Na ganz einfach, man greift sich einige Elemente heraus und bastelt um diese andere Erklärungen. Für manche reicht das dann aus…

Wenn du dir, die Mühe machen würdest dir ein 30min video anzusehen, um überhaupt meine argumente kennen zu lernen und nicht vorab zuurteilen, wäre ich dir sehr dankbar. Sonst ist jede weiter Dikussion mit dir gegenstandslos.

Avatar
asdf 3. Februar 2014 at 0:42

“Du solltet nicht vergessen, dass es diese videos zum thema Pyramiden gibt. Wie geht das? Na ganz einfach, man greift sich einige Elemente heraus und bastelt um diese andere Erklärungen. Für manche reicht das dann aus…”

Solche Taschenspielertricks kann ich auch. Dummerweise ist das genau die Masche auf die du reinfällst. Ich habe mir deine Videos angeguckt. Nichts davon ist belegbar.

Das ist alles nur geschwafel. Den Rotz von Freunde der Wahrheit kannst du eh in die Tonne kicken. Das ist alles unwissenschaftlciher Müll. Aber bleibt ruhig ungebildet und häng den ganzen Tag vor Youtube und guck dir ufo/pyramiden/esozeugs an, während du hier und warscheinlich auch anderswo totalen müll in die Comments packst. Viel Spass. Ich werd dich nicht aufhalten. ich hab nämlich besseres zu tun. zu dumm, dass ich mir die beiden youtubevideos doch tatsächlich gegeben habe. erkenntnisgewinn = 0. alles schon mal da gewesen, alles schon widerlegt.

Du weisst nämlich eins nicht: ich bin diesem ganzen zeug vor ein paar jahren auch aufgesessen und dann habe ich mich mal richtig mit den naturwissenschaften angefangen zu beschäftigen. also physik, chemie, elektrotechnik, etcpp dabei ist dann noch ein nettes ingenieursstudium bei rumgekommen, weil ich gemerkt habe, dass mich das ganze echt interessiert und ich mich darauf dann an einer hochschule einschrieb. würd ich dir auch mal empfehlen. ist sehr erhellend und wirklich einer herausforderung.

schlimm finde ich, dass dir die widersprüche in diesen videos nicht auffallen. aber ganz ehrlich, ich bins leid. ich könnte dir alle widersprüche aufzeigen und trotzdem würdest du mir nicht glauben. von daher beende ich diese wenig fruchtbare diskussion nun von meiner seite. es ist mir einfach zu dumm mit dir.

Avatar
McFly 3. Februar 2014 at 8:34

Im Bezug auf die Urknall Theorie geht es darum Alternativen aufzuzeigen und nicht darum klüger als der Rest der Welt zu wirken. Jedes Märchen das man aufgetischt bekommt unreflektiert zu Glauben macht keinen Sinn. Die Theorie vom Universum ohne Urknall kommt ohne dunkle Materie, ohne dunkle Masse und ohne schwarze Löcher aus. Die Zukunft wird dann zeigen was Fakt oder Fiktion ist.

http://www.viaveto.de/plasmaverse.html

Avatar
Tedd 3. Februar 2014 at 14:44

Ich rechne es dir jedenfalls hoch an, dass du dir Videos angesehen hast.

Es ist nicht so, als dass ich den Inhalt beider noch komplett im Kopf hätte, aber soweit ich mich erinnere waren bspw. die symetrisch, unregelmäßig und extrem passgenauen Steine sehr real und gab es dort nicht auch dieses sehr präzise gearbeitete Gesicht?
Ich nehme nicht alles für bare Münze, aber gewöhnlich glaube ich meinen Augen.
Sollten die Bilder gefälscht sein hättest du natürlich recht, aber würde ich jedem Machwerk immer derart kritisch begegnen, könnte ich absolut nichts mehr “glauben”.

Es würde mir reichen, wenn du mir stellvertretend für alle Widersprüche, einfach nur Erklärungen für diese zwei Taschenspielertricks? liefern könntest.

Avatar
JaneDoe 2. Februar 2014 at 23:16

Ja Tedd, leider habe ich mir die Videos angesehen.
Pure Zeitverschwendung. Wenn das all deine “Argumente” sind, dann lohnt sich eine weitere Diskussion nicht.

Ich kenne keinen Physiker der klar definieren kann was Raum, Zeit, Energie und Materie ist. Echte Physiker versuchen diese Dinge mit ihren Mitteln möglichst präzise beschreiben, nicht mehr – nicht weniger. So funktioniert Wissenschaft.

Dein Video hat mit Wissenschaft nichts zu tun.

Avatar
Tedd 3. Februar 2014 at 14:52

“Ich kenne keinen Physiker der klar definieren kann was Raum, Zeit, Energie und Materie ist. Echte Physiker versuchen diese Dinge mit ihren Mitteln möglichst präzise beschreiben, nicht mehr – nicht weniger. So funktioniert Wissenschaft. ”

Ohne Definitionen funktioniert gar nichts. Seriöse Wissenschaft erst recht nicht. Wie will ein Phsiker bspw. die Masse eines Körpers bestimmen, wenn das Kg nicht einheitlich definiert ist? Oder Entfernungen messen?

Probiere es einfach mal aus. Ohne Definitionen geht nichts, das wird dir sogar Wikipedia sagen….

Avatar
Ingo 2. Februar 2014 at 12:50

Mir hat mal jemand gesagt, die Menschen früher hätten die Gizeh Pyramide aus den Sandstein geleckt^^

Comments are closed.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz