china-ressourcen-640

Michael Snyder (Economic Collapse)

Finanzinstitutionen weltweit warnen, dass es einen Mega-Default am 31. Januar bei einem sehr bekannten Investmentprodukt in China geben könnte. Es heißt, dies könnte einen Kollaps das gesamte System der Schattenbanken in China zur Folge haben, einen extremen Anstieg der Zinssätze und ein Absacken der Kreditvergabe.

In anderen Worten könnte es ein “Lehman Brothers Moment” für den asiatischen Raum sein. Und da das globale Finanzsystem mehr denn je verbunden ist, wären dies schlechte Nachrichten für die Vereinigten Staaten. Seit dem Kollaps von Lehman Brothers 2008 ist das Niveau privater inländischer Kredite von 9 Billionen $ auf frappierende 23 Billionen $ gestiegen. Viel von diesem „Hot Money“ floss in Aktien, Bonds und Immobilien in den USA.

Was wird wohl passieren wenn diese Blase platzt?

All diese Schulden haben ein gewaltiges Wirtschaftswachstum in China angetrieben, aber nun begreift eine Vielzahl an chinesischen Firmen, worauf sie sie eingelassen haben. Es wird geschätzt, dass chinesische Firmen alleine in diesem Jahr umgerechnet eine Billion Dollar in Zinszahlungen leichten müssen, mehr als das Doppelte das die US-Regierung 2014 an Zinsen zahlen muss. In den vergangenen Jahren wurden die amerikanische Federal Reserve, die Zentralbank Japans, die Europäische Zentralbank und die Bank of England kritisiert für die übermäßige Vermehrung der Geldmenge. Aber die Wahrheit ist, dass die Chinesen mehr Geld drucken als alle anderen Zentralbanken zusammen. Wie der Telegraph betonte, haben die Chinesen praktisch „das gesamte US-Bankensystem in fünf Jahren kopiert.“

Das Verhältnis von Schulden zum Bruttosozialprodukt ist um 75 Prozentpunkte gestiegen auf 200% des BSP, im Vergleich mit 40 Prozentpunkten in den USA innerhalb von fünf Jahren vor der Subprime-Blase oder in Japan vor dem Platzen der Nikkei-Blase 1990.

Reuters berichtet unter Verweis auf chinesische Medien, dass am 31. Januar Investoren nicht ausbezahlt werden könnten bei einem 500-Millionen-Dollar-Finanzprodukt.  Wenn das Vertrauen in private und staatliche chinesische Banken erschüttert ist, könnte das erhebliche Folgen für das gesamte Finanzsystem haben. Forbes erklärt wieso:

Chinas Wachstum seit Ende 2008 war angewiesen auf ultra-lockere Kredite, die zeurst durch Staatsbanken liefen, wie die ICBC und die Construction Bank, und dann durch die WMPs, die es den Staatsbanken erlaubten, Kreditrisiko zu vermeiden.

Gibt es eine Unterbrechung im Cashflow von Investoren an zwielichtige Krditnehmer durch WMPs, würde dies resultieren in enorm erhöhten Zinsraten und/oder in einem Absacken von verfügbarem Kredit. Insgesamt ist die Geldmenge M2 in China um über 1000% gestiegen seit 1999. Das ist völlig verrückt.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der Verlauf der Tesla-Aktie und der Autobranche ist unmöglich vorherzusehen

AlexBenesch

Chef der Eurogruppe: Enteignung von Bankkonten eine „Schablone für EU“

AlexBenesch

Zypern-Rettung: 6 Kardinalfehler der Eurokraten

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz