Bonn – 09.10.13 (Recentr) Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat nun allem Anschein nach die Möglichkeit, das Multimillionenprojekt namens “Königreich Deutschland” des umtriebigen Wittenbergers Peter Fitzek zu beenden. Das Pressebüro der BaFin teilte uns mit, dass man zwar im laufenden Verfahren zu einem Zeitablauf der nächsten Schritte keine spezifischen Angaben machen kann, nichtsdestotrotz ließ man uns wissen:

Allgemein gesprochen hat die BaFin die Möglichkeit, einer Zwangsgeldfestsetzung eine Mahnung und dann die Vollstreckung folgen zu lassen.

Dies würde bedeuten, dass nun nach Ablauf der Zahlungsfrist für die Zwangsgeldfestsetzung von 900.000€ plus Gebühren eine Mahnung und ggf. vielleicht eine zweite versendet wird. Falls Fitzek nicht den weiteren Aufforderungen zur Einstellung diverser Versicherungskassen und zur Lieferung von Datenmaterial nachgekommen ist, müsste die BaFin wohl ihre angekündigten weiteren Zwangsgelder zusammenaddieren und diese Forderung ebenfalls versenden.

Innerhalb von Wochen, so die Theorie, würde die Vollstreckung kommen. Angekündigt wurden auch immer wieder diverse Anklagen wegen Verstößen gegen geltende Gesetze im Hinblick auf das Banken- und Versicherungsgeschäft. In diesem Jahr gab es bereits eine Durchsuchung der Grundstücke und Räumlichkeiten von Fitzeks Organisationen.

In einem Fernsehbeitrag mutmaßte ein ehemaliger Unterstützer, dass Fitzek sich möglicherweise rechtzeitig ins Ausland absetzen wird, wie etwa Südamerika. Dies könnte sich jedoch auf Grund der Ausreise- und Einreisebestimmungen, insbesondere wegen einem notwendigen gültigen Reisepass der Bundesrepublik Deutschland, als unmöglich erweisen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Neue desaströse eidesstattliche Aussagen von Jones, Dew und Watson im Sandy Hook Fall

AlexBenesch

Oberste US-Richterin Ginsburg gestorben, Republicans könnten dritten Richter in vier Jahren auf Lebenszeit entsenden

AlexBenesch

Extinction Rebellion könnte als kriminelle Organisation klassifiziert werden

AlexBenesch

6 comments

Avatar
V8?V12! 23. Februar 2014 at 19:02

“insbesondere wegen einem notwendigen gültigen Reisepass der Bundesrepublik Deutschland, als unmöglich erweisen.”

Nun ja, man verliert schon mal alle seine Papiere, findet sie wieder und hat dann zwei echte Dokumente. Eins zum Abgeben und eins zum Reisen. Ausreisen aus Deutschland würde ich allerdings nicht durch Zoll und Flughafen. Ist wie mit dem zweiten Führerschein. Enthält nur die Daten anhand derer die Polizei die Gültigkeit prüft. Mit dem Auto nach Portugal weiter mindestens und dann von dort weiter. Solange noch kein Haftbefehl existiert.

Reply
Avatar
Prohumani 30. Oktober 2013 at 23:08

ich beobachte das geschehen schon eine weile und bin gespannt wie peter f und der verein sich durchsetzen. ich finde einige dinge wirklich klasse. vor allem das aufbegehren! und diese insellösungen sind doch mal gut. genau das gegenteil, was die nwo sich wünscht. also ich bin da neutral bis positiv gestimmt was das den verein angeht. klasse.

Reply
Avatar
rofl 19. Oktober 2013 at 3:31

“ließ man uns wissen”… alex, du weißt doch wie das ankommt bei leuten die du über psychologie aufgeklärt hast, und wir wissen, dass du alleine am telefon warst…

@aristokraten-double P.F.

laut BILD sollst du drei Monate in den Knast …. selbst Mollath hatte man aber in die Klappa gesteckt!

Reply
Avatar
asdf 11. Oktober 2013 at 4:20

jetzt stellt euch mal vor…. der hat einen gültigen ausweis! 😀 das wärs doch 😀

Reply
Avatar
Unbeugsam 10. Oktober 2013 at 10:46

Oooouuuuhh man ist der bekloppt… Ich stelle mir grade vor wie sein gesicht die Farbe wechselt wenn sie ihn mach einem ECHTEN Reisepass fragen… :))
Lustiger Typ der Fitzek!

Reply
Avatar
Niko 9. Oktober 2013 at 10:43

Haha , der letzte Satz ist irgendwie so urkomisch , wenn er dann am Flughafen steht und mit seinem komischen Reichsausweiß festgehalten wird…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung im Recentr Shop bis 27.09.2020!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen. Brandneue Sachen von

5.11 Tactical und Helikon-Tex!